Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Angelika D.

E-M1 + Beroflex 500 mm (Altlinse)

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe eine E-M1 Mark I und mir ein Beroflex 500 mm gekauft.

Was brauche ich da für einen Adapter? Welchen nutzt Ihr?

Vielen Dank schon mal.

Liebe Grüße

Angelika


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Angelika,

wenn das Objektiv ein Gewinde oder T2 Anschluss hat, dann einen entspr. Adapter zu mft.

Wenn es bereits einen mit Bajonett, z.B. Nik/Can/minolta hat dann davon zu mft. Ich hab ein Ähnliches, da war Nikon dran und den Adapter hatte ich schon

Gruss Bernd


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Angelika,

schau Dir mal meinen Link an. Habe mir vor einigen Wochen dort einen Adapter M42 an mft gekauft . Bin zufrieden. Hoffe ich konnte Dir weiter helfen und viel Freude mit dem Objektiv.

http://www.enjoyyourcamera.com/Objektivadapter/Adapter-an-Micro-Four-Thirds:::197_361.html

Gruß

Jürgen


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DAnke Dir, ich weiß aber nun trotzdem noch nicht, was ich für einen Adapter brauche ;-)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Angelika,

aus dem Foto kann man nicht ersehen, was denn nun für ein Gewinde vorhanden ist bzw. welchen Adapter Du nun benötigst.

Soweit ich mich erinnere, war das Beroflex 500 8.0, die "Wundertüte", zumeist mit einem T2-Anschluss ausgerüstet. Es muss aber auch welche mit dem M42-Anschluss gegeben haben. Da wird Dir nichts weiter übrig bleiben als selber auszumessen:

T2-Anschlussgewinde: https://de.wikipedia.org/wiki/T2-Anschluss

M42-Anschlussgewinde: https://de.wikipedia.org/wiki/M42_(Objektivanschluss)

(Hinweis: Der zweite Link funktioniert nicht vollständig - bitte bei der sich öffnenden Übersicht auf "M42 (Objektivanschluss)" klicken!)

Viele Grüße

Wolfgang


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Wolfgang,

vielen Dank für Deine Mühe.

Wenn es nur diese 2 Anschlüsse gibt, kann es nur ein T2-Anschluss sein. Ein M42-Anschluss passt nicht. Das habe ich gerade ausprobiert.

Nun noch die Frage, welcher Adapter. Ich bin da ziemlich unsicher, welcher von denen passt.

1.

T2 Adapter für Olympus 4/3

https://www.amazon.de/D%C3%96RR-T2-Adapter-f%C3%BCr-Micro/dp/B000NWM60M/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1489074152&sr=8-1&keywords=D%C3%96RR%2BT2%2BAdapter%2Bf%C3%BCr%2BOM%2BMicro%2B4%2F3&th=1

oder

2.

T2 Adapter für OM Micro 4/3

https://www.amazon.de/gp/product/B007ERDBDU/ref=oh_aui_detailpage_o08_s00?ie=UTF8&psc=1

Alternativ wäre dann noch dieser Adapter

3. T2-Objektiv - Four Thirds Adapter (z.B. Olympus/Panasonic)

http://www.enjoyyourcamera.com/Objektivadapter/Adapter-an-Four-Thirds/T2-Objektiv-Four-Thirds-Adapter-z-B-Olympus-Panasonic::526.html

4. T2-Objektiv - Micro Four Thirds Adapter Kiwifotos

http://www.enjoyyourcamera.com/Objektivadapter/T2-Adapter/T2-Objektiv-Micro-Four-Thirds-Adapter-Kiwifotos::3742.html

Vielen Dank schon mal.

Liebe Grüße

Angelika


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Außendurchmesser ist bei beiden 42mm, das M42 hat 1mm Steigung und das feinere T2 nur 0,75mm


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der 2. und der 4. sollten passen, da für "Micro 4/3" bzw "Micro Four Thirds"!

Die anderen beiden sind für "Olympus 4/3" bzw. "Four Thirds", das sind die älteren Spiegelreflexsysteme in dem Format, die gehen nur mit einem weiteren Adapter an die neueren Kameras!

Hoffe, das hilft Dir weiter

Klaus


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht nach Minolta aus. Frag mal im Fotoladen.

Gruss Bernd.

PS bin unterwegs, heute Nachmittag kläre ich mal mit meinem Adaopter


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Angelika,

wenn es sich um ein T2-Anschluss handelt (siehe Spezifikationen in Wikipedia bzw. das, was auch aperture 8 geschrieben hat), so würde ich die von Dir herausgesuchte preisgünstigere Lösung an Deiner Stelle bevorzugen. Alleine schon die Bezeichnung "OM Micro 4/3" und auch das dazu gelieferte Foto - dann noch der höhere Preis - würden mich ein wenig abschrecken... ;-)

Allzu viel Geld würde ich eh nicht investieren wollen - für mehr als einige nette Versuche wirst Du wahrscheinlich die lange Tüte in der Praxis nicht verwenden wollen, denke ich. Aber vielleicht irre ich mich auch ;-)

Aber falls Du nicht noch einen mFT-Objektivrückdeckel übrig haben solltest, denke daran, dass Du ggf. noch gleich einen mit kaufst (so ab etwa 3 Euro erhältlich) - der liegt dem Adapter wohl nicht bei...

Viel Spaß bei Deinen Versuchen mit der "Wundertüte'" und viele Grüße

Wolfgang


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Angelika,

ich denke, dass es ein Minoltaanschluss ist. Somit brauchst einen Minolta zu omft-Adapter. Kostet nicht die Welt.

Gruß Bernd


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Angelika,

bist Du klar gekommen?

Lass mal wissen, was bei dieser Linse heraus kommt. Mich überzeugt sie nicht, vor allem bei trüben Wetter und dann die CA!

Gruss Bernd


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die "Wundertüte" wurde mit T2-Anschluss, d.h. objektivseitig Schraubgewinde M42 x 0,75, geliefert (Dein Bild adapter_abgenommen.jpg).

Der benötigte Adapter ist T2 objektivseitig auf MFT-Bajonett kameraseitig.

- Der Adapter muß planparallel gefertigt sein und das Auflagemaß für MFT einhalten (die Toleranzen liegen mW im unteren Bereich von 0,0x mm!).

- Bei Billigteilen, welche die Toleranzen (insbes. auch nach mehrmaligem Objektivwechsel) nicht (mehr) erfüllen, gibt's u.a. Probleme mit der Entfernungseinstellung auf unendlich.

- Auch wenn es schmerzt: <http://novoflex.de/de/produkte/adapter/adapterfinder/mft-t2.html?rgerg=44> oder etwas gleichwertiges.

Der Bildwinkel des für KB 24x36mm gerechneten 500er-Teles entspricht an MFT dem eines 1000ers. Also für schwingungsfreie Befestigung/Unterlage/Verschlußauslösung sorgen und IS anpassen.

Viel Erfolg!


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bernd,

ich habe diesen Adapter bestellt:

https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=D%C3%96RR+T2+Adapter+f%C3%BCr+OM+Micro+4%2F3

Der passt.

Danke für Deine Mühe.

Liebe Grüße

Angelika


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DAnke Dir.

Ich habe den

https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=D%C3%96RR+T2+Adapter+f%C3%BCr+OM+Micro+4%2F3

gekauft. Der passt.

Ich möchte es einfach nur mal ausprobieren, ob das mit den alten Linsen für mich ist. Dafür reicht der Adapter denke ich.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

---

- Der Adapter muß planparallel gefertigt sein und das Auflagemaß für MFT einhalten (die Toleranzen liegen mW im unteren Bereich von 0,0x mm!).

- Bei Billigteilen, welche die Toleranzen (insbes. auch nach mehrmaligem Objektivwechsel) nicht (mehr) erfüllen, gibt's u.a. Probleme mit der Entfernungseinstellung auf unendlich.

- Auch wenn es schmerzt: <http://novoflex.de/de/produkte/adapter/adapterfinder/mft-t2.html?rgerg=44> oder etwas gleichwertiges....

Jetzt lass mal die Kirche im Dorf, es braucht wirklich keine teuren Adapter. Klar sieht so ein Noveflex-Teil schöner aus und ist vermutlich noch etwas besser verarbeitet; notwendig ist es aber keinesfalls.

Die Präzision ist nicht ganz so heikel. Zu lang sollte ein Adapter keinesfalls sein, sonst kannst du tatsächlich nicht mehr auf unendlich fokussieren. Wenn er etwas zu kurz ist, spielt das jedoch eine untergeordnete Rolle. Bei wenigen Zehntel mm wird allenfalls die minimale Fokussierdistanz etwas grösser. Bei der Brennweite von 500 mm würde es nicht einmal auffallen, wenn sich das im Bereich von einigen mm bewegte. Beim scharf stellen auf unendlich sollte man das Objektiv nicht einfach auf Anschlag stellen, sondern gezielt fokussieren, dann gibt es auch bei allenfalls zu kurzen Adaptern keinerlei Probleme. Bisher war einer meiner Billigadapter ca. 2/10 mm zu kurz, was ich auf einfache Weise korrigiert habe.

Von der Planparallelität her gibt es bei anständig gefertigten Drehteilen sowieso keine Probleme.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt lass mal die Kirche im Dorf, es braucht wirklich keine teuren Adapter. Klar sieht so ein Noveflex-Teil schöner aus und ist vermutlich noch etwas besser verarbeitet; notwendig ist es aber keinesfalls.

??

Die "Schönheit" dieses Teils spielt keine Rolle, Präzision dafür aber sehr wohl.

Im Übrigen war meine Antwort auf Grundlagen bezogen.

Wenn Du das Glück hattest, für kleines Geld einen Adapter zu ergattern, der Deinen Ansprüchen genügt, ist das selbstverständlich OK. Allerdings muss ich wohl nicht verstehen, wie jemand, der in seine Bodies gute 3.000 EUR investiert hat, nicht bereit ist, 80 ... 130 Euronen für einen Adapter auszugeben.

Langsam wird's wohl off topic ...


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Allerdings muss ich wohl nicht verstehen, wie jemand, der in seine Bodies gute 3.000 EUR investiert hat, nicht bereit ist, 80 ... 130 Euronen für einen Adapter auszugeben.

Wahrscheinlich kennst Du das "Beroflex 500" nicht. Hast Du bedacht, dass es das "Beroflex 500" heute noch als Neuware ab etwa 90 € - in Worten Neunzig - zu kaufen gibt, so z.B. als "Danubia 500". Gerade deshalb wird es als "Wundertüte" bezeichnet, denn so viel Brennweite gibt es sonst nicht zu diesem Preis... ;-)

Viele Grüße

Wolfgang


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@picsedelic

Holla, jetzt würde ich den Ball aber mal flach halten! Wie viel Ahnung hast du denn?

Meinerseits habe ich nicht nur schon einige günstige Adapter benutzt, sondern einige von ihnen auch modifiziert oder gänzlich umgebaut (beispielsweise einen Adapter auf Altix-Bayonett umgebaut, weil es den nicht zu kaufen gibt). Da ich vor über 30 Jahren eine Zeit lang in der Fertigung von hochwertigen industriellen Optiken gearbeitet habe (Firma Volpi, CH), weiss ich sehr wohl, wovon ich spreche.

Da du der Meinung bist, das sei hier off topic, werde ich sobald ich Zeit finde einen neuen Thread zum Thema Adapter eröffnen müssen. Da kann ich einmal ein paar grundsätzliche Informationen geben und euch das eine oder andere preisgünstige Schmuckstück vorstellen.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung