Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Lämpchensucher

Einstieg in den OV3 - gibt es Hilfen/Schulung/Tutorial

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich bin mit der digitalen Bildbearbeitung völlig in der allerersten Einstiegsphase.

Habe ein Wochenendseminar Einführung in Lightroom im letzten Sommer besucht und jetzt nach ersten Sortierversuchen hier im Forum über die Qualitäten des OV3 und der Olympus JPG-Aufbereitung gelesen, Und ein erster Eindruck am Bildschirm bestätigt mir: Etliche Bilder sehen mit dem OV3 irgendwie brillianter aus, JPGs der Kamera kommern besser heraus als die von LR aus den ORF entwickelten ... ich bin wirklich beeindruckt von der Wirkung der Bilder im OV3. Gebe zu, mein Vorurteil: Kostenlos, lohnt sich nicht überhaupt auszuprobieren muß ich zurücknehmen.

Nun habe ich zwei Fragen:

1. Zum Verständnis: Verstehe ich das richtig, dass der OV3 meine Originale aus der Kamera in gleicher Weise unberührt läßt wie LR und nur Bearbeitungsdaten bzw neue "Exporte" erstellt?

2. zu LR gibt es Tutorials, Bücher Seminare wundervolle Hilfen in ganzer Breite. Für den OV3 suche ich so etwas bislang vergeblich. Gibt es irgendetwas an Literatur zur Einführung, eine Videoschulung? Oder ich wäre auch bereit Zeit und Geld in ein Seminar zum OV3 auf dem Fotoschulmarkt zu stecken - wer bietet so etwas an?

Gruß

Martin


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich bin mit der digitalen Bildbearbeitung völlig in der allerersten Einstiegsphase.

Habe ein Wochenendseminar Einführung in Lightroom im letzten Sommer besucht und jetzt nach ersten Sortierversuchen hier im Forum über die Qualitäten des OV3 und der Olympus JPG-Aufbereitung gelesen, Und ein erster Eindruck am Bildschirm bestätigt mir: Etliche Bilder sehen mit dem OV3 irgendwie brillianter aus, JPGs der Kamera kommern besser heraus als die von LR aus den ORF entwickelten ... ich bin wirklich beeindruckt von der Wirkung der Bilder im OV3. Gebe zu, mein Vorurteil: Kostenlos, lohnt sich nicht überhaupt auszuprobieren muß ich zurücknehmen.

Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung ;-)

LR ist ein mächtiges Werkzeug! Mit LR (und ggf. Photoshop dahinter) kann man viel, viel mehr machen, als mit dem OlyViewer.

Aber der OlyViewer ist nun mal von Olympus direkt und "weiß am besten", wie die ORF-Dateien zu entwickeln sind.

Klar, jeder andere RAW-Entwickler kann das grundsätzlich auch. Aber jeder Entwickler macht es ein wenig anders. Das ist dann, wie so vieles im Leben, Geschmacksache. Manche Leute schwören auf LR, andere auf DXO, wieder andere haben sich PreSets in C1 gebaut für einen eigenen Bilderstil, etc...

Der OlyViewer "macht" aus den ORF erst einmal Bilder, die genau so aussehen, wie die JPG direkt aus der Kamera. Wer die Oly-Bilder grundsätzlich mag wird im OlyViewer ein gutes Werkzeug für Finetuning vorfinden.

Nun habe ich zwei Fragen:

1. Zum Verständnis: Verstehe ich das richtig, dass der OV3 meine Originale aus der Kamera in gleicher Weise unberührt läßt wie LR und nur Bearbeitungsdaten bzw neue "Exporte" erstellt?

Ja. Du "entwickelst" die ORF-Dateien (also die RAWs) zu JPGs oder TIFFs (oder auch BMPs, wenn du das brauchen solltest). D.h. das ORF bleibt unangetastet. Der OV "merkt" sich deine Einstellungen, solange du das ORF nicht verschiebst. Anders als bei LR liegt die Einstellungsdatei nicht "neben" dem RAW auf deinem Rechner, sondern steckt irgendwo in den Tiefen einer Datenbank des OV. Wenn du die ORF-Datei auf deinem Rechner verschiebst (oder umbenennst oder den Ordner umbenennst, etc...) "vergisst" der OV deine gemachten Einstellungen und fängt wieder da an, wo die Kamera aufgehört hat :-)

2. zu LR gibt es Tutorials, Bücher Seminare wundervolle Hilfen in ganzer Breite. Für den OV3 suche ich so etwas bislang vergeblich. Gibt es irgendetwas an Literatur zur Einführung, eine Videoschulung? Oder ich wäre auch bereit Zeit und Geld in ein Seminar zum OV3 auf dem Fotoschulmarkt zu stecken - wer bietet so etwas an?

Hmmm. Der OV wird von Olympus etwas stiefmütterlich behandelt. Es gibt ihn und er ist eigentlich ein relativ mächtiges Werkzeug. Alleine die Möglichkeit, mit Artfiltern zu fotografieren und hinterher im OV am ORF den Filter "rückgängig zu machen" oder andere Varianten auszuprobieren, ist schon klasse (vorausgesetzt, du hast in der Kamera "JPG+RAW" eingestellt). Aber es gibt keine wirkliche Dokumentation. Und alleine die Tatsache, dass die Software schnarchend langsam ist, zeigt, dass da bzgl. der Programmierung wenig Herzblut drin steckt... Eigentlich schade!

Mir ist auch nicht bekannt, dass irgendwer Tutorials anbietet. Weder live noch im Netz. Dazu ist der OV scheinbar zu sehr Nischenprodukt?!

Dir bleibt wohl nur, uns hier Löcher in den Bauch zu fragen ;-)

Gruß

Martin

dto.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und alleine die Tatsache, dass die Software schnarchend langsam ist, zeigt, dass da bzgl. der Programmierung wenig Herzblut drin steckt... Eigentlich schade!

In der Einstellung gibt es einen Schalter, vorausgesetzt die Grafikkarte hat genügend Speicher, der die Software ein bisschen "Turbo" gibt.

Dir bleibt wohl nur, uns hier Löcher in den Bauch zu fragen ;-)

Oder ausprobieren, was passiert ;-)

Gruß Pit


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Etliche Bilder sehen mit dem OV3 irgendwie brillianter aus, JPGs der Kamera kommern besser heraus als die von LR aus den ORF entwickelten ... ich bin wirklich beeindruckt von der Wirkung der Bilder im OV3.

wenn das so ist (und das ist so), warum nimmst Du dann nicht gleich die JPGs aus der Kamera. In der Regel reichen einige wenige Korekturen und zack fertig :)

OV3 ist eigentlich kein Bildbearbeitungsprogramm sondern hauptsächlich ein Entwickler der ORF.

Ich nutze diesen nur, wenn ich aus den ORFs mehr herausholen möchte als die JPG hergeben. Und das ist äusserst selten. Beispielsweise bei einem nicht stimmigen Weißabgleich... Ansonsten verwende ich die JPG und bin's in der Regel zufrieden. Damit habe ich aber auich gesagt, dass ich ORF und JPG speichere.

Übrigens, meine Versuche mit Lightroom zu arbeiten habe ich schon mehrere Male eingestellt. Wir werden einfach keine Freunde... -;)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Martin,

ich habe mir kürzlich ein Handbuch zum OV Version 1.2 aus dem Netz heruntergeladen. Woher ich das hatte weiß ich aber nicht mehr.

Ich habe dann hier im Forum eine Frage bezüglich Anwendbarkeit des Handbuchs auf die Version 3 gestellt, aber dazu leider keine Antwort erhalten.

Zugegeben, ich hatte auch noch keine Zeit mich da selbst mal durchzuarbeiten.

Wenn du mir per PN deine Mailadresse sendest, schicke ich Dir das Handbuch. Oder jemand aus dem Forum kennt den Downloadlink?

Gruß Rolf


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier:

http://dl01.olympus-imaging.com/eamend/Manual_Viewer12_DEU.pdf


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Download-Link:

http://dl01.olympus-imaging.com/eamend/Manual_Viewer12_DEU.pdf

Man kann aber aus der aktuellen Hilfe im Programm selber ein Handbuch erstellen. Am besten verfügt man dafür über einen PDF-Drucker. Dann kann man die einzelnen Kapitel in ein PDF ausgeben. Anschließend mit z.b. SmallPDF (online) oder einem anderen Freeware-Tool die Dateien in einer Datei zusammenfassen. Ist allerdings ohne Inhaltsverzeichnis, man muss sich durchlesen oder die Suchen-Funktion nutzen...

Gruß

André

Wolfhard war schneller!


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht kann mir mal jemand den Zusammenhang erklären. M.E. ist LR ungefähr der schlechteste verfügbare Konverter fürs mft-System. Trotzdem gibts dafür tausende von Tutorials.

Bessere Ergebnisse liefern z.B. C1, Darktable, DxO. PhotoNinja, RT, OV3. Trotzdem sind die Anleitungen für diese Programme vergleichsweise kaum vorhanden. Ist diese Software selbsterkärend oder ist ein User, der z.B. C1 nutzt, von vorneherein so qualifiziert, dass er kein Tutorial braucht ?


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwie muss sich der Mehrpreis für die Adobe-Produkte ja bemerkbar machen. Nein im ernst, Adobe ist nun mal Profi Software die so komplex ist, das sie ohne den ganzen Support niemand kaufen würde. Ob deine anderen genannten Programme bessere Ergebnisse liefern sei mal dahin gestellt. Ist wie mit dem Fotografieren, kommt immer drauf an wer vor bzw. hinter der Hardware sitzt.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Olyver

Trotzdem sind die Anleitungen für diese Programme vergleichsweise kaum vorhanden. Ist diese Software selbsterkärend oder ist ein User, der z.B. C1 nutzt, von vorneherein so qualifiziert, dass er kein Tutorial braucht ?

"Kaum vorhanden" trifft's vielleicht nicht so ganz bei C1:

https://www.youtube.com/channel/UCJgJWICGMzzvXk2wIgqxVEQ/playlists

Die Dänen sind recht aktiv darin regelmäßig neue themenbezogene Tutorials herauszubringen. Die Zielgruppe der Software ist aber sicherlich eine andere als die von LR, der Anteil von Leuten, die damit ihre Brötchen verdienen ist sicherlich anteilig höher (auch im PO Forum tummeln sich auffallend viele Berufsfotografen). "Selbsterklärend" ist C1 mit seinem eigenwilligen Konzept kaum - als Umsteiger von Aperture und LR musste ich mich anfangs ganz schön reinknien.

Nachdem Adobe's Produkte über die Jahre auch für Amateure zunehmend erschwinglicher geworden sind tummeln sich daher entsprechend mehr User. Wie groß die Unterschiede bei den Raw-Formaten anderer Kamera-Hersteller ev. zu Ungunsten von LR sind kann ich nicht beurteilen, aber bei Olympus ORF gebe ich Dir völlig Recht - auch mein persönlicher Geschmack wird mit der ORF-Entwicklung aus LR schlechter getroffen als mit dem OV3 oder mit C1.

Der OV3 wird ja trotz stetiger weiterer Entwicklungen nach meiner Wahrnehmung irgendwie nur halbherzig unterstützt - größerer Entwicklungsaufwand oder aufwändige Anleitungen / Tutorials durch Olympus sind mit einer kostenlosen Software wahrscheinlich finanziell nicht zu realisieren.

LG Olyver


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht kann mir mal jemand den Zusammenhang erklären. M.E. ist LR ungefähr der schlechteste verfügbare Konverter fürs mft-System. Trotzdem gibts dafür tausende von Tutorials.

Bessere Ergebnisse liefern z.B. C1, Darktable, DxO. PhotoNinja, RT, OV3. Trotzdem sind die Anleitungen für diese Programme vergleichsweise kaum vorhanden. Ist diese Software selbsterkärend oder ist ein User, der z.B. C1 nutzt, von vorneherein so qualifiziert, dass er kein Tutorial braucht ?

Für C1P gibt es hervorragende online-Dokumentation und auf Youtube jede Menge Webinare...


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für alle Antworten,

ich werde dann mal für meine Bilder einen Bearbeitungsablauf (neudeutsch: Workflow) erfinden, der LR und OV3 irgendwie integriert. Nach dem Auslöser an der Kamera ist die Löschtaste sowieso das wichtigste Instrument der Bildbearbeitung, egal welches Programm.

Gruß

Martin


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Tutorial ist wirklich nicht besonders gut. Auch bei der Übersetzung hapert es manchmal. Trotzdem, OV3 kommt von Olympus und kostet kein extra Investment, außer in Zeit, um mit dem Programm warm zu werden.

Es gibt eine Stelle in der RAW-Entwicklung, die ist nicht beschrieben und war für mich immer undeutlich. In angehängter Datei ein erster Beschreibungsversuch (eigentlich für mich, damit ich es nicht mehr vergesse). Vielleicht ist er auch für Euch interessant.

Gruß

Detlef


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung