Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Fotorucksack für E-M1+ Zubehör


FH

Empfohlene Beiträge

Hallo,

bisher habe ich mein Equipement in einer Fototasche transportiert (E-30, Zuiko's 12-60 + 50-200), was bei längeren Touren ziemlich beschwerlich und unbequem war.

Mit Umstieg auf eine E M1 bin ich nun auf der Suche nach einem geeigneten Rucksack für Kamera und Objektive sowie einem zusätzlichem Stauraum für die sonstigen Dinge, die bei einer Tagestour so mitkommen.

Für ernstgemeinte Ratschläge bedanke ich mich schon im Voraus.

Fred


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, wenn ich da mal maule.Was sind "sonstigen Dinge, die bei einer Tagestour so mitkommen"?

Ich habe mir z.B. diesen zugelegt: http://www.pacsafe.com/camsafe-z16-anti-theft-camera-13%22-laptop-backpack/15530.html?dwvar_15530_color=104&cgid=camera#start=1

Neben einem sehr guten System für die Aufbewahrung und den Zugriff der Ausrüstung bietet er recht ordentlich große Fächer für Kleinzeuchs und "sonstige Dinge". Und daneben ist er umfangreich gegen unbefugten Zugriff geschützt.

Aber wie gesagt, das ist ein Schuß ins Blaue, kann in Deinem Fall auch total daneben sein.

HG

Martin


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der LowePro Flipside wäre auch meine Empfehlung, speziell der Flipside 300" ist sehr kompakt. Zum herausnehmen vom Equipement kann man ihn wie einen "Bauchladen" nach vorne holen und hinten mittig kann man noch ein Stativ der Größe Rollei C5i anbringen. Jungs sollten dann aber beim Nach-Vorne-Kippen etwas vorsichtig sein ... ;-)

Grüße Stefan


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, wenn ich da mal maule.Was sind "sonstigen Dinge, die bei einer Tagestour so mitkommen"?

Danke für Eure Rückmeldungen.

Speziell für Martin der Versuch einer exakteren Beschreibung, ohne mich in Details verlieren zu wollen wie Regenjacke, Verpflegung ...

"Kompakter Outdoor-Kamerarucksack für Fotografen, die ein ausgeglichenes Maß an fotografischer - und persönlicher Ausrüstung für eintägige Ausflüge benötigen." (Zitat aus einer Beschreibung von LowePro)

;) VG Fred


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

"Kompakter Outdoor-Kamerarucksack für Fotografen, die ein ausgeglichenes Maß an fotografischer - und persönlicher Ausrüstung für eintägige Ausflüge benötigen." (Zitat aus einer Beschreibung von LowePro)

Jaaa, genau das meine ich! ;-)

Sorry, aber für mich ist das Marketing-Gewäsch. Welche Persönliche Ausrüstung?

Nein, ich erwarte jetzt keine Auflistung. Es geht mir nur darum deutlich zu machen, dass man das mit solchen pauschalen Blasen nicht spezifizieren kann. Der hier schon erwähnte Flipside ist sicher ein guter Rucksack, aber viel Platz für "persönliche Ausrüstung" ist da nicht.

Ich komme bei dem von mir erwähnten Modell gut auch mit meiner persönlichen Ausrüstung klar, aber was sagt das schon? Warme Jacke, Regenjacke, Flasche Wasser, Stulle - dann wird's eng, geht nicht.

Ergo, meine Empfehlung: fotografische Ausrüstung einpacken, persönliche Ausrüstung einpacken, ab zum Händler des geringsten Mißtrauens, ausprobieren. Das ist meine Erfahrung, die ich leidvoll machen mußte, nachdem ich auch auf Empfehlungen gehört habe, die absolut nicht zu meiner Form des Unterwegsseins paßten.

Grüße

Martin


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Fred,

ich benutze den "mindshift gear rotation180° Horizon 34L" und bin sehr zufrieden damit.

Die rotation 180° gibt es in 5 Varianten (Größen), vielleicht wäre das was für dich.

Lieben Gruß, Winni.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Sie Dir mal den Thule Daypack an. Unglaublich gut verarbeitet und wertig. Aus meiner Sicht ideale Größe, nicht zu groß und nicht zu klein. Ein Daypack eben.

https://www.koffer-arena.de/Thule-Perspektiv-SLR-Daypack-Kamera-Rucksack-31-cm-black-103823.html?utm_source=google&utm_medium=referral&gclid=EAIaIQobChMIvL3nvY7S1AIVZSjTCh3L1g5oEAQYASABEgLcDfD_BwE

(Die Abmessungen auf der Seite können aber nicht stimmen)

Wenn er Dir gefällt, ich hab einen unbenutzten und neuen abzugeben. Ich hab ihn mal gekauft, da ich dachte ich brauch ihn. Er wurde von mir nie benutzt. Ich bin lieber mit weniger und maximal kleiner Messengerbag unterwegs.

Ich würde ihn für 100,00 Euro plus Versand abgeben.

Gruß Sebastian


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bin mit dem - Lowepro Fastpack BP 150 AW II - sehr zufrieden.

E-m1 mit aufgesetztem 12-100mm + 8mm Fisheye + 75-300mm II plus diverse Zubehör- und Reinigungsteile haben ordentlich Platz.

Ein Laptop könnte mitgenommen werden und natürlich ist der Daybag-Bereich ist recht ordentlich.

LG - Rainer


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du einen Fotorucksack brauchst der auch auf längeren Wanderungen bequem ist, dann kann ich Dir die zwei Fotorucksäcke von Wolfskin empfehlen. Die haben ein Netz, damit der Rücken nicht so nass wird und der Hüftgurt funktioniert auch recht gut.

Es gibt eine kompakte Version mit 26L:

https://www.amazon.de/Jack-Wolfskin-Fotorucksack-ACS-2003142-6000/dp/B00G87SIRG

Ich habe die größere Version mit 32L und seitlichem Zugriff:

https://www.amazon.de/Jack-Wolfskin-Photo-Rucksack-Black/dp/B01G9M6DLM

Da gehen zwei große Teles (40-150, 300/4 oder 100-400) sowie zwei bis drei weitere Objektive rein.

Hier ein altes Foto noch mit 50-200SWD und zwei Kameras. Mit soviel Kram ziehe ich momentan nicht mehr los ...

Christof


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Fred,

ich benutze den "mindshift gear rotation180° Horizon 34L" und bin sehr zufrieden damit.

Die rotation 180° gibt es in 5 Varianten (Größen), vielleicht wäre das was für dich.

Lieben Gruß, Winni.

Die Rucksäcke von mindshift gear kann ich ebenfalls nur empfehlen. Ich habe den großen Professionell und kann auch mit voller Ausrüstung ( Canon 1 DX plus ein paar Objektive usw.) mich den ganzen Tag bewegen ohne dass der Rucksack unbequem wird. Der Tragekomfort ist sehr gut bei den mindshifts. Rucksäcke von Fotografen für Fotografen. Sehr durchdachtes System. Viele Grüße Michael


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Empfehlung kann ich mich anschließen. Die Mindshifts sind im oberen Bereich normale Rucksäcke mit Stauraum für sonstigen Kram, im unteren Teil befindet sich die Fototasche, die sich nach vorne ziehen lässt. Man kann also auf die Fotosachen zugreifen, ohne den Rucksack abzusetzen. Den Tragekomfort empfinde ich als relativ gut, allerdings könnte die Belüftung des Rückens etwas besser sein. In diesem Punkt haben manche reinen Wander- und Trekkingrucksäcke einen Vorteil,

Gruß AchimF


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Den letztgenannten habe ich auch und kann diesen sehr empfehlen. Die wesentlichsten Vorteile für mich sind:

- ausreichend Platz für "Beipack" wie Jacke, Verpflegung, Wasser... - ausgezeichnete Trageeigenschaften auch bei längeren Touren - und nicht zu unterschätzen: Sieht aus wie ein Wanderrucksack in dem keiner eine hochwertige Fotoausrüstung vermutet.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin Moin,

wie bereits von einigen erwähnt, kann ich dir ebenfalls die Rucksäcke der Firma Lowepro empfehlen. Die Flipside Rucksäcke finde ich persönlich in mehreren Punkten sehr praktisch und empfehlenswert.

Einerseits kann niemand einfach den Rucksack öffnen und somit kann nichts gestohlen werden oder rausfallen. Der größte Vorteil bietet sich in der Funktion, dass sich der Rucksack um die Hüfte schnallen lässt und anschließend kann dieser nach vorne gezogen und vor dem Bauch hängen gelassen werden. Somit ist der Rucksack gleichzeitig eine Auflagefläche und es kann in Ruhe Objektive und Zubehör gewechselt werden.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Tragekomfort. Und der hat mich persönlich wirklich überzeugt. Ich bin öfters mit dem Rucksack ganze Tage unterwegs und habe keine Probleme. (Rucksack komplett beladen, Stativ, Wasserflasche, etc.) Er ist der bequemste und "unbelastetste" Rucksack den ich jemals hatte.

Liebe Grüße


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie ich sehe hat sich bei den Fotorucksäcken, in die nicht nur Fotoequipment sondern auch Wanderutensilien reinpassen, in den letzten 1,5 Jahren einiges getan. Ein paar der zuvor genannten kannte ich noch nicht. Als ich mich damals auf die Suche machte, war die einzige Möglichkeit um beides umsetzen zu können (..."sowie einem zusätzlichem Stauraum für die sonstigen Dinge, die bei einer Tagestour so mitkommen".) der mindshift gear 180° rotation.

Den Lowepor Flipside habe ich auch, und er ist klasse, aber im fehlt der zusätzliche Stauraum. Sobald ich also mehr mit nehmen will als "nur" Fotosachen, scheidet er aus.

In meinen Augen hat der mindshift gear auch allen anderen genannten Fotoruchsäcken gegenüber einen entscheidenden Vorteil. Ich kann einhändig, ohne den Rucksack abnehmen oder von der Schulter schieben zu müssen, die Fotosachen herausnehmen. Das geht unglaublich einfach und sehr schnell. Gerade der schnelle Objektivwechsel klappt hier sehr gut. Mir gefällt auch die zusätzliche "Auflagefläche", wenn die Fototasche vor den Bauch gezogen wurde. Sonst viel es mir immer recht schwer mit zwei Objektiven und der Kamera zu "jonglieren".

Neulich war ich bei großer Hitze im Schwarzwald unterwegs und das fehlende Belüftungssystem viel mir nicht so negativ auf wie erwartet, ich musste nur die Schultergurte etwas lockern, so dass der Rucksack mehr Abstand zum Rücken hatte.

Außerdem war ich sehr froh über für die Möglichkeit eine Trinkblase im Rücksack mitzunehmen. Ohne ihn abnehmen zu müssen konnte ich ein paar Schluck trinken. Ich bin kein besonders großer Freund von diesen Plastikdingern, normalerweise stecke ich die Alu-Trinkflasche in die linke Seitentasche des mindshift. Aber in die Trinkblase passt mehr als das doppelte an Wasser. :-)

Ich wollte ihn nicht mehr missen. Und wie gesagt, es gibt ihn in 5 verschiedenen Größen und Ausführungen. Da ist sicher für jeden Geschmack etwas dabei.

Liebe Grüße, Winni.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auch von mir eine absolute Empfehlung für die Rotation Rucksäcke von Mindshiftgear. Hatte vorher einen Flipside und einen Fastpack von Lowepro, die den Rotations nicht das Wasser reichen können.

Habe zwischenzeitlich den Rotation in 2 Grössen für kurze und lange Touren.

Und ja, der einzige leichte Schwachpunkt ist die Rückenbelüftung. Meine Deuter Wanderrucksäcke sind da deutlich besser. Die beiden Lowepros waren diesbezüglich aber auch nicht besser.

Grüsse

Pete


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Besteht der mindshift aus wasserfesten Material wie der flipside?

Wenn es richtig regnegt, ziehe ich die separate Regenhülle drüber. Wenn die montiert ist, kannst du das rotierende Kamerakompartement immer noch benutzen, kommst also an deine Kamera dran ohne die Hülle abnehmen zu müssen. Nur für den Zugriff auf den oberen Bereich musst du die Hülle abziehen.

Bezüglich der Diebstahlsicherheit sind die Rotations nach meiner Ansicht genauso gut, wie die Flipside. Ohne den Gürtel um die Hüfte zu rotieren, kommt man an das Kamera-Fach nicht heran, und das passiert nicht ohne eigenes Zutun.

Für mich ein aha-Erlebnis beim Rotation, das ich nicht mehr missen möchte, ist die Möglichkeit, im Laufen das Kamera-Pack nach vorne zu rotieren, wenn sich ein interessantes Motiv auftut. Ditto. beim Einpacken. Das zahlt sich insbesondere dann aus, wenn man mit Familie oder Freunden am Wandern ist, für die es oft nervig ist, wenn sie warten müssen bis man seine Kamera aus dem Rucksack ausgepackt hat, um ein Foto zu machen. Mit dem Rotation geht das fast unbemerkt.

Das Kamera-Kompartement bei den Rotations ist natürlich deutlich kleiner als bei den Flipsides. Je nach Modell ist bei einer Kamera mit mittelgroßem Objektiv plus zwei zusätzlichen mittelgroßen Objektiven Schluss. Sollte aber klar sein, da beim Flipside der ganze Stauraum für Kameraequipment genutzt wird.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mich dem ersten Rat hier nur anschließen! Der PeakDesign Everaday Backpack 30 l ist auch mein aktueller Rucksack. Nachdem ich schon so einige Rucksäcke verschiedener Marken hinter mir habe/hatte kann ich diesen wärmstens empfehlen! Durchdacht bis ins kleinste Detail.

Allein die Trennelemente sind Oberklasse! Hier ein prima Produktvideo:

https://www.youtube.com/watch?v=Wf8US4LJp1w

An dem Teil vermisse ich wirklich nichts. Einziger Wermutstropfen ist der Preis. Aber dafür bekommt man auch das volle Programm. Und in dem hellen Grau mit blauen Applikationen und Ledergriffen ist er zudem noch wunderschön ;-)

Viele Grüße, Gunnar


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung