Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
lobstero

bye bye Pentax hello Olympus

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich bin neu in eurem schicken Forum, vorallem weil ich gerne ins Olympus Lager wechseln möchte. Aktuell nutze ich eine Pentax K3 mit diversen Objektiven, diese bin ich aber aktuell schon am verkaufen.

Ich hab mir die OMD EM1 ausgeschaut, da ich auch wieder anfangen möchte mehr Actionsport zu fotografieren, denke ich bin da mit der EM1 wieder ganz gut dabei. Da ich als Student natürlich auch auf das Preisliche schauen möchte bzw. muss, würde es bei den aktuellen Preisen wohl auf die EM1 Mark1 im Kit hinaus laufen. Nun ist diese ja schon ein Stück auf dem Markt, kann es da zu Problemen kommen? Oder lieber noch etwas warten bis die Mark2 einen Nachfolger bekommt? (Ich steh aktuell nicht unter Zeitdruck.) Ist die EM5 Mark2 vielleicht doch auch noch eine Alternative? Muss ich beim OMD System generell noch irgendetwas besonderes beachten? Taugen die günstigeren Kit-Linsen etwas? Altglas funktioniert auch?

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben damit ich entspannt bald mit der neuen Kamera loslegen kann, schon einmal danke das ihr euch Zeit nehmt für meine Fragen. Nächste Woche werde ich wohl endlich mal die Möglichkeit haben die EM1 in die Hände zubekommen die lokalen Händler haben alle nur noch eine EM10m2 da.

Gruss Philipp


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Philipp,

Willkommen im Forum.

Dein Karussell dreht sich ja noch ganz schön schnell.

Wenn du weist, das die E-M1 schon lange und die E-M2 noch nicht wirklich so lange auf dem Markt ist, musst du nicht auf eine E-M3 warten, das könnte noch dauern.

Wie lange ? Olympus Japan wird es Wissen.

Sollte es deine Zeit erlauben, hier hat es eine gute Suchfunktion im Forum.

Suchbegriffe - Schlagwörter eingeben Popcorn dazu und du lernst viel mehr als wir schreiben können, oder wollen, weil schon alles gesagt ist.

Grüße

Wolfgang


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bis zur E-M1.3 dauert es min. noch volle zwei Jahre. So war zumindest bisher der Spitzenmodellzyklus.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit der M1 I machst du nichts falsch!

Das P/L Verhältnis ist sehr gut

Für Actionfotos ist sie sehr gut geeignet, Die M5II ist dafür nicht so gut geeignet

wir waren letztes wochenende mit 5 Leuten beim Football knipsen und die 2 mit der M1II hatten mehr priobleme als die mit der M1 I

Wenn du Action Beispiel sehen willst schu in der Galerie unter Sport

Gruß

Schappi


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... die 2 mit der M1II hatten mehr priobleme als die mit der M1 I

Das würde mich mal interessieren, was genau für Probleme das sind. Ich selbst habe das nicht.

Zum TO: Willkommen im Forum

Gruß Pit


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das musst du fdr (niels) selber fragen.

es kann natürlich auch sein, das es daran lag, das dies sein 1. Sport event war.

Bei mir hat es auch etwas gedauert bis ich mich entwickelt habe


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar gehört Übung dazu. Das geht auch nicht auf Anhieb ;-) Sportfotografie stellt für manche schon eine Herausforderung. Und: Sport ist nicht gleich Sport. Ich wäre auch beim ersten Einsatz bei der Football-Fotografie ins Straucheln gekommen, da ich mit der amerikanischen Sportart nicht so gut auskenne.

Daher hat mich das ein wenig gewundert, dass man mit der Mark II Probleme hat als mit der alten E-M1. Ich selbst war von dem packenden AF der neuen E-M1 Mark II von Anfang an begeistert. Die alte E-M1 war zwar gut, aber die Mark II setzt noch einen drauf.

Gruß Pit


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, Carsten.

Bringst Du etwas durcheinander? Ich hatte Dir erzählt, das ich mit der EM-1.2 und dem 40-150er PRO Probleme im Wald hatte.

Kameraeinstellungen C-AF, alle AF-Felder und Sequenziell Low (6 Bilder sec.). Fotografiert werden sollten ein herumlaufender Hund im schattigen Wald. Im Hintergrund war trockenes Geäst. Bei den von mir gemachten Serien hat sich die Kamera in der Tat immer auf den Hintergrund fokussiert - nie auf den Hund.

Beim American Football in Hannover hatte ich dagegen mit dem kleinen zentralen AF-Feld fotogfrafiert.

Von den gut 600 Aufnahmen sind kaum welche dabei, wo die Kamera den Fokus nicht getroffen hat. Bei einigen kommt Bewegungsunschärfe ins Spiel (Verschlusszeit).

btw. Sport fotografiere ich, wenn auch in unregelmäßigen Abständen seit den 1970ern.

@Phillipp Ohne, das ich weiss, was Du fotografierst, würde ich wohl mit der E-M1 der ersten Version und dem 12-40 f2.8 PRO beginnen. Das ist in meinen Augen eine leistungsstarke Kamera mit einem wirklich gutem Glas. Wünsche Dir auf alle Fälle viel Spaß.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Niels

sorry mein Problem des selektiven Hörens

ich hatte das mit dem Wald nicht richtig mitbekommen

nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil --;-)

Carsten


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was versprichst Du Dir von einem Wechsel auf die E-M1? Die K-3 ist so schlecht nicht. Warum wechselst Du nicht auf die K-1. Die Knipse ist schon ein Knaller und kostet auch nicht viel mehr als eine E-M1.2.

Je nachdem welche Linsen Du hast, könntest Du dank des Kompatibilitätsmodus einige behalten. Das 50er und 35er gehen super an der K-1. Das Tamron 70-200 sowie das 28-75 ebenfalls. Lass die Linsen in Berlin oder Hamburg an der Kamera justieren und Du hast eine ziemlich amtliche Kombi, die sich vor einer E-M1.2 nicht zu verstecken braucht. Das Action damit geht, beweist ein Perntax-User alljährlich beim Derby in Hamburg. Besser wirst Du das auch mit einer E-M1.2 nicht fotografieren können.

Nicht falsch verstehen. Ich bin von der K-5 II auf die E-M1.1 gewechselt und halte die E-M1 für eine extrem gute Kamera. Von der Bildqualität habe ich mich zum Teil verbessert und zum Teil verschlechtert. Die Verbesserungen überwiegen aber - zum Glück. Im Gegensatz zur K-5II hat die K-3 aber 24 Megapixel. Wenn Du also auf die E-M1.1 wechselt, bekommst Du einen kleineren Sensor mit weniger Pixel. Der Performancegewinn sind glaube ich - bei der geringsten Auflösung - 3 Bilder in der Sekunde. Bei der E-M1.2 sind es glaube ich knapp 8. Die Zahlen der K-1 habe ich gerade nicht im Kopf. Wenn es Dir also um den reinen Performancegewinn gehen sollte, rechne Dir mal eine K-1 mit entsprechenden Linsen durch und vergleiche diese mit einer E-M1.2 mit entsprechenden Linsen.

Ein gebrauchtes Tamron 28-75 bekommst Du für gut 250 EUR ein Tamron 70-200 für knapp 500. Für 750 EUR bekommst Du noch nicht mal ein gebrauchtes 40-150 pro.

Bevor Du fragst: Ich bin gewechselt, weil ich für sehr kleines Geld an eine E-M1.1 als Aussteller gekommen bin, an der ich ein 11-22, ein 14-54 und seit neustem ein Sigma 70-200 an einem mmf-3 sowie einem BG betreibe. Linsen und Adapter haben mich mit etwas Suchen rd. 650 EUR gekostet. Für mein Tamron 28-75, 70-200 und 90er Makro habe ich etwas mehr als 950 EUR bekommen. Dazu noch der Verkauf der K20, des Tamron 18-250, der beiden Plastic-Fantastics sowie des Pentax 14 2.8 und der E-M1 Deal war verlustfrei durchfinanziert. O.K. Ich habe Überschuss gemacht. Meine K-5II und das 16-50 habe ich immer noch, nutze sie aber kaum. Wenn ich alleine daran denke, was mich ein 12-24 von Pentax gekostet hätte und wenn ich die Linse mit dem 11-22 von Olympus vergleiche, hast sich der Wechsel für mich gelohnt. Ich fotografiere aber auch zumeist Landschaften und Urbanes. Da kommt es auf die Performance nicht so an.

Wäre es mir darum gegangen, wäre ich auf die K-1 gewechselt. Alleine dies Klapp-Schwenk-Rotationsdisplay ist der Hammer.

Ach so, die Gegenrechnung war, all mein APS-C Gerödel zu verkaufen, die Tammis zu behalten, um mir mit dem Verkaufserlös ein K-1 zu gönnen. Hätte auch nahzu verlustfrei geklappt.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke schon mal für die vielen Antworten.

Was versprichst Du Dir von einem Wechsel auf die E-M1? Die K-3 ist so schlecht nicht. Warum wechselst Du nicht auf die K-1. Die Knipse ist schon ein Knaller und kostet auch nicht viel mehr als eine E-M1.2.

Je nachdem welche Linsen Du hast, könntest Du dank des Kompatibilitätsmodus einige behalten. Das 50er und 35er gehen super an der K-1. Das Tamron 70-200 sowie das 28-75 ebenfalls. Lass die Linsen in Berlin oder Hamburg an der Kamera justieren und Du hast eine ziemlich amtliche Kombi, die sich vor einer E-M1.2 nicht zu verstecken braucht. Das Action damit geht, beweist ein Perntax-User alljährlich beim Derby in Hamburg. Besser wirst Du das auch mit einer E-M1.2 nicht fotografieren können.

Nicht falsch verstehen. Ich bin von der K-5 II auf die E-M1.1 gewechselt und halte die E-M1 für eine extrem gute Kamera. Von der Bildqualität habe ich mich zum Teil verbessert und zum Teil verschlechtert. Die Verbesserungen überwiegen aber - zum Glück. Im Gegensatz zur K-5II hat die K-3 aber 24 Megapixel. Wenn Du also auf die E-M1.1 wechselt, bekommst Du einen kleineren Sensor mit weniger Pixel. Der Performancegewinn sind glaube ich - bei der geringsten Auflösung - 3 Bilder in der Sekunde. Bei der E-M1.2 sind es glaube ich knapp 8. Die Zahlen der K-1 habe ich gerade nicht im Kopf. Wenn es Dir also um den reinen Performancegewinn gehen sollte, rechne Dir mal eine K-1 mit entsprechenden Linsen durch und vergleiche diese mit einer E-M1.2 mit entsprechenden Linsen.

Ein gebrauchtes Tamron 28-75 bekommst Du für gut 250 EUR ein Tamron 70-200 für knapp 500. Für 750 EUR bekommst Du noch nicht mal ein gebrauchtes 40-150 pro.

Bevor Du fragst: Ich bin gewechselt, weil ich für sehr kleines Geld an eine E-M1.1 als Aussteller gekommen bin, an der ich ein 11-22, ein 14-54 und seit neustem ein Sigma 70-200 an einem mmf-3 sowie einem BG betreibe. Linsen und Adapter haben mich mit etwas Suchen rd. 650 EUR gekostet. Für mein Tamron 28-75, 70-200 und 90er Makro habe ich etwas mehr als 950 EUR bekommen. Dazu noch der Verkauf der K20, des Tamron 18-250, der beiden Plastic-Fantastics sowie des Pentax 14 2.8 und der E-M1 Deal war verlustfrei durchfinanziert. O.K. Ich habe Überschuss gemacht. Meine K-5II und das 16-50 habe ich immer noch, nutze sie aber kaum. Wenn ich alleine daran denke, was mich ein 12-24 von Pentax gekostet hätte und wenn ich die Linse mit dem 11-22 von Olympus vergleiche, hast sich der Wechsel für mich gelohnt. Ich fotografiere aber auch zumeist Landschaften und Urbanes. Da kommt es auf die Performance nicht so an.

Wäre es mir darum gegangen, wäre ich auf die K-1 gewechselt. Alleine dies Klapp-Schwenk-Rotationsdisplay ist der Hammer.

Ach so, die Gegenrechnung war, all mein APS-C Gerödel zu verkaufen, die Tammis zu behalten, um mir mit dem Verkaufserlös ein K-1 zu gönnen. Hätte auch nahzu verlustfrei geklappt.

Klar die Pentax K3 ist bei weitem keine schlechte Kamera, jedoch habe ich einfach die Lust an ihr und auch an Pentax über die Zeit verloren. Die K1 ist sicher auch gut für die die Vollformat brauchen. Finanziell würde das Ganze bei mir aber eh nicht klappen. Ich werde aus dem Erlös meiner Pentax Sachen die ich aktuell noch habe, wohl eine EM1.1 im Kit bekommen.

Ich war auf der Suche nach einer etwas kompakteren Alternative die die Ähnliche Leistungsfähigkeit hat, unter der Bedingung das sie vor allem für Outdoor verwendbar ist. Die EM1 spricht mich halt auch optisch wie technisch sehr an. Nikon, Canon waren für mich von Anfang an aus persönlichen Gründen raus. Und da ich wie schon geschrieben habe mal mit Olympus angefangen habe führt mein Weg jetzt zurück. :)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pentax hatte ich seit Mitte der 80er.

Dann digital die 10er.

Die K-x hatte ich.

Die Q 10 Tage.

Die 5er in den beiden Versionen.

Die 3er auch.

Zeitvertreib beim ewigen Warten auf KB.

Dann mal bei Canikon probiert und schwupps mal eine M1 probiert.

Das wars dann. Tschüß Spiegel, Tach Oly

Ich fotografiere People/Reportage/Events. Ca 50000 shots/a. Teils gegen Geld.

Action mach ich auch. Geht jetzt mit mft viel besser. Schnelle Ortswechsel ohne das Geklöter dieses ganzen tonnenschweren Geraffels. Blitzschnelle Technik. Brutale Nehmerqualitäten, komplettes System, unendliche Möglichkeiten.

Pentax und die Spiegelderivate sind out of mind. Aps und KB auch. Zu groß, schwer und unbeweglich.

Willkommen hier, du wirst es lieben....


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so Objektive und Blitze sind verkauft, noch der Body dann kann die Olympus kommen :)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist getan....eine Olympus OMD Em1 + Zuiko 45mm f1.8 ist es geworden, für einen sehr fairen Preis! :)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gratuliere!!

Und nun nichts wie los und fotografieren...

Du wirst sicher nicht enttäuscht sein

Gruss


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herzlichen Glückwunsch und Wilkommen hier. Wenn es geht, kauf dir noch ein 17er 1.8 dazu und du bist erstmal Bestens ausgestattet.

VG Brigitte


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gute Entscheidung!

Ich habe denselben Weg hinter mir und das 45mm/1.8 ist mit Abstand meine Lieblingslinse.

Meine K5 nutze ich aber trotzdem noch, für die Rente ist die dann doch zu schade.. ;)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Probier auch ggf mal was zu adaptieren. Egal, was, du hast einen Blesator. Der feuchte Traum eines jeden Pentaxianers


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

inzwischen ist der Olympus Batteriegriff noch dazugekommen, so gut wie neu für unter 50€ :)

Naja das mit dem adaptieren wird nicht gehen da ich keine Linsen mit PK Bajonett mehr habe...demnächst wird wohl mal was mit Brennweite dazukommen, entweder das 14-100 oder das 40-200. Was die ganze Thematik mit den MySets und das belegen der Funktionstasten angeht bin ich auch noch etwas uneinig aber das wird sich denke ich bei der Praxis herausstellen was da optimal sein wird


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung