Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Pana-Objektive an E-M1 Mark II


Empfohlene Beiträge

Hallo,

auch ich habe den Sprung Canon (Vollformat mit einigen L-Objektiven) zu Olympus gewagt. Zu der E-M1 MarkII habe ich mir direkt die beiden Oly-Festbrennweiten 17mm+45mm f1.8 zugelegt.

Meine Grundsätzliche Frage lautet:

Gibt es bei Panasonic das eine oder andere Objektiv, was man anstelle eines Oly-Objektiv bevorzugen sollte? Also, Aufgrund der Bildquali/Schärfe etc.? Zb. das 42.5 Nocticron wird gerne gekauft, anstatt das 45mm von Olympus.

Zb für Canon haben viele lieber das Sigma Art 50mm f1.4 gekauft und nicht das 50mm f1.4 von Canon

Danke für die Hilfe

Michael


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es bei Panasonic das eine oder andere Objektiv, was man anstelle eines Oly-Objektiv bevorzugen sollte? Also, Aufgrund der Bildquali/Schärfe etc.? Zb. das 42.5 Nocticron wird gerne gekauft, anstatt das 45mm von Olympus.

Lies mal dort:

https://neunzehn72.de/panasonic-leica-nocticron-425-mm-f1-2-test/

Und was an Schärfe betrifft, klick mal auf das verlinkte Wort "Fotografenkrankheit" (im mittleren Bereich des Artikels). Schärfe werden bei Rohmaterialien, ob JPG oder RAW, genauso wie Bokeh oft überwertet.

Gruß Pit


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also,

dann versuche ich es einmal

Aus meiner Sicht sehr zu empfehlende Panasonic Linsen (fast alles Leica Konstruktionen)

12mm 1.4 Summilux (1200€)

15mm 1.7 Summilux (500€) Bilder damit findest du in meiner Galerie

25mm 1.4 Summilux (500€) Bilder damit findest du in meiner Galerie

42.5mm 1.2 Noctricron (1300€)

35-100mm 2.8 (900€)

Gruß

Schappi


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schärfe werden bei Rohmaterialien, ob JPG oder RAW, genauso wie Bokeh oft überwertet.

Hallo Pit,

grundsätzlich stimme ich Dir zu, da für ein Foto das Motiv, die Perspektive, der Ausschnitt usw. entscheidender sind als ein wenig mehr Schärfe oder ein weicheres Bokeh.

Aber: Das Nocticron bietet nicht nur etwas mehr Schärfe und ein wenig besseres Bokeh als der Oly 45 f1.8, sondern - zumindest bei meinen beiden Exemplaren - einen deutlichen Unterschied. Dieser liegt in der Größenordnung des Unterschiedes des 45 f1.8 zu den Non-Pro-Kitobjektiven. Hinzu kommt die größere Offenblende, die beim Freistellen und bei den Verschlusszeiten resp. ISO-Werten hilft.

Trotzdem benutze ich das Oly 45 f1.8 sehr gerne und oft, wenn ich mit leichtem Gepäck unterwegs bin. Diese Linse findet immer noch als Ergänzung irgendwo Platz. Wenn man das Nocticron nicht unbedingt benötigt (mehr haben wollen als unbedingt brauchen) oder wenn das Geld nicht so locker sitzt, ist das Oly allererste Wahl.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Trotzdem benutze ich das Oly 45 f1.8 sehr gerne und oft, wenn ich mit leichtem Gepäck unterwegs bin. Diese Linse findet immer noch als Ergänzung irgendwo Platz.

Ich selbst habe nur das Oly 45/1,8. Man kann ihn einfach zusätzlich in die Fototasche oder den -rucksack. Es fällt kaum Gewicht an und wenn man es dabei hat, ist das wunderbar, wenn man ihn doch noch braucht.

Natürlich ist die Lichtsärke des Noctricron eine Ansage. Oft wird auch die dünne Schärfentiefe im mFT-System sehr unterschätzt, weil die meisten Kleinbild-Fotografen denken, mit diesem System kann man kaum freistellen.

Gruß Pit


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Oft wird auch die dünne Schärfentiefe im mFT-System sehr unterschätzt, weil die meisten Kleinbild-Fotografen denken, mit diesem System kann man kaum freistellen.

Ich kenne beides, nämlich dass ich mir etwas weniger, aber auch etwas mehr Schärfentiefe bei mFT wünsche. Bei Events, was ich überwiegend, sozusagen nachfragegesteuert mache, habe ich häufiger das Problem, das sich das Motiv recht schnell aus der Schärfenebene herausbewegt oder zumindest diese Gefahr besteht. Wenn man dann aufgrund der Lichtsituation auf die Offenblende angewiesen ist, steckt man in einem Dilemma: Unschärfe wegen zu geringer Schärfentiefe (zu offene Blende) oder Unschärfe wegen der Motivbewegung (zu lange Belichtungszeit) oder Unschärfe wegen Bildrauschen (zu hoher ISO-Wert). Oder alles gleichzeitig ;-)

Bei weniger dynamischen Motiven, bei denen man mit Stativ und in Ruhe fokussieren kann, reizt es natürlich, den Fokus ganz exakt zu setzen und mit dem Schärfenverlauf zu spielen. Im klassischen Portraitbereich bin ich mit dem PanLeica 42.5 (Nocticron) und dem Oly 75 sehr zufrieden. Weniger Schärfentiefe brauche ich hier wirklich nicht. Aber bei Weitwinkelaufnahmen würde ich mir manchmal weniger Schärfentiefe wünschen. Allerdings habe ich in diesem Bereich auch keinen Lichtriesen wie das PanLeica (Summilux) 12 F1.4.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aber bei Weitwinkelaufnahmen würde ich mir manchmal weniger Schärfentiefe wünschen.

Du sagst es … ich hätte gerne den Bildwinkel eines 15ers mit der Bildanmutung (Schärfeverlauf) des PanaLeica 25. ;)

André


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du sagst es … ich hätte gerne den Bildwinkel eines 15ers mit der Bildanmutung (Schärfeverlauf) des PanaLeica 25. ;)

Da bleibt uns bei mFT wohl nur die Brenizer-Methode (aka Bokehrama). Die habe ich bisher noch nicht ausprobiert, aber da ich mit Panomaaufnahmen schon einige (durchaus gute) Erfahrungen gesammelt habe, werde ich das demnächst einmal ausprobieren. Das Model, ein Stativ und die Software habe ich schon ;-)


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das 25/1.4 habe ich, damit bekommt man diesen Look auch wirklich noch am ehesten hin — ich liebe diese Linse auch genau dafür. Leider gibt es keine weiteren Leica-Festbrennweiten für FT, das 42,5 würde ich ja z. B. auch sofort kaufen gäbe es das für FT.

Aber um bei dem Beispielbild zu bleiben: Könnte man mit dem 25er versuchen, aber die Füße der Tänzerin wären wahrscheinlich ganz am unteren Rand gequetscht und mit etwas Glück hätte man die Laterne noch drauf, aber nicht mehr den Himmel und die ganze schöne Stadtkulisse. Ist halt eben ein engerer Bildwinkel, da beißt die Maus keinen Faden ab …

André


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich stelle mir gerade vor wie es wohl in den Kommentaren ausgesehen hätte, wäre dieses Bild von einem User hier in die Galerie geladen worden.

Also steinigt mich, aber nach heutigen Maßstäben ist das Bild einfach nur schlecht. Oder erklärt mir, warum ich falsch liege. Hartes Licht, unruhiger Hintergrund; das Kostüm, naja, die Pose, auch naja, der schwarze Balken säuft ab …

André


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es eigentlich irgendwo einen Test der beiden 35-100, also das FT-TopPro gegenüber dem Panasonic? Das Pana ist ja geradezu verblüffend klein dafür daß es "nur" eine Blende lichtschwächer ist, aber die Frage ist halt wie gut es dabei abbildet. Hab schon gegoogelt, meistens wird es mit dem 40-150 oder dem 75er verglichen.

André


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

An dem Bild, das Du eingestellt hast, passt von der Komposition her gesehen gar nichts. Macht nichts, es ist ein Newton. Er hat es drauf mit einer ziemlich einfachen Masche richtig Kohle zu verdienen. Wer es mag...

Man kann jedes(!) Bild mit Argumenten(!) positiv oder negativ besprechen. Bei solchen Bildern ist mir zu beiden die Zeit zu schade.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zb für Canon haben viele lieber das Sigma Art 50mm f1.4 gekauft und nicht das 50mm f1.4 von Canon

Kann ich gut verstehen. Habe selbst für MFT das Sigma 30mm f1.4 DC DN Contemporary.

Ist mit ca. € 320.- (inkl. Streulichtblende) das günstigste 1.4-er mit AF. Ab Offenblende schon erfreulich scharf kann es Farbsäume (violette, sowie grüne) genau so gut, wie die teureren Konkurrenten. ;-)

9 Blendenlamellen sorgen für ein angenehmes Bokeh, der Blendenstern erscheint entsprechend mit 18 Strahlen.

Gruss Bernhard


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aber: Das Nocticron bietet nicht nur etwas mehr Schärfe und ein wenig besseres Bokeh als der Oly 45 f1.8, sondern - zumindest bei meinen beiden Exemplaren - einen deutlichen Unterschied. Dieser liegt in der Größenordnung des Unterschiedes des 45 f1.8 zu den Non-Pro-Kitobjektiven. Hinzu kommt die größere Offenblende, die beim Freistellen und bei den Verschlusszeiten resp. ISO-Werten hilft.

Das kann ich nur unterstreichen. Im Hinblick auf Bokeh und Schärfe ist das Nocticron im Bereich der klassischen Portraitbrennweiten für mich derzeit im MFT-Bereich absolut konkurrenzlos. Das Oly 45 1.8 hat sicherlich ein herausragenden Preis-Leistungsverhältnis. Aber qualitativ ist es nicht mit dem Nocticron vergleichbar (das wäre bei dem Preisunterschied aber auch ein Wunder). Übrigens ist das Nocticron "Made in Japan" - die meisten Objektive werden inzwischen ja in China gefertigt ...

Für erwähnenswert halte ich beim Nocticron noch, dass sich der schöne Blendenring leider nicht an Oly-Bodys bedienen lässt und der Bildstabilisator des Objektivs aufgrund der hervorragenden Bildstablisatoren der OM-Ds überflüssig ist (was für die neueren Pana-Bodys freilich auch gilt).

Trotz meiner Begeisterung für das Nocticron bleibt es vorerst das einzige Panasonic in meinem Objektivpark - einfach weil Oly jenseits der Portraitfotografie meine Objektivbedürfnisse besser bedient. Aber wer weiß ... Das Schöne an MFT ist ja, dass man Dank des "offenen" Standards zwischen hervorragenden Optiken verschiedener Hersteller wählen kann.

Viele Grüße

Moritz


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung