Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Vogelsang


Empfohlene Beiträge

Der Name gefällt mir ,die Vorgeschichte eher weniger ,falls unbekannt bitte bei Tante Google nachschlagen .Werde nur ein Paar Fotos zeigen ,die Anlage ist auch aus heutiger Sicht wirklich beeindruckend.


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute, nachdem die ehemalige NS-Ordensburg für lockere 40 Mio. aufgepäppelt wurde, wird die Anlage, wie Deine Bilder zeigen, so langsam anschaulich - auch wenn dort ausser dem frisch renovierten ehemaligen Adlerhof bautechnisch noch vieles im Argen liegt...

Als Wollseifener habe ich aus früheren Zeiten naturgemäß einen etwas anderen Bezug zu Vogelsang: https://wollseifen.jimdo.com/wollseifen/die-tr%C3%BCmmer-schweigen-nicht/

Bin oft dort unterwegs, schaue mir die Fortschritte an und freue mich, dass der Nationalpark Eifel seinen Sitz in Vogelsang gefunden hat.

HG Georg


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Hanna60

Danke fürs Zeigen.

@Georg

War vor ein paar Wochen dort und wollte aber #nochmalhin weil ich mir die Grundmauern von Wollseifen und die Bunkerreste mal ansehen wollte, bin aber aktuell in Belgien unterwegs. Das wäre doch mal eine Gelegenheit das ausstehende Bierchen zu spendieren. :-) Interessanter Link -danke.

Grüße

Stef@n


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Hanna60

Danke fürs Zeigen.

@Georg

War vor ein paar Wochen dort und wollte aber #nochmalhin weil ich mir die Grundmauern von Wollseifen und die Bunkerreste mal ansehen wollte, bin aber aktuell in Belgien unterwegs. Das wäre doch mal eine Gelegenheit das ausstehende Bierchen zu spendieren. :-) Interessanter Link -danke.

Grüße

Stef@n

Hallo Stefan, auch wenn ich derzeit viel an der Saar unterwegs bin - wenn Du nach Wollseifen kommst, sollten wir dort uns treffen. Der Gasthof meines Großvaters in Wollseifen ist zwar seit September 1946 geschlossen - bzw. nicht mehr vorhanden...;-)

Das Bierchen trinken wir dann anschließend bei mir Garten...

Freue mich

Georg


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stefan, auch wenn ich derzeit viel an der Saar unterwegs bin - wenn Du nach Wollseifen kommst, sollten wir dort uns treffen. Der Gasthof meines Großvaters in Wollseifen ist zwar seit September 1946 geschlossen - bzw. nicht mehr vorhanden...;-)

Das Bierchen trinken wir dann anschließend bei mir Garten...

Freue mich

Georg

@Georg

Ich würde mich auch freuen. Wenn's so weit ist, melde ich mich.

Grüße Stef@n


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und der Turm ist auch endlich fertig geworden ?

Nun bei den Sanierungskosten,

hätte man den ganzen Komplex mal eben neu bauen können.

http://www.ksta.de/region/euskirchen-eifel/schleiden---gemuend/forum-vogelsang-in-schleiden-nun-sind-40-millionen-euro-baukosten-in-sichtweite-22616158

Zitat:

Der Bund der Steuerzahler (BdSt) hat am Mittwoch das „Schwarzbuch 2015“ in Berlin vorgestellt. Darin erfasst er 130 Beispiele öffentlicher Steuergeldverschwendung. „Teures altes Gemäuer“ lautet die Überschrift des Kapitels zu Vogelsang, in dem der Steuerzahlerbund Kritik an den Entscheidungsträgern äußert.

Das Vogelsang-Projekt sei ein „trauriges Beispiel“ für Probleme, die mit Mischfinanzierungen auftreten könnten. Zum einen seien Förderrichtlinien oft so eng gefasst, dass kein Spielraum bleibe, zum anderen verleiteten Vorschriften in den Richtlinien dazu, dass Projekte aufgebläht würden. Es entstünden Fehlanreize, dass Kommunen oder Kreise Geld mitnehmen und abschöpfen wollten.

– Quelle: http://www.ksta.de/22616158 ©2017

Wir waren letztes Jahr dort, am Sonntag waren Arbeiter, Architekten arg emsig am werkeln. Kein Wunder das es soo teuer geworden ist. Mich hat es gewundert, ich kannte damals die Zahlen noch nicht.


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich ist Vogelsang ein Millionengrab.

Wer da für was 40 Mio. ausgeben hat ist und bleibt für mich ein Geheimnis. Sicher gibt es einen relativ kleinen Bereich in der Riesenanlage der auch hochwertig umgesetzt wurde, aber der große Rest der Anlage wird sicher noch viele Jahre unberührt vor sich hindümpeln.

Wenn ein Privatmann die Anlage restauriert hätte, wäre sie wahrscheinlich für die o. g. Riesensumme komplett feriggestellt worden.

Bauende Behörden ticken da total anders - natürlich auf Kosten des Steuerzahlers und wenn sich dann noch die Kommunalpolitik einmischt, wirds meist ganz schlimm...

Aber nun sind wir vom eigentlichen Thema des TO weit weg - sorry.

HG Georg


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung