Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

E-M10II versus E-M5II


Retro

Empfohlene Beiträge

Grundsätzlich habe ich mich zum Wechsel von Canon (600D) zu Olympus mft entschieden. (Gewicht, Größe,etc.)

Zur Wahl stehen die E-M10II und die E-M5II. Ich habe jahrelange Praxis in der Fotografie, jedoch weit vom Profi entfernt. Ich fotografiere im Urlaub, Natur und Tieraufnahmen inkl. Makro. Mit Street- und Beachlife würde ich mich gerne näher beschäftigen.

Was ist nun der grundlegende Unterschied zwischen den beiden Kameras? Oder besser: warum würdet Ihr persönlich die eine Kamera nehmen und der anderen vorziehen? Oder, dritte Frage: unter welchen Umständen würde sich die teurere Kamera nicht lohnen und es reicht die 10 II?


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich bin von der Canon 600D vor 1,5 Jahren bei der EM5 II gelandet. Allerdings habe ich die EM10 II nicht so sehr auf dem Schirm gehabt. An der EM5 II gibt mir die Abdichtung ein gutes Gefühl (nachdem mir an der Canon ein Sigma Objektiv im Urlaub kaputt ging). Gegenüber der 600D ist der Oly-Stabi viel besser und auch die Fokusfeldpositionierung hat mich überzeugt. Bei ISO 3200 ist die 600D m.E. besser, aber darunter nicht.

Da bald die EM10 III rauskommt dürfte die II er günstiger werden. Und von der Preis-Leistung ist die schon toll.

Ansonsten gibt es die Test & Wow Aktion zum probieren. Die Einstellmöglichkeiten sind enorm und die Menüebenen tief. Und nach der Kamerawahl geht die Objektivwahl los...

Viel Spaß dabei!

VG

Steffen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für Anfang würde mich für OD-M5ll erntscheiden und dann noch einen Top Objektiv kaufen; Makro +Tierfotografie+Urlaub sehr breites Feld.

a.makro:2,8/60mm

b.Tierfotografie:300mm

c.urlaub:4.0/12-100mm

oder anfangen mit12-50mm+makro

Gruß


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

HAllo,

der große Unterschied ist in der Abdichtung und dem Handling (Anzahl Tasten für Direktzugriff auf Funktionen) der E-M5II gegenüber der E-M10II zu finden.

Funktionsumfang ist nahezu identisch (es sei denn HighRes Shot der E-M5II ist ein Muss)

An der E-M5II kann ein echter Batteriegriff an der E-M10II nur ein Handgriff ohne Extra-Akku angebracht werden.

Die Akkus sind auch unterschiedlich und das Kartenfach dr E-M10II ist neben dem Akku das der E-M5II direkt von der Seite zugänglich.

und und und .....

Tip: geh in einen Laden und nehm beide in die Hand, mit und ohne Handgriffe, mit dem Objektiv deiner (Haupt-)Wahl und die die besser "passt" is es.

so long Der Tom


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Robustheit der M5II und HiRes wurde schon erwähnt

Schwenk- oder Klappmonitor ist ein grosser Unterschied.

Der Akku der M5II passt auch in M1.1, M5, P5, PenF (falls ein 2. Body mal ein Thema wird).

Funktionell sind beide top, die meisten Funktionen liegen nach kurzer Zeit eh ungenutzt herum.

Man sucht sich zusammen, was man meint zu brauchen, braucht es dann doch nicht, ist froh, dass man es brauchen könnte wenn man wollte und lebt dann fröhlich mit 10 Grundfunktionen dahin. Ausnahmen soll es geben, aber bei den Meisten kann ich dies so beobachten.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die wesentlichen Unterschiede wurden ja schon erwähnt.

Ich persönlich habe statt einer E-M5 II zwei E-M10 angeschafft. Der Komfort, mit zwei Gehäusen arbeiten zu können, wiegt für mich die funktionalen Vorteile der M5 bei weitem auf.

Um mal noch einen zusätzliches Aspekt einzubringen ;)


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich würde nie ein Schwenkdisplay einem Klappdisplay vorziehen. Das wäre für mich das KO-Kriterium für die EM5II. Außerdem wiegt und kostet sie mehr für Funktionen, die ich nicht bräuchte.

Zumal die EM10II sogar auch die 5-Achsen-Stabilisierung hat. Das war damals das Sensationelle, als die erste EM5 herauskam.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Akku der M10 passt auch noch in die Stylus 1S.

Das ist einfach eine andere Linie. Auf Reisen ist es für mich angenehmer, wenn 1 Akkutyp in mehrere Kameras passt. Darum achte ich darauf.

Der einzige wirkliche Vorteil des Schwenkdisplays war für mich die Hochformataufnahme.

Trotzdem habe ich die M5II nicht mehr ! Es wurde zum Killerkriterium, bei allen tollen Feartures der M5-II.

Auch ein Grund warum ich keine M1.2 habe. Bin sehr gespannt auf die M10III.

Der Mensch ist einfach ein Gewohnheitstier.

Und das Hasselblad-Feeling beim Klappdisplay ist für mich einfach stimmig.

Hier würde Oly mit einem 4-Weg-Display à la Pentax K1 nicht schlecht dastehen. (wunschwunschwunsch).


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde die E-M5 Mark II oder eine E-M1 Mark 1 nehmen.

Die E-M10 Mark II ist doch ein winziges Ding und der Preisunterschied zur E-M5 Mark II besteht nicht ohne Grund. Die zusätzlichen Tasten bzw. das griffigere Design und die Abdichtungen sind den Aufpreis wert. Auch der IBIS ist bei weitem besser als bei der E-M10 Mark II.

Sind das alles keine greifbaren Argumente für dich - von der Abbildungsleistung unterscheiden sie sich kaum.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Na ja, doch nicht so einfach. Robustheit, Abdichtungen, besserer Stabi...+, aber die Sache mit Preis, unnötigen Funktionen und etwa gleicher Abbildungsleistung...- Schwenk-Klappdisplay +-, Kartenfach und Akku.... kommt darauf an.

Manchmal denke ich, ich marschiere jetzt in den Laden und besorge mir die m10II, dann denke ich, ich warte noch ein paar Monate und hole mir die M5...

Aber danke für Eure Meinungen. Das kann mir eine Beschreibung nicht liefern.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Na ja, doch nicht so einfach. Robustheit, Abdichtungen, besserer Stabi...+, aber die Sache mit Preis, unnötigen Funktionen und etwa gleicher Abbildungsleistung...- Schwenk-Klappdisplay +-, Kartenfach und Akku.... kommt darauf an.

Also ich hab das heute morgen schon mit Stirnrunzeln gelesen- wieso denn besserer Stabi??

Die EM5 (I und II) hat einen Fünf-Wege-Stabi, die EM10II auch (die EM10I aber nicht). Wieso soll der in der EM5II jetzt besser sein?

Robustheit und Abdichtung- Wenn eine Kamera herunterfällt, ist das ungünstig. Aber ein Lederbody hilft schon. Die Abdichtung brauchen Leute, die in den tropischen Regenwald oder in den Sandsturm wollen. Aber dann muss auch ein abgedichtetes Objektiv dran sein, da ist man dann auch in der Auswahl eingeschränkt. Einen kurzen Regenguss hält auch eine nicht abgedichtete Kamera mal aus.

Die EM10II ist ja nun wirklich kein Billigteil aus Plaste. Selbst meine Pen PL5, die ich gebraucht für 220 € gekauft habe, ist ein solides Gerät. Meine Frau benutzt die (fast identische) PL6, und zwar täglich mehrere Stunden, die haben wir für 199 € als B-Ware bestellt. Man macht sich so viele Gedanken über die Gehäuse, dabei werden die viel schneller gewechselt als die Objektive.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Einen kurzen Regenguss hält auch eine nicht abgedichtete Kamera mal aus.

Na - darauf würde ich es bei einer E-M10 nicht ankommen lassen. Bei einem "Guss" ist es wohl besser, sie kurz zu verstauen oder mindestens mit der Kleidung zu schützen.

Regenbilder mögen u.U. interessant sein, aber nicht mit Tropfen auf der Frontlinse ;-)

Gruß Dieter


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die wesentlichen Unterschiede wurden ja schon erwähnt.

Ich persönlich habe statt einer E-M5 II zwei E-M10 angeschafft. Der Komfort, mit zwei Gehäusen arbeiten zu können, wiegt für mich die funktionalen Vorteile der M5 bei weitem auf.

Um mal noch einen zusätzliches Aspekt einzubringen ;)

Ich habe mir auch vor rund 6 Wochen eine zweite (gebrauchte) E-M10.2 gegönnt. Falls tatsächlich nächstens (?) die MK3 rauskommt...mal schauen was die dann so mitbringt. Fehlen tut mir momentan nicht wirklich was.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

. Mit Street- und Beachlife würde ich mich gerne näher beschäftigen.

Beachlife = gegen Spritzwasser abgedichtetes Gehäuse ist unbezahlbar.

Mir gefällt der Blitz der E-M5.2 trotzdem besser als der immer dabei / versenkte der E-M10ner. Den kann man flexibel drehen und so besser mit den Licht spielen.

Am am besten in den Fotoladen um die Ecke und beide in die Hand nehmen - bzw. eventuell noch die E-M1.1 noch dazu überlegen - das interne Fokus Stacking liefert wirklich sensationelle Ergebnisse.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung