Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Makro Objektiv M.ZUIKO 60mm 1:2.8.


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 52
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Ich fotographiere der Zeit noch viel mit meinen analogen Gläsern, die sehr gute Fotos machen.

Da meine Augen aber nicht besser werden, und ich mich schon sehr anstrengen muss, damit es mit dem analogen Objektiv auch wirklich gut scharf wird, habe ich mich dazu entschieden, bei gleicher Qualität auf ein digitales Objektiv umzustellen. Mich interessiert dabei die Einschätzung von Nutzern dieses Objektives, ob es kaufenswert ist, oder gegebenfalls Alternativen gibt.

Viele Grüsse,

Bernd

P.S. Alle von mir eingestelletn Bilder sind mit " Altglas " gemacht.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bernd,

Mich interessiert dabei die Einschätzung von Nutzern dieses Objektives, ob es kaufenswert ist, oder gegebenfalls Alternativen gibt.

Kaufenswert ist es aus meiner Sicht (in dem von Dir geschilderten Kontext) auf jeden Fall, vor allem wenn Du eine jener Aktionen abwartest, die Dir dann noch mal €50 sparen helfen.

Aus meiner Sicht ist das Preis-/Leistungsverhätnis gut, und das f2.8/60mm wird bei der E-M1 auch in puncto Focus Stacking (in der Kamera) unterstützt. Diese Möglichkeit entfällt natürlich bei Fremd-Objektiven.

Die Brennweite von 60mm ist auch lang genug, um Abschattungen durch das Objektiv (samt Streulichtblende) in vielen Fällen zu vermeiden.

Spaßeshalber habe ich eine Reihe von Landschafts-Testaufnahmen gemacht, um zu sehen, ob es notfalls auch im nicht-Nah-, bzw. nicht-Makro-Bereich verwendbar wäre. Die Ergebnisse haben mich wirklich sehr positiv überrascht, obwohl ich vom f1.8/75mm hinreichend verwöhnt bin.

Auch als Porträt-Objektiv kannst Du es allemal verwenden, wenn die Brennweite für Deine Aufnahmeverhältnisse passt.

Gruß,

ED


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ratomir, erst einmal vielen Dank für Deine Antwort. Ich weiss aus eigener Erfahrung, das man das nicht gerne hört, aber das eingestellte Bild gibt mir leider nicht den Anreiz, dieses Objektiv zu kaufen.....ich stelle hier mal ein Photo meines Altglases ein, nur um mal einen Vergleich darzustellen.

Vielleicht liegt es ja auch nur an der Bildgrösse, so dass es unscharf wirkt.....

Das Problem meines Altglasaber ist die Fokusierung, sprich Scharfstellung, da meine Augen heute leider nicht mehr die besten sind. Das wollte ich dann eigentlich primär mit einem Umstieg ausmerzen.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zu deinen Augen

kann es sein, das du einen grauen Star hast?

dann bewirkt eine OP mit neuen Linsen Wunder

bei mir ist das Sehvermögen von 50 auf 100% gestiegen

zum objektiv schau mal bei Frank Rückert www.pen3.de

da wirst du Beispiele finden die begeistern

gruss

Schappi


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bilder sagen mehr als Worte:

https://flic.kr/s/aHskgRpi6X

Da das Objektiv einen sehr großen Focus-Einstell-Bereich hat, womit man sehr präziese fokussieren kann, ist der Autofokus nicht der schnellste. Aus diesem Grund besitzt das Objektiv auch einen Fokusbegrenzer.

Grüße Tim


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also das 60mm f2.8 ist und bleibt für mich ein Must-Have Objektiv im Köcher.

die Abbildungsleistung ist der Hammer und die Möglichkeit zu Fokus Bracketing und Fokus Stacking ist unbezahlbar.

Habe im Vergleich auch mit meiner alten Minolta Makroausrüstung inkl. Balgen gearbeitet - die Bilder wirken alle Butterweich - kein Vergleich zum 60mm f2.8.

Praktisch ist auch die Fokusbegrenzung am Objektiv - falls sich die Kamera schwer tut den Fokus zu finden, kann der schnell und einfach begrenzt werden, bzw. in die 1:1 Stellung gebracht werden.

Gebraucht ist die Linse auch schon relativ günstig zu bekommen - ein Kollege zahlte ca. 350€ inkl. Garantie dafür.

Und zur Not hast du ein wetterfestes Portraitobjektiv - auch wenn manche auf das Sigma schwören oder das 75mm f1.8 bzw. 45mm f1.8 - die sind aber alle nicht wetterfest - das Olympus 60mm f2.8 Makro schon!


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

das Makro ist weitgehend aus Kunststoff gefertigt, daher habe ich anfangs hin und her überlegt, ob ich es kaufe. Bei einer Aktion habe ich mich "überwunden" und wurde nicht enttäuscht. Klein, leicht - dank Kunststoff ;)

Viele positive Eigenschaften wurden hier schon beschrieben - kann ich nur bestätigen. Für mich eine sehr gute Linse. Klare Empfehlung!

Beste Grüße


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

....."de gustibus non est disputandum"....

ich bin mir bewusst was ich leisten kann,ich lerne noch immer, aber für eine gelungene Aufnahme reicht nicht tolle Schärfe in den ganzen Bereich,gerade gezeigte Aufnahme beweist das.Mir ist,und anderen auch ,der Hintergrund zu dominant .Leider mein Schmetterling ist zu klein dargestellt und in Original ist "eine Wucht"

Ich sagte schon dass viele Oly Kollegen deutlich bessere Bilder machen als ich und bei dem Frank (pen.de) kann man sehen was 2,8/60mm leisten kann.

Herzliche Grüsse


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe gerade die Frage und die Kommentare gelesen, hab daraufhin meine EM 1 mit60er Makro auf's Stativ gestellt und eine sich sonnende Libelle fotografiert. Das ist ein Fokusstacking in der Kamera. Ohne groß zu überlegen oder mir besondere Mühe zu geben. Kleine Fokusfeld S-AF. Einfacher geht's nun wirklich nicht.

Für mich ist Das 60er Makrogeradezuein Referenzobjektiv im Makrobereich. Klein, leicht, robust, spritzwassergeschützt und staubgedichtet zu einem sehr fairen Preis zu bekommen.

Meine Empfehlung: EM 1und 2,8 60 mm Makro, beides Second Hand und du bist leicht und bequem in Sachen Makrofotografie unterwegs.

Gruß aus HH

Achim

Kann auch Landschaft und, richtig eingesetzt, auch für Portraits geeignet.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo alle erst einmal zusammen!

Ich bedanke mich erst einmal recht herzlich für die vielen tollen Nachrichten und Bewertungen, über die ich mich doch sehr gefreut habe! Da Makro Fotographie ein Steckenpferd von mir ist, habe ich natürlich sehr viel Interesse, dieses Hobby fortzusetzen.

Wenn ich die Antworten zusammenfasse, würdet Ihr mir zu diesem Objektiv samt Neuanschaffung einer E-M1 raten, um damit auch mit meinen Altgläsern weiterarbeiten kann.

Zu meinem eingestellten Bild: Sicherlich mag der Hintergrund für viele ein wenig unruhig erscheinen, mir ging es in diesem Beispiel nur um die Schärfendarstellung. Ich selbst habe auch viele Bilder gemacht, die dann ganz schnell entsorgt wurden, da sie nicht gut waren. Wie gesagt, ich wollte nicht beleidigend wirken, es geht mir einzig um das Resultat, sprich Anschaffung dieses Objektives, ja oder nein.

Eure Antworten haben mir nun bei meinen Überlegungen sehr geholfen, auch die eingestellten Beispiele, so dass ich denke, das ich mir dieses Objektiv gönnen werde. Eine gute gebrauchte EM-1 wird dann sicherlich auch noch drin sein, denn zu fast 100 % fotographiere ich ausschliesslich mit Altglas, ich brauche einfach das Gewicht, auch wenn es wenig komfortabel ist!

Also, allen noch einmal vielen vielen Dank, ich werde hier weiterhin laufend Bilder aus meiner neuen Heimat - Peru - einstellen, und hoffe natürlich, dass sie dem einen oder anderen gefallen.

Euch weiterhin alles Gute

Bernd


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eine gute gebrauchte EM-1 wird dann sicherlich auch noch drin sein,

Ich weiß nicht, ob deine Altgläser abgedichtet sind. Aber wenn du neben der gebrauchten E-M1 noch zusätzlich das 60er Makro kaufst, hast du einen spritzwassergeschützten Kombi und kannst auch während der Regenzeit auf Makrojagd gehen. Denn mit der Fülle an Motiven, die uns neidisch machen, wirst du besonders interessante Bilder honbekommen.

Und ein weiterer Vorteil ist, dass dieser Kombi auch internes Stacking unterstützt und somit mit Offenblende eine Tiefenschärfe mit schöner Freistellung erzielen kannst, mit dem du bei anderen Gläsern nur mit geschlossener Blende erreichst.

Gruß Pit


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pit, die Wasserdichtigkeit spielt bei mir eher eine untergeordnete Rolle, ich lebe seit Jahren in einer Trockenzone mit maximal 3 - 4 Regentagen pro Jahr! :-)

Das mit der Offenblende ist dann schon eher etwas für mich! Sobald ich mich mit entsprechender Hardware versorgt habe, es kann noch ein Weilchen dauern, da ich die Sachen dann in Deutschland kaufe, dort sind sie für mich günstiger, da ich ja mehrwertsteuerbefreit bin, werde ich entsprechende Resultate dann hier einstellen.

Trotzdem noch einmal vielen Dank für Deine Hinweise!

Viele Grüsse,

Bernd


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung