Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Kombinierter Wander- Tagestouren- Fotorucksack gesucht


Empfohlene Beiträge

Ich suche einen kombinierten o.g. Rucksack, für Tageswanderungen mit Hund.

Für die Fotoausrüstung braucht nicht so viel Platz zu sein, für M10 mit dem 17er Objektiv und ein weiteres kleines Objektiv, ein wenig Zubehör wie Filter, Speicherkarten, Akku.

Dafür sollte das Fach für persönliche Dinge etwas größer sein damit Verpflegung, Leckerli, Wasserflasche, Pullover etc und was man sonst noch so braucht rein passt.

Ich habe mir nun den Cullmann ultralight 300 angeschaut und finde ihn ganz passabel auch im Preis, denn mehr als 100€ sollten es nicht sein.

Hat den zufällig jemand von euch, bzw. habt ihr andere Empfehlungen?

LG Meike


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Meike,

wie wäre es mit einer Hüfttasche? Ich finde das viel praktischer.

Beispiel: https://www.youtube.com/watch?v=5OcNviYXdb8

Zusätzlich kannst Du einen ganz normalen Wanderrucksack tragen. Von Vorteil wäre ein luftdurchlässiges Netz im Rückenteil.

Ganz wichtig ist dabei, dass der Gurtclip der Hüfttasche seitlich angebracht ist und nicht, wie bei vielen Modellen, mittig. Der würde im Kreuz drücken.

Gruss Bernhard


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der "JACK WOLFSKIN Foto-Rucksack ACS PHOTO PACK " ist so eine Kombination , mit gutem Tragesystem / belüftetem Rücken . Beim großen Fluss in Deinem Budget. Habe selber den größeren "JACK WOLFSKIN Foto-Rucksack ACS PHOTO PACK PRO" in Gebrauch.

http://www.jack-wolfskin.de/acs-photo-pack/2003142-6000.html

Gruß Lutz


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich stand auch öfters vor diesen Problemen und ich kann dir da den Lowepro Photosport 300 AW II oder den Evoc Photoscout empfehlen, benutze beide auch bei wandern mit Hund. Der Evoc ist sehr praktisch, wenn man mal mehr Fotoausrüstung benötigt, hat aber noch ausreichend Platz für Jacke, Hundeleckerlis, eine Schleppleine habe ich meistens auch noch außen neben dem Stativ dabei.

Für den Lowepro spricht, das man dort wirklich viel an Klamotten eingepackt bekommt, da hier an dem Kamerafach noch vorbei beladen werden kann, d.h. man kann den kompletten Rucksack in seiner Höhe benutzen, perfekt zum Wandern, zudem ist er sehr leicht und bietet noch eine Menge weiterer Staufächer.

Gruß Robert


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nach meine Erfahrung beim Wandern ist eine Bauchtaschedie Beste Möglichkeit. Diese kann ich verwenden mit oder ohne Rucksack. Beim Abnehmen des Rucksackes bleibt die Bauchtasche bei mir. Ich kann beides unabhängig abnehemen oder umgekehrt.

Die Bauchtasche hat auch mehrere Vorteile. Zum einen hast Du einen Platz zum Ablegen beim Objektivwechsel. Des weiteren habe ich beim Fahrradfahren die Tasche nach hinten gedreht dabei.

Für Dein weniges Equipment, wie Du beschrieben hast, reicht das allemal. Ich verwende diese hier:

Tamrac Rally 58

Rainer


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Meike,

ich habe den Cullmann Ultralight 300 im Einsatz.

Ich bin fast jedes wochenende damit unterwegs , meistens so 15-20

Kilometer lange Wanderungen in den Bergen.

Ich habe fast immer ein Stativ und Filter mit.

Im Oberen Fach kann man Essen und Trinken für eine Tageswanderung und eventuell noch eine leichte Jacke mit nehmen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Rucksack und würde ihn wieder kaufen. Gruss Wolfgang


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich danke euch schon mal für die Empfehlungen.

EIne Bauchtasche habe ich schon von Pacsafe die camsafe. Die trage ich aber meistens als sling auf dem Rücken. Dann habe ich noch die Lowepro Slinshot Edge, die auch super ist, die werde ich auch in 3 Wochen für einen Tagesausflug auf die Insel mitnehmen.

Da ich aber im nächsten Jahr einen geführten Wanderurlaub mit meinem Hund plane wollte ich doch einen Rucksag wo mehr persönliches reinpasst.

Der Jack Wolfskin hat mir ein zu großes Fotofach, das brauche ich nicht. Der Lowepro Photosport kommt in die engere Auswahl, der Cullmann bleibt auch in der engeren Wahl und bei der Suche nach Evoc bin ich auf den Photop gestossen, der erstens viel Platz hat und zweitens, bei Frauen auch sehr wichtig :-)), schick aussieht. Der ist mir im Moment aber zu teuer, da ich aber noch Zeit für meine Entscheidung habe, hoffe ich auf einen Preissturz im nächsten Jahr.

LG Meike


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

..oder so was vielleicht (nicht gaaaanz Ernst gemeint)

http://www.miniinthebox.com/de/modische-camouflage-reise-rucksack-mit-wasser-schuessel-fuer-haustiere-hunde_p1091432.html?currency=EUR&litb_from=paid_adwords_shopping&sku=1_6919%7C430_6938&country_code=de&utm_source=google_shopping&utm_medium=cpc&adword_mt=&adword_ct=202538038017&adword_kw=&adword_pos=1o3&adword_pl=&adword_net=g&adword_tar=&adw_src_id=46187404071_866084377_45302125362_pla-328260683449&gclid=Cj0KCQjwoZTNBRCWARIsAOMZHmGpX-bypR1dWplfXEx5uqUoCKODdb-UCoykLXe0_-xCIqY8znqbk_AaAnOCEALw_wcB


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es sonst noch Foto Daypacks mit guter Rückenlüftung?

Ich weiss ja nicht, was für kräftige Schultern Ihr habt. Aber ich trage nun mal nicht gerne das ganze Gewicht auf dem Rücken. Ausserdem möchte ich die Kamera da haben, wo ich sie brauche - meistens vorne. ;-) ...nur mal so aus langjähriger Erfahrung gesprochen.

Jochlistock 360° by Bernhard Sauter, auf Flickr


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen,

schau dir alternativ - ich suchte ja kürzlich mit fast gleichgelagerter Anfrage - MindShift Gear rotation 180° einmal an.

Diese Rucksäcke (180° mobile Bauchtasche kann separiert vom RS getragen werden) gibt es in diversen Größen. Youtube zeigt ausführliche Nutzungshinweise.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Meike,

das ein oder andere an Ausrüstung hast du ja schon genannt

Meine Lösung für die Tage draußen ist ein Rucksack der Firma Deuter, etc.......

Vorteil, eine gute Grundkonstruktion zum Tragen.

Als Einsatz kommt folgendes hinein........

https://monochrom.com/bilder-machen/taschen/tascheneinsaetze/

https://monochrom.com/bilder-machen/taschen/tascheneinsaetze/monochrom-anybag-50

Herausnehmbar und überall wieder einsetzbar. Billig aber gut. Nicht nochmal die Xte Fototasche.

Grüße

Wolfgang


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

habe mir gerade einen Evecase DSLR Kamerarucksack geleistet, für knapp 48 €. Grund war. Ich möchte bei Radtouren die Kamera und Objektive nicht in der Fahradtasche mitführen. Da Umhängetaschen aber immer hin und her rutschen, habe ich mich für einen Rucksack entschieden. Erster Eindruck: ist der klein.

Aber ins Kamera fach passt die EM1 mi 12-40, 40-150 pro und zwei kleinere weitere Objetive 75er und das sigma 30 1.4 rein. oben drauf Fach für Regenjacke oder anderes, Wasserflasche links , rechts das Stativ. kleine Nebenfächer für sonstiges Gedöns. Schau mal im großen Fluß.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Meike,

habe den Fastpack BP 150 AW II. Den gibt es auch noch etwas größer als Fastpack BP 250 AW II.

Der Vorteil des Fastpack BP 150 AW II ist, dass er von den Massen her auch als Handgepäck im Flugzeug erlaubt ist.

Er ist erfreulich kompakt und für mich sehr praktisch durch die gut gesicherte Verstaumöglichkeit im

unteren Bereich.

Kann ihn nur empfehlen.

Grüsse - Rainer


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist der denn vom Tragekomfort her? Kann man den problemlos längere Zeit tragen ohne Rücken oder Nacken schmerzen zu bekommen?

Preislich auf jeden Fall sehr interessant, aber ich weiss nicht ob mir da nicht der schnelle Zugriff auf die Kamera fehlen würde.

LG Meike


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, ein Fotorucksack ist für die paar Kleinteile sinnfrei, unpraktisch und eine unsinnige Geldausgabe. Einfach die vorhandene Hüfttasche oder Alternative in den z.B. empfohlenen Deuter stecken. Die Fotorucksäcke haben zuwenig Platz für anderes (Ausnahme Tilopa und Genossen).

Und - die Hüfttasche kann man bei Bed. vorne einhängen und hat die Utensilien griffbereit. Das ist meine häufigste Lösung, obwohl ich mittlerweile einige Fotorucksäcke habe.

Wenn es denn unbedingt ein Fotosack sein soll, nur Modelle mit Zugriff von der Rückenseite her wegen Langfinger und Schmutz.

K.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei einem Rucksack denke ich immer "Bereitschaftstasche".

Eine Bereitschaftstasche verhindert, dass man bereit ist. Wenn ich unterwegs bin, trage ich die Kamera an einer Handschlaufe, die Bauchtasche benötige ich nur für die Objektive. Und dafür einen Rucksack herunternehmen ist mir zu umständlich. Da bin ich mit meiner Bauchtasche fixer. Und wenns mal eine größere Wanderung wird, habe ich einen Rucksack für Klamoten, Futter und Drinken.

Der Vorteil dabei ist: Rucksack und Bauchtasche sind unabhängig.

Rainer


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich suche einen kombinierten o.g. Rucksack, für Tageswanderungen mit Hund.

Für die Fotoausrüstung braucht nicht so viel Platz zu sein, für M10 mit dem 17er Objektiv und ein weiteres kleines Objektiv, ein wenig Zubehör wie Filter, Speicherkarten, Akku.

Dafür sollte das Fach für persönliche Dinge etwas größer sein damit Verpflegung, Leckerli, Wasserflasche, Pullover etc und was man sonst noch so braucht rein passt.

Habe die Evoc Photosmart 16 und 22ltr angeschaut und getestet.

Der 16ltr wäre sicher bis auf den Preis Optimal für deine Ausrüstung. Was echt genial ist beim 16ltr, man kann eine zweite CL3 Tasche im Evoc nutzen. Dann hat man einen Zugriff von links und von rechts auf sein Fotozubehör. Ich habe so eine EM5.2 mit angeflanschtem 12-40mm Pro, das 45er 1.8 und Kleinteile auf der einen Seite verpackt, und das 40-150 2.8 inkl. MC14 auf die andere Seite. Angeflanscht geht da leider garnix, das geht dann nur in der 22ltr Variante. Diese finde ich aber zu dick im Vergleich zur 16ltr Variante. Bei der 22ltr hat man einen Fotobeutel mit 9ltr inhalt, Bei der 16ltr einen mit 3 Liter. Man kann aber wie schon erwähnt einen zweiten CL 3 Beutel auf der anderen Seite einlegen.

Falls man das nicht will kann man das Trennfach (Fototeil zum anderen Kram) zur hälfte öffnen und kann den zusätzlichen Raum nutzen um was längeres im Rucksack mitzunehmen. Du hast dann quasi ein 13ltr Daypack statt der 10 ltr was das Daypack dann entsprechend größer macht als beim 22ltr denn da belegt die 9ltr Fototasche den kompletten unteren Bereich.

Ich habe beim 16ltr auch mal getestet eine 1,5ltr PET Flasche aufrecht über den Fotobeutel zu packen und auch das geht wenn man den Rucksack entsprechend lang lässt.

Die Verarbeitung beider Evocs find ich super aber durch die größere Flexibilität und den geringeren Abmessungen ist der 16ltr Rucksack mein klarer Favourit!

Falls noch Fragen sind oder ich was testen soll einfach Bescheid geben!


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Rucksäcke? - hab ich ;) In Sachen Marke heißt das für mich: Deuter Ich habe einen Superbike 25 Liter aus 2004 und einen Stepout (22 Liter) Beide haben das tolle Tragesystem. Topgurte und in der Rückenmitte die Belüftung. Verstellbar in alle erdenklichen Richtungen und Längen.

Hauptsächlich bin ich mit dem Superbike unterwegs. Zum Mountainbiken, Wandern und Laufen. Kleine und große Fächer innen und außen. Integrierte Regenhülle, Sitzkissen (!)...

Die Haltbarkeit soll bei sowas ja auch ein Thema sein: Mehrere heftige Stürze mit dem Bike/Downhill. U.a. mit über 70 Sachen bergab auf Schotter abgeschmiert, 30m gerutscht mit Überschlägen. Am Deuter ist dabei noch nicht mal ein Verschluß aufgegangen. Ein paar Schrammen aber keine Löcher. Zudem nehme ich den zum Extremjoggen. Unten ein Handtuch rein, 10-15 Kilo Hantelscheiben rein und ab auf die Piste. Nachgebende Nähte oder Gurte? Druckstellen an Becken oder Schultern? Nö....

Der Superbike ist mehrfach wöchentlich im Einsatz. Hält wohl ewig, kann man irgendwann mit meinen Resten beerdigen.

Der Stepout ist das Teil zum Zeigen fürs leichtere Geläuf. Sieht schick aus, aber dabei auch die praktischen Zugriffe fürs schnelle Rausnehmen der Gerätschaften. Nutzt auch gerne meine Frau. Enormer Verstellbereich, ich bin eher der kleine Schwarzenegger mit breiten Schultern und 120cm Brustumfang. Meine Frau eher nicht.....

Trotzdem bauen wir den innerhalb zweier Minuten auf die neuen Größen um und dann passt das auch Stunden.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung