Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Verwaschene Fotos im Unterwassermodus und RC-Blitzsteuerung


HPaulus

Empfohlene Beiträge

Liebe Kollegen,

zunächst einmal, ich bin neu hier, deshalb bitte ich schon einmal um Nachsicht, falls ich etwas falsch gemacht haben sollte!

Nun jedoch zu meinem Problem: Ich verwende eine E-M1 mit verschiedenen Objektiven im PT-EP11 mit zwei UFL-3 für die Unterwasserfotografie. An der Kamera stelle ich je nach Situation einen der beiden Unterwassermodi (Weitwinkel oder Makro) ein und die Blitze werden im RC-Modus angesteuert. Bei Makro-Aufnahmen mit dem 60mm Makro bekomme ich ausgewogen belichtete Aufnahmen. Bei Weitwinkel-Aufnahmen mit dem 12-40mm Pro oder dem 7-14mm Pro wirken die Aufnahmen hingegen stets ziemlich verwaschen. Ich habe hier einmal ein paar Beispielbilder bereitgestellt, aus welchen man auch die genauen Einstellungen ersehen kann: https://www.dropbox.com/sh/gwstollusvoad5s/AABL-GpfRNxzHEGtiuUyyKLra?dl=0

Kann mir jemand einen Hinweis geben, was ich falsch mache bzw. wie ich meine Kamera besser einstellen kann?

Vielen Dank im Voraus!

Harald


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du bist wahrscheinlich ein erfahrener Unterwasserfotograf. Deswegen bin ich mir nicht sicher, ob du es schon selbst herausgefunden hättest, wenn es an der Wasserqualität liegt.

Meiner Ansicht nach beleuchtet der Blitz eine leichte Trübung des Wassers. Und je weiter das Motiv entfernt ist, desto mehr trübes Wasser hast du in der Strecke Blitz-Motiv-Kamera. Dass die Nahaufnahmen - bei denen diese Strecke eklatant kürzer ist - klarer sind, ist ein Indiz dafür.

Dann wäre die Lösung: Blitz weglassen

PS: Sehr schöne Fotos!


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ohne exiff Daten schwer zu beurteilen.

Aber Allgemein must du bei einen Dom schon etwas (stärker) ablenden um den Rand komplett scharf zu bekommen. Bei dem Bild OMD82454 sind auch die Ecken auch in einer komplett anderen Schärfetiefe.

Warum benutzt due den RC-Modus? Ist das für den UFL-3 so voergesehen, hat der keinen normalen TTL SLave modus? Würde mir zuviel Strom verbrauchen, außerdem hab ich bei den normalen TTL Vorblitz schon das Problem das mir Fische aubhauen, der RC Modus macht ja noch mehr Vorblitze.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mathias,

nein, so erfahren bin ich leider nicht. Daher verwende ich auch die "vorprogrammierten" Unterwassermodi, sowie die Olympus RC-Blitzsteuerung und stelle Kamera und Blitz nicht manuell ein, wie es die Profis machen. Olympus wirbt ja auch damit, dass in diese Unterwassermodi viel Erfahrung geflossen sei. Nur bin ich eben mit den Ergebnissen bei Weitwinkel nicht wirklich zufrieden und die Fotos, die ich hochgeladen habe, sind noch die besten! Generell werden Weitwinkelaufnahmen fast immer zu hell und zu blass und Blauwasser nicht wirklich intensiv blau, sondern halt auch eher hellblau. Ob es an der Wasserqualität liegt, kann ich nicht sagen. Das ist genau das, was ich herausfinden möchte. Daher hoffe ich, hier jemanden zu finden, der die selbe Konfiguration verwendet, wie ich, und vielleicht etwas dazu sagen kann.

Viele Grüße

Harald


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Exif-Daten sind in den Fotos enthalten.

Der RC-Modus benötigt weniger Strom als der ansonsten verwendete "Kopie-Modus". Der Vorteil ist, dass hier die Kamera weiß, dass ein externer Blitz angeschlossen ist und diesen gezielt ansteuert. Der interne Blitz dient dann nur als "Sender" und wird deshalb mit mit geringerer Intensität betrieben. Ich habe es vor einiger Zeit einmal selbst verglichen: Die Blitzfolgezeit ist höher und die Fotos passen hinsichtlich der Belichtung deutlich besser - zumindest über Wasser. Unter Wasser habe ich es zugegebener Maßen nicht probiert, da ich den anderen Blitz - ein Sea&Sea YS-D1 - wieder zurückgeben wollte.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt im RC Modus blitzt er ja nicht voll. Das braucht tatsächlich weiniger Strom im Situationen wo er sonst voll Blitzen würde. Der Problem mit dem Zeitversatz bleibt aber, auch wenn das nur selten wirklich ein Problem ist, hatte es erst einmal, bei Dorschen im dunklen Wasser. Exifdaten konnte ich aber nicht finden :(


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte dir jetzt micht die Automatik Moduse Vermiesen. Olympus hat in der Tat sehr gute Unterwassermodi.

Bei Weitwinkel können eine Viele sachen ein Problemdarstellen. Allein die Positionierung der Blitze ist ein wissenschft für sich. Ungünstig kann es sein wenn Streulicht der Blitze von der Seite in den Dom Kommt. Daher ist es zum Testen sinnvoll wenn die Blitze wet weg und deutlich hinter dem Dom sind. Man kann sich auch bei weitwinkel etwas nach außen drehen. Dann ist die Blende eher hoch zu setzen, damit der Rand scharf wird.

Das scheint mit den 7-14, wie bei anderen extremen Weitwinkeln auch, aber ein generelles problem zu sein. Auch von anderen Gehäuse Herstellen hab ich auf der Boot entsprechende Empfehlungen bekommen.

Die Oly Unterwasserautomatik tendiert dazu im Weitwinkel die Blende eher auf zu machen.

Gefühlt ist der Hintergrund etwas überbelichtet. das kann man über die Bleichtungskoretur anpassen. Die Oly Unterwasserautomatik setzt die ja schonmal pauschal auf -1, was durchaus sinvoll ist. Die noch weiter runtersetzen oder im manuellen Modus die Belichtungszeit reduzieren.

Auch die TTL-Blitzleistung Regel ich meist um -1 /-2 runter, da die gefühlt immer etwas zu hell sind, gerade bei glänzenden Fischen. Das müste auch in der Kamera gehen ...

Das wären so die allgemeinen Tips die mir zu Weitwinkel einfallen.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Als Grundlage für eine Bearbeitung sind die Fotos gar nicht schlecht. Ich hab das zweite Foto einmal mit Adobe Photoshop Express und einmal mit Irfan View bearbeitet. Schaut schon besser aus. Wenn du erlaubst, stelle ich die Ergebnisse hier rein.

Bei den bekannten tiefblauen Superfotos steckt wahrscheinlich auch jede Menge Bearbeitungs-Knowhow drin. Vielleicht ist jemand so nett und zeigt hier ein Vorher/Nachher-Beispiel und beschreibt die Bearbeitung


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gut, hier die Ergebnisse. Aber bedenke bitte, dass das mit anderen (kostenpflichtigen) Programmen sicher noch besser geht.

Das Original:

Mit Irfanview Autokorrektur:

Mit Adobe Fotoshop Express bearbeitet (Kontrast, Helligkeit, Klarheit, Farben):

Auch mit Adobe Fotoshop Express aber stärker bearbeitet (Kontrast, Helligkeit, Klarheit, Farben):


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Matthias,

vielen Dank für Deine Mühe! Ich muss zugeben, dass ich mich mit der Nachbearbeitung noch nie wirklich beschäftigt habe, da ich die naive Vorstellung hatte, dass die Aufnahmen schon halbwegs perfekt aus der Kamera kommen sollten. Eben so wie die von Dir nachbearbeiten Fotos. Kannst Du mir zu den Fotos noch sagen, was genau Du jeweils verändert hast, also die genauen Werte?

Viele Grüße

Harald


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, gerne. Beim ersten Foto wars die Auto-Korrektur (Menüpunkt "Bild") im IrfanView. Gibts hier gratis: http://www.irfanview.de/

Bei den beiden anderen hab ich im Adobe Photoshop Express die Regler für Kontrast und Klarheit ziemlich weit nach rechts verschoben und die Lichter (die helleren Stellen) abgedunkelt. Die genauen Werte weiss ich nicht mehr. Die sind auch nicht sooo wichtig, weil du siehst beim Bearbeiten sowieso die Veränderung. Regelst halt so lange bis es dir gefällt. Die Werte sind dann bei jedem Bild anders und richten sich natürlich nach dem Ausgangsmaterial.

Das Programm (ist auch gratis) hab ich aus dem Store https://www.microsoft.com/de-at/store/p/adobe-photoshop-express-easy-quick-photo-editor/9wzdncrfj27n

Es gibt aber noch jede Menge andere Programme, das ist am Anfang recht unübersichtlich.

Wenn du jetzt in die Bildbearbeitung einsteigen willst, wünsch ich dir viel Erfolg dabei!


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 10 months later...

Hallo Harald,

ich weiß nicht ob du inzwischen schon eine Antwort hast. Ich fotografiere mit Zuiko 60mm, 7-14 pro und 14-40 pro alles im RC Modus.

Wie waren deine Einstellungen bei den Fotos?

Ich kann nur sagen, vergiss die vorgegebenen Unterwassermodis. Blende passt meistens nicht. Makro ist ganz schlimm. Habe auch so angefangen. Ich kann nur sagen, lerne Manuell zu fotografieren. Zahlt sich aus. Ist keine Wissenschaft, kochen alle nur mit Wasser. ;-)

https://www.anaerobic-art.com/expressive

Das wären meine Fotos mit der OMD M1.

lg peter


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Peter,

ich habe die beiden Unterwasser-Modi verwendet und mit TTL geblitzt.

Da ich mit den Ergebnissen überhaupt nicht zufrieden war, habe ich mich inzwischen auch damit beschäftigt, die Kamera manuell einzustellen.

Da Deine Bilder wirklich sehr gut sind: Könntest Du mir Deine Einstellungen als Ausgangsbasis schicken? Und vielleicht auch noch mit welcher Blenden/Zeit/ISO/Blitzstärke (oder blitzt Du mit TTL?) Kombination Du bei Makro bzw. Weitwinkel üblicher Weise startest. Ich schreibe Dir dazu noch eine Mail an die auf Deiner Website angegebene Mailadresse.

Ich fliege am Montag (hoffentlich) nach Bali...

Viele Grüße

Harald


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ICh bin zwar nicht Peter ...

ISO 200, Zeit 1/160 oder 1/200

Blende je nach Tiefenschärfe und Entfernung zum Objekt meist so zwischen 7-9. Die Belichtung dann über die Blitzstäre Regeln. Das muss man am Anfang des TG einfach mal an einen Stein austesten.

Wenn sich die Entferung des Subjektes Ändern kann man zuerst ie Blende anpassen wenn, man nicht jedes mal den Blitzleistung verstellen möchte.

Jetzt komt der Trick über die Zeit kannst du die Helligkeit des Hintergrundes anpassen. Also wenn du mehr blauen Hintergrund willst, die Belichtungszeit lännger wählen.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung