Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

PEN F - Fokus


Empfohlene Beiträge

Hallo

Ich habe mir neben der M1 nun eine Pen-F zugelegt. Sich macht sehr viel Spaß, aber leider habe ich immer wieder den Eindruck, das etwas mit der Schärfenebene nicht stimmt. Letztens konnte ich das Problem dingfest machen. Ich habe festgestellt, dass an meiner PEN-F der Autofokus im Normalbetrieb nicht exakt arbeitet. Verwendet man aber die Lupe (zB 10fach) und aktiviert in diesem Modus den Autofokus (durch halb-drücken des Auslösers), dann ist er immer exakt (ist aber nicht ganz so schnell). Ohne Lupe nicht. Nicht zu erwähnen, dass mit dem manuellen Fokussieren die Bilder immer korrekt scharf sind. Der Effekt ist an allen meinen meinen Objektiven (12 2:0, 17 1:1.8, 25 1:8, 45 1:1.8) bemerkbar und ist (natürlich), mit dem 45er am deutlichsten zu sehen. Ich habe immer aufgepasst, das im Fokusfeld nur die selbe Entfernungsebene ist. Der AF-Modus ist AF-S, das Licht gut genug, dass bei 1:1:8 und ISO 200 mit 1/60 Belichtungszeit korrekt belichtet wurde.

Ich habe fast den Eindruck, als ob die Pen-F einen Hybrid-Autofokus hat, sie normalerweise mit Phasenautofokus scharf stellt und bei Verwendung der Lupe der Kontrastautofokus verwendet wird. Falls diese Annahme stimmt, dann funktioniert der Phasenautofokus nicht verläßlich.

Was ist eure Meinung? Hat sonst noch wer das Problem?


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kann ich an meiner PEN-F nicht feststellen. Ich habe gerade hunderte Bilder von ihr bearbeitet, und die sind knackscharf (wenn ich das Motiv richtig mit dem AF erfasst habe natürlich). Überhaupt keine Probleme bislang mit der Kamera.

VG, Andreas


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was ist eure Meinung? Hat sonst noch wer das Problem?

Im Forum

Hardware Probleme

Meine Pen F hat das Problem nicht und Du bist auch der erste von dem ich das höre. Deshalb tippe ich auf einen Defekt an Deiner Kamera.

Mach ein paar Beispielbilder, die das Problem dokumentieren und ruf den Service an.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Ich habe mir neben der M1 nun eine Pen-F zugelegt. Sich macht sehr viel Spaß, aber leider habe ich immer wieder den Eindruck, das etwas mit der Schärfenebene nicht stimmt. Letztens konnte ich das Problem dingfest machen. Ich habe festgestellt, dass an meiner PEN-F der Autofokus im Normalbetrieb nicht exakt arbeitet. Verwendet man aber die Lupe (zB 10fach) und aktiviert in diesem Modus den Autofokus (durch halb-drücken des Auslösers), dann ist er immer exakt (ist aber nicht ganz so schnell). Ohne Lupe nicht. Nicht zu erwähnen, dass mit dem manuellen Fokussieren die Bilder immer korrekt scharf sind. Der Effekt ist an allen meinen meinen Objektiven (12 2:0, 17 1:1.8, 25 1:8, 45 1:1.8) bemerkbar und ist (natürlich), mit dem 45er am deutlichsten zu sehen. Ich habe immer aufgepasst, das im Fokusfeld nur die selbe Entfernungsebene ist. Der AF-Modus ist AF-S, das Licht gut genug, dass bei 1:1:8 und ISO 200 mit 1/60 Belichtungszeit korrekt belichtet wurde.

Ich habe fast den Eindruck, als ob die Pen-F einen Hybrid-Autofokus hat, sie normalerweise mit Phasenautofokus scharf stellt und bei Verwendung der Lupe der Kontrastautofokus verwendet wird. Falls diese Annahme stimmt, dann funktioniert der Phasenautofokus nicht verläßlich.

Was ist eure Meinung? Hat sonst noch wer das Problem?

Im Forum

Hardware Probleme

Viele Behauptungen, die es zu belegen gilt. Das geht nur mit Beispielbildern. Zeigen bitte !


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Danke für eure schnellen Antworten.

Eines vorweg, die Bracketing sind auf "off".

Ich habe heute ein paar Tests gemacht und bin zu einem anderem Verdacht gekommen: es hat mit der Stabilisierung zu tun. Wenn ich die Pen-F am Stativ habe, dann sind beide Autofokus (ohne und mit Lupenfunktion) gleich genau. Jedoch in der Hand gibt es einen Unterschied und der ist sogar deutlich hörbar. Ohne Lupenfunktion ist die Stabilisierung deutlich hörbar, schaltet man auf die Lupe um, dann ist die Stabilisierung kaum bis gar nicht hörbar. Auf einer planen, normal zur Linsenachse stehenden Fläche ist der Unterschied sehr gering (kaum wahrnehmbar), kippt man die Achse aber um 45°, dann ist es schon deutlicher zu sehen.

Am anfälligsten ist die Pen-F mit dem 45er, tritt aber mit jedem Objektiv auf. Ich habe den Eindruck, je schwerer das Objektiv ist, desto geringer sind die Auswirkungen. Mit dem 1:2.8 12-40 ist der Unterschied schon deutlich geringer. Im übrigen tritt der selbe Effekt (inklusive des Stabilisierungsgeräusches) auch bei der M1 auf, jedoch etwas schwächer.

Die Beispielbilder sind ein Ausschnitt der Bildmitte. Das Fokusfeld ist vollständig auf dem Dreieckstuch gelegen. Die Bilder wurden gemacht mit dem 1:1.8 45, ISO 200, f:2.0, 1/100s. Abstand Kamera - Objekt ca 2m. Ich habe darauf geachtet die Kamera so ruhig wie möglich zu halten und ich habe eine ziemlich ruhige Hand.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So wie der "Fehler" beschrieben ist, wäre das ja - da sowohl im PEN- als auch im OMD-System auftretend - ein systemischer Bug. Mal abgesehen davon, dass die Art und Weise des Nachweises imo nicht wirklich ausreichend ist, um zu einer vernünftigen Diagnose zu gelangen (Testbilder ohne volle Auflösung, Versuchsaufbau in sich nicht exakt verifizierbar), halte ich einen Systemfehler an dieser Stelle und mit diesen Auswirkungen für nahezu ausgeschlossen. Das wäre mit Sicherheit Leuten, die anders testen, als du, bereits aufgefallen (zumal die EM1 ja nun schon eine Weile auf dem Markt ist).

Ich habe mir allerdings offen gestanden nicht die Mühe gemacht, das Ganze technisch nachzuvollziehen. Es besteht außerdem immer noch die - wenngleich sehr geringe - Möglichkeit, dass du je eine gleichartig defekte PEN F und eine EM1 hast....

Reinhard weiß hierzu mit Sicherheit kompetenter zu antworten. Ich spiele deshalb den Ball mal weiter.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Danke für eure Antworten.

Ich möchte zuerst zum Testaufbau Stellung nehmen, danach mit euch die über den neuesten Erkenntnissen sprechen.

Zum Testaufbau:

Das Testchart ist ein mit Laserdrucker bedrucktes A4 Papier, welches plan auf den Tisch mit einer Höhe von ca 75cm geklebt wurde. Die Kamera bzw das Objektiv waren ca 155cm hoch (also ca 80cm über dem Testchart) und ca 170cm vom Blattmittelpunkt entfernt. Als Licht wurde eine Halogenlampe mit diffusen Licht eingesetzt.

Das Testchart wurde schräg zur Achse gewählt, damit man die Schärfeebene sehen kann. Bei senkrechten Testchart kann man nie sagen ob die Unschärfe von einem fehlerhaften Fokussieren stammt (da man nicht beurteilen kann wo die Schärfeebene liegt) oder eben der Fokus sitzt aber ein anderer Grund vorliegt. Das verwendete Testchart dient dazu möglichst gut eine Aussage zum Problem zu geben, nicht jedoch um Auflösung, Schärfe, Kontrastumfang oder ähnliches zu testen. Seltsamerweise erkennt unser Auge bei Schriften sehr leicht Schärfeebenen.

Die Kamera Pen-F mit Firmware V2.1, bestückt mit 45 1:1.8, ist im Modus M mit den Einstellungen f:2.0; 1/60sek; ISO 250 bzw f:2.0; 1/200sek; ISO 800 bzw. Die ISO ist nicht so wichtig, die Blende und die Verschlusszeit schon.

Der “AF Mode ist auf “S-AF”, der „Image Stabilizer” ist auf “S-IS Auto” und “Half Way Rls With IS” ist auf “On” und „Bracketing“ ist auf „Off“. Alle Foto im „Single Shot“.

Alle Tests wurden mehrfach wiederholt, von einer Serie habe ich die Fotos hochgeladen. Diese sind 1:1 aus der Kamera in voller Auflösung, jedoch nur auf den zentralen Bereich beschnitten:

Bildnr: // Focus // Single Shot Modus // Hand/Stativ // Verschlusszeit

201: // Normal // Normal // Hand // 1/60

202: // mit Lupenfunktion // Normal // Hand // 1/60

203: // Normal // Anti Shock // Hand // 1/60

204: // mit Lupenfunktion // Anti Schok // Hand // 1/60

205: // Normal // Normal // Stativ // 1/60

206: // mit Lupenfunktion // Normal // Stativ // 1/60

207: // Norma // Normal // Hand // 1/200

208: // mit Lupenfunktion // Normal // Hand // 1/200

Erkenntnisse:

Das Bild 201 wirkt verwackelt, es hat keine wirklich scharfe Schärfenebene. Das Bild 202 hat eine scharfe Schärfenebene. Der einzige Unterschied: Das Bild 202 wurde mit aktiver Lupenfunktion (x10) mit Autofokus scharf gestellt und daraus ausgelöst. Die Lupenfunktion macht auf einen Unterschied.

Wenn man die Bilder 201 zu 207, bzw Bild 202 zu 208 vergleicht, sieht man, dass der Effekt mit der Verschlusszeit zusammenhängt. Weitere Tests haben ergeben, Über 1/100 wird er schwächer und verschwindet ca ab 1/200. Unter 1/100 ist er deutlich, ich habe jedoch nicht unter 1/60 nicht getestet.

Schaltet man den Single-Shot auf Anti-Schock dann wird der Effekt sehr viel kleiner (aber noch sichtbar). Siehe Bild 201 zu 203 bzw 202 zu 204.

Die Bildern 205 und 206 zeigen, dass der Effekt verschwindet, wenn die Pen-F auf ein 4kg Stativ festgeschnallt ist.

Wird das Objektiv schwerer (zB Leica 42.5 1:1.2 oder 75 1:1.8) dann wird der Effekt kleiner.

Derselbe Effekt ist auch auf der M1 mit dem 45 1:1.8 zu beobachten aber um einiges schwächer. Bei meiner normalen Kombi M1 mit dem 12-40 1:2.8 ist er praktisch nicht mehr vorhanden. Hat wahrscheinlich wieder mit dem Gewicht zu tun.

Schlussfolgerung: Sieht so aus als handelt es sich um ein Shutter-Schock-Problem.

Drei Fragen bleiben offen:

Was macht der Stabi in der Lupenfunktion anders (der Unterschied ist deutlich hörbar)

Warum wirkt sich der Effekt (vermutlich Shutter-Schock) bei der Auslösung in der Lupenfunktion nicht aus?

Ist das nur bei meiner Pen-F so?

Auf jeden Fall Danke für eure Unterstützung. Fragen, Kommentare, Anregungen, Antworten und Lösungsvorschläge sind willkommen. Schön wäre, wenn ihr den Testaufbau nachstellen könntet und mir sagen könntet ob das bei euch auch so einen Effekt gibt. Denn angeblich hat ja die Pen-F keinen Shutter-Schock mehr.

LG Ratzefratz


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mach den Test bitte zusätzlich mit dem lautlosen Verschluss (der mit Herzerl). Wenn Da dann alles scharf ist, hast Du eine Kamera-Objektivkombination entdeckt, bei der bei Deiner Kamera und Deinem Objektiv Shutter Shock auftritt und Du weißt jetzt, wie Du ihn vermeiden kannst: Lautlosen Verschluss verwenden, außer Du fotografierst bei Kunstlicht mit ungünstiger Frequenz und hast daher Streifen im Bild oder Du fotografierst Dinge, die sich ungünstig schnell bewegen und dadurch verzerrt abgebildet werden (Rolling Shutter). In diesen beiden Fällen nimmst Du die Variante mit der Raute und versuchst, unter 1/400s zu bleiben.

Ich hatte ähnliche Probleme mit meiner E-M1 I, die seit dem FW Update mit elektronischem Verschluss endlich auch bei schnelleren Verschlusszeiten als 1/400s nutzbar wurde. Mittlerweile verwende ich an allen Kameras wann immer möglich den elektronischen Verschluss und komme prima damit klar.

Bei meiner E-M1 I wurde übrigens mittlerweile der Verschluss getauscht, seit dem shutter shockt sie nicht mehr bzw. man muss wirklich mit der Lupe danach suchen.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ergänzend noch 3 Testbilder mit dem selben Testaufbau. Diesmal Autofokus ausgeschaltet und händisch scharfgestellt. Der Fokus wurde einmal eingestellt und ist bei allen 3 Fotos unverändert geblieben. Alle 3 Fotos sind Freihand und diesmal mit 1/50 fotografiert.

Bild 301: Normal (ohne Lupenfunktion) zeigt die "Verwackelungsungschärfen".

Bild 302: In der Lupenfunktion ausgelöst (sonst dient mit 301) läßt die Unschärfen verschwinden.

Bild 303: Wie 301 jedoch mit Anti-Schock. Fast so gut wie 302.

Die Tests wurden mehrmals wiederholt, die Fotos sind aus einer Serie.

Es scheint am Fokus liegt es nicht.

Anbei noch das Testchart.

LG Ratzefratz


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, mit elektronischen Verschluss ist das Bild ok. Bild 304 wieder händisch fokussiert ist angefügt. Ist das normal für die Pen-F? Noch kann ich sie zurück geben.

Völlig offen ist noch warum sich die Kamera mit aktiver Lupenfunktion so anders verhält. Irgendeine Idee?


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwie kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass hier unbedingt ein Haar in der Suppe gefunden werden muss. Wenn der "Fehler" im täglichen Gebrauch störend ist oder du nicht schlafen kannst, schick sie zurück, dafür ist die Garantie da.

Im anderen Fall: mit der PEN F kann man sicher noch andere Dinge als Testcharts fotografieren. Und es bleibt zu hoffen, dass die restlichen, hier mitlesenden Foristi das auch tun und nicht ihre Zeit mit solchen Spielchen verbringen...

Nochmal: es bleibt dir unbenommen, deine Ergebnisse als Mangel am erworbenen Produkt zu empfinden. Es ist ja auch nicht auszuschließen, dass du in der Tat ein mängelbehaftetes Exemplar erwischt hast. Der Rest der Community scheint das Problem aber wohl nicht zu kennen (oder hat nur nicht so penibel danach gesucht wie du).


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ratzefatz,

Ich hab die Kombination Pen-F mit 45mm 1.8 kurz ausprobiert (auch bei 1/50). Nicht wissenschaftlich sondern schnell von Hand...

a) Auslöser standard : etwas unscharf, vermutlich also sichtbarer Shutter Shock b) Auslöser Raute : Shutter Shock nur sehr gering c) Auslöser elektronisch : perfekt scharf

Ich kann keinen Unterschied bei Benützung der Lupenfunktion feststellen.

Gruß Jochen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem lässt sich einfach lösen! Verschluss auf Herz (elektronischer Verschluss), oder aber auf Raute (Anti-Shock) stellen. Spätestens dann sollte das Problem behoben sein. Kann ein ähnliches Problem bei meiner PEN-F allerdings nicht feststellen und ich habe schon tausende Bilder damit gemacht. Allerdings keine Test-Charts... Und als das Problem des Shutter-Shock damals auftrat und direkt durch einen Firmenware-Update des Anti-Shock behoben wurde (damals noch bei der E-M1) fotografiere ich eigentlich nur noch in Herz, oder Raute. Wüsste auch nicht, dass das irgendwelche Nachteile bietet, oder sehe ich das falsch???

Beste Grüße

Thomas


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auf das Problem bin ich ja gekommen weil auf meinem Monitor (1920x1200) ohne hineinzoomen der Bildeindruck nicht stimmig war. Das Testchart kam erst gestern ...

In übrigen, irgendwie kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass du sehr gern voreilige Schlüsse und Unterstellungen in den Raum stellst. Was motiviert dich dazu?


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auf das Problem bin ich ja gekommen weil auf meinem Monitor (1920x1200) ohne hineinzoomen der Bildeindruck nicht stimmig war. Das Testchart kam erst gestern ...

In übrigen, irgendwie kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass du sehr gern voreilige Schlüsse und Unterstellungen in den Raum stellst. Was motiviert dich dazu?

Ich bin Naturwissenschaftler und als solcher mit reproduzier- und belastbaren Versuchsanordnungen vertraut. Reinhard hatte dir eingangs des Threads für meine Begriffe sehr deutlich erläutert, wo die Fehlerquellen deiner Anordnung liegen. Das sehe ich genauso.

Im Übrigen unterstelle ich nichts. Ich äußere hier meine Meinung über etwas, was ich für vergeudete Liebesmühe halte. Entweder etwas stört mich, dann ziehe ich die Konsequenzen (Kamera retour) oder ich kann damit leben, dann lasse ich es gut sein. Tagelang nach etwas suchen, was ich eh nicht ändern kann (oder will) ist nicht mein Ding.

Wir kennen jetzt ja alle dein Problem, du hast ja auch offensichtlich eine Lösung, also lassen wir es gut sein. Viel Spass beim Fotografieren...


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung