Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Das MFT-Format müsste doch auf dem Markt viel stärker durchstarten


drtoivowillmann

Empfohlene Beiträge

Oly-Freunde:

Eigentlich ist das MFT von Olmpus und Panasonic eine Revolution, wie damals in der Analogzeit das Kleinbild, als Leitz seine berühmte Leica vorstellte, die statt Rollfilm 35 mm Kino-Film verwendete. Ich bin von Kleinbild analog direkt auf Oly-MFT umgestiegen, weil das System mich von Anfang an überzeugte: klein, aber sehr, sehr leistungsfähig.

Warum haben es bislang nur Olympus, Panasonic und noch so'n Chinese angenommen? Warum hatten Fuji und Pentax, die erst mitmachen wollten, plötzlich ihre Hose voll? Canon und Nikon haben wahrscheinlich zu viel dabei zu verlieren. Aber die experimentierfreudige Sony oder die altehrwürdige Leitz (Objektive für Panasonic entwickeln die ja schon)? Mich ärgert das zutiefst. Diese Neuerung hat mehr Unterstützung verdient.

Noch mehr ärgern mich fanatische MFT-Hasser, die mit ihrem Gesabbel potentiell interessierte Neukäufer von der Idee abbringen und sogar einige MFT-Besitzer davon überzeugen, sie hätten das Falsche gekauft.

Dabei sind die Argumente gegen MFT reine Theorie. 1.) Die angeblich geringe Auflösung. Meine Analog-Kleinbilddias habe ich mit 4.800 dpi (entspricht bei 24 x 35 mm ca. 30 M-Pixeln) mit einem Epson gescannt. Dabei stellte ich durch zoomen auf dem Bildschirm fest, dass die Restunschärfe der Objektive an den Konturen etwa 2 Pixel betrug. Das macht dann 1/4 (1/HöhexBrteite) der ursprünglichen 30 M-Pixel = ca. 7,5 M-Pixel. Wozu um alle Welt brauche ich dann eine höhere Auflösung, wenn die im MFT allgemein übliche Auflösung von 16 M-Pixeln mehr ist, als meine besten Analog-Dias hergaben?

Natürlich, die Optiken sind heute noch besser und lösen noch mehr auf. Aber Vollformat-Sensoren mit 50 oder gar 70 M-Pixeln? Die besten Objektive von Leitz, Zeiss und Canon bringen bei Blende f5,6 - 8, so habe ich mir sagen lassen, höchstens 30 M-Pixel an Auflösung im Vollformat.

Ich würde außerdem wetten, dass bei Aufnahmen frei Hand und Verschlusszeiten von 1/125 bis 1/1.000 sec. bei Brennweiten zwischen 28 und 200 mm durch geringfügiges Verwackeln so etwa 2 Pixel verwischt sein könnten. Damit kämen wir von anfänglichen 70 M-Pixeln zu etwa 17,5 M-Pixeln. Das ist sehr nahe bei unseren 16 M-Pixeln.

Wenn ich im Vollformat aber immer ein Stativ nehmen muss, um mich am vollen Auflösungsvermögen zu erfreuen, dann geht das bei Olympus auch: im HD-Modus habe ich 40 M-Pixel (E M5 MarkII) oder gar 50 M-Pixel (E M1 MarkII), also mehr als selbst die teuersten Objektive untere Idealbedingungen bringen.

Die angeblich geringe Lichtempfindlichkeit der Sensoren von MFT: Die Oly E M5 MarkII schafft entgegen der Testberichte ISO 3.200 ohne nennenswerte Abstiche, wenn man die eingebaute Rauschunterdrückung eingeschaltet lässt, die E M1 MarkII sogar ISO 6.400. Wozu ISO 25.600 (ohne Abstriche), wie es Vollformat-Sensoren bieten? 1.) In der Analog-Ära haben wir jede Bild-Situation mit nur ISO 1.000 gemeistert. Wie war das nur möglich? 2.) Die unnachahmliche, ins Gehäuse integrierte Bildstabilisierung einer Oly bietet so lange Verschlusszeiten frei Hand, von der die meisten Vollformat-Fotografen nur träumen können. Muss ich etwa noch fotografieren können, wenn es so dunkel ist, dass man die eigene Hand nicht mehr sehen kann?

Danke für eure Aufmerksamkeit!

Gut Licht: Toivo


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die starten doch voll durch mein Händler verkauft Mft schon sehr oft.

Mft Hasser kenne ich auch nicht)))))) ich habe mal ein ganz persönlichen Test gemacht und habe eine Sony A7s 12mio. Vollformat gegen meine Oly antreten lassen. Nach dem ich die Getränkekisten und ganz fiese dunkle Ecken fotografiert hatte war mein Fazit: 3 Blenden lichtstärker, rauschen tut es auch ordentlich und das Auslösegeräusch war sehr hart, da hört sich meine oly schöner an))) na gut es ist ja auch nicht wichtig war nur meine Empfindung ! 40 mio. brauch ich auch nicht hätte ich aber bei unbewegten Bildern an Bord.

Also ist meine Oly eine Eier legende Wollmilchsau!! und hübsch finde ich die Olys auch

Aber mal ehrlich, ich bräuchte generell keine super Kamera, aber es macht Spass und das ist doch die Hauptsache und jeder findet doch seine eigene Kamera toll sonst hätte man die doch nicht gekauft))))

Grüsse


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also in einigen Punkten gebe ich dir recht.

Für mich hat jedes System seine Berechtigung am Markt.

Aber der große Unterschied zwischen APS-C und mft fehlt mir. Ja klar der APS-C Sensor ist größer - aber ist er tatsächlich um den beschriebenen Faktor größer? An der langen Seite schon - aber an der kurzen Seite fehlt dann doch nicht mehr soviel. Das liegt an den unterschiedlichen Bildformat. Also ist mft etwas quadratischer als APS-C. Und Cropt man ein Bild eines APS-C Sensors auf 4:3 bleibt kaum noch ein Unterschied übrig. Von den Objektiven nicht die rede - ein lichtstarkes Fisheye für APS-C? Vorteil bleibt nur mehr der Sucher und der dadurch mögliche AF!! Von der Bildqualität gibt es keine Unterschiede mehr.

Vollformat ist wieder ein anderes Thema. - das will und kann sich aber nun mal nicht jeder leisten oder tragen. Und größere Linsen bieten mehr Platz und Raum für Fehler - darum sind die meisten in der gleichen Preisklasse wie die Premium Objektive auch nicht so toll scharf bzw. haben andere optisch relevante Einbußen. Um da einen VF Sensor wirklich auszureizen muss schon ein ordentliches Objektiv her - das kostet dann aber deutlich mehr als die Pro Serie. Was meistens der Fall ist, ist dass ein geiler VF Body da ist und günstige Linsen bzw. Objektive mir gewissen Kompromissen - die den Vorteil des großen Sensors wieder wett machen. Was bleibt ist die Möglichkeit mit ISO Werten jenseits von Gut und Böse zu fotografieren ohne auffallendes Rauschen - dafür aber mit den Kompromissen der großen Objektiven leben - oder zusätzlich in wirklich gute und teure Objektive investieren und perfekt aufgestellt sein.

Was mft und anderen Systemkameras wirklich fehlt ist ein Akku der laaange hält bzw. ein Batteriegriff der wirklich einer ist. So einer fehlt bei unseren Kameras noch immer!! Und nein der HLD-7, HLD-8 bzw. der HLD-9 sind keine wirklichen Batteriegriffe - die bieten nur Platz für einen üblichen Akku. Platz wäre aber definitiv für viel mehr Power - Power ohne Ende, würde man die ganzen Hohlräume nutzen. Für so einen würde ich auch den vollen Preis zahlen. Auch wenn ich normal ein Mensch bin, der beachtet dass die Komponenten untereinander austauschbar und kompatibel sind.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In der Analogzeit haben wir jede Bildsituation mit nur ISO 1000 gemeistert. Wie war das nur möglich?

Zu Analogzeiten waren in den Sporthallen der Amateure noch nicht so armselige Neonröhren wie heute verbaut, sondern Hochleistungsstrahler, die für taghelle Beleuchtung gesort haben.

Und wenn man Bands auf der Bühne geknipst hat, war die Luft dermaßen von Rauchschwaden durchsetzt, dass ein bisschen Bewegungsunschärfe der Akteure nichts ausgemacht hat ;)

Muss ich etwa noch fotografieren können, wenn es so dunkel ist, dass man die eigene Hand nicht mehr sehen kann?

Nein, es macht aber gelegentlich Spaß, bei etwas weniger Dunkelheit etwas, was sich bewegt noch scharf aufzunehmen.

Wozu um alle Welt brauche ich dann eine höhere Auflösung, wenn die im MFT allgemein übliche Auflösung von 16 M-Pixeln mehr ist, als meine besten Analog-Dias hergaben?

Na, wenn Dir mal danach ist, kannst Du aus einer hochaufgelösten KB-Aufnahme halt 4-5 Analogdias rausschnipseln

Danke für eure Aufmerksamkeit!

Im Grunde hast Du natürlich recht. Ein kleiner Sensor hat keinerlei Nachteile gegenüber einem großen. Deshalb frage ich mich, wieso Olympus überhaupt mFT gewählt hat. Bei 1-Zoll oder noch kleiner ginge doch alles nochmal kompakter ;)


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

“fanatische MFT-Hasser” Wo gibts die denn? Bin seit 2012 mit mFT unterwegs und noch nie solchen begegnet.

Die Hater findet man in den Kommentaren einiger Foren oder Blogger. Persönlich habe ich auch noch keinen kennen gelernt.

In meinem Bekannten- und Freundeskreis finde ich alle möglichen Marken von Leica über Fuji bis Nikon. Mit allen kann man arbeiten und Freude haben. Einen Grund für Neid oder Spott kann ich nicht finden.

Ich habe noch kein Bild von meinen Foto-Freunden gesehen, das ich nicht auch mit der Olympus hätte schießen können. Eher umgekehrt ;-)


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aber ich! Und mehr als nur 1x, vor allem auf englischsprachigen Fotoforen:

Dort hieß es (Originalton): "F... you, MFT!" oder dass wir MFT-freunde uns besser das Leben nehmen sollten; oder "Wie lange noch gibt es Kunden, die ein Kamerasystem namens MFT kaufen, dessen Bildqualität genauso schlecht ist wie bei einem Smart-Phone." Andere behaupteten allen Ernstes die optische Auflösung von MFT-Optiken (und nicht die der Sensoren) sei geringer als die von Optiken für Vollformat.

Wenn du derartigen Schwachsinn selbst lesen willst, dann google täglich "Micro Four Thirds News", dann gehe auf "die letzten 24 Stunden" und lese die Veröffentlichungen, die meisten sind von MFT-Freunden wie wir, aber dann kriegst du plötzlich derartige Hämmer zu lesen. Glaub mir und probiere es selbst!

Gut Licht: Toivo


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

und das Auslösegeräusch war sehr hart,

Wenn ich ein A7 höre denke ich immer, da muss doch was kaputt sein. klack - klack - klack, wo bei Olympus nur ein sst-sst zu hören ist. Ein SLR ist auch nicht lauter. Ich glaube, wenn sie nicht die Idee mit dem spiegellosen "Vollformat" gehabt hätten, würde von Sony niemand mehr sprechen.

Von Design, Gefühl und Technik gibt es für mich eigentlich nur drei Hersteller: Olympus, Fuji (!!!) und Leica (aus Tradition). Alle anderen mögen gute Kameras bauen, aber da fehlt mir das Gefühl (OK, Pentax noch ausgenommen. Damit habe ich auch gerne Fotografiert. Wenn die K1 spiegellos geworden wäre - lange genug haben sie ja dran herumgebastelt und eine neue Objektivserie mussten sie auch entwerfen .... äh, bei Tamron einkaufen). Und was Fuji auf die Beine gestellt hat, ist fantastisch. Das Ganze ist eigentlich ein Hobby des Firmenchefs. Alle bei Fuji hoffen, dass er noch lange dabei ist, damit weiter Gelder in die Entwicklung fließen.

Bei Olympus ist ja im Prinzip nicht anders, das Geld wird im Medizinbereich gemacht.

Ich denke mal, die ersten Leicas sind damals, zu Zeiten von Fachkameras und Großformat, genauso belächelt worden. Aber erst mit ihnen gab es die fotografische Revolution. Aufgrund der Sensortechnik haben sich die Grenzen verschoben. MFT und APS-C sind die neuen Kleinbildformate, "Vollformat" geht, gerade mit den hohen Auflösungen, in den Bereich der ehemaligen Mittelformate 4,5x6 und 6x6.

Und es wird immer vergessen: MFT braucht zwei Blenden weniger Licht als "Vollformat" für die gleiche Tiefenschärfe. Gleichzeitig sind die Objektive leichter und kompakter.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aber ich! Und mehr als nur 1x, vor allem auf englischsprachigen Fotoforen:

Dort hieß es (Originalton): "F... you, MFT!" oder dass wir MFT-freunde uns besser das Leben nehmen sollten; oder "Wie lange noch gibt es Kunden, die ein Kamerasystem namens MFT kaufen, dessen Bildqualität genauso schlecht ist wie bei einem Smart-Phone." Andere behaupteten allen Ernstes die optische Auflösung von MFT-Optiken (und nicht die der Sensoren) sei geringer als die von Optiken für Vollformat.

Gut Licht: Toivo

Du treibst dich zu viel auf dubiosen Seiten im Netz rum..... So viel steht fest.....

Das lästern über anderes Fotozeugs ist unter Hobbyisten das verteidigen des eigenen. Denn wenn man feststellen muss das auch bei den anderen das Gras wächst und zudem noch grün ist, ist der eigene Einkauf halt viel weniger Wert. Man will sich scheinbar über jemanden stellen oder für sich selbst feststellen, das man das beste Zeugs im Schrank hat. Ich merke auch oft genug, das ne FZ1000 für mich auch vollkommen ausreichen würde, wenn ich mal wieder Bilder von der sehe......

Ist wie mit Autos, mein Gott, ich fahre auch nen 3 Liter Biturbo, käme aber niemals auf die Idee, mich hinzustellen und das irgendwem zu erzählen geschweige denn zu sagen, das alles andere halt kein richtiger Motor ist. Es soll aber so Kameraden geben, die dies tuen und auch mit dicken Aufklebern und Typenbezeichnungen am Auto darstellen.

Wer da nicht drüber steht sollte echt an seinen Prioritäten arbeiten.

Ist doch nur ein Hobby und über Technik im allgemeinen kann man hervorragend fachsimpeln. Aber mal ehrlich, so wirklich schlechtes Zeug baut keiner mehr. Und das die Olympioniken die geilsten sind ist doch auch allgemein bekannt.......

Gruß


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke, Durc:

Ob Vollformat, APS, MFT oder was auch immer, ist einzig und allein die Entscheidung jedes einzelnen, die er vor niemand zu rechtfertigen braucht. Als ich noch analog Kleinbild belichet habe, wäre es mir im traum nicht eingefallen, andere Amteure zu kritisieren, die sich eine Mittelformat angschaft oder sich (habe ich echt gesehen) eine Planfilm-Fachkamera im Hobbykeller gebaut hatten: Glückwunsch und "Gut Licht"! Ich habe dann weiter meinen 35 mm-Film verknipst.

Wir haben unser Geld nicht gestohlen uund können es für das System ausgeben, welches wir und nur wir wollen. Deshalb ärgert es mich, wenn einige, die meinen, nur deren Meinung sei massgebend, irgendjemand aus unserer Foto-Gilde deshalb als Vollpfosten oder zumindest Ignoranten hinstellen, wenn sie eine andere, aber eigene Kaufentscheidung gefällt haben. Wer sowas tut, ist in meinen Augen ein "Kameradenschwein" oder ein "Troll" und gehört deshalb öffentlich angeprangert.

Ich habe mich halt in MFT "verknallt" und singe täglich seine Lobeshymne, aber ohne jemanden schief anzu sehen, der sich beispielsweise eine Nikon gekauft hat. Auch wenn es kein MFT hat, muss man Nikon dafür loben, dass es seinen Kunden die grösste Treue gehallten hat: man kann selbst die ältesten Objektive bis heute weiterverwenden, das hat unser geliebtes Haus Oly nicht geschafft.

Gut Licht: Toivo


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

....... Deshalb ärgert es mich, wenn einige, die meinen, nur deren Meinung sei massgebend, irgendjemand aus unserer Foto-Gilde deshalb als Vollpfosten oder zumindest Ignoranten hinstellen, wenn sie eine andere, aber eigene Kaufentscheidung gefällt haben..........

Lass dich nicht ärgern. Gibt halt viele die laut polternd im schlimmsten Fall alternative Wahrheiten kundtuen müssen. Ist im Moment ja wieder in Mode..... Im Hobbybereich sollte man über die einfach lächeln. Schlimm genug, das solche in anderen Bereichen Gehör finden......

Ich mag auch gerne das andere Zeugs anfassen und begrabbeln und lasse mir auch immer wieder gerne die Vorzüge von KB oder gar MF gegen MFT zeigen und bin echt empfänglich für sowas. Und ne Fuji ist echt ne schöne Kamera..... Aber wenn ich mir ansehe, was geübte Fotografen mit Können selbst aus Kompaktknipsen herausholen komme ich immer wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Ich pixelpeepe nicht und für meinen Anwendungsfall ist selbst MFT für mich eigentlich noch viel zu gut. Von daher braucht mir niemand erzählen, was das beste System ist, für mich persönlich habe ich das schon lange gefunden.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

... die Optiken sind heute noch besser und lösen noch mehr auf. Aber Vollformat-Sensoren mit 50 oder gar 70 M-Pixeln? Die besten Objektive von Leitz, Zeiss und Canon bringen bei Blende f5,6 - 8, so habe ich mir sagen lassen, höchstens 30 M-Pixel an Auflösung im Vollformat.

Diejenigen, die Dir das haben sagen lassen, haben vermutlich wie folgt gerechnet: Ein Objektiv mit einer Auflösung von 80 oder gar 85 lp/mm (MTF) kann man als sehr, sehr gut bezeichnen. Es gibt übrigens auch MFT-Optiken von Olympus, die diese Werte erreichen. Mit diesen Werten kommt man dann auf die max. sinnvolle Zahl von ca. 30 Megapix.

Gruß, Hermann


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

MFT-Optiken müssen sogar solche Werte erreichen, damit sie auf dem halb so grossen Sensor das Gleiche brigen, wie normale Optiken für den Vollformat-Sensor.

Darum ist beispielsweise ein 300er f4 von Oly auch teuerer als viele 300er f4 für das Vollformat. Wer da meint, die Preise der Objektive für MFT sein Abzocke (behaupten ja einige), hat dies nicht bedacht.

Danke!

Gut Licht: Toivo


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dir deine Fuji und mir meine Oly mit Pana-Leica-Objektiven: jeder ist mit seiner Anschaffung zufrieden.

Gut Licht: Toivo

Nene, das hast du falsch verstanden, ich habe keine Fuji, ich begrabbel die nur gerne weil ich die optisch sehr gelungen finde. Ich bin mit MFT glücklich und zufrieden, genauso wie du!

Gruß


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiss je nicht, wieviel du so am Tag fotografierst, aber ich komme bei meiner Oly E M5 MarkII ganz gut mit 3 geladenen Original-Akkus klar: einer in der Kamera und 2 in der Fototasche in Plastiktüten, um Kurzschlüsse und vorzeitige Entladung zu vermeiden. Aber vielleicht knippst du am Tag je viel mehr als ich.

In einem Punkt gebe ich dir recht: viele Digis und auch Olys sind richtige Stromfresser.

Gut Licht: Toivo


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

nehmen wir mal an du möchtest eine Timelapse Sequenz aufnehmen - ohne Batteriegriff schaffst du gerade mal 3 Stunden. Mit Batteriegriff 6 Stunden.

Und im Winter bei eisigen Temperaturen kann man froh sein, wenn man mit der Kombi von 2 vollen Akkus 2 Stunden schafft.

Oder bei Perchtenläufen (Tradition in Österreich und Bayern) ist ein Akku meistens auch nach 1 Stunde hinüber.

Blickt man in Richtung C. : Akkugriff entweder mit eigenen riesigen Akku bei den Profisystem oder bei den Standardsystem platz für 2 Standardakkus.

Also das Akkuproblem ist kein Studio- oder Schönwetterproblem - das bemerkt man im Winter oder dementsprechenden Klima. Im Sommer, Frühjahr und Herbst komm ich auch mit 1 oder max 2 Akkus den ganzen Tag durch.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wieso ... bei mir z.B. hat es sich durchgesetzt als ich vor gut drei Jahren den ganzen Canon "Gruscht - nett gemeint" verkauft habe. So wird es vielen gehen - siehe u.a. hier - aber sicher nicht bei allen! ;-) Über die Gründe bitte nicht schon wieder, da sie mit Sicherheit ganze Romane von hier füllen täten!


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung