Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

RAW und JPG in 'Fotos'


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen

In Fotos werden ja die zusammen gehörigen JPG und RAW-Dateien (sofern sie im selben Importvorgang importiert wurden) nur mit einem Vorschaubild angezeigt. Und zwar das JPG. dies ist an sich verständlich. Aber wenn ich dann das Bild bearbeite, bearbeite ich das JPG und nicht das RAW, ausser ich wähle 'Bearbeiten/Raw als Original verwenden'.

Wenn ich ein Bild bearbeite, möchte ich das RAW und nicht das JPG bearbeiten. Nun ist es mühsam, für jedes einzelne Bild den Befehl 'Bearbeiten/Raw als Original verwenden' zu verwenden.

Kann man diesen Befehl für mehrere Bilder gleichzeitig anwenden?

Gruss, wlae


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Probier mal die RAWs und JPGs über zwei getrennte Vorgänge nacheinander mit dem Macintosh Standardtool "Digitale Bilder" nach Fotos zu importieren.

Sitzte aktuell leider nicht an meinem Mac um das mal selbst testen zu können...


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kann man diesen Befehl für mehrere Bilder gleichzeitig anwenden?

Gruss, wlae

Im Forum

Nein, das geht nicht, da du dich immer im Bearbeiten-Modus befindest um zwischen JPG und RAW zu wechseln. Und es geht noch weiter; wenn einmal das RAW als Original verwendet und vielleicht bearbeitet hast, kannst du in der Albumansicht nicht auf JPG zurück wechseln. Auf meine Frage im Apple store wurde mir gesagt, ist ein bug, bekannt und nicht gut.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke.

Doch, man kann schon zurück zur JPG-Ansicht. Man muss davor aber in der Bearbeitungsansicht Bild/Zurück zum Original wählen, Dann kann ich mit Bild/JPG als Original wählen wieder zum JPG. Allerdings sind dann natürlich die Bearbeitungen weg.

Aber: Wenn ich in der Bearbeitungsansicht das RAW bearbeite, erkenne ich dies ja am 'R' oben rechts in der Albumansicht. Ist dies nicht ein JPG? Denn wenn ich das RAW in Fotos z.B. mit der Erweiterung RAW Power entwickle, dann z.B. in Fotos selbst oder einer Erweiterung wie Luminar oder Affinity Photo weiter bearbeite, sehe ich (bei Erweiterungen nach der Rückkehr in Fotos) das bearbeitete Ergebnis. Das müsste dann doch ein JPG sein. Es wird doch sicherlich auch nicht das originale RAW samt den Bearbeitungsschritten in die iCloud hochgeladen und mit meinen übrigen Geräten (iPad, iPhone) synchronisiert, sondern ein angepasstes JPG.

In RAW Power sehe ich ja aus den zur Verfügung stehenden Werkzeugen, ob ich ein RAW oder ein JPG bearbeite. Ein RAW bietet da mehr.

Ich habe es gerade überprüft: Wenn ich ein RAW in Fotos entwickle und es dann an Affinity Photo weitergebe, wird dort die Photo Persona und nicht die Develop Persona geöffnet. Das spricht gegen ein RAW.

Daher war ich bisher der Meinung, das 'R' in der Albumansicht zeige lediglich, was ich ursprünglich für die Bearbeitung gewählt habe, RAW oder JPG.

Was ich nicht ausprobiert habe ist, welches Bild bei einem JPG in der Datenbank gespeichert wird, das originale JPG oder das bearbeitete Ergebnis. Vielleicht weiss da jemand Bescheid.

Gruss, wlae

NB: Habe es gerade nachgeprüft. Im Masters-Verzeichnis der photolibrary sind auch nach der Bearbeitung das originale JPG und das originale RAW gespeichert. Fotos scheint den Exportvorgang auch bei internen Übergaben anzuwenden. Das hat zumindest den Vorteil, dass man durch Kopieren jederzeit auf die Originale greifen kann, ohne die Bearbeitungsschritte in Fotos rückgängig machen zu müssen.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine Antwort. Ich habe schon zusammen gehörige RAW und JPG in getrennten Vorgängen direkt nach Fotos importiert. Dann erscheinen dort zwei Bilder. Das würde mein Problem lösen, aber ein neues schaffen: doppelte Bilder in der Albumansicht.

Gruss, wlae


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es ging mir ursprünglich darum, ob man für mehrere Bilder gleichzeitig angeben kann, dass man das RAW als Original bearbeiten will. Das geht offensichtlich nicht.

Daraus hat sich aber eine weitere, für mich interessante Diskussion entwickelt über:

- Wann wird beim Import von zusammen gehörenden JPG + RAW nur ein Bild (das JPG) in der Albumansicht angezeigt bzw. wann erscheinen diese beiden getrennt als zwei Bilder?

- Ist das Ergebnis einer RAW-Original-Entwicklung und weiteren Bearbeitung (in Fotos selbst oder einer Erweiterung) ein RAW oder ein JPG? In der Albumansicht steht beim Dateinamen nach wie vor .ORF. Aber meiner Meinung nach ist das RAW doch stets das Original. Und ich kann mir nicht vorstellen, das Fotos die Bearbeitungsschritte durch eine Erweiterung (bei mir Luminar oder AP) separat speichern kann und damit das Bild in der Albumansicht erzeugt. Ich kann mir lediglich vorstellen, dass Fotos ausserhalb des Masters-Ordners ein weiteres JPG - das bearbeitete - speichert.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Versteh ich dich richtig, du kannst im selben Importvorgang von zusammen gehörenden RAW+JPG zwei Bilder in der Albumansicht erzeugen? Bei mir ging das bisher nur in zwei Importvorgängen hintereinander.

Dein Vorgehen würde mich interessiere.

Gruss, wlae


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Fragen verstehe ich, glaube aber, dass du das Thema falsch angehst. Apple Fotos arbeitet eher "Zielorientiert" und nicht "Der Weg ist das Ziel". Will sagen, wenn du ein Foto in Stapeldarstellung JPG und RAW in Fotos angezeigt bekommst, überlässt es dir Fotos, ob dir das JPG ausreicht, oder du das RAW noch bearbeiten möchtest (JPG natürlich auch, mit den bekannten Nachteilen). Das Ergebnis deiner Entscheidung und der Bearbeitung, egal ob in Fotos oder einem Drittprogramm, bekommst du in Fotos angezeigt. Und genau hier liegt das Ziel: Ein bearbeitet Foto welches dir gefällt, über die Exportfunktion mit der Auswahl Original oder bearbeitet, dorthin zu bringen wo du es haben möchtest. Anderer Speicherort, E-Mail, Netz, drucken lassen, what ever... Ob JPG oder RAW, die Frage stellt sich dann nicht mehr.

Vielleicht hilft dir das, Fotos besser zu verstehen.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke, das sehe ich auch so. Neuere Bilder lasse ich in Fotos und betrachte sie am Monitor, auf dem iPad oder mal auf dem iPhone. Da ich nicht bereit bin, mehr als ein paar CHF für die iCloud auszugeben (durch Microsoft Office habe ich genügend Cloud-Speicherplatz auf OneDrive), habe ich ältere Fotos nicht in der Systembibliothek, sondern in einer zweiten Fotolibrary und exportiere sie in für das iPad angepasster Grösse nach OneDrive.

Einzelne Bilder kann ich immer noch ausdrucken oder in angepasster Qualität und Grösse wo anders hin exportieren oder über Flickr mit Freunden oder der Familie teilen.

Wie du sagst, dazu ist es eigentlich nicht notwendig, genau zu verstehen, wie Apple Fotos intern genau arbeitet.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung