Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Nik Collection landet bei DxO


Empfohlene Beiträge

Super! Ich benutze DXO und bin sehr begeistert von dem Programm. Den Filterpack nutze ich auch. Meiner Ansicht nach ist die Qualität der Filmemulationen sehr hoch.

Die NIK-Collection fällt also in kompetente Hände.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Etwas unklar ist das DxO-Presseinfo dazu schon:

"The new version of our flagship software DxO OpticsPro, which is available as of now under its new name DxO PhotoLab, is the first embodiment of this thrilling acquisition with built-in U Point technology.”

Ist das angekündigte DxO PhotoLab denn jetzt ein Upgrade von DxO OpticsPro Elite 11?

BG Klaus


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Etwas unklar ist das DxO-Presseinfo dazu schon:

"The new version of our flagship software DxO OpticsPro, which is available as of now under its new name DxO PhotoLab, is the first embodiment of this thrilling acquisition with built-in U Point technology.”

Ist das angekündigte DxO PhotoLab denn jetzt ein Upgrade von DxO OpticsPro Elite 11?

BG Klaus

Ich hab das Update heute gekauft, hatte vorher dxo elite. Erste Versuche mit dem Programm stimmen mich euphorisch was die Adobefreie Arbeitsumgebung betrifft.

LG Wolf


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

..., das Upgrade von ElitePro auf DXOLab gekauft für 69 Euro und ich stimme euch zu. Das Arbeiten mit Kontrollpunkten ist sehr gelungen integriert und ein mächtiges neues Feature. Großartig! Das neue DXO ist in meinem virtuellen PC nicht langsamer als der Vorgänger. Eine Rakete ist es nicht. Stört mich nicht, da man mit ein paar sinnvollen Voreinstellungen und Automatiken rasch zu guten Ergebnissen kommt. Die Stapelverarbeitung darf dann ruhig im Hintergrund vor sich her werkeln.

Grüße

Axel


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die NIK-Collection fällt also in kompetente Hände.

Das kann man so sagen. Wie oft hätte ich mir in der Vergangenheit schon gewünscht, die NIK-Filter ohne Umwege über PSE bzw. Affinity anwenden zu können. Klasse, dass das jetzt funktionieren wird.

Und da ich eh schon auf eine neue DxO-Version gewartet habe, ist das jetzt quasi schon routinemäßig der richtige Zeitpunkt, upzugraden...;-)

HG Sebastian


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie oft hätte ich mir in der Vergangenheit schon gewünscht, die NIK-Filter ohne Umwege über PSE bzw. Affinity anwenden zu können. Klasse, dass das jetzt funktionieren wird.

??? Auch wenn es vielleicht nicht sonderlich viel Sinn macht, so lassen sich die Filter auch als eigenständige Programme öffnen bzw. verwenden. Die Bilddateien müssen für die Filter allerdings lesbar sein (JPEG oder TIFF-Dateien). Ist umständlich, geht aber...

Viele Grüße

Wolfgang


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Allerdings wird sie wohl nicht mehr kostenlos bleiben, nachdem DXO sie weiterentwickelt hat (siehe digitalkamera.de).

Gruss

Axel

Davon kann man sicher ausgehen. Die aktuelle Version bleibt vorerst kostenlos:

"The current Nik Collection will remain available for free and can be downloaded below, please fill the form with your email address, we will send you the links."


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also in aller Kürze:

Mit DxO lassen sich mit wenigen Voreinstellungen ganze Fotoreihen schnell optimieren - erstaunlich, wie treffsicher damit die RAW-Entwicklung inzwischen geworden ist. Das Zusatzprogramm ViewPoint leistet gute Arbeit bei stürzenden Linien, oftmals schon bei der automatischen Ausführung. Auch das Entrauschen nächtlicher Aufnahmen gelingt überraschend gut.

ORF-Files bilden bei allen Eingriffen bis zur Ausgabe die Arbeitsgrundlage.

Datenbankfunktionen wie Lightroom hat es nicht.

Zum Einlesen gut geeignet, ist aber nicht mehr aktuell, DxO kann inzwischen mehr.

https://www.heise.de/foto/artikel/Raw-Konverter-im-Vergleich-3054922.html

BG Klaus


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich bin bislang noch Nutzer von LR und NIK als Plugins .

Dxo kenne ich bislang nur vom Hörensagen. Da es bis zum 30.11.2017 die Möglichkeit gibt kostenfrei und ohne zeitliche Begrenzung die Vollversion Dxo pro 11 zu installieren werde ich die Software mal ohne Zeitdruck ausprobieren . Evtl. ist es noch nicht bekannt, das diese Möglichkeit zur Zeit besteht.

Es gibt da eine Aktionsseite bei Dxo, dort nur die Mailadresse angeben, Haken aus dem Feld Newsletter nehmen und bestätigen. Per Mail bekommt Ihr dann den Aktivierungscode und Downloadlink geschickt.

Wie gesagt ist gratis und ohne zeitliche Beschränkung (129,- € gespart). Einziges Manko : nicht upgradbar und nur an 2 Endgeräten installierbar.

viele Grüsse

Michael


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

???

??? Die verschiedenen Möglichkeiten zur Anwendung der Tools sind mir vertraut. Mir ging es lediglich darum, dass es ohne erneutes Laden eines bereits mit DxO bearbeiteten Fotos bislang nicht möglich war, die Nik-Collection zu nutzen.

umständlich

Genau das! ;-)

HG Sebastian


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung