Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Schutzfilter für ED 300 1:4


macman

Empfohlene Beiträge

Ich oute mal: Habe diesen Schutzfilter von Olympus (auch wenn ich früher oft abgeraten hatte, das sind aber auch "Schutzfilter", die eigentlich UV- oder Skylightfilter sind und für Preis für 5 bis 10 Euro von den Verkäufern den Kunden gern aufgeschwatzt wurden).

Beeinträchtigungen habe ich bis jetzt keine gesehen. Alle meine Bilder haben mit oder ohne Brillanz und gestochene Schärfe.

Gruß Pit


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke Pit für deine Antwort. Habe mir gedacht bei dem Preis für das Objektiv kommt es auf den Schutzfilter auch nicht mehr an. :-) Mal sehen, vielleicht ist beides noch drin dieses Jahr, aber ist schon ein Batzen.......

lg, Matthias


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke, das hilft.

Habe auch noch nie jemand mit einer Nikon FB > 400 mm gesehen, der "einen drauf hatte". Um ehrlich zu sein: Habe überhaupt noch nie jemand mit einer Nikon FB > 400 mm gesehen oder mit einer Nikon FB > 400 mm gar, der "etwas drauf hatte" ;)


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nutze den PRF‑ZD77 PRO Schutzfilter ebenfalls am 300/4 (und auch an anderen Linsen), sobald: - im Regen fotgrafiert wird - am Meer fotografiert wird (Sprühnebel auf Frontlinse) - es in den Nürnberger Tiergarten ins Tropenhaus geht - oder die Frontlinse anderweitig mit dem feuchten Element in Berührung kommen kann.

In Punkto Bildqualität habe ich nichts Negatives bemerkt. Der Filter ist schneller geputzt als die Frontlinse, bzw. im Tropenhaus läuft der unter dem Handtrockner erwärmte Filter fast nicht mehr an.

Gruss

Wolfgang


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schliesse mich voll und gan ww64 an und habe das Dinge ebenfalls draufgeschraubt.

Ich eninnere mich sehr gut daran, wie mein Filter einen Tag nach einem Shooting am Meer ausgesehen hat. Habe mich fast davor gegraust.

Wenn ich mir vorstelle, dass die Vergütung der Fronlinse mit diesem Schmutz.......

Natürlich gibts auch immer diese Puristen, die die veränderten optischen Eigenschaften ins Feld führen aber dieser Filter stammt von Olympus für Olympus und ich habe viele tolle Bilder mit aufgeschraubtem ZD77 gemacht.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Unterm Wasserhahn spülen geht immer, bei Pro-Obis. ;-)

Zur Frage: gerade beim 4/300 ist die Sonnenblende so weit vorne, da putze ich nur alle paar Wochen mal den Staub weg. Erst abblasen und dann hauche ich und wische darüber.

Filter habe ich auf keinem Obi.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dazu gibt es aber bei Canon auch eine einfache Erklärung: der Schutzfilter ist eingebaut, zumindest bei vielen Superteles. Die IS Teles V1 hatten einen fest eingebauten Schutzfilter (nur vom Service zu wechseln), der aber bei den Version II Teles nicht mehr verbaut wurde. Es gibt aber noch etliche aktuelle Linsen mit dem Schutzfilter (2/200, 5,6/800...)


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe ebenfalls keine Filter drauf. In der Sahara würde ich mir das evt. überlegen. Bei Gischt am Meer ist das Wichtigste, Gischt schnell zu entfernen, da die hochaggressive Salzkörnchen bildet. Hier ist vorsichtiger Einsatz von Süßwasser aus der Flasche meine Standardprozedur (Bezoya und andere extrem weiche Trinkwässer sind aus praktischer Perspektive destilliertes Wasser).

Klaus


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

sinnvoll nur in bestimmten Situationen z.B.:bei Sandsturm ,am Meer wenn stürmisch ist.....

Gruß

Ratomir

Sehe ich ein wenig anders. Um Objektive schnell wechsel zu können stehen sie bei mir mit dem Bajonett nach oben in der Fototasche. Die Streulichtblende umgekehrt auf dem Objektiv (sonst passt es nicht in die Tasche). Dummerweise kommt es ab und zu mal vor, dass sich bei Einstecken oder Herausnehmen (auch wenn Objektive in der Tasche getauscht werden, oder bei raschen Bewegungen der Tasche) sich der Objektivdeckel löst. Und wenn dann der Taschen-Boden nicht völlig sauber ist hat die Frontlinse direkten Kontakt mit dem Taschenboden. So habe ich mir bei einem Strandurlaub bei einem älteren Teleobjektiv die Frontlinse "verkratzt" (vermutlich ein Sandkorn, welches ich in der Tasche übersehen hatte). Von da an bekamen alle meine größeren Objektive einen "Schutzfilter".

Lieben Gruß, Winni.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In den letzten 30 Jahren Fotografie habe ich mir 2 Linsen beschädigt. Vor vielen Jahren ein Nikkor 60 Micro, auf dem zum Glück ein Schutzfilter war. Sonst wäre der Tubus bei einem Sturz innen beschädigt worden. Die Linse ist nicht Innenfokussiert. Die Frontlinse sitzt da sehr weit ihnnen. Danach nie etwas passiert. Daher keine Filter mehr. Kostet ja auch Geld bei 5 Linsen. Die Letzte war ein EF 100-400 L von Canon ohne Filter. Tiefe Schramme auf der Frontlinse. Zum Glück für APS-C/H weit am Rand. Hat mich jetzt beim Verkauf echt Geld gekostet. Meine Frau hätte ohne Filter ihr Pana Makro geschrottet. Als ich jetzt nach 3 Tagen an meinem 300er Schmiere auf der Frontlinse hatte bekamen alle Linsen Schutzfilter. Auch beim 12-100 war nach 6 Monaten schon sehr viel Dreck drauf. Da ist die Streuli auch sehr kurz. Einbußen sehe ich keine. Ich habe aber Hoya Filter drauf.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß, dass es gute Gegenargumente gibt, trotzdem verwende ich stets einen Schutzfilter. Allerdings am 300 F4 nicht von Olympus, sondern Hoya HD, weil sie genauso gut, aber etwas günstiger sind. Ich weiß, dass die Geli das Objektiv besser schützt, aber nur wenn sie rausgezogen ist. Im Rucksack und beim Wandern an der Hüfte wäre es mir zu groß. Als ich mal gefallen bin, und mein 40-150 PRO mit mienem ganzen fallenden Gewicht in den matschigen Schotter gehauen wurde, war die Geli auch zu. Aufstehen, Wunde und Schutzfilter mit fließendem Wasser abspülen, weiterfotografieren. Ja, vielleicht hätte die Frontlinse das auch weggesteckt, ich will es aber nicht riskieren.

Ich weiß, dass die Schutzkappe besser schützt, wenn der Rucksack auf den Boden fällt mit der Frontlinse nach unten. Ich kann aber mit Schutzkappen nicht umgehen, entweder sehe ich nichts durch den Sucher, oder sie verschwinden im nu.

Allerdings, ganz wichtig: Niemals nie einen billigen Schutzfilter verwenden. Die beeinträchtigen das Bild enorm, gerade bei Gegenlicht.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Matthias,

mal abgesehen davon, dass das eine Glaubesfrage ist:

Die PRF-ZDXX PRO sind klasse Filter, die keine Verschlechterung der Bildqualität erkennen lassen. Selbst bei Nachtaufnahmen mit starken Lichtquellen im Bild konnte ich bisher keine Reflexionen bemerken, die nicht ohne Filter auch vorhanden waren.

- Das was sich bei einem stürmischen Tag am Meer auf der Frontlinse ablagert, ist nicht immer mit Wasser abspülbar. Hin und wieder bedarf es da schon ein Bad in einer Schüssel mit Pril. Ohne Filter wäre da eine Reinigung beim Service notwendig.

- Das gleiche Dilemma hast Du mit feinen Öl-Tröpfchen oder - Dämpfen.

- Hundesabber soll sich auch nicht gut machen, habe aber keine Erfahrung, wie sich das entfernen lässt.

Im Prinzip kannst nur Du selbst wissen, wie oft Du zum Putzen verdammt bist. Beim 40-150 2.8 könnte ich auch tönen, dass man auf einen Schutzfilter verzichten kann. Beim 12-40 2.8 komme ich nicht ohne aus. Auf dem Wasser oder mit einer Dampfmaschine in der Nähe sind sogar Filter zum Wechseln dabei, wenn man mit dem Putzen nicht mehr nachkommt oder die Beläge nur verschmiert und nicht herunterbekommt.

SCHUTZfilter würde ich als Schutz gegen hartnäckige Verschmutzung definieren und nicht wie von der Anti-Schutzfilterfraktion gegen Schlag. Da schützt natürlich die Geli besser, wenn sie denn auch lang genug konstruiert werden konnte. Beim 12-40 2.8 ist die Geli, wenn es ganz blöd läuft, auch kein Schutz bei Schlag.

Die Oly-Filter sind schon sehr stabil, die sollten bei normalem Umgang kaum brechen. Und wenn Dir was den Filter durchschlägt, z.B. eine Türklinke, trifft es mit oder ohne Filter die Frontlinse. Mit etwas Glück hält der Filter und ist nur zerkratzt.

Man kann Dir keinen wirklichen Rat geben, außer dass die Oly-Filter von guter Qualität sind.

Gruß Frank


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte es glaube ich schon einmal geschrieben...

Eine Linse habe ich mir beim Polterabend durch einen kleinen Splitter Porzellan beschädigt. Es ist nur ein kleiner Punkt. Nur wenn ich bestimmte Lichtsituationen habe, Streiflicht, volles Gegenlicht, habe ich im Bild dann manchmal Makel. Darum habe ich das auch nicht reparieren lassen.

Die Geli hat mich leider nicht gerettet, ein Filter wahrscheinlich schon. Ich habe aber dennoch keine (Schutz) Filter auf den Objektiven. Ich habe viele gute Linsen, aber die haben auch alle unterschiedliche Durchmesser. Insofern ist das auch ein Kostenpunkt.

Der Hauptgrund ist aber die Meinung, dass Filter die Qualität des Objektivs beeinflussen können (!). Selber habe ich das vor gut 15 Jahren (03/2002) an einem Canon 75-300 IS USM (Flaschenboden) und der D60 gemerkt. War ein „guter“ Hama Filter drauf. Natürlich aus dem Foto Fachgeschäft. Hat unscharfe Doppelbilder erzeugt, mit 1mm Abstand. Die Lehre sitzt tief.

Ich überlege aber beim 300er auch, ob ich mir da nicht doch noch einen Filter kaufe. Fett, Schmier und sonstiger Schmutz (Sonnenschutz) sind ein Argument mit welchem ich auch immer wieder zu kämpfen habe.

LG, Ingo.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung