Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Vollmond mit HiRes-Funktion


Jo_aus_SHG

Empfohlene Beiträge

Der Mond bewegt sich zu schnell für ein HiRes vom Stativ. Die Gesamt-Belichtungszeit ist ja ca 1 Sekunde.

Es gibt preiswerte (ca 300E) Nachtführungen, die man zwischen Kamera und Stativ schraubt. Damit müsste es scharf werden, aber ich habe es noch nie probiert.

Ein anderes Problem ist die Luftunruhe. Zwei Aufnahmen - in verschiedenen Nächten gemacht - können sich in der Qualität erheblich unterscheiden. In einer schlechten Nacht hilft HiRes und Nachführen auch nicht viel. Leider ...

Christof


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jo,

Wie schon die anderen Antworten beschrieben: 1/200sec sind zu langsam für höhere Brennweiten ohne Nachführung, zumindest bei mehreren Bildern. Du kannst eventuell versuchen, die ISO zu erhöhen so dass nur 1/1000sec notwendig sind.

Der zweite Punkt ist natürlich auch, dass die Luft meist stark flimmert. Das sieht man dann bei höherer Vergrößerung.

Ich hab es natürlich auch mal probiert mit HDR, allerdings an einer sehr guten Nachführung:

Du kannst ins Bild klicken und dann oben rechts auf 100% Ansicht gehen.

Allerdings: Wirklich bessere Auflösung gibt es nur, wenn man gewillt ist, sehr viele Bilder (ich verwende da oft um die 200) zu machen und dann die besten davon (=lucky Image) heraussucht und die dann zusammenrechnet...... Hier gibt es eine Webseite dazu: https://www.mondfotografie.de/hochaufloesende-mondbilder-erstellen/

Viel Erfolg!

Siegfried


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ist richtig gut. Allerdings vermute ich bei Deinem Bild die Verrechnung vieler Bilder.

Ich wollte mit dem Thread mal die HiRes-Tauglichkeit für Mondaufnahmen abfragen. Meine Belichtungszeiten lagen bei 1/200 s bis 1/500 s. Man kann das mal 8 nehmen, ich glaube aber, dass es Einstellungspausen zwischen den 8 Aufnahmen gibt, so dass die Gesamtaufnahmezeit zu lang wird.

Bei der Verrechnung vieler Aufnahmen brauchst Du nicht auf eine Nachführung achten, richtig? Wie gehst Du vor?

VG

Jo


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hier waren es gerade mal fünf Aufnahmen. Die Luftunruhe war recht gering, also gute Bedingungen.

Die HiRes-Funktion braucht für die acht Aufnahmen zu lange um ein scharfes Bild zu erzeugen. Sicher wäre eine gute Mitführung nötig um das zu ändern.

Eine SW reagiert auf die Bewegung des Mondes (eigentlich ja die Drehbewegung der Erde) sicher flexibler als die Automatik in der Kamera, die ja von einem statischen Bildinhalt ausgeht.

LG Sakas


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

HighRes mit Sky-Adventure nachgeführt ...

An diesem gelungenen Bild kann man sehen, dass es sich lohnt, sich eine Nachführung zuzulegen. Es sei denn, Olympus spendiert uns eine IBIS basierte Nachführung wie man sie bei Pentax implementiert hat. Da ist dienGesamtbelichtungszeit zwar begrenzt aber für den Mond reicht es locker.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung