Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Erfahrungen mit der OM-D E-M10 Mark III


hoss

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe mich noch nicht lange mit dieser Kamera beschäftigt, aber was ich bisher gelesen habe war größtenteils Kritik zu den eingeschränkten Features im Vergleich zur Mark II. Nun, ich habe dieses Modell bewusst gekauft, da ich nur eine hochwertige Kamera für einfache Gelegenheiten benötige. Und diese Anforderungen erfüllt die Mark III meiner Meinung nach sehr gut. Für fotografische Herausforderungen nutze ich meine Pentax K-30 und das reicht für mich vollkommen aus.

So wie Olympus auf ihrer Web-Site für die Modelle wirbt, ist die Mark III für inspirierte Newcomer genau richtig. Zur Mark II sollte der greifen, der Foto- Enthusiast ist (ohne dieses Model näher zu kennen).

Fange ich mal mit dem Lautlos-Modus an: Der Lautlos-Modus im Szene-Modus Indoor ist eingeschränkt auf Auto-ISO1600 und viele Parameter können nicht verändert werden. Für den schnellen Einsatz in der Kirche z. B. optimal. Ich brauche nicht nach zu denken, Blitz, Hilfsbeleuchtung für den AF, lauter Verschluss und Töne sind deaktiviert. ​Ich kann also sehr schnell lautlos fotografieren, die Einstellungen liefern immer typisch gute Knips-Ergebnisse. Das ist das, was viele wirklich wollen. Heute muss ja alles schnell gehen, aber manchmal ist das auch notwendig.

Wo ich lange gesucht habe war die Möglichkeit, den Lautlos-Modus etwas eigenständig zu gestalten, um unter anderem auch in den Genuss der hohen Verschlusszeit bis 1/16.000sek zu kommen. Nach einigen Tagen der Recherche bin ich fündig geworden. Den echten Lautlos-Modus findet man im >AP>-Modus (Wahlrad). Hier habe ich die Möglichkeit, eigentlich alle Parameter zu ändern. Sehr gut.

Ich möchte jetzt auf die Eigenarten der Einstellungsmechanismen einer OM-D nicht eingehen, eingefleischte Olys wissen wie das geht. Für die Newcomer fasse ich mal zusammen:

Der Lautlos-Modus ist - mit eingeschränkten Parametern im Szene-Modus Indoor - mit vielen Einstellungsmöglichkeiten im >AP> Modus (Wahlrad) zu finden.

Ich möchte diesen Thread auf meinen Beitrag nicht beschränken und freue mich, wenn in diesem Thread viele weitere E-M10 Mark III Nutzer einige wertvolle und vor allen Dingen hilfreiche Beiträge beisteuern.

Auf rege Diskussionen freut sich ..

Ulrich


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

...

Wo ich lange gesucht habe war die Möglichkeit, den Lautlos-Modus etwas eigenständig zu gestalten, um unter anderem auch in den Genuss der hohen Verschlusszeit bis 1/16.000sek zu kommen. ...

Auf rege Diskussionen freut sich ..

Ulrich

Im Forum

Kameras-Objektive

Bin ebenso neu von Pentax K-3 zu mft gekommen. Und denke, dass auch die m-10 III fotografischen Herausforderungen durchaus gewachsen sein dürfte ;) Hängt auch etwas vom Objektiv ab.

Manche Dinge bei mft sind anders. Die Schärfentiefe im Verhältnis zu Blende zum Beispiel. Bei offeneren Blenden bietet mft mehr Schärfentiefe als APS-C oder KB-Format. Blasphemisch könnte man sagen, eher so "in Richtung Kompakte"... (... oje) Aber mir kommt das eigentlich sehr entgegen, weil bei Pentax ein Vertreter von F5.6 bzw. F8

Dann die Bildfeldwölbung der Objektive bei geschlosseneren Blenden. Soweit ich verstand, sind mft/Oly Objektive eher darauf ausgelegt, bei Offenblende schon sehr gute Schärfe zu haben u. a. auch wegen dieser Eigenschaft. Bei offeneren Blenden bietet mft mehr Schärfentiefe als APS-C oder KB-Format. Also mit F4 kommt man wohl schon recht weit.

Das Abblenden ist mir noch etwas unklar, ab wann die Bildfeldwölbung anfängt. Meine mal gelesen zu haben, ab F8. Dazu passt Deine Frage nach den schnellen Verschlußzeiten. . Im Sommer Architektur, Blende 13 weil Alles sehr hell ist... da weiss ich nicht, ob das gut geht. Habe es auch noch nicht probiert.

Von diesem Aspekt ausgehend überlege ich, einen Graufilter (2 Blenden) zu besorgen, vielleicht zusätzlich noch einen mit einer Blende, um ggfs beide aufschrauben zu können. Vielleicht ist aber die schnelle Verschlußzeit beim elektronischen Verschluß die bessere Lösung, um im hellen Sommerlicht mit F4/F5.6 klarzukommen.

Es geht hier zwar nicht um Einstellungen der M-10, aber ich denke, für mft Neulinge doch auch ganz interessant. Und ich hoffe, es stört nicht.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo M1,

du meinst sicherlich die Beugungsunschärfe und nicht Bildfeldwölbung. Die Bildfeldwölbung ist eher ein Problem von Objektiven. Die Beugungsunschärfe ist natürlich von der verwendeten Blende abhängig und wirkt sich stärker auf kleinere Pixel aus als auf größere. Grob gesagt wird die Bildqualität bei APS-C Sensoren ab Blende F/8, bei 4/3 Sensoren ab F/5.6 negativ beeinflusst. Aber bis F/11 sehe ich für die Olys keine Probleme in der praktischen Anwendung. Ich hoffe, ich erzähle hier nicht so viel Tünnes ...

Ja, die Schärfentiefe ist eine andere. Und in der Tat ist eine gute Abbildungsqualität ab Offenblende hier wichtiger als beim Kleinbildformat. Wenn ich die Objektivtestergebnisse mir so anschaue, ist das aber zumindest für gute Linsen auch berücksichtigt. Ich erreiche mit meiner Oly mit Blende F/5.6 die Schärfentiefe, die ich grob erst mit F/8 bei APS-C erreiche. Ich denke, das ist in allen Foren X-mal durchgekaut und aus meiner Sicht machen alle Sensorgrößen Sinn für den jeweiligen Einsatzfall.

Heute Nachmittag habe ich den HDR-Modus ausprobiert und ich muss sagen, das Bild ooc hat wirklich Potential. Eine Funktion, die ich so einfach nutzen kann. Hut ab!

Das Pancake Kit passt auch gut zur kleinen Oly, an das Prozedere eines Power-Zooms muss ich mich aber noch gewöhnen. Die Abbildungsqualität ist aber befriedigend gut.

@JUBFOTO, ob die Pentaxen zu kurz kommen ... das werden sie nicht. Momentan ja, aber nicht dauerhaft. Dazu sind die Einsatzgebiete zu unterschiedlich :-).

Ulrich


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke Dir für Deinen Hinweis zur Beugungsunschärfe.

Bis jetzt, muss ich sagen, vermisse ich bei mft Nichts. Eher kommt Begeisterung auf. Zu der das 12-40 Pro nicht unerheblich wenig beiträgt.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das 12-40 Pro hätte mich auch gereizt, wenn ich nicht gute Linsen (Limited) für Pentax hätte. Aber sicherlich kommt noch eine gute Festbrennweite für die Oly dazu :-)

Den Vorteil an MFT sehr ich wirklich an der größeren Schärfentiefe in Kombination einer größeren Blende. Das war einer der Gründe, die Oly zu kaufen.

Wo ich noch nicht so richtig mit klar komme ist die Menü-Struktur. Dafür gefällt mir das neumodische Touchdisplay à la Smartphone. An der Oly E-M10 III funktioniert dieses Feature sehr gut, eine echte Bereicherung. Auch die Klappfunktion des LCD-Displays ist haptisch gut gelöst; ein Schwenk-/Drehdisplay vermisse ich nicht.

Was mir auch fehlt ist ein einfacher User-Mode, den ich sofort aufrufen/aktivieren kann. Gutes Video, Touchdisplay und einige schnell abrufbare Szene-Modi waren mir aber wichtiger, sonst wäre es die Mark II geworden.

Obwohl ich die Haptik einer Pentax liebe, die der kleinsten OM-D ist gut. Sie liegt gut in der Hand, da hatte ich vorher doch Bedenken ...


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Soweit ich verstand, wurde die Zehn Dreier menümässig sogar vereinfacht. Allerdings fielen dem einige Funktionen gegenüber der Zehn Zweier zum Opfer. Unter Anderem wohl der Punkt "User-Menü", also Speicherung der bevorzugten eigenen Einstellungen.

Allgemein wird Olympus eine übersichtliche Kamera-Menüstruktur abgesprochen. Aber es ist auch eine angenehme Herausforderung und wenn man das Menü mal durch hat, erfreuen einen die vielen Möglichkeiten der Kamera. Bei mir dauerte es so 4-5 Tage, ohne Handbuch wiederzufinden, was ich suchte. Vorsichtshalber kommt das Hanbuch aber immer mal wieder mit 'raus ;)

Bei mir blieb das FA35 von Pentax noch übrig. Ich werde es einfach nicht los. Will niemand. Verstehe ich nicht, für mich eines der Besten, wenn nicht sogar das beste Objektiv von Pentax. Die Limiteds sind schon wirklich ein Alleinstellungsmerkmal. Verstehe ich, bei diesen bleiben zu wollen.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Philipp ZH: Ja, wenn die Zeit reif ist. Ich habe jede Menge alte Pentax Objektive: Pentax K-Serie 24/30/55/135mm und M/A 28/200mm. Alles gute, lichtstarke Teile und die performen sehr gut auch an der Pentax K-30.

Welchen Adapter kannst du mir denn empfehlen?


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Soweit ich verstand, wurde die Zehn Dreier menümässig sogar vereinfacht. Allerdings fielen dem einige Funktionen gegenüber der Zehn Zweier zum Opfer. Unter Anderem wohl der Punkt "User-Menü", also Speicherung der bevorzugten eigenen Einstellungen.

Die Vereinfachung zur Mark II ist mir bekannt. Ok, kein "User-Menü" ist zwar nicht schön, aber nun denn.

Ein Pentax FA35 habe ich auch noch. Auch meine Meinung: eine der besten Linsen von Pentax, sieht man mal von der FA-Haptik ab.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne die Objektive zu wenig.

Wenn alle einen Blendenring haben, kannst du schon die ganz einfachen Adapter ausprobieren (10-30€). Bis du den passgenauesten findest braucht es vielleicht einige Versuche.

Ich würde aber einen Adapter wählen, der eine eingebaute Blende hat. Offen lassen kannst du ja, wenn das Objektiv einen Blendenring hat. Beides nutzen ist eine Option bei sehr viel Licht, sofern die Beugung zu ertragen ist.

Von Fotodiox gibt es sogar einen für PK mit Stretch-Funktion. Hat zwar keine Blende, dafür einen variablen Zwischenring und ND-Filter. Speziell für Nahaufnahmen und LZB kann das sehr attraktiv sein.

24/30/55/135mm = ca. Bildwinkel wie 30/38/70/170mm praktisch ohne Lichtverlust (vielleicht 1/3 bis 1/2 Blende) für Nahaufnahmen und das für weniger als 200€ ........ Augenwasser ...... heul, heul, neid, neid

Da es APS-C-Objektive sind dürfte der Cropfaktor bei ca. 1.25 (Irrtum inbegriffen ;-)) ) liegen, bei Vollformatobjektiven wäre er 2.0.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...

Von Fotodiox gibt es sogar einen für PK mit Stretch-Funktion. Hat zwar keine Blende, dafür einen variablen Zwischenring und ND-Filter. Speziell für Nahaufnahmen und LZB kann das sehr attraktiv sein.

24/30/55/135mm = ca. Bildwinkel wie 30/38/70/170mm praktisch ohne Lichtverlust (vielleicht 1/3 bis 1/2 Blende) für Nahaufnahmen und das für weniger als 200€ ........ Augenwasser ...... heul, heul, neid, neid

Da es APS-C-Objektive sind dürfte der Cropfaktor bei ca. 1.25 (Irrtum inbegriffen ;-)) ) liegen, bei Vollformatobjektiven wäre er 2.0.

Danke für die Tipps. Ja, die Pentax Objektive haben Blendenringe und es sind die guten alten SMC mit F/1.8 bis F/2.8 (M200/4) und an digitalen Sensoren auch mit guten Abbildungsleistungen. Da werde ich mal recherchieren ...

Der Faktor ist glaube ich 1,33, aber egal. Der Bildausschnitt ist entsprechend kleiner, das 75er Zuiko entspricht 150mm an KB und 100mm an APS-C.

Für mich reizvoll sind alle Formate. Die größere Schärfentiefe kommt mir bei MFT gerade in Innenräumen entgegen. Das, was ich bisher gesehen habe, entspricht meinen Erwartungen: die Sensorleistung ist auf der Höhe der Zeit und vergleichbar gut mit APS-C. Für mich eine WinWin-Situation. Und das die Mark III weniger professionelle Features hat, stört mich nicht. Im Gegenteil, ich brauche was Einfaches für andere Gelegenheiten. Sonst hätte ich zur M5 II gegriffen :-)


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hm, was mir nicht gefällt sind die fizzeligen Klappen für Akku und Kabelanschlüsse. Einmal hatte ich schon einen Deckel in der Hand. Das ist bei Pentax wesentlich ausgereifter und robuster realisiert.

Die ISO-Performance ist aber sehr gut, ISO6400 Fotos sind kein Problem. Die Bildqualität ist wirklich gut.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Werde mir die E-M10 III wahrscheinlich zulegen, für Video. Scheint ja für Filmer im Oly Repertoire aktuell die Top-Cam zu sein.

Ja und das ein oder andere Knipsbild nebenbei, sollte mit ihr doch auch möglich sein ;)


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo @Olysseus,

prüfe aber vorher, ob für Dich die eingeschränkten Funktionen einer Mark III gegenüber Mark II ausreichen. Nicht, das alles nur mit Szene-Modi usw. geht, M/P/A/S funktionieren normal. Aber viele Modi wie HDR und Panorama sind eingeschränkt. Allerdings liefert HDR gute Ergebnisse ab, das habe ich mit meiner K-30 nicht so gut hin bekommen. Das sieht wie ein richtig gutes Foto aus. Panorama habe ich noch nicht getestet. Und bei den Bracketing-Modi kannst du zwar einiges an Parametern einstellen, aber nur sehr eingeschränkt die Anzahl der zu kombinierenden Fotos und die entsprechende Wirkungsbreite/-tiefe. Sind Sonderfunktionen wirklich nicht wichtig, bietet die Kamera eine Menge zum Knipsen :-).


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke, aber so “Kinkerlitzchen” à la Sonderfunktionen brauch ich nicht ;)

wie sieht es mit einem Anschluss für ein externe Mikrofon aus? Auch ein Kinkerlitzchen?

Der SEMA 1 Mikrofon Adapter fürr den Biltzschuh dürfte ja mangels Accessory Port auch nicht passen, vielleicht kommt da ja irgendwann was neues raus.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

... die Pentax Objektive haben Blendenringe und es sind die guten alten SMC mit F/1.8 bis F/2.8 (M200/4) und an digitalen Sensoren auch mit guten Abbildungsleistungen ...

Ich habe die zwei M42 Asahi Pentax 1.4/50 (Version 1) und 2.5/135 (Version 2) und bin an meiner E-M10II sehr zufrieden.

https://www.pentaxforums.com/lensreviews/ gibt mE einen besseren Überblick als pentaxians.de, auch werden dort z.B. die o.g. höher bewertet als das FA35.

Gruß, Hermann


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also der C-AF im Videomodus funktioniert schon mal recht flott mit dem Pancake zusammen,Super. Die Tonqualität muss ich mal bei Gelegenheit testen, viel erwarte ich da nicht. Für eine Tour-Dokumentation oder für Party-Clips sollte das reichen. Ich dreh ja keine Spielfilme oder Kurzfilme für Filmtage in Stadt XYZ.

Das Pancake 14-42 EZ gefällt mir, obwohl ich eigentlich von Powerzooms/Power-AF-Systeme nichts halte. Wirkt in der Kombination mit der Oly wie eine Knipse, statt Brennweiten-Wippe allerdings drehen am Objektiv. Schön das man manuellen Fokus dazu kombinieren kann, bei Pentax würde man sagen "Quickshift on demand". Sehr schön. Denn hin und wieder möchte ich manuell übersteuern.

Wenn die Tage doch mal trockener würden ...


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mal eine Frage zum Modus M für Langzeitbelichtungen [Bulb] und [LiveTime]. Im Handbuch auf Seite 49 steht, das diese Funktionen auch im Modus M zur Verfügung stehen und wie folgt aktiviert werden kann:

Aufnehmen mit langer Belichtungszeit ( BULB/ LIVE TIME) Verwenden Sie diese Funktion für Aufnahmen von Feuerwerken oder nächtlichen Landschaften. Drehen Sie im Modus M das hintere Einstellrad in die angegebene Richtung, bis [BULB] oder [LIVE TIME] am Monitor angezeigt wird. ... (LIVE TIME): Die Belichtung beginnt, sobald der Auslöser vollständig heruntergedrückt wird. Zum Beenden der Belichtung muss der Auslöser erneut vollständig heruntergedrückt werden. Während der Belichtung wird der Blick durch das Objektiv angezeigt.

Nur bei mir sehe ich diese Funktion nicht. Ich kann im M-Modus drehen so viel ich will, ein Bulb oder LiveTime erscheint nicht im Display ... Hat jemand eine Idee, woran das liegen kann? Es gibt diese Funktionen zwar auch im Szene Modus oder >AP> Modus, es wird aber darauf hingewiesen, das erweiterte Einstellungen im Modus M zur Verfügung stehen. Es ist das Handbuch der Mark III, also der ganz neuen E-M10 III.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hab's gefunden.

Es ist das andere Einstellrad und man dreht in die andere Richtung als im Bild des Handbuches angegeben. Kann auch eine Einstellungssache sein, welches Rad just belegt ist.

Verschlusszeit über 60" (Sekunden) drehen und man erreicht LIVE TIME und LIVE COMP im Modus M.

Wenn ich richtig mit gezählt habe, besitzt die E-M10 III genau drei Funktionen für LIVE TIME und LIVE COMP: - im SCN Menü (unter Nachtlandschaften) zum Knipsen - im AP Menü mit etwas mehr Einstellungsmöglichkeiten - im M-Modus mit vielen Einstellungsmöglichkeiten inkl. ISO-Anpassung.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 month later...

Focus Bracketing oder Fokus Belichtungsreihen.

Diese Funktion im APModus ist automatisiert, man kann nur die Fokusschritte in zwei Stufen einstellen. Nun gut, ich habe das mal getestet und mich auf den kürzeren Fokusschritt konzentriert.

Es werden mit elektronischem Verschluss acht Aufnahmen gemacht, die erste Aufnahme im Fokus, dann zwei kurz davor und die anderen fünf Aufnahmen gleichmäßig versetzt hinter der ersten Fokuslinie. Um einen durchgehend scharfen Bereich zu erhalten, bedarf es Blende F/10 bis 11, wenn man 42mm Brennweite im Naheinstellbereich des Objektivs (Pancake 14-42 EZ) benutzt.

Die Aufnahmen werden nicht in der Kamera zusammengerechnet. Hierzu müssen die Einzelaufnahmen im Computer nach bearbeitet werden, z. B. mit Helicon Focus oder anderen Tools.

So weit ich feststellen konnte, werden die Fokusschritte kleiner, je kürzer der Fokusabstand ist. In der praktischen Anwendung ist es mir zumindest mit dem Pancake gelungen, eine Blüte durchgehend scharf abzulichten.

Weiter gehts ...


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung