Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Olympus M.Zuiko Digital ED 17mm f1.2


Empfohlene Beiträge

Schöne Aufnahmen mit einer schönen Linse!

Eine Frage habe ich aber noch zu den unbearbeiteten Bildern: Die 3 s/w Bilder in der 3. Reihe von unten sind aber noch mit einer Vignette versehen, oder? Glaube ja nicht das das Objektiv so stark vignettiert?

lg, Matthias


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die Kommentare, das freut mich.

Eine Frage habe ich aber noch zu den unbearbeiteten Bildern: Die 3 s/w Bilder in der 3. Reihe von unten sind aber noch mit einer Vignette versehen, oder? Glaube ja nicht das das Objektiv so stark vignettiert

Das ist so, die Vignette ist eine Einstellung bei der PEN-F, also in der Kamera eingestellt und nicht bearbeitet.

Grüsse Markus


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schöner Bericht mit tollen Fotos!

Ich möchte hier noch auf eine Eigenschaft des Objektivs hinweisen, die es wert ist, zu beachten, u.a. weil sie in manchen Situationen eine einfache Abschätzung der Aufnahmesituation ermöglicht. Gilt natürlich auch für andere 17 mm Objektive.

17 mm ist bei MFT ziemlich genau die Brennweite, die eine Aufnahmebreite genau gleich der Aufnahmeentfernung bringt; d.h. z.B. bei einer Aufnahmeentfernung von 1 m kann ein Gegenstand, der genau 1 m breit ist, formatfüllend im Querformat abgebildet werden.

Gruß, Hermann


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Herzlichen Dank für all die Kommentare die mich sehr freuen.

Sehr gelungene Bilder die Lust auf mehr machen. Ich hätte es allerdings toll gefunden, wenn Bilder aus dem 17mm 1.8 als Vergleich gezeigt würde. Am liebsten natürlich von einem Forenmitglied :).

Gibt's die Hoffnung, dass da noch was kommt ;)?

Nein, ich habe das Objektiv nicht mehr und bewusst keine direkten Vergleichsbilder gemacht.

Und zwar weil ich nicht der Objektiv Tester bin und das zu wenig seriös gemacht hätte. Aber auch weil beide Objektive ihre Einsatzzwecke haben. Das 17mm 1.8 ist von der Grösse, und vom Preis kaum zu schlagen. Das neue 17mm 1.2 ist vom Bokeh, von der Schärfe bis an den Rand von der weichen Hintergrund Auflösung und vom AF her noch einmal etwas besser.

Grüsse Markus


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du hast recht, nach deinen Argumenten ist es nicht wirklich sinnvoll die beiden Objektive zu vergleichen, ich hab trotzdem mal einen Link rausgesucht. Vielleicht interessiert es den einen oder anderen ja doch.

https://mirrorlesscomparison.com/micro-four-thirds-lenses/olympus-17mm-1-2-pro-vs-17mm-1-8/

Eine für mich entscheidende Eigenschaft ist die Wetterfestigkeit. Ich liebe es mit meinem 12-40pro raus zu gehen und mir keine Sorgen zu machen. Im Skiurlaub hat's schon einige Schneestürme überstanden.

Leider reicht mir oft die Lichtstärke nicht und das 17mm f1.2 ist für mich persönlich am vielseitigsten von den neuen Pros (25mm 45mm). Jetzt einfach ein Jahr warten und hoffen, dass die Preise ähnlich fallen wie beim 25er. :)


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

17 mm ist bei MFT ziemlich genau die Brennweite, die eine Aufnahmebreite genau gleich der Aufnahmeentfernung bringt; d.h. z.B. bei einer Aufnahmeentfernung von 1 m kann ein Gegenstand, der genau 1 m breit ist, formatfüllend im Querformat abgebildet werden.

Danke, war mir noch nicht aufgefallen!


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

17 mm ist bei MFT ziemlich genau die Brennweite, die eine Aufnahmebreite genau gleich der Aufnahmeentfernung bringt; d.h. z.B. bei einer Aufnahmeentfernung von 1 m kann ein Gegenstand, der genau 1 m breit ist, formatfüllend im Querformat abgebildet werden.

Danke, war mir noch nicht aufgefallen!

Mir ist gerade eingefallen, Klaus, dass man noch Folgendes als weitere Merk-Hilfe erwähnen könnte:

17 mm ist eine Schlüsselzahl bei MFT: 1m Abstand = 1m Breite.

Z.B. die doppelte Brennweite (2x17 mm = 34 mm) bildet beim selben Abstand die Hälfte (0,5 x 1m = 0,5m) der Breite ab; und die doppelte Brennweite (34 mm) bildet die Breite (1m) beim doppelten Abstand (2m) ab.

Dasselbe gilt für alle anderen Vielfachen von 17 mm auch (dreifach/ein Drittel - zehnfach/ein Zehntel etc.). Ist sehr einfach zu merken und zu rechnen.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung