Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

[NMZ] - Reptilium in Landau i.d. Pfalz


pit-photography

Empfohlene Beiträge

Moin,

gestern war ich mit sechs anderen Olympianern im Reptilium in Landau. Ein Danke schön an Uwe (mosi62) für die Organisation. Die Scheiben vom Terrarium sind schön sauber geputzt, dass mit dem Fotografieren durch die Scheibe kaum Beeinträchtigung gibt. Mir ist jedoch aufgefallen, dass bei sehr langer Brennweite von 300 mm beim Fotografieren durch die Scheibe die Schärfe ein wenig nachlässt (mein subjektiver Eindruck).

Aufnahmen machte ich wegen Mischlicht in RAW. Hier die Auswahl meiner Ausbeute. Ein paar davon sind Stacks:

http://www.pit-photography.de/public/20180218_reptiliumlandau/ Viel Spaß beim Ansehen:-)

Wer seine Aufnahmen vom Reptilium zeigen möchte, kann die Bilder hier in diesem Thread reinstellen.

Gruß Pit


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Habe mir die Bilder angeschaut. Der absoluter Hammer. Ich war selbst im Reptilium in Landau im letzten Jahr. Habe auch einige Bilder gemacht: http://art.elbysblog.com/2017/07/02/reptilium-landau/

Leider sind meine nicht so scharf und so detailreich.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pit,

ganz tolle Bilder, die Du hier zeigst. Leider hat es bei mir gestern nicht geklappt. War mit meiner Tochter bei den badischen Futsalmeisterschaften (Endrunde in Pforzheim) im Einsatz. Das wäre sicher auch ein Event für Dich gewesen. Da die Mädels dann auch noch das Finale erreicht haben wurde es leider zu spät.

viele Grüße

Michael

im Anhang die zweitplatzierten (unser Team) aus Viernheim


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke dir auch :-)

Klar ist das Turnier deiner Tochter wichtiger und würde das genauso machen. Sonst wäre die Tochter richtig böse, wenn der Papa nicht IHR Spiel fotografiert.

Glückwunsch zu Vize-Titel deiner Tochter. Das müsste auch ein Erlebnis, wenn gar emotionales, sein.

Gruß Pit


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pit,

konnte gestern leider nicht kommen. Musste ( durfte ) Opa spielen mit meinem Enkel Tom (5Jahre alt). Mein kleiner Schatz wohnt 100 Km weit weg an der Mosel und ich sehe ihn leider nicht jeden Tag....

Einige der von dir gezeigten Reptilien kommen mir schon noch bekannt vor von unserem letzten Besuch;-) Aber auf die Idee muss man erst mal kommen (ja ein Pit macht so etwas), um von einem Spinnenbein solch eine grandiose Stackaufnahme zu machen (Bild 11) !!!

Mit den Lichtverhältnissen hattest du keine Probleme oder...?

Herzliche Grüße

Jürgen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin, da hast du aber ganz schön vorgelegt Pit ;-)

Mit meiner ollen E-5 und dem 50er Makro kam ich mir ganz schön steinzeitlich vor, war quasi der Dino unter den Fotografen ;-)

Hat mir sehr viel Spaß gemacht, war nett euch Pit und Adrian kennenzulernen. Schade das doch einige abgesagt haben, wäre ja um ein Haar eine zweistellige Teilnehmerzahl gewesen.

Meine Eindrücke sind hier geparkt http://www.mosi62.de/html/olympus-mut.html Das letzte Bild beweist den MUT von Sandra, die sich mal die Vogelspinne hat geben lassen.

Wenn so ´ne ganze Bande von Oly-Fotografen mit ihren langen Tüten als Appetizer vor der Scheibe steht, kommt auch mal ein hungriges Kroko nach einem Jahr aus dem Wasser ;-)

Gruß Uwe


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin Jürgen, danke :-)

Natürlich ist es verständlich, dass man die Zeit gern mit seinem Enkel verbringt. Das hätte ich auch nicht anders gemacht.

Ja die Spinnenbeine besteht aus 16 Aufnahmen. Die Aufnahme machte ich auch deshalb, da am Ende des Beins, wenn man genau hinsieht, die Klaue zu sehen ist.

Ist teilweise von den Spinnfäden verdeckt, ein Crop hier:

Das mit den Lichtverhältnisse. Zu meinem Erstaunen komme ich bei ISO 200 so um die 1/100 Sek. bei Blende f/2,8. Mal länger, mal kürzer. Da ich Stativ habe und ich mit Fernauslöser und elektronischem Verschluss fotografierte, sind die Aufnahmen ganz gut geworden.

Was mir jedoch auffiel und das habe ich im Eingangstest erwähnt, ist der leichte Schärfeverlust bei langen Brennweiten, wenn man durch die Scheibe fotografiert. Auf dem Display sieht es gut aus, am Monitor offenbart die leichte Unschärfe.

Mein Fazit, man kann mit "langen Tüten" machen, aber man erkauft sich die leichte Unschärfe. Verringern kann man jedoch, wenn man die Objektiv-Achse möglichst rechtwinklig auf die Scheibe ausrichtet. Nicht immer kann man das machen, wenn die Reptilien lieber dort sitzt, die eine rechtwinklige Ausrichtung unmöglich macht ;-)

Gruß Pit


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin Uwe,

danke für das Zeigen deiner Eindrücke. Da hast du mit deinem "Oldtimer" wirklich gute Aufnahmen hinbekommen. Ganz klasse finde ich die Aufnahmen der Augen bei einem Kroko im Wasser.

Mir hat es auf jeden Fall Spaß gemacht. Vor allem die Zeit und Ruhe bei den Aufnahmen auf die man sich konzentrieren konnte. Auch nett, euch kennen zu lernen, trotzt leicht kommunikativer Hürden, die jedoch keinerlei Probleme machten wenn ich mich auf eine Person konzentriere.

Gruß Pit


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, hat mich auch gefreut euch kennenzulernen! Dank an Uwe für die Orga! War echt eine gelungene Location und ne nette Truppe. Nicht zu voll und vor allem hatte ich dadurch auch nicht das Gefühl, dass wir Fotografaz mit den Stativen und "langen Tüten" den übrigen Besuchern im Weg waren. Sehr angenehm!

Ich stell jetzt mal meine Auswahl neben die von Pit und Uwe und schau mal was passiert... Hoffe der Rest zeigt auch noch was dabei rausgekommen ist!

Auf Bälde...

https://www.flickr.com/photos/156861214@N05/albums/72157692898079974/with/26516839388/


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für das Zeigen deiner fotografischen Eindrücke im Reptilium :-) Auch du zeigst uns die eindrucksvollen Aufnahmen. Vor allem von dem Chamäleon mit interessantem Bildschnitt.

Mir liegt es auch daran, auf die anderen Besucher Rücksicht zu nehmen.

Gruß Pit


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sehenswerte Bilder, das mit dem Mischlicht hast Du prima hinbekommen.

Je nach dem wie dick die Scheiben sind und aus wievielen Schichten sie bestehen, hat man teilweise sogar bei 90 Grad noch leichte Verzerrungen - z.B. bei den Scheiben im Eisbärengehege des Münchner Zoos. So gesehen finde ich Deine Bilder gleich nochmal besser.

PS: Die Fotos der anderen gefallen mir auch sehr gut. Wie schade, dass das Reptilium so weit weg ist.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung