Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
fotonoid

Kurzer Bericht aus der Wirklichkeit

Empfohlene Beiträge

Ein paar kurze Anmerkungen zu einem Shooting das ich die Tage hatte:

2 bekannte Models (Namen und Marke spielen hier keine Rolle) und Influencerinnen zum shooten.

Quick und dirty, aber bitte Top Resultate. Shooten, Daten auf den Rechner. Models setzen sich neben dich und geben Bilder frei die gefallen haben. Diese werden ausgewertet. Du hast nach dem shooten etwa 15 Minuten Zeit um alles zur Durchsicht fertig zu machen. Auswahl und dann es geht direkt an die Agentur raus. Also nix ich mach dann mal RAW und optimiere dann halt nachher die Bilder.

Habe mit zwei Systemen geshootet. Mit Absicht. Da ich das 45mm und das 25mm 1.2 gegen die Sony A7 R II und das 85mm 1.8 und das 50mm 1.4 Samyang gegenstellen wollte unter Alltagsbedingungen.

Ich mach die Sache kurz. Aus den hunderten Bildern (Out of Cam) wurden 47 gewählt. 45 Olympus Bilder und 2 Sony Bilder. Bildanzahl zum Auswählen war in etwa gleich.

Und niemand wusste aus welcher CAM die Bilder stammen.

Denke das sagt auch was aus ohne Testanordnung oder Ziegelsteinen .-))

Beste Grüße Markus


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut gemacht, Markus! Positiv! Gratulation und gibt wieder Mut, den dringend braucht der Hermann


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sagt mir also, dass Olympus die richtigen Kameras für quick und dirty baut *duckundwech*

Ernsthaft: Bist Du mit der Sony so geübt, wie mit der Olympus? Hast Du bei beiden JPEG nach Werkseinstellungen?


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gratulation und gibt wieder Mut,

Also, das richtige Gerät habe ich schonmal, jetzt muss ich's nur noch können. Tatsächlich ermutigend ;)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber OhWeh...

"Quick and Dirty" ist mit das anspruchvollste wenn du auf Tour bist und umgehend Ergebnisse brauchst. Du musst dich auf Belichtung, Focus etc. verlassen können. Insofern sehe ich das genau anders herum.

Ich beherrsche jede Kamera die ich zum bezahlten Shooting mitnehme. Ich bin Profi. Keiner der dann bei jedem klick auf sein Display schaut. ... Und das mit den Werkseinstellungen ...

So ein Quatsch. Ich bin nicht dort gewesen um mit Werkseinstellungen zu arbeiten. Ich stelle jede Kamera so ein wie ich es für richtig halte. Dann kommt halt das Bild raus. Ich bin dort um Geld zu verdienen und zu zeigen das ichs drauf habe, was jucken mich Werkseinstellungen ...

Liebe Grüße :-))))


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist mein Späßchen nicht angekommen....

Ich wollte Deine Professionalität bestimmt nicht anzweifeln.

Sony und Olympus waren also nach Deinem Geschmack eingstellt. Worin unterscheiden sich die Bilder denn? Kannst du dazu was sagen? Farben? Kontraste? Schärfentiefe?

Kann man den Unterschied - gefällt < - > gefällt nicht - an Kriterien festmachen?


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jaaa, ich hab das schon verstanden :-))

Aber es lesen ja Leute mit die das eventuell nicht wissen wie das gemeint hast.

Unterschiede: Man muss hier halt zwischen Testcharts und dem persönlichen Empfinden des Kunden unterscheiden. Ich antworte nachher bisschen ausführlicher... bin noch unter Zeitdruck.

Markus


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nehme an, dass die Models die Bilder nach anderen Kriterien als die Ziegelwand- und Siemensstern-Betrachter ausgewählt haben. Und wenn z.B. der Hautton OOC bei Olympus gefälliger als bei Sony ist, spielen technische Details wie 3 mm weniger Schärfentiefe oder Auflösungsunterschiede in der 200%-Vergrößerung keine Rolle.

Je mehr Ausschnittsvergrößerungen man zur Entscheidungsfindung heranzieht, desto mehr verliert man das Bild als Ganzes aus dem Auge. Und auf letzteres kommt es doch an.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast EyeView

Ich bin zwar nur Hobbyknipser, bin mit Deinem Kurzbericht vollkommen bei Dir, ich lichte zwar ganz andere Dinge ab und habe mehr Zeit dafür, aber ich kann mir im Moment kein System vorstellen, mit dem ich mich verbessern könnte.

HG Frank


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als ich mit der Sony parallel anfing, kam bei mir aus dieser auch hauptsächlich Ausschuss. Das lag vor allem daran, dass der Stabi bei der ersten A7R fehlte und mich an die anderen Objektive gewöhnen musste. Die OM-D kannte ich blind und auswendig.

Beim letzten parallelen Einsatz hatte ich noch ca. 15 Photos aus der Olympus und dem Nocticron verwendet und aus der Sony ca. 500.

Wie oft hast Du den die Sony A7R II vorher benutzt? Ich brauchte locker 3 Monate, um mich umzustellen.

Es gibt ja reichlich Fälle, wo ein Fanboy eine fremde Kamera in die Hand nimmt und dann recht schnell wertet ;-) Aber Hauptsache ist, man ist zufrieden mit der Wahl.

Ich würde auch eher die A7 III oder die A7R III benutzen. Hier hat Sony alles richtig gemacht und das wird für die anderen Hersteller eng werden. Und die nagelneue A7 III ist kaum teurer als eine OM-D.

Für Quick and Dirty ist eigentlich besser die Sony geeignet. Denn die ist in Sachen Belichtung sehr viel nachsichtiger. Andersrum, bei Studiofotos mit kontrollierten Licht schrumpfen die Nachteile des kleinen Sensors. Rauschen, weniger Details, Dynamik usw. fällt erst draussen oder mit hoher ISO auf.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin kein Fanboy.

Ich hab geschrieben das ich die Cam beherrsche. Über ein Jahr. Denke das reicht.

Wenn du zu anderen Ergebnissen kommst freut mich das. Ob wir unter den selben Bedingungen arbeiten wage ich zu bezweifeln.

Und das unterschiedliche Fotografen nie die gleichen Ergebnisse erzielen ist auch klar. Und die olle Systemdiskussion geht mir auf den Sack.

Es geht um meine Erfahrung. Was andere davon halten ist mir schnurz.

Markus


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Es gibt ja reichlich Fälle, wo ein Fanboy eine fremde Kamera in die Hand nimmt und dann recht schnell wertet ;-) Aber Hauptsache ist, man ist zufrieden mit der Wahl.

Mir dünkt der Fanboy schreibt hier. Ein leeres Profil, wozu dann hier im Forum. Und wer meint erst mit einer A7 III gute Bilder machen zu können, der hat das Wesen der Fotografie nicht verstanden.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurzer Nachtrag: Bin leider im Auto unterwegs, deswegen dauerts etwas ...

Es ging ja darum zu zeigen was die Kundinnen gewählt haben. Und nicht ob ich der Meinung bin was besser oder schlechter ist. Denen war das egal welche Kamera was produziert. Die schauen nur was du für ein Handy du dabei hast.

Deswegen geht es hier nicht primär um die Systemfrage ...

Markus


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich finden deinen kurzen bericht klasse, weil er genau das rüber bringt, was wirklich wichtig ist:

die positive rückmeldung deiner kundinnen, die zufrieden sind, dich sicherlich weiterempfehlen werden, und denen völlig egal ist, womit du die arbeit erledigt hast!

dass das nebenergebnis bei den ausgewählten fotos nun auch noch olympus vorn sieht, ist auch gut, aber nicht zwingend wichtig!


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast U-h-rsprung

@ Markus,

den Systemvergleich zwischen KB und mFT hast Du uns ja schon zuvor mit den Portraits des Schauspieler eindrucksvoll dargelegt.

Zu Deinem aktuellen Bericht würde mich aber schon interessieren, ob Du selbst ausmachen konntest worauf die Entscheidung der Damen basiert. Führt die Arbeit mit den verschiedenen Systemen auch bewusst/ unbewusst zu einer unterschiedlichen Arbeitsweise und damit vielleicht auch zu einem anderen Bildeindruck? Oder bügelt ein Profi, im positiven Sinne, solche Unterschiede glatt?

Dein damaliger Systemvergleich zeigte uns ja wie schwer es ist, die Bilder einer Kamera zuzuordnen, also überhaupt Unterschiede zu erkennen. Daher wundert mich das so eindeutig in eine Richtung ausfallende Ergebnis schon sehr. Daher die Frage, ob hier der Betrachter tatsächlich bewusst/ unbewusst nach feinsten Unterschieden in der Kameraabstimmung unterscheidet oder da eventuell auch von der Arbeitsweise her irgendwie andere Bilder entstehen.

Viele Grüße

Frank


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein leeres Profil, wozu dann hier im Forum.

Er schreibt hier im Forum ja selber, dass er seit über 3 Jahren nur noch mit Sony fotografiert. Sein Betätigungsfeld ist hier seit seiner Anmeldung das Meckern und Mosern...


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Lichtverhältnissen Outdoor ist der Unterschied wahrlich schwer.

Wenn ich Mischlicht habe, also Normales Licht mit Oberlicht aus Neonröhren und seitliches Kunstlicht und rot auf Schwarz ... also sehr schwierige Lichtverhältnisse...

Dann sind die JPEGs der Olympus PEN (die hatte ich in dem Fall dabei) wesentlich angenehmer und weisen nicht nicht diesen Gelbstich auf der sich vor allem in den Hauttönen auswirkt.

Wenn auf dem Gesicht unterschiedliche Helligkeiten zu sehen sind "rendert" unter diesem Licht die PEN zumindest mit den beiden PRO Objektiven angenehmer. Jemand sagte tatsächtlich "crema barista" ... also auch das Bokeh wirkt mit den vielen Lichtpunkten aus unterschiedlichen Farben angenehmer.

Zudem sitzt der Focus mit Gesichtserkennung plus Augen wesentlich zielsicherer ... (das ist jetzt aber nur eine Feststellung von mir)

Mag sein das im RAW es anders aussieht.

Leider kann ich keine Bilder öffentlich zeigen. Vertrag verbietet es.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eben.

Es geht nur um diese Situation.

In einer anderen Umgebung mit anderen Aufgabenstellungen kann das Ergebnis auch anders ausfallen. Immer versuchen objektiv zu bleiben.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eben.

Es geht nur um diese Situation.

In einer anderen Umgebung mit anderen Aufgabenstellungen kann das Ergebnis auch anders ausfallen. Immer versuchen objektiv zu bleiben.

Etwas bld ist nur, dass diese Situation nicht ersichtlich ist. Verständlich aber, dass Du keine Bilder zeigen kannst.

Was lernt der eifrige Mitleser m.M.n.?

Wichtiger als die Frage des Systems ist dieses richtig zu beherrschen.

Viele Grüße

Andreas


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was lernt der eifrige Mitleser m.M.n.?

Wichtiger als die Frage des Systems ist dieses richtig zu beherrschen.

Hallo Andreas,

ich denke, du nimmst das jetzt nicht krumm;-)))

Ich muss daran denken, dass ich teure oder auch billige Töpfe und Kochzubehör kaufen kann.

Ich persönlich kann damit auch nicht besser kochen.

Erfahrung und wissen man tut, das sind wichtige Teile des Erfolgs.

Gruß

Rainer


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was lernt der eifrige Mitleser m.M.n.?

Wichtiger als die Frage des Systems ist dieses richtig zu beherrschen.

Hallo Andreas,

ich denke, du nimmst das jetzt nicht krumm;-)))

Ich muss daran denken, dass ich teure oder auch billige Töpfe und Kochzubehör kaufen kann.

Ich persönlich kann damit auch nicht besser kochen.

Erfahrung und wissen man tut, das sind wichtige Teile des Erfolgs.

Gruß

Rainer

Hallo Rainer,

Ich kann aus Deinem Text nichts erkennen was ich Dir krumm nehme könnte. :-)

Viele Grüße

Andreas


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung