Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Mark II

Problem beim Abschrauben eines Filters

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich habe auf meinem Objektiv den Schutzfilter PRF‑ZD62 PRO Schutzfilter. Am Wochenende fotografierte ich mit einem ND-Filter, den ich zusätzlich aufschraubte. Ich zog ihn nicht besonders fest, habe jetzt aber das Problem, dass er sich nicht mehr vom Schutzfilter lösen lässt.!?

Hat jemand einen Tipp oder Erfahrung damit, wie man die beiden wieder trennt?

VG

Torsten


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zwei dünne Reepschnüre. Jeweils eng und ganz exakt um den Rand einen Filter legen und mit zwei Fingern (Daumen/Zeigefinger) fest anlegen, also die Enden so zusammenhalten, dass die Schnur fest um den Filter liegt. Zweiter Filter auch, etwas versetzt, sonst kommen die Finger durcheinandern. Damit hat man über den kompletten Umfang des Filters gleichmäßig Zug und kann vorsichtig gegeneinander drehen. Etwas fummelig bei zwei dünnen Filtern, geht aber! Und kostet wirklich wenig!

HG

Martin


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Martin,

herzlichen Dank für Deinen umgehenden und guten Tipp. Einer der Fäden rutschte in den dünnen Spalt, dadurch konnte wohl etwas Luft eindringen und schon war das Aufdrehen möglich. Ich war vorgestern auf 2200 m Höhe bei ca. -5 Grad und fuhr nach ein paar Stunden ins Tal zurück. Vermutlich haben die Druck- und Temperaturdifferenzen ein Vakuum erzeugt.

Viele Grüße

Torsten


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

teilweise reicht schon ein Temperaturunterschied und Filter lösen sich.

Ich habe bei kalter Temperatur angst um die Objektivfassung gehabt, als ich

versucht habe einen ND-Filter zu entfernen. Es war mir nicht möglich!

Später zu Hause im warmen Zimmer ging es fast von alleine.

Gruß Johannes


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es geht auch hervorragend, wenn man das Obi mit der Filterseite ein paar Minuten auf einen Kühlakku legt. Durch den Temparaturunterschied lässt sich der Filter leicht lösen. Diesen Tipp hat mir Reinhard mal gegeben. Hat sehr gut funktioniert.

Ist natürlich nichts für unterwegs. Wer hat schon eine Tiefkühltruhe mit Kühlakku dabei ;-)

Gruß Rolf


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geht da auch ein Steckerleis? Wenn ja, darf es für mFT auch ein Magnum sein?

;-) ;-)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geht da auch ein Steckerleis? Wenn ja, darf es für mFT auch ein Magnum sein?

Nicht vergessen hinterher den Filter abzuschlecken! Nichts verschwenden! ;-)

HG

Martin


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Steckerleis! Hab ich ja noch nie gehört.

Ist das das, was man in anderen Teilen von Deutschland als Eis am Stiel kennt?

Gruß Rolf


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn das Problem schon gelöst ist, was oft auch geht ist eine Antirutschmatte, man kann mit wenig Druck (der oft den Filter leicht verformt und dann dadurch noch zusätzlich schwerer zu drehen ist), mehr Drehkraft aufbringen.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herzlichen Dank an Euch alle, die mir mit guten Ratschlägen und heiterer Unterhaltung

das Öffnen der Filter ermöglicht haben !!!1

Ganz großartig.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen!

Der Vollständigkeit halber sein noch die Variante mit 2 Kabelbindern erwähnt. Jeweils so um den Filterrand anlegen, dass er sich in Öffnungsrichtung zuzieht. Dann an den beiden Kabelbindern greifen und drehen. Ein paar Kabelbinder sollte sowiewso jeder in der Fototasche haben ;-)

Helge ;-)=)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist für mich doch immer wieder verblüffend, was mir als erstes durch den Kopf geisterte, ohne die eine Lösung praktisch wirklich jemals ausprobiert zu haben, als ich beim Lesen der Überschrift spontan sofort an Kühlung dachte, genau so, wie es von den vielen Praktikern unter uns hier erfolgreich beschrieben wird.

Physik ist halt so und das ist nun ganz tief hinten abgespeichert, Danke Euch!


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung