Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gotti

Smarty-Bilder

Empfohlene Beiträge

Ich habe vor einigen Tagen gelesen: .... ich gehöre einer aussterbenden Art an, ich fotografiere nur mit meiner Kamera, alle anderen mit ihren "Handys".....

Ist das so?

Für mich ist es die "ImmerDabei" die "JederZeitBereit" ...... mein Huawei P10 ..... es ist meine echte "ImmerUndÜberallDabeiKamera".... und die Bilder die sie abliefert sind optimetall, also für meine Zwecke und vor allem für die Bilder die man so auf FB und Flickr zeigt.... der große Vorteil ist die Bildbearbeitung vor Ort für mich - es ist meine quasi Staffelei....

Klar kann ich natürlich auf meine Kamera nicht verzichten, es gibt einfach noch immer Bilder die ich mit dem Smarty nicht einfangen kann.... aber vor einigen Zeiteinheiten im Urlaub habe ich festgestellt, dass ich viele Bilder ohne Smarty nicht eingefangen hätte .... https://artofgottika.jimdo.com/wort-gedanken/reisebericht/

Mich würde nun Deine, Deine und ganz besonders Deine Meinung interessieren ....


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja Gotti, da kann ich dir mal erzählen. Letztes Jahr war ich in der Türkei und jabe fast drei Wochen lang Sportbilder mit meinen OMD's fotografiert. Alle High-End-Kameras, ebenso Haighend-Obis.

Am vorletzten Tag machte ich mit einem Kollegen, der auch zuvor mit seiner schweren Nikon-DSLR's Fotos machte, einen Ausflug in die türkische Stadt Samsun (am schwarzen Meer). Fotos wollten wir auch machen. Aber wir nahmen unseren Smartys, entwickelt in Cuppertino und zusammengebaut in China, mit und machten Fotos.

Bilder konnte man natürlich machen. Einziges Manko war, dass das Miniobjektiv trotzt 5 mm Brennweite nicht weitwinklig genug ist. Aber egal, Eindrücke konnten wir einfangen.

Einige Bilder habe ich in meinem Fotoboch aufgenommen. Die Bilder stehen dem OMD-Bilder in nichts nach. Aber wehe ... mit dem Smarty gehst du nachts raus ;-)

Und übrigens, den meisten Smartys-Knipser reicht die Bildqualität völlig aus. Spiel mit Unschärfe und Bokeh ... dafür gibt es Äpps. Die sind halt keine Puristen ;-)

Gruß Pit Hobbyknipser der aussterbenden Art ...


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin nicht smart, deshalb habe ich immer wenn ich keine E-M1.1 oder E-M1.2 dabei habe, eine XZ-1 in einer Gürteltasche dabei.

Manchmal, selten, landen sogar Bilder, die ich mit der kleinen mache, bei einer Bildagentur. Wird es düster, schaut es auf den Bilder so aus, als hätte ich getrunken (verrauscht).

Und sonst? Es ist mir völlig egal wer womit Bilder macht. Ich betrachte das Bild nicht den Pinsel.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mache immer mit dem Bilder, was ich gerade zur Verfügung habe.

Nicht immer habe ich eine Kamera dabei, dann ist das Smartphone ein würdiger Vertreter. Neuerdings ein Huawei Mate 10 lite, welches sogar RAW speichern kann und dank Dual Kamera die Blende und Schärfeebene im Nachhinein festgelegt werden kann.

Das macht auch Spass, es ist eine andere Fotografie.

Auch für mich wird es die richtige Fotografie nicht ersetzen, aber es koexistiert nebeneinander. Am Ende zählt das Bild das man gemacht hat, nicht das welches man hätte machen können!

Gruß Torsten

P. S. Vom Smartphone aus verfasst und publiziert ...


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Gotti,

vermutlich reden wir hier hauptsächlich über Gewohnheiten und über Geschmackssachen.

Ich selbst brauche ein "ordentliches Werkzeug" in der Hand und komme mit allem, was allzu "fitzelig" ist, nicht wirklich gut klar. Selbst die M1.1 ohne Handgriff wäre nichts für mich.

Du siehst, Katze frisst die Mäuse roh, doch ich mag sie nicht einmal gekocht!

Gruß,

ED


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Gotti,

erst mal Danke für den schönen Reisebericht, da bekomm ich richtig Lust meine Siebensachen zu packen und nach Samos zu fliegen.

Was die Handybilder angeht: Meins ist im Gegensatz zu meinen Kameras immer dabei und macht in vielen Situationen auch gute Bilder. Auf der Wiesn oder bei Feiern war ich schon lange nicht mehr mit der Kamera unerwegs, viel zu sperrig und umständlich. Wenn ich aber gezielt fotogrfieren gehen will, nehme ich doch lieber eine „richtige“ Kamera mit. Compositing Hintergründe fotografiere ich oft mit dem Handy, die Menschen dafür dann aber mit richtiger Kamera.

Zum schnellen Hochladen und Herzeigen für Eltern und Freunde ist das Handy auch praktisch, ich schiebe allerdings öfters Fotos von der Kamera, die ich mit Art Filter gemacht habe via OI Share aufs Handy und verschicke bzw. poste diese, obwohl ich Snapseed, Radlab .... für Fotos auf dem Handy und Tablet hätte. Ich poste allerdings nur ganz selten was persönliches sondern schicke eher MMS oder Emails mit Lebenszeichen.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, die Telefone machen inzwischen gute und brauchbare Bilder. Aber es ist nunmal gar nichts erotisches dran an einem solchen Brettchen.

Fühlt sich an wie Essen vom Pappteller. Oder Schreiben mit Kugelschreiber statt mit Füllhalter, OMG...

Erschwerend kommt dazu, dass bei meinem SP aus einem unerfindlichen Grund nach der Aktivierung immer die Selfie-Kamera aktiv ist, die mir einen Riesen-Schreck versetzt und mir so gründlich die Stimmung versaut, dass ich das Ding gleich wieder ausschalte ;)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finds furchtbar und habe so oft wie möglich eine Kamera dabei. Meistens die OM-D M5 und das 45er / 25er oder auch die A7RIII mit kleinem Objektiv.

Ich benutze gerne den Sucher. Und die Smartphonebilder auch von teuren Smartphones sind bei wenig Licht eben doch nicht so gut und detailarm. Oder man muss 900€ und mehr investieren...

Aber der Umbruch in den letzten 5-6 Jahren ist auffällig. Kaum noch richtige Kameras auf den Straßen.

Eine neue "Gefahr" ist sicherlich sowas wie das neue Huawei, welches auch eine Telellinse drin hat und von 40MP rauscharm auf 10MP runterrechnet. Wenn das in 2 Jahren in jedem Mittelklasse-Handy drin ist, wird nochmal ein böser Ruck durch die Kamerawelt gehen.

Einige Kameras haben ja schon eine Farb- und s/w-Linse zugleich eingebaut.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist doch ganz einfach. DIe beste Kamera ist die, die man dabei hat. Und das heißt, dass es oft einfach keine Alternative gibt.

Apple alleine investiert vermutlich mehr in Forschung und Entwicklung im Kamerabereich als die ganze Japan AG (Olympus, Panasonic, Sony, Canon, Nikon, Sigma, etc.). Natürlich hat das Konsequenzen.

Klaus


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast M1

Ich habe gar kein Smartphone. Dessen Sinn ist mir irgendwie unklar. Immer dabei ist die XZ-2.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein paar Bilder speichere ich auch im Kopf. Mit der Immer-Dabei-Kamera gibt's halt oft Immer-Dabei-Bilder ;)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Gaaanz ausgelutscher Kaugummi, dieses Thema... ;)

Und dazu ein Blumenstrauss an Antworten wie es nicht anders zu erwarten ist... ;)

http://pen-and-tell.blogspot.de/2016/12/shootout-iphone-7-gegen-olympus-pen-f.html


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Apple alleine investiert vermutlich mehr in Forschung und Entwicklung im Kamerabereich als die ganze Japan AG

Da sieht man mal wieder, wie gut Marketing funktioniert. ;-)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe es ja auch schon mal irgendwie zusammengeschrieben und daher möchte ich es nicht nochmal schreiben ......

https://artofgottika.jimdo.com/techni-k-sches/smartphone/


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der witz an den "SMART"phones ist ja, dass die dumm wie plastic sind, aber extra für den "dummen" consumer als "SMART" beworben werden.

da fast alle cellphones/mobiletelfone heute "SMART"phones sind, stellt sich die frage, wie dumm wir doch früher (d.h. letztes jahrtausend) gewesen sein müssen, als wir noch (in) rote(n) oder gelbe(n) telefonzellen fotografierten und diese fotos analog nach hause getragen haben und sie nicht per C-netz versenden, sondern erst drei monate später zu ostern im familienkreis auf fotopapier 9x6 zeigen konnten.

ich benutze dieses SM-teil maximal als fotografische gedankenstütze (obwohl ich es mir eh merke, wenn ich damit mal geknipst habe), zum nachschlagen, als kalender, für emails und sogar zum telefonieren - nur wäsche waschen, staub saugen, essen kochen, fenster putzen, eisessen, inliner fahren, schwimmen, joggen, wandern, radfahren und fotografieren kann es eben nicht! da bin ich smarter, ätsch!


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

..... ich verstehe schon was du uns damit sagen willst, aber .....

.... früher auch nur zu Fuß unterwegs, es gab ja auch keine Autos ..... .... jeden Baum mit der Axt gefällt, es gab ja auch keine Motorsägen .... .... auf Pergament Bilder eingefangen, es gab ja auch keine Kameras ..... ....


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

tja das kommt vor, dass man nicht immer die Kamera mit hat.

Da ich meine private Oly auch nicht immer griffbereit in der Arbeit liegen habe kommt es schon mal vor, dass man mit den Handys fotos macht.

Und so kommt es auch vor, dass ein Handybild das Cover eines internationalen Magazin ziert. http://www.pdworld.com/flipbook/view/115

hier in diesen Fall ein Samsung Note 3 - und das Original ist im Querformat wie auf Seite 31.......

Natürlich kennt man einen Unterschied zwischen Kamera und Handy - aber in der Praxis zählt eben Bild oder kein Bild und dann kommen andere Dinge wenn die Schärfe halbwegs passt.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Übernächstes Wochenende geht es mit dem WoMo auf die erste große Tour dieses Jahr. Abfahrt in Hameln und dann in zwei Etappen in die Bretagne. Dann in drei Tagen bis in die Pyrenäen. Drei weitere dann an der spanischen Biskaya lang und dann in Portugal einfallen. In Portugal um die 10-14 Tage Lissabon und Reguengos die Verwandtschaft besuchen. Monsaraz durch die Estremadura und dann quer durch bis nach Karalonien, wo ein Bekannter eine küstennahe Villa hat. Ein paar Tage dort. Dann Cote Azur, Alpen, retour@home

Werde wohl um den 20. Mai wieder da sein, da ich am 26. den ersten bezahlten Fotoauftrag im Kalender habe.

Kameraausrüstung: Samsung Note 8 und ein Tablett, was zur Not auch noch Foten kann.

Unterwegs kann ich mit der Ausstattung bearbeiten, bloggen, und ggf die Firma instruieren.

Die "echte" Kamera bleibt wieder zu Hause....

Ein wesentliches Teil weniger, auf was man aufpassen muss. Für Schnappschüsse ist das Handy besser.

Und ich bin nicht den ganzen Urlaub auf Motivsuche, was dazu führt, dass ich erst daheim am PC sehe, wo ich überall gewesen sein soll.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nutze die Teile wie ich sie brauche, Pentax APS-C DSLR, OM D E-M10 und Smartphone. Im Fotobuch sehe ich kaum Unterschiede. Astrofotos gehen mit dem Smarty nicht, im Regen oder bei Schneefall fotografiere ich nur mit der Pentax, auf Feiern meist mit der E-M10. Es ist Werkzeug.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stellen wir uns vor, ein Zuio würde in ein Smartphome integriert.

Wie wäre der Verlauf des Diskussionsfaden?

LG Thomas


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Apple alleine investiert vermutlich mehr in Forschung und Entwicklung im Kamerabereich als die ganze Japan AG

Da sieht man mal wieder, wie gut Marketing funktioniert. ;-)

Apple R&D 2017: Über 10 Milliarden $. Klar, da ist auch viel Nicht-Kamera-Zeug dabei, aber da neue Kameras der Hauptgrund für Smartphone Updates sind, investieren die Smartphone-Hersteller hier Beträge, die die Kamerahersteller mangels entsprechendem Umsatz nicht entfernt zusammenbekommen.

Klaus


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das gab es bei uns auch einmal, von Samsung - da wurde das Objektiv mittels WiFi über das Samsung ??? angesprochen und man konnte auch aus einiger Entfernung Bilder einfangen - Baumann hat sowas mal getestet und verlost ..... vielleicht sollte man Tante Gugel mal befragen????

Pit, das wäre sicher auch meines ... alleine die Möglichkeiten des überdrüber kreativen Bildereinfangens .... WOW und auch noch von meiner Lieblingsmarke .... Oh Gotti ;) ;) ;)

Und ja in meinem P10 sind Objektive von Leica eingebaut....


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung