Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Konsum Konsum Konsum ....


fotonoid

Empfohlene Beiträge

Durch die Marketingstrategien einzelner Kamerahersteller (insbesondere bei SONY funktioniert das sehr gut) und das Lesen der diversen Blogs über die Notwendigkeit neuer Kameras und die immer schnelleren Produktzyklen, hab ich mir ein paar Gedanken gemacht.

Dazu hab den ich Fragenkatalog über Konsumverhalten und Konsumsucht etwas abgewandelt.

1. Wenn ich Geld habe, muss ich es für neues Kamerazubehör ausgeben.

2. Wenn ich durch Amazon oder Ebay oder ein Fotofachgeschäft schlendere fühle ich ein starkes Verlangen, etwas zu kaufen.

3. Oft verspüre ich einen unerklärlichen Drang, einen ganz plötzlichen, dringenden Wunsch, loszugehen und irgendetwas für meine Kameraausrüstung dazu zu kaufen.

4. Oft habe ich das Gefühl, dass ich etwas Bestimmtes unbedingt haben muss.

5. Nach dem Kauf frage ich mich oft, ob es wirklich so wichtig war.

6. Ich kaufe oft etwas, nur weil es als Schnäppchen angepriesen wurde.

7. Ich habe schon oft Objektive oder Zubehör gekauft, das ich dann nicht benutzt habe.

8. Einkaufen ist ein Weg, dem unerfreulichen Alltag zu entkommen und mich zu entspannen.

9. Ich habe mir schon eine Kamera oder ein Objektiv gekauft, was ich mir gar eigentlich gar nicht leisten konnte.

10. Oft traue ich mich nicht, gekaufte Kameras anderen zu zeigen, weil man mich sonst für unvernünftig halten könnte.

11. Manchmal habe ich ein schlechtes Gewissen, wenn ich mir wieder etwas für meine AUsrüstung habe.

12. Ich bin verschwenderisch.

13. Oft kaufe ich etwas, weil ich einfach Lust zum Kaufen habe.

Wer mehr als vier der Fragen mit “ja” beantwortet hat, sollte das Konsumverhalten überdenken.

Dazu zwei Aussagen:

"Heute definieren sich vor allem jüngere Fotografen mehr denn je über das Konsumieren."

“Durch Blogs werden die Fotografen zum Kaufen animiert. Fotoblogger sind oberflächlich und haben nur ihren eigenen Gewinn im Kopf. Blogger kriegen alles gesponsert und machen nichts dafür. Fotoblogger interessieren sich nicht dafür, woher ihre Kamera stammt, Hauptsache, man bekommt es umsonst.”.

Diese Mechanismen und das entsprechende Konsumverhalten hat der eine oder andere Hersteller gut erkannt und nutzt das weidlich aus. Konsumverhalten wird optimiert oder manipuliert. Je nach Sichtweise.

Daraus schliesse ich für mich das ich teilweise Opfer geworden bin aber noch in der Lage bin das zu reflektieren.

Guten Morgen :-)


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein weiteres untrügliches Zeichen, dass man konsumabhängig ist: "Es ist schönes Wetter, also lass uns in die Stadt gehen und shoppen."

"Normale" Leute gehen bei schönem Wetter in die Natur, in den Garten, ... Einkaufen ist für sie etwas notwendiges, was sie, so möglich auf Tage mit schlechten Wetter verschieben, weil man da nicht (so schön) in der Natur herumstreifen kann.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin Markus! Interessantes Thema was du da eröffnet hast.

Zu 1 kann ich sagen, dass ich eher auf die Hardware, die ich für mich beschaffen möchte, spare. Oft habe ich Kameramodelle übersprungen. Selbst die E-5 habe ich ignoriert, da mir die E-3 reichte und der technologische Sprung der E-5 nicht entscheidend war, die E-3 zu ersetzen. Auch die erste mFT-Kamera E-M5 habe ich wegen nicht überzeugender AF-Leistung mit FT-Objektiven, die ich habe, ausgelassen. Erst mit der E-M1 bin ich in die mFT-Welt eingestiegen.

Zu 2: Den habe ich zum Glück nicht :-)

Zu 3: Nicht irgendwas sondern zum bestimmten und ich auch genau weiß was ich brauche und auch weiß, welches Fotoziel ich habe. Denn auch wenn das 45/1,2 gibt und ich das 45/1,8 habe habe ich keinen Drang das lichtstärkere zu kaufen.

Zu 4: Ja kommt bei mir manchmal vor, allerdings weiß ich auch, warum ich das brauche. Das war zum Beispiel bei der E-M1 Mark II wegen der besseren C-AF. Das mit der alten war manchmal ein Krampf und Glücksspiel.

Zu 5: Ja einmal und zwar das 75/1,8. Aber jetzt bin ich froh diesen zu haben. Diese nehme ich gern bei Ausflügen mit der PEN-F zusammen mit den anderen Festbrennweiten 17 und 45 mm mit. Wenn ich leichtes Tele haben möchte.

Zu 6: Der Preis spielt für mich keine Rolle. Auch wenn ich nicht reich bin und auch kein Manager-Gehalt habe, ich spare und kaufe dann bei einem Fotohändler des Vertrauens. Über Amazon und eBay mache ich mir einen Bogen und Gebrauchskauf kommt für mich nicht in Frage.

Zu 7: Das tritt zum Glück bei mir nicht ein. Diese werden gekauft und auch wirklich genutzt. Je nach Motiv nehme ich das entsprechende "Werkzeug".

Zu 8: Einkaufen ist für mich purer Stress. Wenn ich dem Alltag entkommen will, ich gehe raus zum Fotografieren. Kaufen ist für mich keine Befriedigung meines inneren Konsum-Bedürfnisses.

Zu 9: So nebenbei einfach zu kaufen ist bei mir auch nicht drin. Zugegebener Maßen habe ich auch richtig geschluckt bei der E-M1 II und dem mFT 300/4.

Zu 10: Zum Glück für mich kein Problem. Wenn andere mich für verrückt halten, ist das eher deren Problem. Wenn die hinterfragen, habe ich meine Gründe. Meine lapidare Antwort: jeder ist dem Hobby lieb und teuer. Auto-Tuner müssen auch verrückt sein ;-)

Zu 11: Kommt mal bei mir vor, aber das legt sich nach dem Nutzen meiner beschafften Ausrüstung schnell wieder. Hinterher war ich froh, das beschafft zu haben.

Zu 12: Bin zum Glück kein Geldschleuder. Wenn ich was ausgebe, dann weiß ich das auch.

Zu 13: Kauflust tritt bei mir zum Glück sehr, sehr selten ein.

Zu kann ich für mich zum Glück sagen, dass ich mich von den Marketing-Fuzzis und den Influencern aller Art mich nicht beim Kauf beeinflussen können. Selbst die Fachhändler, die mir einen billigen Schutzfilter unterjubeln wollen konnte ich standhaft widerstehen, also mich (noch) unter Kontrolle habe.

Zu allen gesagten Punkten: Ohne Gewähr ;-) Gruß Pit


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wir sollten alle heilfroh sein, dass die Leute nicht nur das kaufen, was sie brauchen.

Habt Ihr eine Ahnung, was das Zeug sonst kosten würde?

2017 keine 200€ ausgegeben, aber schaun wir mal, was das Jahr noch so bringt ;-)

Klaus


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns wird man jeden Tag zum Sparen aufgefordert. Überall gibt es Riesenrabatte, kaufe 2 dann bekommst Du 3 usw.

Im Supermarkt esse ich an der Fleischtheke immer die Probierhäppchen auf. Auch nehme ich gerne ein kleines Süppchen während einer Inhouse Promotion. Anschließend geht es zum Jacque Weindepot probiere ausgiebig den neuen Beaujolais und begebe mich schnurstracks zum benachbarten Käsestand. Es ist ein langwieriges Unterfangen, den richtigen Käse zum Wein zu finden.

Den Einkaufswagen meiner Frau schiebe ich brav zum Sammelplatz und stecke mir den Euro in die eigene Tasche. Beim Bezahlen achte ich stets darauf, ob die Leute eine Kundenkarte haben. Oft werfen sie die Bons achtlos weg. Ich sammle diese und lasse mir die Paybackguthaben am Automaten gutschreiben. Sehr gut läuft es auf den Wochenmärkten. Am Obsttag lasse ich mir immer an allen Ständen einen Apfel zum Probieren aufschneiden und prüfe, ob die Weintrauben wirklich kernlos und nicht sauer sind.

Nach einem Fußballspiel von Hannover 96 sammle ich auf dem Nachhauseweg Flaschen auf und löse sofort das Pfand ein. Dank der Grünen kommt da steuerfrei immer ein ansehnlicher Betrag rein. Viele Einzelhandelsgeschäfte geben auf. Hemden für 10 Euro verkaufe ich bei E-Bay für 20 Euro, von den 20% Gewinn kann ich gut leben.

Ihr glaubt es nicht, aber am Ende eines Jahres kommt immer ein erklecklicher Betrag zusammen. Dafür kaufe ich meiner Frau öfters Mal eine Tasche von Prada oder ein Kayne West Kostüm. Meistens ist dann noch Geld für ein Oly-Objektiv drin, bevorzugt selbstverständlich eins aus der Holy-Trinity-Serie. Übrigens an Porscheläden gehe ich cool vorbei auch Bootsmessen interessieren mich zurzeit nicht. Ich baue gerade und die Garagen sind noch nicht fertig, Wegen des drohenden Dieselfahrverbotes habe ich vorsorglich eine Erweiterung um einen Pferdestall eingeplant. Dann reite ich eben in die Stadt. Niedersachsen ist doch Pferdeland und hat es sogar im Landeswappen und in der Landesfahne. Sonst gehts mir gut, meine Frau ist schön, habe 2o Kinder und ein Ferienhaus am See.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wer mehr als vier der Fragen mit “ja” beantwortet hat, sollte das Konsumverhalten überdenken.

Na, da hab ich aber Glück, ich finde keine Übereinstimmung in den von Dir gestellten Fragen.

Ich hab mir bis ins Alter ein gute Portion Unvernunft erhalten (Gott sei Dank), die es mir ermöglicht abwechslungsreiche Tage zu erleben.. und mir das Gefühl gibt.." hätte ich schon längst machen sollen".

LG


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kaufst Du noch oder fotografierst Du schon?

Im Ernst: Ich habe einen recht umfangreichen Kamera- und Objektivpark mit dem ich nicht alles, aber das, was mir wirklich am Herzen liegt, umsetzen kann. Daher bin ich seit mehr als einem Jahr "trocken" ;-) Geholfen hat mir dabei auch die Frage: Cui bono (dt: „Wem zum Vorteil?“)? Im nüchternen Zustand lautet die Antwort: mit Sicherheit den Promotern und Herstellern, höchst wahrscheinlich nicht mir. Um zu dieser Erkenntnis zu kommen braucht man sowohl Selbstsicherheit als auch Selbstkritik (alternativ Erfahrung ;-)

Die (alten) Kameras und (einfachen) Objektive, die ich nicht mehr einsetze, habe ich an Freunde verliehen, die in die Fotografie einsteigen wollen. Das gibt mir ein gutes Gefühl und erlaubt den Einsteigern in die Systemfotografie einzusteigen ohne sich bereits kostenmäßig festzulegen.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, deshalb habe ich die bekannten schwäbischen Spartipps weggelassen. Ich wische natürlich den Hauseingang und Flur mit dem Badewasser meiner Frau. Die verwendet eterische Öle, dass tut der handsegnierten Fliese auch gut. Die haben danach einen seidenen Glanz ähnlich einem fethered Bokeh. Mit sozialistischem Gruß


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es ist schon ein Teufelskreis .... wenn du diese Fragen nicht mit dem Bildereinfanghobby mit ja beantworten kannst, dann halt mit einem anderen Hobby ..... ich bin zum Bleistift Werkzeugkaufsüchtig - ich kaufe gerne Werkzeug, klar verwende ich es auch aber wie bei jedem Hobby ist es meist nicht unbedingt erforderlich genau diese zu kaufen .... ähnlich wie bei den Bildereinfängerei ..... eigentlich könnte ich ja auch mit der PL1 geile Bilder einfangen - lustiger Weise funktionieren auch die Pro-Dingens mit der PL1 ohne Probleme und sie fängt auch tolle Bilder ein.....

Ich könnte auch ohne Drehmaschine auskommen .... aber es macht halt schon a Freud wenn man sich eben mal das eine oder andere Teil auf relativ bequeme Art und Weise fertigen kann.... früher habe ich es mit der Ständerbohrmaschine und einer Feile "gedreht" .... ist ähnlich wie mit der PL1 ...

Aber ich muss ehrlich sagen: Werbung ist für mich kein Grund etwas zu kaufen.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Zeit werden hier ganz schön schwere Themen diskutiert, oft einem der Spiegel vorgehalten.

Um dem Konsum entgehen oder neutral gegenüberstehen zu können, denke ich, muss man innerlich gefestigt oder aufgrund von Erfahrung gelassener geworden sein. Unser Hobby zählt nun mal zu den etwas kostspieligeren und sofern sich im Keller nicht die Scheine stapeln, müssen Anschaffungen abgewägt werden. Nicht immer leicht, wenn man "das Beste" für sich will.

Doch was ist das Beste? Gehe ich nach Bestenlisten, wäre ich nicht in diesem Forum. Trotzdem habe ich irgendwann eine Entscheidung getroffen, auch mit dem Herzen und bin bei MFT und Oly gelandet.

Und bis die Phase des Auslotens und Probierens durchschritten ist, ist die Konsumanfälligkeit sicher am größten. Später wird gezielter gewählt und durchaus auch die eigenen fotografischen Grenzen erkannt.

Von meinen "Experimenten" hat der Nachwuchs profitiert und siehe da, selbst diese Kameras und Objektive machen immer noch ansehliche Bilder.

Tipp: Widerstehen wir dem Konsum, bleiben aber stets neugierig, brauchen nicht immer das Beste, aber verbessern können wir uns immer.

Gruß Hans


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wahre Zuiko-Anbeter steigen in den Olymp auf.

Eine 'vorchristliche' Perspektive ... als Amtssitz der Götter ist der Platz im Olymp leider stark reglementiert, und die Zulassungskriterien dürften recht anspruchsvoll sein. Daher - wenn der Weg überhaupt offen steht - müssten Zuiko-Anbeter ihre Anbetungsaktivitäten wahrscheinlich auf einem weit höheren Level als dem eines durchschnittlichen GAS ausüben ... so dürften sich die meisten von uns sich dereinst denn doch in den Tiefen des Hades wieder treffen (und dort Fotoclubs gründen).

Durchaus belustigend finde ich, dass der Olymp-Hinweis von einem User stammt, dessen Nick aus der Welt der griechischen Mythologie stammt. Aber der ist ja fein raus, hat er doch bereits seinen festen Platz in antiken Publikationen: Homers Ilias und der Odyssee. ;-)

Noch etwas ernsthaftes zum Top: gegen übermäßig intensive Konsum-Attacken schützt ein klein gehaltenes Foto-Budget. Das hilft ungemein - sofern man sein Geld noch für andere Dinge braucht ;-)

LG, Gerald


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und bis die Phase des Auslotens und Probierens durchschritten ist, ist die Konsumanfälligkeit sicher am größten. Später wird gezielter gewählt und durchaus auch die eigenen fotografischen Grenzen erkannt.

So ist es auch bei mir gewesen. Scheint häufiger in dieser Art vorzukommen. Nennen wir es doch das Hans'sche GAS-Gesetz ;-)


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Interessantes Thema!

Nur zu Deinem "Punkt 9": verstehe ich nicht so wirklich. Wenn ich mir etwas "nicht leisten kann", dann kaufe ich es nicht, weil ich eben nicht kann, habe zu wenig Geld... Kann mir etwas nicht leisten, dann kann ich eben nicht. Oder bei viel Glück nehme Kredit und bin pleite, sonst ist es eben nicht möglich. Hmmm...


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung