Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast

Neue mFT Videokamera

Empfohlene Beiträge

Gast

Leider keine Oly.... ;)

https://www.blackmagicdesign.com/de/products/blackmagicpocketcinemacamera


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider keine Oly.... ;)

...aber leider wohl auch nicht zum Fotografieren geeignet ;-)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

die Geschmäcker sind da verschieden, wie ich erfahren habe, aber zumindest aus meiner Sicht ist "Oly" oder "nicht-Oly" eher irrelevant.

Ich persönlich weiß den mFT-Standard zu schätzen -- einen offenen, Hersteller unabhängigen Standard!

PS: Ich beziehe mich von der Wortbedeutung her auf "Standard" im Sinne von "Norm", somit also nicht im Sinne von "häufig vorhanden". Andernfalls wären Kuhhaufen auf alpenländischen Wiesen ein "Standard" -- eben weil häufig vorhanden.

Gruß,

ED


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aber leider wohl auch nicht zum Fotografieren geeignet

Doch, ich glaube schon - vielleicht nicht ideal, aber schon.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, aus den technischen Daten kann ich nicht ersehen, dasss hier Einzelbilder (als JPG oder RAW-Datei) gespeichert werden. Da müssen wohl die Fotos aus dem Film exportiert werden, denke ich. Aber vielleicht sind die Angaben vom Hersteller diesbezüglich auch nicht vollständig...

Und schon gibt es die nächste mFT-Videokamera, die "Z CAM™ E2 Cinematic Camera"... ;-)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aus den technischen Daten kann ich nicht ersehen, dasss hier Einzelbilder (als JPG oder RAW-Datei) gespeichert werden. Da müssen wohl die Fotos aus dem Film exportiert werden, denke ich. Aber vielleicht sind die Angaben vom Hersteller diesbezüglich auch nicht vollständig

Zitat aus dpreview, Blackmagic press release, s.a. key features: The handheld design features a multi function grip which has logically placed buttons and dials that allow super fast access to essential shooting functions such as recording start/stop, still photos, ISO, shutter, aperture, white balance, power and more.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ja putzig, diese ermöglichten "Still Photos" - in der deutschen Beschreibung steht da etwas von "Standbildtaste"... Die entsprechenden Angaben zu den dabei möglichen Auflösungen (wohl 4k entsprechend den möglichen Videoauflösungen?) und Art und Weise der Ausgabe (RAW/JPG) fehlen noch in den technischen Daten des Herstellers. Es wird vielleicht doch auf den Export aus den Videodateien hinauslaufen, aber keine Ahnuing... Warten wir mal ab, was da kommt und wie diese Daten ggf. ausgegeben werden.

Aber mir kann das eh egal sein, weil ich an dem unförmigen Videoding kein gesteigertes Interesse habe... ;-) Und - wie gesagt - es kündigt sich bereits schon ein neues mFT-Video-Spezial-Dingsbums an... ;-)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, klar, Übersetzungen ... ein unendliches Thema. Mir ist es auch egal - aber es geht um das Prinzip ;)

Klar ist jedoch, dass "stills" nicht Videos ohne Ton sind ;)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Die Sensorgröße entspricht nicht ganz den üblichen mFT Maßen sehe ich jetzt...


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja aber wenn der Sensor "nur" eine 4k Auflösung hat - wird man auch bei Stillen-Bildern keine höhere Auflösung erzielen können.

Oder warum sollte man eine Video-Kamera bauen mit zB 20MP, wenn die Zielgruppe knappe 9MP nutzt?

Ja und der Sensor hat ein anderes Format länger dafür niedriger. - auch speziell auf die Video Standards zugeschnitten. + eventuell etwas Spielraum für die Stabilisierung.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Sensorgröße entspricht nicht ganz den üblichen mFT Maßen sehe ich jetzt...

Filmgerecht 16:9, aber in der Fläche MFT.

Darauf die knapp 9MP, das könnte ziemlich rauschfrei werden.

USB-C mit Festplattenaufzeichnung, anständiger Mic-Eingang und Stromversorgung über Netzteil, da kann sich so manche Firma einige Features abgucken, die selbstverständlich sein sollten.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

13 Blendenstufen Dynamikumfang liest sich auch gut, wobei ich nicht weiß ob dass mehr als bei den Oly's ist ?


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist die Dynamik für ein 4 K Video und ist auf jeden Fall viel mehr als bei Videos mit Olympus-Kameras.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe noch die Vorgänger Kamera. Blackmagic PocketCinemaCamera.

Diese war definitiv nur zum Filmen, aber war schon schön, was dabei raus kam. Die 13 Blenden sin schon beachtlich, habe es damal gegen meine 5D MarkII verglichen, das waren schon welten.

Wenn man RAW Filmt wurden DNG-Dateien gespeichert, aber dann ist das mal ein Ordentlicher Speicherfresser.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Sensorgröße entspricht nicht ganz den üblichen mFT Maßen sehe ich jetzt...

Filmgerecht 16:9, aber in der Fläche MFT.

Diese Aussage ist nicht korrekt!

MFT ist ein Standard für Bajonett, Datenübertragung und Auflagemass, der Offen ist.

Das hat primär nichts mit der Sensorgöße zu tun

Gruß

Schappi


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Scheint auf dem Papier echt eine großartige Videokamera zu sein.

Interessant, auf den meisten Werbefotos kommt mir das Design der angebauten Objektive sehr bekannt vor. Auch wenn sie die Beschriftungfen entfehrnt haben ;)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Jetzt müssen vielleicht nur noch paar mehr mFT spezifische Cine-Optiken her... Wobei es gibt da ja schon einiges...


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich überwiegend filme, hoffe ich, dass ich die neue BMD noch bis zum Herbst bekomme. Leider vermisse ich an dem Teil einen IS. Aber 13 Stops DR sind natürlich schon was in der Preiskategorie. Die bisherige BMD Pocket werde ich aber wegen der Winzigkeit behalten.

Cine Optiken für mft gibt es jede Menge. Zur NAB sind gerade weitere Hersteller auf den Markt gekommen. Gut bezahlbar und top in der Qualität ist für mich immer wieder die VDSLR-Range von Samyang. Für besonders „filmisch“ halte ich SLR Magic - auch wegen ihres eigenwilligen Bildlooks.

Ich denke, mit dem mft-System hat man eine enorme Vielfalt, wüsste nicht, was flexibler wäre.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Hi Flornek,

meines Wissens sind die Cine-Optik Reihen der meisten Hersteller nicht exklusive mFT-Rechnungen. Aber es gibt ja immerhin z.B. was von KOWA...

Gruß Olysseus


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jo und 4:3 ist sowas von ungeeignet für das Filmen. Was da Daten verloren gehen, wenn man nur einen 16:9 Streifen benötigt. - Ein Viertel der Sensorpixel = 25% sind dabei dann nur für das Datenblatt - praktisch werden die nicht genutzt / ausgewertet im 16:9 Format.

Und wenn man sich mit Filmen mehr beschäftigt, wird man irgendwann auch an thermische Grenzen stoßen - der Sensor wird warm + erhöhtes Rauschen. Bei Oly ist der IBIS das Problem - keine ColdPlate am Sensor möglich zB. Und Panasonic erhöht - durch das klassisches 4:3 Format - diese Wärmeentwicklung um eben diese 25%. - Dafür erhält man die Möglichkeit Fotos im 4:3 Format aufzunehmen.

BM hat da alles richtig gemacht - ein Standard Bajonett und einen speziellen Video-Sensor.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, Olysseus, von Kowa habe ich stets gutes gehört, aber selbst noch nie verwendet. In München gibt es einen Verleiher von alten Vintage Kowa Cine mft Linsen mit Zahnrädern fürs Fokuspulling. Die würde ich gern mal ausprobieren...

Wie ein Glas gerechnet ist, habe ich bisher kaum beachtet, werde mich aber mal einlesen. Hättest Du dafür einen Link? Kriterium ist für mich stets, welcher Bildeindruck hinten herauskommt. In Richtung High End gibt es natürlich immer noch Spielraum. Irgendwann müsste man dann das mft-System verlassen und landet in Preisregionen, die ich für meinen Teil nicht mehr bedienen kann...


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Von KOWA habe ich das 8.5mm f2.8 von der Prominar mFT-Serie. Ein großartiges Objektiv mit dem ich relativ häufig filme...

Klar, die Objektive müssen noch bezahlbar bleiben. Es gibt ja fantastische Objektive u.a. von ZEISS, COOKE oder ANGENIEUX, die auch mit mFT-Bajonett erhältlich sind. Die belichten aber u.a auch Super 35 Format und sind entsprechend groß und schwer.

Ich habe jetzt gelernt, dass das mFT-Format relativ genau dem Super 16mm Filmformat entspricht und z.B. ein 25mm Objektiv für Super 16 dort auch als Normalbrennweite gilt... Bislang hat mir aber die Zeit gefehlt nach guten Informations-Quellen bzgl. alten Super 16mm Objektiven zu recherchieren... Wie solche Super 16mm Objektive an mFT adaptiert werden ist mit noch nicht wirklich 100% klar... Da gibt es wohl mehrere Bajonette, die bei Super 16mm zum Einsatz kamen....


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da gibt es wohl mehrere Bajonette, die bei Super 16mm zum Einsatz kamen....

Ich kenne nicht das Format Super 16 mm; ich kenne nur 16 mm - die gab es zweiseitig perforiert (Standard) oder einseitig für eine Tonspur auf der anderen Seite.

Von meiner Doppel-8 Schmalfilm-Zeit her ( da gab es Super 8) habe ich jedoch in Erinnerung, dass 16 mm Objektive C-Mount Anschluß hatten (ohne Gewähr). Wikipedia?

Gruß, Hermann


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung