Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
HKO

Nochmals Godox Funk Blitze / Steuerung

Empfohlene Beiträge

Nochmals Godox-System. Ich überlege, ein 2. System zum aktuellen Nissin-System anzuschaffen, da ich bei dessen Bedienung plötzlich erhebliche Probleme hatte. Die Steuereinheit von Nissin zeigte unsinniges Zeug auf dem Display an, Gruppe A gab es nicht mehr - bis ich auf die Idee kam, den Initialisierungprozeß für beide Nissin i60 und Steuereinheit zu wiederholen. Jetzt arbeitet es wieder korrekt entfesselt TTL und HSS nach Bedarf. Ich vermute, daß über den Winter bei wenig Gebrauch vielleicht die Versorgungsspannung mal zu lange ausgefallen war, und dies den Crash des Systems hervorgerufen hat. Wenn einem das dann aber drau0en bei Vollsonne passiert, sieht man bei Nissin zunächst gar nichts auf den popeligen Displays. Deswegen will ich ggf. ein 2., möglichst besser ablesbares System als optionalen Ersatz dazu kaufen. Von Godox gibt es ja den kleinen Godox X1T-O Trigger und den neuen Godox xpro-o Trigger mit größerem Display. Daher meine Frage an Nutzer: welchen würdet Ihr empfehlen ? Kompatibel damit sind ja Godox TT6850 Blitz und der kleinere tt350o Blitz für die Olympus E-M1.2. Gibts außer der Leitzahl noch andere Unterschiede ? Die Preise sind ja nicht so different, als das von entscheidender Bedeutung wäre. Hinzufügen sollte ich, daß ich ganz überwiegend in Sonne Schattenaufhellung bei der Pflanzenfotografie betreibe, daher sehr oft mit HSS. Horst


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der neue Trigger ist übersichtlicher, hat Direktugrigg auf die gruppen und wiegt trotzdem eher weniger als der Alte. Habe ihn aber auch erst 2 Wochen und daher noch keine Langzeiterfahrung.

Der TT350 entspricht in der Leistung ungefähr knapp dem FL600R. ist sehr kompakt und passt gut zu mFT. Die Leitzahl ist akzeptabel, wir haben ja auch ISO200 als Standard. Die Aufladezeit ist trotz 2 Zellen nur ca 30% langsamer als beim FL600R.

Aber, es gibt ein kleines Manko für dich: Bei HSS ist der kleine Blitz deutlich schwächer als der 685 oder 860er. Zumindest habe ich den subjektiven Eindruck, dass der Leitzahl-Unterschied bei HSS merklich größer ist als bei normalem Blitz. Da aber selbst der große Blitz bei HSS eine überschaubare Reichweite hat, würde ich nicht auf den kleineren Blitz setzen sondern in Deinem Fall auf den 685 oder sogar auf das 860er Modell mit Lithium Akku setzen.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber, es gibt ein kleines Manko für dich: Bei HSS ist der kleine Blitz deutlich schwächer als der 685 oder 860er. Zumindest habe ich den subjektiven Eindruck, dass der Leitzahl-Unterschied bei HSS merklich größer ist als bei normalem Blitz. Da aber selbst der große Blitz bei HSS eine überschaubare Reichweite hat, würde ich nicht auf den kleineren Blitz setzen sondern in Deinem Fall auf den 685 oder sogar auf das 860er Modell mit Lithium Akku setzen.

Laut Tilo Gockel kostet allein der Wechsel auf HSS mindestens zwei Blenden. Ist ja auch nachvollziehbar: wenn man häufiger blitzt, muss die Leistung in die Knie gehen. Daher denke ich auch, dass man für HSS etwas mehr Power braucht. Möglicherweise ist der Godox AD200 mit einer Energie von 200 Ws und damit ungefähr dem Dreifachen der großen Aufsteckblitze für Dich eine sinnvolle Alternative.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der AD200 ist aber für Blümchenfotografie etwas Overkill. Ich würde es mit dem TT350 versuchen, und statt HSS evtl. auf Graufilter setzen. Der elektronische Sucher gleicht die Abdunklung ja aus.

Auch der TT350 kann als Master eingesetzt werden! Ich habe es nur nicht geschafft, ihn dabei ganz zu deaktivieren. Es mag allerdings sein, dass er aus irgendeinem technischen Grund in kleinster Stärke mitblitzt.

Zu den Sendern: Beim kleinen Sender kannst du oben noch einen zweiten Sender eines anderen Systems aufsetzen (allerdings ohne TTL), und der Sender ist - kleiner.

Der große Sender ist einfacher zu bedienen und man kann nach einer TTL-Aufnahme diese Einstellung in den manuellen Modus übernehmen, was in der Porträt-Fotografie ganz sinnvoll ist.

Mit Pflanzen oder ähnlichem kenne ich mich allerdings nicht aus.

Das Godox-System hat den Vorteil, dass du vom Aufsteckblitz bis zum großen Studioblitz alles mit einem Sender steuern kannst.

(Übrigens, es gibt einen Bowens-Halter mit dem man zwei AD200 zu einem Kopf zusammenstecken kann)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar, die Blitzleistung bricht extrem ein. HSS ist ja nichts weiter als ein gepulstes Licht über z.B. 1/200 s (die komplette Energie), bei dem die eigentliche Verschlußzeit ihre Zeitdauer herausschneidet, z.B. 1/1000 s, d.h. es bliebe nur 20 % Leistung. Aber der Abstand kann natürlich bei einem 20cm-hohen Pflänzchen gering sein, so daß eine sinnvolle und noch natürlich wirkende Schattenaufhellung gelingt.

Die genannten Blitzalternativen sind einfach zu schwer.

Erst mal Dank für die Antworten !

Horst


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der AD200 ist aber für Blümchenfotografie etwas Overkill. Ich würde es mit dem TT350 versuchen, und statt HSS evtl. auf Graufilter setzen. Der elektronische Sucher gleicht die Abdunklung ja aus.

Mit Pflanzen oder ähnlichem kenne ich mich allerdings nicht aus.

Das Godox-System hat den Vorteil, dass du vom Aufsteckblitz bis zum großen Studioblitz alles mit einem Sender steuern kannst.

(Übrigens, es gibt einen Bowens-Halter mit dem man zwei AD200 zu einem Kopf zusammenstecken kann)

Beinahe hätte ich noch den AD600 empfohlen, denn das mit den Blümchen habe ich irgendwie überlesen :-)

Von dem AD200-Doppelkopf-Bowens-Halter scheinst Du begeistert zu sein. Aber die Skalierbarkeit von einem Systemblitz über das Koppeln zweier Systemblitze (z.B. in der FireFly Duett), über einen AD200 und dem angesprochenen AD200-Doppelkopf bis zum AD600 ist wirklich lückenlos.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Horst,

ich schließe mich Rowi an...

Den X1T-O habe ich und finde ihn auch bei Sonne gut ablesbar.

Der 350er fast 2 Blenden schwächer als die großen Blitze (TT685, V860, FL-900), . Die Lithium Version des 350er Blitz ist auch angekündigt, allerdings ohne Lieferzeit...

Auf der Kamera ist bei den TT685 und V860 die Autozoom Einstellung enger als der Bildwinkel. Leider gibt's kein Firmware update.

Beispiel HSS für den 350er: Zoom 14mm, ISO200, 1/2000, f/4.0, volle Leistung, Bleichtung ok bei ca. 50cm Abstand

Wenn du kein wirkliches Argument für einen Trigger hast würde ich einen 350er dafür einsetzten. Der ist zwar nicht komplett abschaltbar aber wenn das wirkllich stört wegdrehen oder abkleben.

Gruß Jochen


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beispiel HSS für den 350er: Zoom 14mm, ISO200, 1/2000, f/4.0, volle Leistung, Bleichtung ok bei ca. 50cm Abstand

Gruß Jochen

Was heißt volle Leistung ? Die Leistungssteuerung eines oder mehrerer Blitze ist für mich ohne Bedeutung, ich will ja über TTL / HSS steuern. Dann sollten ja die Blitze unter Berücksichtigung der Sonnenintensität vom System geregelt werden, wie das auch sonst funktioniert. Oder muß ich bei Godox immer irgendeine Maximal-Leistung o.ä. eingeben ?

Horst


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, das war nur als Beispiel gedacht, damit du eine Vorstellung hast was der kleine Blitz maximal leisten kann und vielleicht mit dem Nissin vergleichen kannst. HSS ist wie "normales" Blitzen auch mit TTL möglich.

Gruß Jochen


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn bei meinen Nissin Air die Batterien/Akkus schwach sind, entsteht Unsinn in der Display-Anzeige. Mit frischen Akkus ist dann alles wieder ok.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für Sony gibt es von Godox einen Remote-Anschluß für einen Sony-Blitz, so daß der mit Godox-Blitzen zusammen benutzt werden kann. Hat jemand gehört, ob von Godox so etwas auch für Olympus Blitze kommen soll ?

Horst


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine Ahnung. Leider ist Godox sehr unkommunikativ. Habe bereits zweimal eine Mail an den Support gesendet, und noch nicht einmal eine Antwort bekommen. (Es geht um die Maskierungsfunktion, die bei meinen AD200 nicht so tut wie sie soll).


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für die Maskierfunktion beim AD200 muss man einen der Blitze kurz ausschalten und sofort nach dem Abfeuern des anderen wieder einschalten.

https://www.youtube.com/watch?v=YMPsnBkLgmQ

Gruß Jochen


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für die Maskierfunktion beim AD200 muss man einen der Blitze kurz ausschalten und sofort nach dem Abfeuern des anderen wieder einschalten.

https://www.youtube.com/watch?v=YMPsnBkLgmQ

Gruß Jochen

Das habe ich dann auch herausgefunden (glücklicherweise behält der Godox die Einstellung beim Ausschalten). Von der Einstellung im Menü her gibt es "Auslösen bei 1" und "Auslösen bei 2", aber das funktioniert nicht. Zumindest hätte ich jedoch eine Antwort von Godox erwartet.

Roger


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sage nur:

Godox AD200

Das ist ein sagenhaftes Teil.

Leider ist bis heute nicht geklärt, wo man im Fall eines Falles sowas reparieren lassen kann. Weiß da jemand bezüglich Godox mehr?

Aber das Zeug ist robust und der AD200 ein unglaublich gutes und vielseitiges Gerät, insbesondere auch das Zubehör. Im Grunde genommen ein Muss und alternativlos in dieser kompakten Form.

Mittlerweile gibt es sogar LED-Videolicht-Köpfe für laue 23€. Leuchtet keinen Ballsaal aus, aber wo gibt es das sonst?


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider ist bis heute nicht geklärt, wo man im Fall eines Falles sowas reparieren lassen kann

Frag mal bei Mikrosat Hamburg


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider ist bis heute nicht geklärt, wo man im Fall eines Falles sowas reparieren lassen kann

Frag mal bei Mikrosat Hamburg

Wobei die Zentrale in Ungarn ist (Versand und Service, alles aus Ungarn).


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mittlerweile gibt es sogar LED-Videolicht-Köpfe für laue 23€. Leuchtet keinen Ballsaal aus, aber wo gibt es das sonst?

Der LED-Kopf soll relativ lichtschwach sein. Ich hatte ihn mitbestellt, aber er passte aufgrund eines Konstruktionsfehlers nicht (Kontakt verbogen). Haben ih zurück gegeben und dann den Dual-Bowens-Adapter genommen. Dessen LED-Licht soll sogar noch heller sein, und du kannst zwei AD200 zu einem 400Ws Blitz zusammenstecken (ist aber auch mit einem Blitz zu betreiben).


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Infos.

Ja, die Videoköpfe sind eher was für kleine Szenen. Ich will es demnächst für kleinere bewegte Kunstwerke bis maximal 50cm Größe benutzen. Darüber sind die Köpfe wohl nicht tauglich.

Der AD200 kostet gut 300€, jetzt habe ich aber fürs Studio den SK400II für die Hälfte gesehen. Er kann kein SuperFP bzw HSS (was den AD200 für draussen so klasse macht), hat dafür aber ein anständiges Einstelllicht.

Danke für den Tipp mit dem Dual-Bowens-Adapter. Ich habe 2 AD200 und auch bei einem einzigen hat man den Vorteil, dass das die von Dir erwähnte LED als Einstelllicht fungiert. So mutiert der AD200 zu einem vollwertigen Blitz mit Bowens-Mount. Das finde ich alles gut durchdacht.

Für draussen reicht mir der kleine Schirm, den man für den AD200 bekommt. Ich habe vorher immer mit Aufsteckblitzen gearbeitet, aber die Blitzröhre leuchtet den Schirm besser aus und hat satte Leistung. Und ein "normaler" Kopf ist ja auch immer noch dabei.

Bezüglich der Reparatur ist ein neuer Godox-Aufsteckblitz kaum teurer als die Reparaturpauschale von 100€ eines Olympus FL-50R, von denen ich noch 3 habe. Aber einen AD200 möchte man dann ggf. doch lieber reparieren lassen.

Standardteile wie die AD200-Blitzröhre sind aber gut erhältlich. Ich habe gleich zuerst die Blitzröhre nicht fest genug eingesetzt. Hier darf man ruhig etwas Kraft anwenden... Blitzt zwar weiter, aber die äußere Glashülle ist nun nur noch teilweise da. Ich benutze sie einfach weiter und die nachbestellte bleibt als Reserve.

Das alles ist jedenfalls deutlich flexibler und dabei günstiger als die angebotenen Lösungen von Olympus oder Sony. Vor allem die Lithium-Ionen-Akkus sind wesentlich professioneller zu handhaben als die fummeligen AA-Batterien.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der V860 ist ein Aufsteckblitz von Godox, der auch einen LiIon-Akku hat .... und bereits der kleine TT350 ist als Master (!) und Slave im System einsetzbar.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für Sony gibt es von Godox einen Remote-Anschluß für einen Sony-Blitz, so daß der mit Godox-Blitzen zusammen benutzt werden kann. Hat jemand gehört, ob von Godox so etwas auch für Olympus Blitze kommen soll ?

Meinst Du sowas wie den Godox CT-16 (Transmitter und Receiver)? Gruß, Hermann


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider ist bis heute nicht geklärt, wo man im Fall eines Falles sowas reparieren lassen kann. Weiß da jemand bezüglich Godox mehr?

Vielleicht bei dem deutschen Importeur. http://www.gneshop.de


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ich habe blöderweise den TT685 damals vorgezogen, weil ich dachte, dass eventuell ein Zweitakku schlecht zu bekommen ist. Ist aber auch und meistens komme ich mit 1-2 Sätzen AA-Akkus aus.

Ich habe jetzt gesehen, dass es für den AD200 eine Verlängerungsschnur EC-200 für den Blitzkopf gibt. Sie ist 2m lang.

Damit könnte man lediglich den Blitzkopf mit einem leichten Schirm oben am Stativ festmachen. Und (meine Idee) unten die Haupteinheit hinlegen oder als Stativbeschwerer benutzen.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf die Gefahr hin, dass ich etwas wiederhole, was vielleicht schon mal besprochen wurde: Godox-Systemblitze können ja den Multi-Modus (bzw. auch HSS). Können sie aber auch Focus-Bracketing? Frägt Hermann


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung