Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Ich ärgere mich gerade echt ... nix mit test and wow


ViviKimi

Empfohlene Beiträge

Ich fühle mich hier sehr wohl im Oly-Forum, und hoffe ihr verzeiht mir, dass ich mir hier meinen Ärger mal mit Euch teile. Ich bin heute in das hiesige Fotogeschäft, das die Olympus Test-and-Wow-Aktion anbietet, um genau diese für dieses oder ein anderes Wochenende klar zu machen.

Ich bin so begeistert von meiner PEN-F und habe inzwischen schon einen recht anständigen Objektivpark zusammengesammelt, dass ich schon länger auf die EM1 Mii schiele (Wetterschutz, besserer C-AF), einfach um langfristig dann doch mein Canon-System komplett zu ersetzen. Um zu schauen, ob der "Haben wollen"-Faktor für einen tatsächlichen Kauf groß genug ist und die Kamera meine Ansprüche erfüllt, hätte ich die EM1Mii echt gerne mal ein oder zwei Tage getestet. Im an der Aktion teilnehmenden Fotogeschäft wurde mir dann jedoch gesagt, dass das nicht kostenlos sei. Pro Tag nehme man 40 Euro, diese würden dann beim Kauf angerechnet auf den Kaufpreis. Man habe so schlechte Erfahrungen gemacht, die Leute hätten die "Verschlüsse durchgedrückt", dass sie das vor einiger Zeit eingeführt hätten, Olympus stelle den Geschäften so etwas frei. Ich kann das zwar vom Geschäft her nachvollziehen, aber das ist doch nicht der Sinn der Aktion! Ich leihe mir doch nicht für 120 Euro (denn das ist ja dann eine Leihgebühr) eine Kamera über das Wochenende aus, von der ich weder weiß, ob sie mir gefällt noch ob sie mir gut in der Hand liegt, noch ob ich sie dann wirklich zum jetzigen Zeitpunkt kaufen würde. Ich habe mit dem entsprechenden Geschäft schon mehrmals wirklich schlechte Erfahrungen über die Jahre gemacht, so dass ich da auch nicht wieder hingegangen wäre, wenn sie nicht als einzige die Test-Aktion von Olympus angeboten hätten.

Mist. Hatte mich eigentlich echt auf den Kameratest gefreut :( .


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deinen Ärger kann ich verstehen. Allerdings wundert es mich, dass der Händler ausser Kaution noch weitere, "echte" Kosten erhebt. Hast Du über die Oly Website gebucht? Dort findet sich jedenfalls kein solcher Hinweis. Ggf. hat Dein Händler Miete berechnet und eben nicht Test & WOW? Missverständnis?

Mein Händler ist da tiefenentspannt und öffnet auch noch original verpackte Objektive, welche auch teurer als ein OMD Body sind. Auch wird die Kaution mittels KK nur reserviert (Telefonanruf) also die KK nicht wirklich belastet.

Such Dir im Zweifel einen anderen Händler.

Frank


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nein, leider kein Missverständnis. Ich hatte gedacht, dass ich das vielleicht direkt vor Ort machen könnte. Man sagte mir, dass ich das dann schon vorher über die Olympus Webseite reservieren müsste, aber es koste die 40 Euro pro Tag. Nicht als Kaution gedacht (wo ja auch viel mehr völlig ok wäre) sondern wirklich als Kosten. Ich hab zu Hause noch mal den Mustervertrag von Olympus angeguckt, wo soetwas tatsächlich auch nicht vorgesehen ist. Ist wohl ein Alleingang dieses Fotohändlers. Schade halt nur, weil hier in ca 80 km Umkreis leider kein weiterer Händler die test-and-wow-Aktion anbietet. Vielleicht ergibt sich was im Urlaub, fällt mir gerade ein...


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auf der Oly Seite werden alle Händler angezeigt die da teilnehmen. Ich drücke für Deinen Urlaubsort feste die Daumen! Im Übrigen ist Olympus sicher nicht erfreut so etwas zu hören....

Bist Du denn dort Kunde?


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, gerade nachgeschaut, Urlaubsort ist leider nicht dabei. Kunde ist relativ. Ich bin über die Jahre ein paar Mal da gewesen. Die erste Beratung vor Jahren war sowas von lieblos, dass ich danach mir meine Entscheidungskriterien für eine Kamera lieber über das Internet zusammengesucht habe, auch wenn dann nichts mit ausprobieren war. Danach war ich noch 3 Mal in dem Laden für Zubehör. Zweimal wurde mir etwas verkauft, das leider überhaupt nicht für meine damalige Kamera geeignet war.

Danach war ich jetzt ein paar Jahre nicht mehr da und habe mein Fotozeug auch tatsächlich mit gutem Gewissen nicht in DIESEM Fachgeschäft gekauft. Die Erfahrung heute hat dann auch nicht gerade zur Kundenbindung beigetragen, wobei ich es wie gesagt verstehen kann, wenn das tatsächlich massiv ausgenutzt wurde, aber auf der anderen Seite könnte das Geschäft dann auch einfach die Olympus-Aktion kündigen und Kameras für Geld mit Vertrag verleihen.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Als ich Anfang diesen Jahres bei einem Hamburger Händler ein 12-40 über Test&Wow ausgeliehen hatte (Kostenlos - Kaution über Kreditkarte) wurde mir gesagt, dass diese Objektive und Kameras für Test&Wow nicht dem Händler gehören sondern Olympus. Entsprechend war auch der Zustand (staubig, Fingerabdrücke).

Bei meinem Leihobjektiv lag die falsche Geli bei die bei 12mm deutlich vignettiert hat. Man war nicht bereit das Objektiv mit einer passenden Geli aus dem Regal wieder zu vervollständigen. Kommentar : "Die Gelis im Regal sind unsere zum Verkaufen. Die Objektive gehören Olympus"

40EUR finde ich pro Tag ein bisschen happig, obwohl man im Netz Verleiher findet die diesen tarif nehmen. Hatte letztes Jahr in Zingst (nicht beim Horizonte-Festival) im Max-Hünten-Haus eine E-M1 kostenpflichtig geliehen. Da wollte man 15,- pro Tag. Das ist dort der normale Verleihpreis laut Liste.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja, massiv ausnutzen? Sooo viele Interessierte gibt es nicht, die dann auch noch Kaution in der Höhe hinterlegen können. Und letztlich ist es doch genau so gewollt. Jeder kann einen bestimmten Artikel auch nur einmal testen soweit ich weiß. Also nicht immer wieder dass 300mm für den Urlaub ;-)

Was ich verstehe ist, dass kein Tester die Kamera oder ein Objektiv in verschmutztem Zustand wieder abgeben kann. Hier könnte sich der Händler eine Gebühr vorbehalten bzw. hat der Kunde natürlich für einen Schaden eben auch gerade zu stehen, wenn er diesen verursacht hat. Sowas gehört ohne wenn und aber in einen solchen Vertrag. Jedenfalls hätte ich kein Problem damit.

Hier aber lässt sich der Händler seinen Aussteller finanzieren und noch mehr. So mein Eindruck.

Stammtisch in der Nähe? Sonst fällt mir nichts mehr ein,


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Entsprechend war auch der Zustand (staubig, Fingerabdrücke).

Bei meinem Leihobjektiv lag die falsche Geli bei die bei 12mm deutlich vignettiert hat. Man war nicht bereit das Objektiv mit einer passenden Geli aus dem Regal wieder zu vervollständigen. Kommentar : "Die Gelis im Regal sind unsere zum Verkaufen. Die Objektive gehören Olympus"

DAS wäre nicht mein Händler. Never.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ärgerlich und ich hoffe sehr dass Olympus hier mitliest, denn wenn das um sich greift, kann man Test & Wow echt niemandem mehr empfehlen.

Ich hatte mir für Helgoland beim Händler vor Ort ein 300/4 bestellt und Gott sei Dank vor dem Urlaub nochmal gefragt, wie ich die Kaution bezahlen soll. Man wollte 1300 EUR Cash, keine KK oder Ec-Karte.

Das Objektiv war Originalverpackt und laut Händler speziell für Test & Wow Zwecke bei Olympus gekauft. Er müsse als Pro Händler für die Leihsachen bezahlen (allerdings nicht den vollen Kaufpreis) damit er als Pro Händler gelistet würde, dürfe aber keine leihgebühr verlangen..

Das Objektiv war originalverpackt, der Händler schraubte mir einen Tiffen UV Filter dran und war sichtlich besorgt, dass dem Objektiv etwas passieren könne.

Ich war mit dem geliehenen Objektiv an der E-M1 II einen Tag auf der Düne, um Robben zu fotografieren und zu Sonnenuntergang nochmal bei den Tölpeln. Gott sei Dank hatte ich gelegentlich auch mal das 100-400 drauf, denn sonst hätte ich alle Bilder dieses Tages wegwerfen müssen. Das Objektiv hat einfach kein einziges scharfes Bild gemacht, alles Matsche, egal bei welcher Blende und Verschlusszeit. Dafür hat der Tiffen Filter dann auch bei 1/5000s noch Doppelkonturen ins Bild gespiegelt.

Tests an der Pen-F, E-M1 I, E-M5 I und der E-M1 II eines anderen Fotografen zeigte, dass es am Objektiv und nicht an der Kamera lag. Daher habe ich es am nächsten Morgen zurückgebracht und die Kaution wieder einkassiert. Der Händler wollte uns auch keinen Akulader bestellen, da der zu teuer sei. Naja.

Das Ganze war leider keine gute Werbung für Olympus sondern eher abschreckend, da das 300/4 ja nicht gerade günstig ist. Einhellige Meinung in unserer Canon-lastigen Fotografen Gruppe war, dass die Qualitätskontrolle ja wohl selbst bei Sigma besser funktioniere.

Wenigstens musste ich für den einen Tag Fotos für die Tonne nichts bezahlen, denn dann wäre ich wirklich verärgert gewesen.

Ich würde mich an Deiner Stelle dirket an Olympus wenden und fragen, ob es nicht doch eine Möglichkeit für Dich gibt, eine E-M1 II via Test & Wow kostenlos zu testen.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Ganze war leider keine gute Werbung für Olympus sondern eher abschreckend, da das 300/4 ja nicht gerade günstig ist. Einhellige Meinung in unserer Canon-lastigen Fotografen Gruppe war, dass die Qualitätskontrolle ja wohl selbst bei Sigma besser funktioniere.

Na ja, wenn der Händler auf Helgoland Dir keinen Akkulader bestellen mag, ist das ja nicht Sache von Olympus, da stellt sich doch eher der Händler etwas blöd an. Beim defekten 300er gleich auf eine schlechte Qualitätskontrolle bei Olympus zu schließen finde ich schon etwas vorschnell, auf dem Weg von Hamburg nach Helgoland kann eine Menge schief gehen. Einen Transportschaden sollte man da zumindest nicht ausschließen.

@ViviKimi Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Verhalten des Händlers im Sinne von Olympus ist. Für die Test & Wow Aktion hat Olympus klare Regeln, daran sollte sich der Händler halten, von einer Leihgebühr hab ich noch nie was gelesen. Durch eine Gebühr wird die Aktion ja auch witzlos. Vielleicht solltest Du mal, wie Sabine auch schon schreibt, mit Olympus in Hamburg reden, die Leute sind da immer sehr freundlich und hilfsbereit.

Gruß Jörg


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sabine,

ich würde jetzt von dieser Aktion, gerade bei diesem nun wirklich doofen und sehr unwilligen Händler, nicht auf die allgemein Aktion Test&Wow von Olympus schließen. Wird ja sonst eher ziemlich gelobt.

Vom 300er weiß man sonst nur positives zu berichten. Das die Kollegen von Canon und Nikon oder wem auch immer dann gebasht haben, dass die Qualitätskontrolle bei Sigma besser sei - naja voll der Schenkelklopfer ....


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sabine,

ich würde jetzt von dieser Aktion, gerade bei diesem nun wirklich doofen und sehr unwilligen Händler, nicht auf die allgemein Aktion Test&Wow von Olympus schließen. Wird ja sonst eher ziemlich gelobt.

Vom 300er weiß man sonst nur positives zu berichten. Das die Kollegen von Canon und Nikon oder wem auch immer dann gebasht haben, dass die Qualitätskontrolle bei Sigma besser sei - naja voll der Schenkelklopfer ....

Ich habe Test & Wow hier in München schon genutzt und war bisher immer sehr zufrieden, auch mit meinem Münchner Händler, denn sonst würde ich Test & Wow auch nicht andauernd empfehlen. Aber Fälle wie der von ViviKimmi und meiner sind halt leider keine gute Werbung für Olympus, weil man ja auch selten schreibt, dass man ganz glücklich und zufrieden war.

Stell Dir mal vor, ich hätte mir als Canon Wildlife Fotograf eine E-M1 II und das 300/4 für Test & Wow bestellt, weil ich es zwecks Umstieg mit meiner eigenen Ausrüstung vergleichen möchte. Meinst Du, ich hätte danach gekauft, selbst wenn ich wüsste, dass es sehr viel besser gehen muss, weil ich schon tolle Bilder mit der Kombi gesehen habe?

Der Hinweis auf Sigma kam übrigens von einem Sigma Repräsentanten mit viel Sinn für Humor, er hatte vor der Reise Stunden damit verbracht, seine Objektive zu justieren ;-)

Wenn die Aussage des Händlers, dass das speziell für Test & Wow gekennzeichnete Ausrüstung mit registrierten Seriennummern sei, die man zwar bezahlen aber nicht verkaufen könne, dann würde ich als Olympus aus Eigeninteresse sicher stellen wollen, dass ich einem potentiellen Neukunden keine vierstellig kostende Gurke zum Testen gebe. Sprich es muss für die speziellen T&W Objektive eine herstellerseitige Kontrolle vor der Lieferung an den Händler geben und eine Händler-seitige nach Empfang (und Rückgabe).

Auch die beschriebenen verstaubten Objektive mit falscher Geli sollten nicht vorkommen, denn sowas führt zu Enttäuschung und das ist ja nicht der Effekt, den man mit Test und Wow erzielen möchte. Dazu gehört es, die Kamera auf Sensordreck zu prüfen und auf Werkseinstellungen zurück zu setzen oder ein Test-geeignetes Setup aufzuspielen (geht ja) und Objektive zwecks Dreck und Dezentrierung / Unschärfe zu kontrollieren. Das ist kein großer Aufwand und manchmal viel mehr Wert als andere Werbemassnahmen, man kann es nur leider nicht automatisieren, sondern braucht einen Menschen, der das macht.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sabine

Ja, das hoffe ich auch, dass Olympus hier mitliest.

Da muss etwas zwischen Hamburg und Helgoland so richtig schief gegangen sein. Meines und all die anderen 300er die ich hier in der Schweiz kenne waren von Anfang an rasiermesserscharf und haben die Reputation des Objektivs hoch gehalten. Auch gegenüber C- und N-Fotografen. Hier schmunzelt keiner der Kollegen mehr! Vielmehr funkelt der Neid in ihren Augen, wenn ich den Rucksack mit total 8 Kilo lächelnd auf die Waage beim Check-in lege.

Herzliche Grüsse

Hans


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Man könnte mit diesen Infos eine Datenbank von sehr guten Händlern erstellen.. Oder eben sehr schlechten. Meine Erfahrungen mit den bekannten Platzhirschen in Hannover und Hildesheim sind auch eher mies.

Abdeckung für den Assesorie Port 18 Euro.hannover.

Keine Hinweise auf kommende Cashback Aktion trotz expliziter Nachfrage Hannover und Hildesheim

Test nur gegen Hinterlegung des Kaufpreises.

Ich teste neues deshalb auf usertreffen.

Kaufe dann im Netz .

Mit dem Handel bin ich grundsätzlich schon lange durch...


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schade, dass Ihr so schlechte Erfahrungen mit lokalen Händlern gemacht habt! Und dabei kann Olympus da noch nichtmal was für! Einige haben es wohl noch nicht verstanden, wie das mit der Kundenzufriedenheit so läuft.

Da kann ich mich wirklich glücklich schätzen, dass wir hier in Hamburg schon den einen oder anderen Händler haben, der sich da etwas mehr ins Zeug legt. Da gehe ich dann gerne hin, gebe dafür dann auch mal den einen oder anderen Euro mehr aus.

Schönes Wochenende und viele Grüße

Martin


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Stell Dir mal vor, ich hätte mir als Canon Wildlife Fotograf eine E-M1 II und das 300/4 für Test & Wow bestellt, weil ich es zwecks Umstieg mit meiner eigenen Ausrüstung vergleichen möchte. Meinst Du, ich hätte danach gekauft, selbst wenn ich wüsste, dass es sehr viel besser gehen muss, weil ich schon tolle Bilder mit der Kombi gesehen habe?

Wenn die Aussage des Händlers, dass das speziell für Test & Wow gekennzeichnete Ausrüstung mit registrierten Seriennummern sei, die man zwar bezahlen aber nicht verkaufen könne, dann würde ich als Olympus aus Eigeninteresse sicher stellen wollen, dass ich einem potentiellen Neukunden keine vierstellig kostende Gurke zum Testen gebe. Sprich es muss für die speziellen T&W Objektive eine herstellerseitige Kontrolle vor der Lieferung an den Händler geben und eine Händler-seitige nach Empfang (und Rückgabe).

Auch die beschriebenen verstaubten Objektive mit falscher Geli sollten nicht vorkommen, denn sowas führt zu Enttäuschung und das ist ja nicht der Effekt, den man mit Test und Wow erzielen möchte. Dazu gehört es, die Kamera auf Sensordreck zu prüfen und auf Werkseinstellungen zurück zu setzen oder ein Test-geeignetes Setup aufzuspielen (geht ja) und Objektive zwecks Dreck und Dezentrierung / Unschärfe zu kontrollieren. Das ist kein großer Aufwand und manchmal viel mehr Wert als andere Werbemassnahmen, man kann es nur leider nicht automatisieren, sondern braucht einen Menschen, der das macht.

Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass der Händler für jeden Test & Wow Kunden neue Objektive und Kameras aus Hamburg bekommt. Wahrscheinlicher ist doch, dass der Händler die Sachen einmalig von Olympus bekommt und dann immer wieder an Test & Wow Kunden ausgibt. Wenn der Händler dann die Kameras und Objektive nicht vernünftig kontrolliert und evtl. zur Überprüfung nach Hamburg schickt, sehe ich ein Problem mit dem Händler und nicht mit Olympus selber. Klar, Olympus könnte die Händler anweisen, die Geräte nach jedem Kunden zur Überprüfung nach Hamburg zu schicken, was für ein Aufwand. Ich denke, Olympus geht davon aus, dass die Händler die Ausrüstung bei der Rückgabe vernünftig überprüfen und im Schadensfall nach Hamburg schicken. Sonst brauch ich ja auch keine Kaution zu nehmen.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Diese Test & Wow Aktion ist eine sehr zwiespätige Sache. An und für sich eine gute Sache, zweifellos, ABER inzwischen hörte ich darüber immer die gleichen Beschwerden, dass ich das Test & Wow inzwischen als eine nicht konsequent durchorganisierte Aktion anschaue.

Als Interessent und Nutzer von Oly-Sachen ging ich davon aus, dass diese Test-Artikel Olympus gehören und sie via Händler zwecks Kundenbindung kostenlos zu Testzwecken ausgeliehen werden. Das scheint überhaupt nicht so zu sein. Vielmehr muss der Händler die Artikel kaufen und seine Sachen den Interessenten zur Verfügung stellen. Zu welchen Konditionen der Händler diese Testartikel kaufen kann - welchen zusätzlichen Preisnachlass zum Händlerrabatt er bekommt - entzieht sich meiner Kenntnis.

Auch ich hatte im letzten Herbst hier in der Ostschweiz bei einem "renommierten" Händler an dieser Aktion teilnehmen wollen und reservierte mir das 25/1.2 zu Testzwecken.

Es kam via eMail die entsprechende Termin-Bestätigung mit Hinweis auf das Depot UND der MIET-Vertrag, kostenpflichtig für 2 Tage übers Wochenende plus Montag, weil das Geschäft geschlossen hat. (Rückgabe Di VM)

Der Händler war sehr überrascht, dass ich meinte, dass dies ohne Miete ginge. Davon wüsste er nichts. Ich digitalisierte dann den Wortlaut der Test & Wow-Aktion und sandte den Scan via eMail.. Einen Tag später kam der Händler via eMail von sich aus auf die Sache zurück, dass er diese Ausleihe entgegenkommenderweise nun ohne Miete zu machen bereit sei.

Ich liess es sein, das Objektiv zu testen und liess es auch sein, dies Olympus-CH zu melden. Der Händler ist Mitglied eines Fotoclubs, wo ich auch aber noch nicht lange Mitglied bin...

Rolf


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Stell Dir mal vor, ich hätte mir als Canon Wildlife Fotograf eine E-M1 II und das 300/4 für Test & Wow bestellt, weil ich es zwecks Umstieg mit meiner eigenen Ausrüstung vergleichen möchte. Meinst Du, ich hätte danach gekauft, selbst wenn ich wüsste, dass es sehr viel besser gehen muss, weil ich schon tolle Bilder mit der Kombi gesehen habe?

Wenn die Aussage des Händlers, dass das speziell für Test & Wow gekennzeichnete Ausrüstung mit registrierten Seriennummern sei, die man zwar bezahlen aber nicht verkaufen könne, dann würde ich als Olympus aus Eigeninteresse sicher stellen wollen, dass ich einem potentiellen Neukunden keine vierstellig kostende Gurke zum Testen gebe. Sprich es muss für die speziellen T&W Objektive eine herstellerseitige Kontrolle vor der Lieferung an den Händler geben und eine Händler-seitige nach Empfang (und Rückgabe).

Auch die beschriebenen verstaubten Objektive mit falscher Geli sollten nicht vorkommen, denn sowas führt zu Enttäuschung und das ist ja nicht der Effekt, den man mit Test und Wow erzielen möchte. Dazu gehört es, die Kamera auf Sensordreck zu prüfen und auf Werkseinstellungen zurück zu setzen oder ein Test-geeignetes Setup aufzuspielen (geht ja) und Objektive zwecks Dreck und Dezentrierung / Unschärfe zu kontrollieren. Das ist kein großer Aufwand und manchmal viel mehr Wert als andere Werbemassnahmen, man kann es nur leider nicht automatisieren, sondern braucht einen Menschen, der das macht.

Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass der Händler für jeden Test & Wow Kunden neue Objektive und Kameras aus Hamburg bekommt. Wahrscheinlicher ist doch, dass der Händler die Sachen einmalig von Olympus bekommt und dann immer wieder an Test & Wow Kunden ausgibt. Wenn der Händler dann die Kameras und Objektive nicht vernünftig kontrolliert und evtl. zur Überprüfung nach Hamburg schickt, sehe ich ein Problem mit dem Händler und nicht mit Olympus selber. Klar, Olympus könnte die Händler anweisen, die Geräte nach jedem Kunden zur Überprüfung nach Hamburg zu schicken, was für ein Aufwand. Ich denke, Olympus geht davon aus, dass die Händler die Ausrüstung bei der Rückgabe vernünftig überprüfen und im Schadensfall nach Hamburg schicken. Sonst brauch ich ja auch keine Kaution zu nehmen.

Ich bin wohl als erste mal auf die Idee gekommen, mir dort das 300/4 zwecks Test & Wow zu bestellen, denn der Karton aus dem es kam, war versiegelt, die Schutztasche nich gefaltet und in Plastik gehüllt ... sprich das Teil war neu.

Laut diesem Händler muss er als Oly Pro Höndler die Test & Wow Kameras und Objektive bezahlen, allerdings nicht den normalen Orderpreis und die Test & Wow Geräte hätten spezielle Seriennummern, damit man sie nicht einfach als Normalware verkaufen (und dann vielleicht später als Kunde bei Oly registrieren) könne. Keine Ahnung ob seine Aussage wahr ist oder nicht. Er kann aber nichts dafür, wenn bei ihm ein originalverpacktes Test & Wow Objektiv im Tip Top Karton ankommt, mit dem 3 Leute an 5 Kameras kein einziges brauchbar scharfes Bild hinbekommen.

Ich erinnere mich an einen Vorfall hier im Forum, bei dem eine damals Neuuserin sich über ihr 300/4 beklagt hatte und dann hier erst mal als unfähig bezeichnet wurde, bis ihr Händler für sie einen Austausch durchgeführt hat. Das zweite Objektiv war dann OK. Für mich spricht das einfach dafür, dass bei High Tech Produktion mit automatisiertem abschließenden Test gelegentlich auch bei den teuren Objektiven ein paar Gurken durchschlüpfen. Das ist weiter nicht schlimm, man kann ja reklamieren.

Bei einem Leihobjekt erzielt man mit einer solchen Gurke vermutlich auch nicht den gewünschten Effekt, bei mir kommt nicht das 300/4 sondern das 100-400, das ich mir für die ganze Woche zum Test von einer Freunding ausgeliehen hatte. Ich hatte allerdings sowieso schon zu dem Zoom tendiert, das ich mir übrigens seit 2007 als 1.4 konvertertaugliches 150-400 (früher 200-400) von Olympus wünsche. Ein paar richtig tolle Bilder mit dem 300/4 hätten mich vielleicht doch umgestimmt, die die ich habe leider nicht.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dafür hat der Tiffen Filter dann auch bei 1/5000s noch Doppelkonturen ins Bild gespiegelt.

Hast Du das Objektiv auch ohne Filter getestet? Falls nicht finde ich es mutig, die mangelnde Schärfe dem Objektiv anzulasten ...

Viele Grüße

Moritz


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung