Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

mZuiko 1.2/45 versus Zuiko 1.8/75


Empfohlene Beiträge

Derzeit besitze ich beide Telebrennweiten, ich frage mich, ob das neue 45er das 75er nicht überflüssig macht. Wie seht Ihr das, gibt es Erfahrungen.....bin von der Porträtfähigkeit des neuen 1.2/45er begeistert....


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast U-h-rsprung

Ich weiss zwar nicht was Du unter Portraitfähigkeit verstehst, aber 45mm können eigentlich 75mm nicht überflüssig machen. Erstelle das "identische" Portrait mit beiden Objektiven und Du solltest den Unterschied sehen können.

Im übrigen wäre dann noch das 45er die klassische Portraitlinse und das 75er eigentlich an der Bühne kaum zu ersetzen.

Aber letztendlich hängt es natürlich auch immer von der Anatomie des Porträtierten ab, welches Objektiv dem Gesicht eher schmeichelt oder welche Wirkung Du erzielen willst. Selbst das 25mm wird heute für Portraits verwendet, ohne dass es einen Aufschrei gibt und wer den Bildaufbau beherrscht schafft das auch mit 17mm. Nur sind das dann alles andere Bilder, die sich im besten Fall ergänzen aber nicht unbedingt ersetzen.

Viele Grüße

Frank


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn DU keine Verwendung für das Oly75 mehr hast, weil DU nur noch das Oly 45 verwenden möchtest, dann ist für DICH das Oly75 überflüssig. Das ist weder falsch noch dumm, sondern DEINE Art zu fotografieren. Was andere darüber denken, ist völlig egal. Es gibt keinen Zwang mehr als eine Brennweite einzusetzen.

Es gibt Menschen, die fotografieren nur Schwarzweiss, andere nur Pilze und wieder andere nur mit 35 mm-Brennweite (KB) und haben sich damit einen Namen gemacht.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt Menschen, die fotografieren nur Schwarzweiss, andere nur Pilze und wieder andere nur mit 35 mm-Brennweite (KB) und haben sich damit einen Namen gemacht.

Sehe ich auch so.

Leider gibt es immer wieder die vorherschende Meinungen, dass für ein Motiv nur diese eine Brennweite gilt.

Was bei uns die 25 mm die Normalbrennweite für Portrait ist, ist für einen Kleinbildfotografen die falsche Brennweite, weil zu weitwinklig ist.

Die Perspektive ist bei 25 mm anders als bei 50 mm.

Ebenso ist 45 mm die Perspektive wieder anders als 75 mm.

So hat Frank auch folgerichtig geschrieben, dass jeder sein Stil hat und wir sollten auch langsam von der Denkweise verabschieden, an bestimmten Regeln mit den Brennweiten festzuhalten.

Spaßmodus: Hätte gern man mit 7 mm mitten im Feld während eines (ernsthaften) Fußballspiels fotografiert. Ich hätte gleich die rote Karte bekommen ;-)

Gruß Pit


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Derzeit besitze ich beide Telebrennweiten, ich frage mich,

Bei einigen Fragen verstehe ich den Sinn dahinter nicht. Wenn du beide Brennweiten hast, dann wirst du doch aus eigener Erfahrung wissen, ob das neue 45er dein 75er nun überflüssig macht oder nicht? Wie sollen dir jetzt andere Meinungen diesbezüglich helfen, die auch noch vielleicht von Leuten stammen, die ganz anders fotografieren und einen anderen Stil haben als du. Ich würde sagen: einfach mal ausprobieren, dann siehst du doch, welcher Bildeindruck dir persönlich mehr zusagt.

Kommt mir ein bißchen vor wie die heutige Jugend, die (selbst erlebt!) vor ihrem iPhone sitzt, sich die aktuelle Außentemperatur anzeigen lässt und sich dann eine halbe Stunde ohne Ergebnis fragt, was man nun bloß anziehen soll... einfach mal kurz das Fenster aufmachen und selbst rausfinden? Aber das war wohl zu schwierig... :-)

Damit du doch noch einen Rat bekommst: im absoluten Notfall einfach BEIDE behalten ! ;-)


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kommt mir ein bißchen vor wie die heutige Jugend, die (selbst erlebt!) vor ihrem iPhone sitzt, sich die aktuelle Außentemperatur anzeigen lässt und sich dann eine halbe Stunde ohne Ergebnis fragt, was man nun bloß anziehen soll... einfach mal kurz das Fenster aufmachen und selbst rausfinden? Aber das war wohl zu schwierig... :-)

Der ist gut!

Tja, leider ist das so. Die Meinungen werden heutzutage durch Like-Daumen ersetzt, "FB sei Dank!" ;-)

Gruß Pit


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kommt mir ein bißchen vor wie die heutige Jugend, die (selbst erlebt!) vor ihrem iPhone sitzt, sich die aktuelle Außentemperatur anzeigen lässt und sich dann eine halbe Stunde ohne Ergebnis fragt, was man nun bloß anziehen soll... einfach mal kurz das Fenster aufmachen und selbst rausfinden? Aber das war wohl zu schwierig... :-)

Der ist gut!

Tja, leider ist das so. Die Meinungen werden heutzutage durch Like-Daumen ersetzt, "FB sei Dank!" ;-)

Gruß Pit

Bevor ich auch nur einen einzigen Like setze, schleppe ich lieber alle MFT Objektive auf einmal im Gepäck!

Man muss ja nicht alles mitmachen, ein Hurra auf die Meinungsfreiheit --


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Behalte beide, interessant sind beide, beide haben Ihre Stärke im Offenblendbereich, und wenn Du Dir mal die Mühe machst Sie in diesem Bereich zu vergleichen, müsstest Du sofort die Unterschiede sehen, beide haben jeweils eine andere Bokeh - Charakteristik, alleine schon durch die unterschiedliche Brennweite, nicht umsonst gehören beide zu den Besten Optiken die Olympus hat.

HG Frank


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es wurde schon alles gesagt.

Ich habe 1,8/25mm;1,8/45;1;8/75mm.

Für Portrait benutze nach Bedarf alle drei, manchmal auch 35-100mm

Würde beide behalten,jeder hat sein Reiz

Herzliche Grüße

Ratomir

Anhang: 1,8/45mm.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann dich verstehen. Das 1.8/75 ist auch meine am wenigsten genutzte Linse (außer dem 60er Makro). Ich möchte meine Models nicht anschreien müssen, so weit weg, wie ich damit laufen muss.

Eigentlich nutze ich es nur bei Events, und da ist dann doch eher das 2.8/40-150 drauf....

Ich wollte es für das 1.2/45 in Zahlung geben, habe es aber doch noch behalten....ich gebe ihm noch eine Chance bei einer Fotoreise, weil mir dort das 40-150 zu groß und schwer ist.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich durfte am Wochenende ein Jungesellinnen Abschied fotografieren. 7 Mädels, Gruppenfotos und zweier Portraits hauptsächlich. Alles im Freien.

Es war mein erstes mal.

Ich hatte das 12-40pro, das 25 1.8 und das 75 1.8 dabei. Das 12-40 pro ist relativ schnell in der Tasche verschwunden.

Das 25 1.8 und das 75 1.8 haben sich abgewechselt, weil ich die optische Leistung (nur auf die Farben bezogen) schon relativ ähnlich finde. Am Ende bin ich sogar für Gruppenfotos beim 75 1.8 gelandet und musste auch niemanden anschreien :) Klar steht man weiter weg, aber im ich finde manche übertreiben es auch mit ihrer Meinung, dass man "zu" weit weg steht. Wenn man dadurch ein super Bild erzeugt finde ich die Distanz gerechtfertigt.

Zurück zur Fragen: Ich plane demnächst auch das 45 1.2 Pro zu kaufen. Alleine schon wegen der Witterungsbeständigkeit, weil ich öfter mal im Skiurlaub oder in Ländern mit hoher Luftfeuchtigkeit knipsen möchte ohne angst haben zu müssen.

Trotzdem würde ich nicht auf das 75er verzichten wollten. Für Sportveranstaltungen oder Konzerte ist es einfach super. Und durch das Shooting mit den Mädels habe ich für mich bemerkt, dass man es (wenn der Platz da ist) für alles andere auch sehr gut gebrauchen kann. Mit Raynox Adapter sogar für Macros ;).

Grüße Daniel


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde Brennweite mit gleicher Brennweite vergleichen,

also das 45/1.2 mit dem 45/1.8

Und da wäre meine Antwort, wenn du das Geld übrig hast und dir ein noch weicheres Bokeh sehr wichtig ist, dann wäre das 45/1.2 wohl genau richtig für dich.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Pit,

Hätte gern man mit 7 mm mitten im Feld während eines (ernsthaften) Fußballspiels fotografiert. Ich hätte gleich die rote Karte bekommen ;-)

Ich leih' Dir dafür mein f1.8/8mm-Fisheye, wenn ich's anschließend unbeschädigt zurück bekomme, und wenn ich Dich bei derartigen Aktivitäten vom Spielfeldrand aus fotografieren darf :-)


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ist echt Geschmacksache. Früher habe ich gerne mit dem 35-100mm oder sogar dem 150mm/f2 Portraits gemacht. Und anschließender Heiserkeit.

Mit MFT mache ich kaum noch Portraits, bevorzugte da aber zuletzt das Panasonic 42,5mm/1.2. Das entspricht weitgehenst dem 45/1,2 Oly.

Obwohl ich für KB ein sehr gutes 85mm habe (= ca. 45mm MFT), bevorzuge ich ganz klar dort das 55mm. Ich finde die 5mm mehr genial und sie gleichen etwas die f1,8 aus.

Mit 55mm bzw. 27mm MFT habe ich mehr "Umgebung" mit drauf. Das ist anspruchsvoller als nur "faces" abbilden, bietet aber die künstlerische Chance, die Person in ihrer Umgebung abzulichten.

Es kommt darauf an, ob Du das willst oder einfach nur Gesichter abbilden mit einem Ah-und-Oh-Bokeh. Ich würde Dir auf jeden Fall zu 45mm raten und nicht zum 75er.

75mm sind nur dann gut, wenn Du nicht näher rankommst. Das hat aber selten was mit "Portrait" zu tun. Aber im Urlaub oder an der Bühne kann so eine Brennweite nützlich sein.

Ich könnte mir auch das Sigma 30mm/1,4 vorstellen. Hast Du mal daran gedacht? Das ist eine gute Brennweite für Portraits.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Frank,

...oder im schlimmsten Fall sogar ein falscher Fuffziger.

Schmunzelnd...

... so wie ich! Theoretisch in den 50ern, praktisch aber immer noch ein neugieriges Spielkind ;-)

Auch bei klassischen Portraitaufnahmen (ohne die Absicht, die Umgebung einzubeziehen oder dem Model nicht zu nahe zu kommen) gibt es Gesichter, denen aufgrund der damit verbundenen Perspektivänderung 25 mm oder 45 mm oder 75 mm mehr schmeicheln. Das fällt einem spätestens dann auf, wenn man unterschiedliche Models an der gleichen Location bei gleichem Licht nacheinander in ähnlichen Posen fotografiert. Meine Faustformel: Je schmaler das Gesicht, desto länger die Brennweite.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Sigma 30 nehme ich, wenn etwas mehr "Körper" drauf sein soll im Studio/Innenraum. Draußen setze ich es für die allgemeine Fotografie, gerade auch bei wenig Licht, gerne ein. Es ist die gewisse Konzentration des Blickfelds. Das 45er ist dann schon wieder zu eng.

Nächste Woche geht's zum Fashion-Shoot nach Venedig. Da werde ich das "Triumvirat" von Sigma 30 1.4, Oly 45 1.2 und 75 1.8 mal ausgiebig testen, zusammen mit Godox AD200 und Highspeed Synch.

Das 12-40 ist natürlich für Weitwinkel auch dabei.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dass Du diese Frage stellst zeigt, das 75mm 1.8 momentan bei Dir definitiv überflüssig ist.

Ich spreche da aus Erfahrung denn ich habe Zeit gebraucht, um jenseits der offensichtlichen Unterschiede verschiedener Brennweiten auch deren unterschiedliche Bildwirkung reflektiert einsetzen zu können - und gerade 75mm im Portraitbereich setzen diesbzgl. hinter der Kamera einiges vorraus (finde ich zumindest, wenn ich in diesem Bereich mit meinem 40-150er fotografiere). Unter anderem deshalb habe ich persönlich diese Festbrennweite immer noch nicht. Ich sehe bei mir z. B. noch genügend fotografisches Wachstumspotential im "klassischen" Portrait/leichten Telebereich und wenn ich da vollends zufrieden mit mir bin, kommt vielleicht noch die 75mm Festbrennweite dazu.

Mein Tipp an Dich: Wenn Du am Hobby dran bleibst und Dir das zur Zeit im 75mm gebundene Geld nicht fehlt, dann tue es in Deinen Fotoschrank und hole es heraus, wenn sich Deine Frage für Dich nicht mehr stellt.

Andernfalls dringend verkaufen!

Viele Grüße

Moritz


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung