Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Olympus 1,8 8mm versus laowa 2.0 7,5 mm


Empfohlene Beiträge

Moin,

ich möchte mir noch nen superweitwikel zulegen. Kann jemand etwas zur Verzerrung des Laowa im Vergleich mit dem Olympus fisheye mit kamerainterem Entfishen in der EM1.2 sagen ?

Vor Ort kann ich beides leider nicht beim Händler vergleichen.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guten Tag,

beides sind hervorragende Objektive, wobei man wahrscheinlich das Weitwinkel öfter nutzt, als das Fischauge, zumindest ist das bei mir so. Das LAOWA hat bei mir sogar das m.zuiko 7-14mm abgelöst. Ich brauche kein Zoom in diesem Brennweitenbereich.

Das "Entfishen" kann m.E. nur mal ein Notbehelf sein, aber das Weitwinkel nicht wirklich ersetzen. Dieser Prozess ist eine reine Softwareumsetzung, die sicher gut gelöst sein kann (womit wird "entfisht"?). Das Bild wird dadurch nicht wirklich besser, nur anders. Optik kann man nur durch Optik ersetzen.

Das Fischauge habe ich somit wegen anderer Gestaltungsmöglichkeiten und nicht als Weitwinkelersatz.

Tipp: Lege Deine Prioritäten fest und beschaffe dann nach diesen Vorgaben.

Gruß Detlev


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe es wie Detlev,

Das Fish ist eine Spezialoptik für bestimmte Effekte. Das muss verzerrt sein! Ja, man kann das auch kameraintern oder in einer externen Software ent-fishen, aber das muss logischerweise mit Verlusten einher gehen. Jede Menge Pixel müssen raus- oder reingerechnet werden, je nachdem, wo entzerrt werden muss. Dass das recht gut gelöst wird, steht außer Frage.

Trotzdem, wenn ich überwiegend ein SWW benötige, dann kaufe ich kein Fish. Und wenn man nur mal hier und da, für einen Gag, das Fish benötigt, kann man es sich ev. mal leihen.

Nur meine beiden Groschen!

Grüße

Martin


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe das 7-14 (das FT-Objektiv) und das 8 mm Fish-Objektiv. Beide Olympus. Zum Laowa kann ich nicht sagen, aber ich denke, dass die Kamera keine interne Daten vom Laowa bekommt bzw. abrufen kann und möglicherweise ist diese Funktion in der Kamera deaktiviert (ausgegraut).

Ich schließe mich mit den beiden Vorrednern an. Wenn Superweitwinkel, dann das entsprechende Objektiv, das kein Fish-Effekt liefert.

Zum Entfishen in der Kamera mit 8mm/1,8 von Oly kann ich sagen: An den Rändern ist beim genauen Hinsehen Qualitätverluste zu sehen. Das ist klar, dass die Kamera irgendwelche Pixel interpolieren muss.

Und man kann sogar mit dem Fish ohne zu Entfishen Landschafts-Bilder mit kaum erkennbaren Fisheye-Effekt machen:

und

Bei Architektur geht das natürlich nicht (es sei denn, das Gebäude ist in Natura gebogen).

Gruß Pit


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo dieres,

es wurde hier schon vieles richtiges geschrieben.

Ich stand genauso wie Du vor dieser Entscheidung und wollte das Oly-Fish eventuell entfishen. Allerdings verliert man hierbei einiges an Bildwinkel.

Siehe: https://pen-and-tell.de/2018/05/e-m1ii-fisheye-defishen/

Letztendlich habe ich mir neben meinem Lumix 4.0/7-14er und dem Samyang Fisheye dann das Laowa gekauft. Offen fällt es in der Abbildung an den Rändern allerdings etwas ab. Von Oly gibt es aber wie wir wissen wenigstens z.Zt. nichts vergleichbares.

Viele Grüße

Andreas


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe das Laowa 7,5mm und auch das Samyang Fisheye 7,5mm. Das entfishen über Software kann dass SSW nicht ersetzten. Das Fish hat bestimmte Anwendungsbereiche, dass SSW andere. Das Fish mag alle Motive, die rund sind.

Das Laowa ist m.E. ein klasse Objektiv. Ich bereue keine Sekunde, dass ich es gekauft habe...

Grüße

Ralf


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das 2.0/7.5mm hat Olympus offensichtlich verschlafen.

Es ist wirklich sehr gut und in der Verzerrung am Rand sogar besser als das 2.8/7-14mm bei 7mm.

Qualitativ ist es kein PRO, aber das spielt bei den restlichen Vorteilen (Volumen,Gewicht,Preis,Bedienung) keine Rolle mehr.

Der Bildwinkel ist auch grösser als beim 1.8/8mm entfisht.

Habe alle 3, am ehesten könnte ich aufs 2.8/7-14mm verzichten, was ich nie erwartet hätte !!!


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Qualitativ ist es kein PRO, aber das spielt bei den restlichen Vorteilen (Volumen,Gewicht,Preis,Bedienung) keine Rolle mehr.

Nur zum Verständnis:

"... bei den restlichen Vorteilen ... Bedienung ..."?

Das Objektiv ist nach meiner Kenntnis voll manuell (hat also keinen Autofokus) und hat zudem auch nicht das, was man in den Sechziger Jahren einen "Abblend-Schieber" oder eine "Abblend-Taste" nannte. Letzteres diente dem Umschalten von Offenblende auf Arbeitsblende.

Habe ich da etwas missverstanden?


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Objektiv ist nach meiner Kenntnis voll manuell (hat also keinen Autofokus) und hat zudem auch nicht das, was man in den Sechziger Jahren einen "Abblend-Schieber" oder eine "Abblend-Taste" nannte. Letzteres diente dem Umschalten von Offenblende auf Arbeitsblende.

Habe ich da etwas missverstanden?

Weiss ich nicht. Verstellst Du beim Laowa die Blende, siehst Du die Veränderung im Sucher. Automatisch, live und in Echtzeit. Da muss man nix schieben oder tasten. Zudem ist die eingravierte Schärfentiefenskala sehr nützlich. Hat man die erstmal begriffen, kann man sogar blind fotografieren.

Da ist dann die eigene Reaktionsfähigkeit der limitierende Faktor!

Gruss Bernhard


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für mich war das 2.0/7.5mm auch eine grosse Überraschung besonders in Sachen Bedienung.

Die Gängigkeit des Blendenringes und des Focusringes ist sehr praxisgerecht. Focuspeaking und Suchervergrösserung lassen sich problemlos über Tasten zuschalten.

Über den Schärfebereich muss man bei dem Bildwinkel nicht viel sagen, Schärfe nachführen ist oft zu vernachlässigen und so fehlt eigentlich nichts, weder zum Fotografieren, noch zum Schnappschiessen.

Es wurde bei mir das "Immerdrauf" auf einer älteren P5 und damit eine "Immerdabei-Kombi".

Einziges Manko ist die Sonnenblende, die ging mir schon beim 1. Ausflug verloren. Sollte ich eine neue erwerben kaufe ich gleich den Sekundenkleber dazu.

Aber eigentlich lautete die Fraga ja ... versus ... Als sog. Normalfotografierer liefert dir das Laowa den grössten Teil deiner Bilder ohne viel Zusatzarbeit. Das Entfishen nervt mit der Zeit ! Suchst du das experimentelle Bild, kommt das 1.8/8mm einfach dazu. Mein Tipp: beginne mit dem Laowa und hol dir das Oly bei Bedarf dazu.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Fish hat bestimmte Anwendungsbereiche

Fisheye Objektive wurde erfunden, damit die Beastie Boys ihre genialen Musikclips drehen konnten.

https://www.youtube.com/watch?v=z5rRZdiu1UE


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Suchst du das experimentelle Bild, kommt das 1.8/8mm einfach dazu. Mein Tipp: beginne mit dem Laowa und hol dir das Oly bei Bedarf dazu.

Oder fang mit dem Laowa an und hol das Samyang 7,5 Fisheye dazu. Ist vom Budget her immer noch zusammen billiger als das Oly. Und das Laowa kann Schraubfilter benutzen ...

https://andreas-huppert.de/content/spring-in-the-palace-garden/

Laowa aus der Hand:

https://andreas-huppert.de/content/glowing-atom-atomium-5/

Ein Fisheye kann man auch so entzerren das nur eine Achse gradegerückt wird, siehe

Bild. Das gibt mehr Bildwinkel und weniger QUalitätsverlust in den Ecken. Entweder mit DefishGui https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1687557 oder selbst in Hugin die Panini-Projektion nutzen.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So, das Laowa ist da. Der erste Eindruck: Ist das klein! passt sogar super zur Pana GM5!

Auch mit der EPL-7 macht es einen sehr ausgewogenen Eindruck. An der EM-1.2 sieht es "sehr niedlich aus.

fasst sich sehr schön an, die Tiefenschärfeskala macht es schnappschusstauglich. Sowohl Focus- wie Blendenring lassen sich sehr angenehm bedienen.

Jetzt werde ich mal am Wochenende losziehen und es ausprobieren.

Dann auch ein paar Bilder.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 weeks later...

Kann mir wer erklären wie ich unter MacOSX High Sierra mit Firefox mehr als ein Bild uploaden kann, bevor ich den Dialog mit schließen beende? Das klappt bei mir nicht.

Mit dem Objektiv bin ich hoch zufrieden, muss mich aber noch disziplinieren, vor dem Auslösen die Blendeneinstellung zu kontrollieren.

Manuell fotografieren macht auf jeden Fall Spaß. :-)


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das liegt nicht am MachOsIx, sondern an der Forum -Software. Man muss anders vorgehen und zwar mit Winkelzügen und Verrenkungen. Man muss im Dialogfenster den Link vom Bild anklicken und immfenster die URL in die Zwischenablage kopieren.

Dann Fenster ohne Einfügen schließen und hier im Feld [ img ] URL [ / img ] * eingeben. Dann ist das Bild ohne verkleinert eingefügt.

Gruß Pit

*) ohne Leerzeichen!


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung