Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

PC aufrüsten oder Neuanschaffung?


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

eigentlich wollte ich gleich zur PC Hardware kommen aber jetzt im Moment fällt mir ein, dass mein Problem vielleicht auch mit dem OLYMPUS Viewer 3 zu tun hat...

Zur Situation: wenn ich meine Fotos/RAWs von der Kamera auf meinen PC überspielt habe nutze ich die Light Box vom Viewer 3 um eine schnelle Vorauswahl zu treffen bzw. die ersten Dateien zu löschen. Dabei nervt es mich ungemein, dass es mitunter 30 Sekunden dauert, bis die Fotos (2 Stück) scharf gestellt sind wenn ich reinzoome. Das verlangsamt meinen Auswahlprozess sehr. Ist das ein grundsätzliches Viewer Problem (lese immer wieder, dass der sehr langsam ist) oder liegt das doch überwiegend an meinem PC?

i5-3570k ASRock H61 Pro BTC Atx,Sockel 1155 GTX 560 Ti 8 GB DDR3 800Mhz? RAM SSD - Win10

Freue mich über Expertenrat :-)

Grüße Fabian


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ist das ein grundsätzliches Viewer Problem (lese immer wieder, dass der sehr langsam ist)

Hallo,

ja der Viewer wird gern als schlechtes Beispiel genutzt..

Zu deiner Frage, ich würde erst kontrollieren ob der richtige Treiber der Grafikkarte in Windows installiert ist.. danach in den Einstellungen vom Viewer kontrollieren, ob, zuschalten der GPU einen Vorteil bringt, und noch wichtiger, kontrollieren wie die Bildqualität der Vorschau bei Raw eingstellt ist und gegebenenfalls anpassen.

Danach könnte man sich Gedanken über weitere Maßnahmen machen.

LG

Weit


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es liegt bestimmt nicht an der Hardware des Rechners - in Ergänzung zum o.a. :

1. Kontrollieren ob Viewer mit der GTX arbeitet (Werkzeuge/Optionen/Grafikprozessor)

2. Wie sieht es aus wenn du die Karte aus der Kamera nimmst und sie direkt am PC ausliest

3. Immer noch träge - probier einen anderen Viewer (Brigde, ACDSEE u.ä.)

Ich glaube Pkt. 1 + 2 löst dein Problem

JUB


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die ganz grosse Rakete ist dein System nicht, da liegen schon mal ein paar Sekunden Warten im Normalbereich.

Ich hatte das Problem mit einem I7-Top-Modell. Wochenlang gesucht, nachgelesen, 1000 Tipps ausprobiert, unzählige Stunden genervt. Dann die Wahl: neu aufsetzen oder neu kaufen.

Habe mich für Neukauf entschlossen. Und obwohl mit schwächerem I7-Processor ausgestattet hat sich jeder Workflow um ein vielfaches beschleunigt. Sogar der vielgerügte Oly-Viewer läuft flüssig !

Wäre ich meinem ersten Gedanken (Neukauf) gefolgt, hätte ich mir viel Ärger erspart, aber ich hatte Hoffnung den Fehler zu finden.

Wenn du dein System einfach neu aufsetzen kannst, wäre dies der richtige Schritt unsichtbaren Müll zu entfernen. Wenn sich nichts deutlich verbessert, ist es der Moment für ein stärkeres System.

Bis du allen Aufwand für's Aufrüsten zusammenzählst wird es nicht viel günstiger als ein Neukauf. Es genügt oft nicht, nur den Motor zu verstärken, das gesamte Tuning muss stimmen. Wenn du daran Freude hast ist das ok, mit Neukauf bist du schneller am Ziel.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für den Sockel 1155 ist ein i7-3770K (4K/8T) das schnellste was Du nachrüsten kannst aber nur noch Restbestände oder gebraucht , auch 16GB Ram sind möglich , Kapazität der SSD ? , ist auch eine HDD im PC , GTX 560 Ti - wenn nur 1GB VRam dann unterstützt der Viewer die Karte nicht , min 2GB VRam nötig,

Besser einen neuen PC zusammenstellen , alles brauchbare übernehmen , Mainboard , CPU , Ram , Betriebssystem kaufen , nachrüsten ist zwar möglich , aber für die Kosten bekommt man auch einen neuen PC gebaut.

Gruß Lutz


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lass dich nicht verunsichern und spare dein Geld. Das der OlyViewer furchtbar lahm ist dürfte sich herumgesprochen haben und du hast doch sicher in den Optionen die Nutzung des Grafikprozessors aktiviert! Bei deiner CPU und Grafikkarte kommt eigentlich nur eine "vermengte" Win 10 Installation in Frage. Installiere das BS mal neu. Da du so eine schnelle Grafikkartre hast gehe ich davon aus, dass du auch "Zocker" bist und da wird die Grafik vmtl. flüssig laufen also sollte der Treiber auch aktuell sein.

Gruß Peter


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die SSD ist eine 850 EVO von Samsung mit 250GB.

Interne HDD ist nicht verbaut, ich lagere meine Dateien auf einer externen HDD. Ist das relevant?

Genau, die Grafikkarte hat nur 1GB VRam, eine Unterstützung bei der Entwicklung ist mit dem Viewer daher nicht möglich.

Vielen Dank für deine Analyse.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der erste Flaschenhals ist die externe HDD , USB 2 ? , da brauchen die Daten schon ein weilchen um zu laden , baue eine HDD ein wenn möglich , 16GB Ram schaden auch nicht , die 1GB VRAM sind zu verschmerzen .

Gruß Lutz


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich baue meine PC's selber, Und da ich einges experimentiert habe und seit Herbst 2017 einige Ryzen 7 1700X Systeme einsetze, wußte ich; Ich kann eine bestehende Windows7 x64 Installation ganz einfach von jedem beliebigen AMD Computer der letzten 9 Jahre einfach auf den AMD Ryzen CPU's umstellen Aber nur die ohne APU !! Grafik - denn die funktionieren nur mehr mit Windows 10 :-( und der letzte Update von MS hat da leider auch wieder für ein versagen der Graficeinheit bei der Ryzen 3 3200G APU geführt....und ich bin nicht willens, nur mit dem MS VGA Treiber vorlieb zu nehmen. Egal: Ich habe vor 2-3 Wochen dann meinen AMD FX6300 CPU PC auf eine 500 GB Samsung 970EVO geklont und dann die Platine gegen ein Set (beim großen Fluß um ca 410 Euro gekauft) aus B350er Board und Ryzen 2700 CPU ersetzt. Das teuerste ist allerdings derzeit der DDR4-RAM !!. Statt 6 Kernen jetzt halt 8 Kerne mit 16 Threads - die meine Bildverarbeitung alle voll nützt.

Jedenfalls läuft meine Bildbearbeitung jetzt mindestens 3-4x so schnell bei 1/3 weniger Stromverbrauch. Und die M.2 960er EVO mach um die 2500-3500 MB/s, doppelt so schnell wie meine bisherige 950Pro M.2 SSD. Einfach ein Traum. Ich glaub mehr braucht man nicht. Siegfried


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Einfach ein Traum. Ich glaub mehr braucht man nicht.

Nach der "Eingewöhnungszeit" und ein paar Updates der Grafiksoftware sowie mehr Pixeln auf dem Sensor , sieht man das dann wieder anders.

Feine Maschine

Gruß Lutz


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lutz,

Da bin ich schon angelangt. Für die normale Bildbearbeitung wäre es ja eher egal .... aber bei der Astrofotobearbeitung werden im Zuge der Bearbeitungsschritte schon oftmals um die 80-150 GB an Zwischendaten erzeugt und die gegeneinander verrechnet. Woraus dann letztlich ein 32bit (64bit bringt mir derzeit nichts) entsteht. Und auf das werden sehr ausgeklügelte Programme losgelassen. Zum Glück kann vieles meist wirklich sehr gut parallel gerechnet werden. Bei dem derzeit wohl besten Entrauschungalgorithmus TGV Denoise ( aus der Medizintechnik - ein Artikel dazu: https://imsc.uni-graz.at/bredies/papers/qsm_tgv.pdf ) habe ich früher oftmals 5-10 Minuten gewartet, dass es fertig war, jetzt ist es 1-3 Minuten erledigt. Das Programm das ich da seit 3 Jahren intensiv verwende (PixInsight) wird zwar ständig weiterentwickelt, aber das betrifft vornehmlich die einzelnen Module. Da hat sich kaum was verändert was Performance betrifft. punktuell konnten sie es sogar schneller machen, indem sie die Parallelisierung verbesserten. Der Olympusviewer ist natürlich etwas träge ;-) aber was solls. Im schlimmsten Fall wenn ein Programm halt natives ORF nicht lesen lass ich ihn dann halt ein 48bit TIFF schreiben.... das ist dann alles drinnen, möglichst "unbehandelt" :-). Also ich denk, das passt jetzt die nächste zeit, nur die Backup Festplatten sollten schneller werden ;-) Die SSD's sind ja derzeit so günstig wie nie zuvor.

Siegfried


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Fabian,

Schau Dir mal an, wie viel RAM gebraucht werden, wenn Du was machst: Windows fängt bei so bei ca 50% Verbrauch an, Teile des (schnellen) Hauptspeichers auf die Festplatte auszulagern. Dann wird es zäh. Das lässt sich dann einfach beheben indem du auf 16 GB aufstockst. 16 GB sollten da aber reichen. Mehr RAM kostet nur viel Geld und wenn du den nicht brauchst, nütze er nicht viel. Wenn die CPU ansteht dann müsste man die CPU Tauschen. Macht aber nur Sinn, wenn man eine wirklich günstige und wirklich schnelle bekommt, die Dein Mainboard auch kann. Preis Leitungsmäßig macht ein RAM Upgrade am meisten Sinn, wenn du da einen Flaschenhals hast. 10-25% schnellere CPU ist zwar etwas flüssiger, aber ich denke die Investition für ein bisserl mehr zahlt sich nicht aus. Bei Intel kenne ich mich nicht aus, ob das überhaupt eine entsprechen schnelle CPU die bei Dir passt .... die was bringt. Wenn nicht, zählt wie andere schon schrieben eben das "Gesamtpaket" und ist eine Neuanschaffung eher Zweckmäßig. Dadurch das AMD mit den Ryzen wieder eine ernsthafte Konkurrenz zu Intel wurden, mussten sie die Preis ja ziemlich stark nach unten anpassen.... Die SSD die du hast ist voll und ganz in Ordnung, schneller geht am SATA Bus sowieso nicht. Und auch eine 6x schnellere PCIe M.2 macht nicht, dass der PC dann 6x schneller startet.... Das macht nur Sinn wenn man wirklich Auslagerunsgintensive Prozesse hat. Kann man bei alten Platinen nachrüsten - indem man einen ca 20 Euro teuren PCIe 4x Adapter mit einer M.2 SSD bestückt und in eine freien PCIe (min 4x) reinsteckst. Boote kannst Du davon nicht, weil die Platine das auch unterstützen muss, was erst die Neuen Platinen haben und die haben einen solchen M.2 Anschluss auf der Platine. Die M.2 Boot Lösung die bislang auf jedem alten Mainboard (auch ohne M.2 Bootunterstützung :-) ) auch booten kann wäre eine Samsung 950 Pro - aber: Die kostete damals viel Geld..... und ob man die gebraucht günstig bekommt, keine Ahnung und die paar, die ich habe gebe ich nicht her :-). Aber wie gesagt: Als Boot-SSD zahlt es sich auch nicht aus. Und wenn man nicht booten will, sondern nur "die schnellste derzeit mögliche einfach Daten-SSD" im System haben will: Eine 970EVO M.2 + PCIe Adapter reicht und man hat nicht 550MB/S der SATA SSD sondern 2500-3500MB/s.

Und noch ein Tipp bezüglich überspielen seines Systems auf eine neue SSD: Die einzig praktikable einfach und schnell funktionierende Lösung bietet Samsung: Die haben ein Gratis Tool, mit dem kann man seine Windows installation einer beliebigen Boot-HD auf eine (natürlich nur) platz mäßig ausreichende Samsung SSD überspielen lassen. Eine 500 GB SSD kostet ja heutztutage grad mal um die 100-110 Euro.... Funktioniert bislang bei mir absolut problemlos, egal ob Win7 oder Windows 10... egal ob die Zielplatte eine M.2 oder SATA ist. Allerdings wird nur die Boot Partition(mitsamt den versteckte UEFI und sonstige Zeug) auf die neue SSD geschrieben....

Siegfried


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Bilder spiele ich direkt aus der Kamera auf meinen PC/SSD, also ohne die Karte zu entnehmen. Ich starte mit der Sichtung aber ja ohnehin erst dann, wenn alle Bilder auf meiner SSD sind. Also spielt das vermutlich keine Rolle wie die BIlder dort hinkommen oder stehe ich da gerade auf dem Schlauch?


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung