Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Kaufberatung Weitwinkelobjektiv


Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Olympus community =)

Ich bin gerade neu hier im Forum, war bisher immer im DSLR-Forum unterwegs. Nun habe ich eine recht drängende Frage an euch. Ich fahre in zwei Wochen in die Berge und möchte dort gern Bilder vom Sternenhimmel machen... Zu diesem Anlass möchte ich mir seit langer zeit mal wieder ein Objektiv kaufen. Bisher besitze ich die Em1, das zuiko 14-54 und das zuiko 50-200.

Neben den kommenden Astro Aufnahmen möchte ich auch bei Hochzeiten durch das neues Objektiv gerne eine Erweiterung der Möglichkeiten haben.

Daher schwanke ich zwischen dem:

zuiko mFT 7-14mm f2,8 (da habe ich ein Angebot für 850€)

dem alten zuiko FT 7-14mm f4

panasonic 8-18

dem 9-18mm f4.0-5.6

und dem laowa 2.0 7,5 mm

Was könnt ihr empfehlen? Wie wichtig ist das bisschen mehr Lichtstärke vom neuen 7-14mm gegenüber dem Panasonic oder der FT Version?

Ich hatte für die Astrofotografie bisher nur das 14-54 und hab dafür dann auch f2,8 benutzt... wie wichtig ist diese kleine Blende bei der Astrofotografie wirklich?

Und kann das Laowa wirklich mithalten?

Über ein paar Tips würde ich mich sehr freuen. Gerade was den Vergleich von mFT und FT angeht...

Liebe Grüße, Schmaddy


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Von deinen vorgeschlagenen wegen dem Sternenhimmel sind zwei:

zuiko mFT 7-14mm f2,8 und laowa 2.0 7,5 mm.

Denn Sternenhimmel ist Lichtstärke das A und O. Sonst werden die Sterne zu Striche (es sei denn du willst Startails per Live Composite).

Alle andere von dir genannten sind zu lichtschwach.

Gruß Pit


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich empfehle auch mal die fb-Gruppe Olympus Astrophotography, da ist zumeist eine Angabe zum Objektiv und den weiteren Parametern. Hier im Forum versorgt uns das Mitglied 'siggiiam' (auch aktiv in der fb-Gruppe) stets mit ausführlichen Hinweisen zum Thema 'gestirnter Himmel und mft' .

https://www.facebook.com/groups/1705275456416834/?ref=bookmarks

clear sky

Manfred


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aber Hallo, das "bisschen" mehr an Lichtstärke bei 2,8 gegenüber 4, bzw. 2,0 gegenüber 2,8, bzw. 1,4 gegenüber 2,0 entspricht einer Verdopplung der Lichtmenge und damit einer Halbierung der Belichtungszeit! Soviel zu den Fakten! (Z.B.: 1,0/2000 1,4/1000, 2,0/500, 2,8/250, 4/125!)

Gruß Jürgen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Alle andere von dir genannten sind zu lichtschwach.

Bliebe noch das - nicht erwähnte - FT 11-22 f/2.8. Extrem günstig gebraucht zu erwerben. Nicht so kompakt wie ei 9-18er, aber da Du eh FTs gewohnt bist (und diese mit der E-M1 ja auch sehr gut zusammenarbeiten), wird Dich das nicht umhauen.

Die Abbildungsqualität möglicherweise schon...;-)

HG Sebastian


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das meiner Meinung am besten geeignete Objektiv, um die Milchstraße/Sterne weitwinklig mit mFT zu fotografieren ist das 8mm 1.8 Fisheye. Schon bei Offenblende im Gegensatz zu den anderen heir genannten Kandidaten sehr wenig Koma und perfekt für Panos geeignet. Zudem natürlich noch die Lichtstärke.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

1.Frage:

Welche Art von Astrofotografie soll es sein ?

Die günstigen Saymang & Co sind halt manuelle Objektive - ob Du damit dann bei "normalem" Einsatzzweck zurecht kommst, weißt nur Du. Wie Pit schon bemerkt: Lichstärke ist alles, aber es muss auch die Abbildungsqualität stimmen. Den Rand wirst du bei WW und Offenblende immer wegschneiden wollen ;-) Ich habe nur das FT7-14 daher keine Notwendigkeit das Olympus mFT7-14 anzuschaffen. Am Himmel reicht mir das Oly mFT12/2. Es ist auch sehr oft mein immer drauf. Nur für Sterne hätte ich da eher zum Samyang 12mm gegeriffen. Ich verfüge ja über Nachführung, da macht es halt nicht ganz so viel Unterschied ob es ein 1,2 oder 1,8 oder 2,8er ist. Extrem große Winkel sind bei dem, was ich vom Himmel holen will (mehr die wissenschaftlich präzisere Art ;-) ) halt etwas problematisch durch die Verzerrungen, die ich derzeit nur schwer korrigieren kann. Generell ist mir da dann die erzielbare Auflösung schon etwas zu gering weshalb ich da dann sowieso zu meinen 75mm und 135mm greife.

Wenn Du also "nur" vom fixem Stativ den Sternenhimmel ablichten willst, helfen die kürzesten Brennweiten bei gleichzeitig größter Öffnung wohl am meisten. Ich denke da kann man mit dem Olympus mFT7-14 glücklich werden, auch in der Alltagsfotografie. Von dem was ich so gelesen habe würde ich jedenfalls kein Pana7-14 kaufen.

Siegfried


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

die Bedeutung hoher Lichtstärke wurde hier bereits mehrfach erwähnt. Falls Dir 10.5mm nicht zu lang sind (iamsiggi schrieb dazu allerdings: "Nur für Sterne hätte ich da eher zum Samyang 12mm gegeriffen."), wäre das manuelle Voigtländer Nokton f0.95/10.5mm noch eine Option -- ein sehr großzügiges Budget allerdings voraus gesetzt.

Allerdings ist das, zumindest für mich, deutlich weniger "alltagstauglich" als beispielsweise ein Oly f2.8/7-14mm.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die vielen hilfreichen Antworten. Da ich mich relativ schnell entscheiden musste habe ich jetzt zum 7-14m gegriffen.

Astrofotografie ist ja nur ein Anwendungsbereich, bei dem ich auch nch anfänger bin. Hochzeiten stehen wie gesagt auch auf dem Programm, deswegen habe ich hoffentlich mit dem Zuiko die vielseitigsten Möglichkeiten =)

Liebe Grüße, Kathleen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung