Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Autofokusprobleme mit der EM1 MII und dem Oly 12-100 f4 Pro


Nane42

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

bin etwas verzweifelt...

Habe heute an einem Fotoworkshop "Hund in Bewegung" teilgenommen, weil ich meine "Ausbeute" scharfer Fotos bei bewegten Objekten verbessern wollte. Bin viel auf Safari unterwegs und da hat mich mein großer Ausschuss verwackelter Bilder bei sich bewegenden Tieren gestört (bislang aber tatsächlich auch meist in S-AF fotografiert). Fotografiere mit der OMD-EM1 MII und in dem Fall mit dem 12-100 Pro Objektiv...

Setting war wie folgt: auf dem Boden liegend auf einen zulaufende Hunde (unterschiedlicher Farbe) zu fotografieren mit min. 1/1000, offener Blende, C-AF und bei dem Wetter natürlich auch kleiner ISO.

Bei mir wurde kein einziges Bild scharf !!!!! Ich hab es dann mit dem etwas größerem Fokusfeld und C-AF +TR versucht, etwas besser, aber weit entfernt von gut. Auch sprang der Fokuspunkt öfters von allein an nicht gewünschte Stellen.... Die Kursleiterin hat es dann selbst versucht und ihr ist es auch nicht gelungen... Um mich herum natürlich nur begeistere Canon/Nikon-Nutzer...

Fazit der Kursleiterin heute war, da müsse ich wohl über einen Systemwechsel nachdenken...!!!!!!!!

Das kann es doch nicht sein, ODER ?????? Bitte dringend und etwas fassungslos um Hilfe...

Eure Nane


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke schon mal, aber dieser Text überfordert mich ehrlich gesagt etwas...

Gelernt habe ich gerade, dass man bei C-AF auf jeden Fall Serienbildgeschwindigkeit L nehmen muss, das war schon mal ein Fehler von mir bei dem Shooting heute: wir sollten H einstellen. Hab` ich aber später gemacht und es hat nicht wirklich geholfen....

Was nehmt ihr den für Einstellungen bei sich bewegenden Tieren (sei es auf den Fotografen zu oder seitlich), ganz konkret ?


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nane,

Mein Fazit : Die Kursleiterin müßte wohl mal über einen Jobwechsel nachdenken...

Natürlich ist es möglich bewegte Objekte scharf einzufangen, gibt ja genug Beispiele. Was mich etwas irritiert sind die vielen Vorgaben (kleine ISO, offene Blende, mind. 1/1000 s, Af Modus).

Es geht prizipiell ganz einfach (zumindest am Anfang). Ich habe zwar noch nie bewegte Hunde abgelichtet sondern 'nur' bewegte Sportler aber das ging sehr gut (und das sogar mit dem ollen 40-150 nonpro und der EM 1,1).

Wenn wie bei dir die äußeren Bedingungen stimmen würde ich einfach die Auslösezeit vorlegen (1000 oder kürzer), ISO und Blende erstmal sich überlassen.

Ich nahm zumeist das Einzelfeld (normal, nicht klein) und Serienbildaufnahme (L mit 6-8 Bi./s.)

Und dann natürlich C-AF. Habe aber auch schon im s AF brauchbares produziert.

Wichtig war es auch wirklich der Kamera zu vertrauen d. h. anvisieren und durchdrücken...und nicht schwenken oder mitzuiehen.

Nur nicht die Flinte ins Korn werfen. Irgendwo hier im Forum hatten wir doch eine Anleitung zum AF Modus der EM 1, 2 selbst erstellt ??? Leider kann ich nicht mehr genau sagen wo... Evtl. kann Dir das jemand mitteilen.

viele Grüße

Michael


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nane, ich kann dir zwar nicht direkt helfen, kann dir aber empfehlen hier im Forum mal unter dem Stichwort „Hunde“ die Suchfunktion zu nutzen. Es gibt bereits einige Threads hierzu, vielleicht sind die ja hilfreich.

LG Stefan


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Fazit der Kursleiterin heute war, da müsse ich wohl über einen Systemwechsel nachdenken...!!!!!!!!

ich würde die Kursleiterin wechseln..

schon vor etlichen Jahren hat ein gewisser Don Parrot seine Erfahrungen mit µFT und Hunden kund getan..

https://www.systemkamera-forum.de/topic/83487-hunde-action-mit-%C2%B5ft-und-es-geht-doch/

Mit heutiger Technik sollten die Ergebnisse bestimmt nicht schlechter sein.

LG


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Hinweis mit dem Systemwechsel verstehe ich als Konjunkturprogramm. Vielleicht schafft die Dame nebenbei in einem Fotogeschäft.

Ich würde es mal nach und nach in gleicher Situation und anderen Objektiven versuchen.

Ich vermute das Zusammenspiel Kamera - Objektiv funktioniert nicht richtig.

Meine E M1 MII hat von allen meinen Systemen den bislang schnellsten und treffsichersten Autofokus.

Ich nutze neben der Olympus noch die Fuji X-T2, X-H1, Nikon D700 / D800 und Pentax K5.

Noch ein Hinweis....

Die Drive Geschwindigkeit steht auf ProCap H? In diesem Modus stellt die Kamera nur das erste Bild scharf. Die nachfolgenden Auslösungen werden dann vom Autofokus nicht mehr berücksichtigt. Das geht nur bis maximal Pro Cap L

Gruss


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nane,

lass Dich nicht verunsichern, die meisten „Trainer“ kennen halt nur DSLRs von Nikon und Canon und sind überfordert, wenn sie Einstellungstipps zu ihnen fremden Kameras brauchen.

Ich würdefolgende Einstellungen machen:

1. Modus M mit 1/1000s (ggf. schneller oder etwas langsamer), F4 oder F5 und Auto ISO. Letztere deshalb, weil Du Dir dann keine Gedanken darüber machen musst, ob das Bild richtig belichtet ist, denn dafür sorgt die Kamera.

2. C-AF ohne Tracking. Hier kannst Du mehrere Varianten ausprobieren, nämlich a) ein normal großes Fokusfeld (nicht das ganz kleine) und dieses immer auf dem Hundekopf halten oder b) einen Cluster aus mehreren Fokusfeldern nehmen, je nach Hundegröße den kleinen oder den großen Cluster oder c) Alle Fokusfelder.

Die Kamera hat bei C-AF einen intelligenten Autofokus, der mit Hife von Mustererkennung Bewegung im Bild erkennen und darauf scharf stellen kann. Je mehr Fokusfelder man verwendet, desto mehr kann die Kamera Bewegung erkennen aber desto mehr kann sie sich auch irren. Je kleiner der Bereich mit dem man fokussiert, desto besser weiß die Kamera wo aber desto schlechter kann sie die Bewegung feststellen. Was hier die richtige Variante ist, kommt immer auf Hund und Hintergrund an, d.h. manchmal funktioniert es mit allen Fokusfeldern ganz prima , manchmal bringt ein Cluster die besten Ergebnisse und manchmal das Einzelfeld.

3. Serienbild: Wie meine Vorschreiber schon erwähnt haben, musst Du bei der E-M1 II auf niedrige Serienbildgeschwindigkeit gehen, d.h. Serie L mit Herz oder Raute oder ProCapture L, falls Du einen bestimmten Moment nicht verpassen willst. Die Kamera macht bei Serie L mit Herz immer noch 18 Bilder pro Sekunde, das sind mehr als die meisten anderen Kameras bei hoher Serienbildgeschwindigkeit können.

4. Kamera-Setup

Im Einstellungsmenü (das mit dem Zahnrad) kannst / musst Du ggf. noch ein paar Dinge einstellen.

A1) Stelle den Wert für C-AF Empfindlichkeit auf +1 wenn Dein Hund auf Dich zukommt und auf -1 wenn er quer zu Dir läuft. Stelle AF Messfeld auf An2, damit Du wenn Du mit allen Fokusfeldern fotografierst, sehen kannst wo gerade fokussiert wird.

EDIT: Ich hatte gestern abend prompt + und - verwechselt, Schluck! Ich hiffe, die Nane hat es noch mitbekommen! Danke afür den Inweis.

A2) AF-Sucherfeld muss auf An stehen

C1) Ausl. Prio auf An; im Untermenü für Serienbild L kannst Du die Anzahl der FPS angeben. Im Herz Modus (d.h. mit elektronischen Verschluss) sind das wie gesagt 18 Bilder pro Sekunde, da ist die Karte schnell voll.

C2) Serienbild Bildstabilisierung: Priorität fps; Halb.Auslöser mit IS: An

E1) EV und ISO Stufe beide auf 1/3, Auto- ISO-Einstellung Maximalwert 3200, ISO Auto: Alle; Rauschfilter: Niedrig

E3) Messung je nach Farbe des Hundes entweder Mehrfeld (der Standard) oder Spot, Spot High für weißen Hund oder Spot Low für schwarzen Hund. Spotmeldung an der Stelle des AF sollte für alle drei Messmethoden aktiviert sein.

Wenn Du willst kannst Du Dir diese C-AF taugliche Einstellungen als Anwendermodus speichern, z.B. mit C-AF Empfindlichkeit -1 auf C1 und mit +1 auf C2. Das geht im Kameramenü 1 unter Zurücksetzen / Anwendermodi. Dann kannst Du durch Drehen des Wahlrads schnell zur passenden Einstellung wechseln je nach dem wie Dein Hund läuft. Wenn er nicht wirklich quer läuft, dann bleib da bei +1.

Die AF Felder (Einzelfeld, Cluster, alle Felder) kannst Du z.B. über das SCP (Monitorkontrollanzeige = das Schnellmenü dass man mit der OK Taste aufruft) einstellen, oder falls nicht undefiniert mit dem Funktionsknopf Fn1. Die Fokusfelder bewegst Du je nach Einstellung mit den Pfeiltasten, den Drehrädern oder mit dem Touchscreen.

Ich hoffe, das hilft Dir weiter, druck Dir zur Not einen Spickzettel aus. Viel Erfolg und tolle scharfe Hundefotos - Sabine


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schon mal herzlichen Dank für Eure Antworten,

allen voran Sabine - Acahaya für ihre ausführliche Anleitung !! Das werde ich in Ruhe alles mal so einstellen ...Wie hälst du es mit dem Bildstabilisator ?

Alex Kottal schreibt in seiner Broschüre - dafür Dir vielen Dank, Erik ! - "Bildstabilisator IMMER an"... ??

Schönen Abend alle,

Eure nicht mehr ganz so verzweifelte Nane


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Alex Kottal schreibt in seiner Broschüre - dafür Dir vielen Dank, Erik ! - "Bildstabilisator IMMER an"... ??

Der Bildstabi stabilisiert nicht nur das Sucherbild, sondern stabilisiert auch für die AF-Auswertung das Bild für die Kontrast. Würde das Sucherbild heftig zittern (vor allem bei langem Brennweiten), braucht der AF länger.

Du kannst so in etwa vorstellen, wenn du versuchst, ohne Stabi manuell scharfzustellen. Schwierig ;-) Ist die Kamera samt Objektiv auf dem Stativ, lässt es sich leichter manuell scharfstellen.

Gruß Pit


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nane,

Sabine hat ja schon eine exzellente Detail-Anweisung geliefert.

Ich selbst suche in diesen Tagen gerade jemanden, der beispielsweise mit einem Frisbee seinen Hund in Bewegung bringt, denn ich will einen fliegenden Hund, der gerade eben den Frisbee geschnappt hat, und auch die 200 bis 400 Millisekunden davor. Bisher suche ich noch, doch bajuwarische "Trethupen" (Zitat einer Doggen-Eigentümerin, die gleichzeitig einen kleinen Hund besitzt) passen nicht so wirklich in mein Anforderungsprofil.

Allerdings:

Wenn der Frisbee vom Hundebesitzer in Deine Richtung geworfen wird, dann hat der C-AF relativ leichtes Spiel, und Du beim Verfolgen des Hundes auch.

Ich selbst habe Surfer fotografiert, und natürlich sind etliche Bewegungen des Surfers verhersehbar. Das gilt allerdings nicht für Sprünge und schon gar nicht dafür, dass ein Surfer plötzlich einen Handstand auf seinem Brett macht.

Die beigefügten Bilder sind (beschnittene) OOC-JPEGs, also unbearbeitete Bilder. Selbstverständlich muss ich, speziell beim Handstand-Foto, in puncto Lichter/Schatten noch nachbearbeiten.

Der entscheidende Punkt ist jedoch: Sowas kann man erfolgreich fotografieren!

Zum Thema Erwartungshaltung:

Ich persönlich habe in derartigen Situationen rund 95% Ausschuss. Entweder sitzt der Fokus nicht, oder der Surfer dreht Dir gerade seinen Allerwertesten zu, oder Du schneidest ihm Kopf, Arm, Brett oder sonstwas ab. Oder Du hast im Hintergrund Personen oder Dinge, die Dein Bild ruinieren. Das erste meiner beiden Beispiel-Bilder ist so ein Fall.

Bei Hunden, die auf Dich zu rennen, dürfte das etwas einfacher sein.

PS: Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig Mut machen.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nane,
 den guten Rat das System zu wechseln solltest Du ganz schnell vergessen, daran liegt es nicht. Wenn ich richtig liege, ist die Kursleiterin eine von mir hoch geschätzte Kollegin (und das meine ich auch so) aus dem Canonlager, da ist meines Wissens nicht viel Erfahrung mit Systemkameras. Deine Kameraeinstellungen sind soweit in Ordnung, C-AF, mind.1/1000, ISO so um 400, passt schon, wenn die C-AF Empfindlichkeit noch auf +2 steht sollte es mit den Hunde in Action schon klappen. Ich denke dein „Problem“ liegt nicht in den Einstellungen der Kamera, sondern am verwendeten Objektiv. Ich habe das 12-100 selber manchmal im Einsatz, auch bei den Hunden, aber für Actionfotos gibt es sicherlich bessere Objektive. Meine Ausbeute bei Hunden in Action ist mit dem 12-100 eher mäßig, für ein geplantes Shooting würde ich dieses Objektiv sicher nicht einsetzen. Ich hab das 12-100 auf den Spaziergängen mit den Hunden dabei, wenn sich da eine Situation ergibt halte ich mal mit der Kamera drauf, wenn das Foto was wird ist es OK, wenn nicht, dann eben nicht. Du solltest vielleicht mal über die Anschaffung eines Teleobjektivs nachdenken, das Olympus 40-150/2.8 Pro oder das Panasonic 35-100/2.8 wären da meine erste Wahl. Ich habe lange mit dem Panasonic gearbeitet, ein sehr gutes Objektiv, aber die 50 Millimeter mehr Brennweite und die Möglichkeit einen Konverter verwenden zu können haben mir die Entscheidung für das Olympus leicht gemacht. Ich sehe in Deiner Signatur, dass Du das neben dem 12-100 auch noch das 12-40 hast, warum kein Tele? Wenn Du auf Safari gehst, ist ein Tele doch eigentlich eine sinnvolle Erweiterung. Die Versuchung mit dem 12-100 alle Bereiche abzudecken ist schon groß und es klappt ja auch ganz gut, aber meiner Erfahrung nach nicht bei „Hunden in Action“, da ist die Trefferquote eher frustrierend.

Wenn Du mal stöbern magst: http://jsf-foto.de/ https://www.flickr.com/photos/115156584@N02/

Viele Grüße, Jörg


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt bin ich verwirrt. Ich mach es umgekehrt.

Ich war auch verwirrt, da ich es anders gehört und gelernt habe. Wenn sich das Objekt auf mich zu, oder von mir weg bewegt - Plus-Werte, bei seitlicher Bewegung - Minus-Werte.

Ich gucke nochmal.

HG

Martin

Martin, Peter, Ihr habt völlig recht, war schon spät gestern und ich hattes genau verkehrt rum aufgeschrieben. Ist jetzt korrigiert, hoffentlich nicht zu spät.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hunde die gezielt auf mich zu laufen ist glaube ich auch eher einfach und perfekt zum Üben und genau das war gestern auch mein Plan ;)... der leider gescheitert ist.

In natura ist das natürlich nochmal deutlich schwieriger, sei es bei Dir der Surfer der sich plötzlich anders bewegt als erwartet oder bei mir der Gepard der einen ruckartigen Angriff auf das Impala macht … :D

Ich bleibe dran...


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung