Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Einbein-Monopod


Empfohlene Beiträge

Hallo Kollegen;

ich bin am überlegen mir ein Einbein zu erwerben. Da ich nicht immer das Dreibeinstativ dabei habe, denke ich mit einem Einbein gut beraten zu sein. Es gibt Situationen wo man die Belichtungszeit doch sehr lang einstellen muss, um ordentliche Ablichtungen zu bekommen.

Es gibt doch schon tolle Carbon Monopods, die in den Rucksack passen.

Wie denkt ihr darüber? ( mein Favorit wäre Sirui P326 ).

Habt ihr auch ein Monopod?

Dies sollte nicht als Werbung aufgefasst werden, sondern ist das Ergebnis meiner Recherchen.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Sirui P306 tuts auch , sind ja nur ein paar Gramm Unterschied. Habe dafür noch eine einfache runde Mengs Schnellwechselkupplung und einen einfachen 90° Neiger. 90^gehen aber auch mit einem L-Winkel. Finde aber so ein Sirui P-204S Einbeinstativ mit Standspinne interessant , hat natürlich ein längeres Packmaß , steht dafür aber auch besser.

Gruß Lutz


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Habt ihr auch ein Monopod?

Ja, habe ich. Auch von Sirui, das P-424 mit einfachem Neiger. Wenn ich mit meinem 300/2.8, ggf. mit Telekonverter, unterwegs war, so war das für mich die Mindestvoraussetzung, um halbwegs vernünftig Fotos machen zu können. Letztlich wiegt diese Kamera-Objektivkombi doch schon einiges.

Seitdem ich das 300/4.0 mit Dual-IS besitze, benutze ich das Einbeinstativ praktisch nicht mehr. Entweder fotografiere ich "aus der Hand" oder - bei der Ansitzfotografie - kommt die Kamera-Objektivkombi auf ein vernünftiges, zur Situation passendes Dreibeinstativ (Berlebach). Das Einbeinstativ ist bei mir praktisch arbeitslos geworden.

Viele Grüße

Wolfgang


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt Situationen wo man die Belichtungszeit doch sehr lang einstellen muss, um ordentliche Ablichtungen zu bekommen.

In solchen Situationen hilft aber nur ein 3 Bein Stativ. Denn bei einem Einbein lässt sich das Stativ nach allen Seiten neigen, schwierig das bei langen Zeiten richtig ruhig zu halten.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So dachte ich mir das früher (vor dem Stabi der E-M1 und E-M1.2) auch mal.

Ich kaufte mir ein Monostat (was besseres gibt/gab es nicht in Sachen Einbein) musste aber feststelle, dass es für mich nichts ist. Bei mir gilt: frei Hand oder Dreibein. Ich hab es dann wieder verkauft.

Daher empfehle ich: bei einem Kollegen ein Einbein ausleihen und ausprobieren.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin, ich habe auch eines sit meinen Minolta A1-Zeiten ;-) Nach einem Treffen mit Mister Einbein himself (winsoft) kaufte ich mir damals ein billiges Stitz aus der Bucht, Monostat-Fuss in eine eingeklebte Buchse drunter geschraubt, schönes Rennlenkerkorkband drumgewickelt, fertig.

Der Fuss ist wirklich der Clou, ohne Kugelkopf steht mein Einbein von alleine ohne umzufallen. Hat mir schon manches Bild gerettet, obwohl der Stabi der E-5 sooo schlecht auch nicht ist.

https://www.stativfreak.de/GALERIES/1BEIN/VERGLEICH/WinSoft/1_vergleich_01_winsoft.htm

Gruß Uwe


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ganz so einfach ist das Einbein-Problem nicht !

Ich bin begeistert von dem Monostat-Einbein-Stativ und nutze es bis einsvhließlich 90-250mm mit großer Freude -

aber als Geh-Hilfe stört der Monostat-Fuß gewaltig . Da ist mir ein Einbein des 2840.Novoflex sehr viel lieber . Mit der aufgepflanzten M1 mit 14-150 .


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Ratschläge, die Entscheidung ist gefallen, da ich mir dieses Jahr noch das 300er f4.0 zulegen will.

Aber die Idee eines Kollegen, vom Dreibein nur ein Bein zu benutzen ist einfach genial.

( Soweit habe ich nicht gedacht, da ich auf das Einbein so fixiert war )

Schönes WE euch Allen.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja, beim 300/4 benötige ich so selten überhaupt ein Stativ, dass ich normalerweise den Stativfuß zu Hause lasse. Durch den Doppelstabi wird Deine Belichtungszeit in aller Regel durch Deine Aufnahmeobjekte begrenzt, nicht durch das Halten selbst.

Klaus


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung