Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

OM-D E-M5 Mark II mit zukio 12-100 mm f4.0 oder sony alpha 6500 mit sel 18-135 f3.5-5.6


arnd65

Empfohlene Beiträge

Ich bin auf der Suche nach einer neuen Reisekamera und schwanke zwischen (meine E-5 mit 12-60mm ist mir zu schwer geworden):

OM-D E-M5 Mark II mit zukio 12-100 mm f4.0 oder sony alpha 6500 mit sel 18-135 f3.5-5.6

Die Kamera Vor- und Nachteile sind mir klar, aber wie sieht es mit der Kombination der Reiseobjektive bezüglich der Bildqualität aus?


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Verstehe nicht ganz, was du hören möchtest.

Um die Stärken und Schwächen der Kameras weißt du ja schon und die Objektive sind weder in der Lichtstärke und auch nur bedingt im Bildlook miteinander vergleichbar. Also was ist deine eigentliche Frage?

Falls du (wegen Reisekamera) die kleinere und leichtere der beiden Kombinationen mitnehmen willst, nimm die Sony. (https://camerasize.com/compact/#594.613,691.702,ha,t)


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dem 12-100 wird in diversen Test´s eine gute Randschärfe bei Offenblende nachgesagt - bei dem Sony Objektiv trifft das eher nicht zu. Wie wichtig das nun für dich in der Praxis ist, kann keiner sagen. Nimm die beiden in die Hand, mach Testbilder und entscheide dann :-)


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die genaue Frage wäre, welche Kamera-Kombi ist besser für eine Reise, bei der man nicht viele Objektive mitnehmen kann ( rund 1kg ist ok) und doch den genannten Objektivbereich abdecken möchte. Für Alternativen bin ich offen.

Falls die Frage hier im Olymus Forum nicht angemessen ist bitte ich diese zu ignorieren!


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die genaue Frage wäre, welche Kamera-Kombi ist besser für eine Reise, bei der man nicht viele Objektive mitnehmen kann ( rund 1kg ist ok) und doch den genannten Objektivbereich abdecken möchte. Für Alternativen bin ich offen.

Falls die Frage hier im Olymus Forum nicht angemessen ist bitte ich diese zu ignorieren!

Du wirst hier vermutlich wenig User findden, die beide Kameras kennen und Dir basierend auf eigenen Erfahrungen antwortn können.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

mit der Frage wirst Du wahrscheinlich im Systenkameraforum besser aufgehoben sein, absolut gesehen hinkt der Vergleich schon an einigen Stellen. Preislich liegt Sony's momentane Top APS-C Kamera deutlich über der E-M5II, dann willst Du die Sony mit einem Consumer-Zoom erwerben, die Olympus dagegen mit einem Zoom aus der Pro-Serie, das Sony fängt umgerechnet bei 28mm KB an, das Olympus aber bei 24mm KB, und im Weitwinkel , wenn das ein bevorzugter Bereich ist, sind das schon sehr deutliche Unterschiede.

Am Besten mal ein Geschäft aufsuchen, das beide von Dir gesuchten Kombinationen führt und dort ausprobieren.

Grüsse

Landus


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Oly-Objektiv ist gedichtet, hat am unteren Ende deutlich mehr Weitwinkel, den besseren Stabi und ziemlich unstrittig die bessere Optik.

Kommt drauf an, wo es hingehen soll, aber wenn es da Staub oder Regen gibt, wäre die Sony-Linse nichts für mich. Im Programm der Sony APS-C gibt es auch gar nichts entsprechendes, soweit ich weiß.

Nicht unerschätzen würde ich auch, dass gerade die silberne M5.2 sehr sympatisch rüberkommt, was beim Fotografieren von Leuten manchmal hilft.

Im Sony-Forum wirst Du natürlich das Gegenteil hören ;-)

Klaus


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde an Deiner Stelle mal die Sony in die Hand nehmen. Ich brauchte nämlich sehr lange, um mich an das kantige Gehäuse zu gewöhnen, auch wenn es sehr kompakt ist.

Wenn Du planst, später vielleicht eine Vollformat-Sony zu kaufen, dann die Sony. Ansonsten eher die Olympus, weil das Zoom mit Sicherheit besser ist. Ich persönlich bin aber überhaupt kein Freund von so "dunklen" Reisezooms.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am besten die Augen zuhalten und hoffen, dass die Welt außerhalb von mFT dadurch einfach verschwindet und man seine Ruhe hat ;-)

Das verstehe ich immer nicht so richtig.

Warum sollte denn jemand, der vor der Auswahl zwischen einer Olympus-Kamera und einer Kamera eines beliebigen anderen Herstellers steht, NICHT im jeweiligen Fach-Forum nach Meinungen fragen? Nur dort findet er doch die die Anwender, die ihm Vor- und Nachteile des jeweiligen Modells aus eigener Hand erzählen können, nicht nur übers Hörensagen.

Besser wäre doch, wenn die Anwender der genannten Kombination hier ihre Erfahrungen mitteilen und warum sie sich dafür entschieden haben und was sie im Alltag überzeugt.

Natürlich sprechen Olympus-Anwender hauptsächlich pro Olympus, und Sony-Anwender woanders hauptsächlich pro Sony — sonst hätten sie sich ja nicht dafür entschieden. ist doch völlig in Ordnung! Aber so bekommt ein neuer Interessent die guten Seiten eines jeden Modells mitgeteilt und ist nicht auf das leere Vergleichen von irgendwelchen technischen Spezifikationen angewiesen, die in seinem Fotoalltag vielleicht keine Rolle spielen, oder auf Meinungen von sogenannten „YouTube-Influencern“, die alles bewerben, wofür sie Geld und Klicks bekommen.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die E-M5.2 mit den 12-100mm f4.0 Pro ist schon eine tolle Kombination, mit der man ziemlich alles machen kann. Die beiden Stabis arbeiten prima zusammen und die Abbildungsleistung ist auch hervorragend. Aber als Reisekombi doch ein wenig schwer und unhandlich. Die Kombi aus E-M5.2 und 12-100 Pro versteckt man nicht mehr schnell mal in der Handtasche der Frau oder unter der Jacke. Wenn du einen längeren Fußmarsch oder Städtetour planst hast du 2 Alternativen.

1) Einzige Linse - 14-150mm damit bist du flexibler, verschenkst ein wenig Abbildungsleistung an den Enden, 2mm WW, doppelter Stabi (braucht man eigentlich nicht, da die E-M5.2 ohnehin schon einen sehr guten IBIS hat) und die Naheinstellgrenze wird höher (Makro)

2) 12-100mm f4.0 Pro + 14-42mm Pacake - damit hast du eine Top Linse und eine kleines Pancake. Mit den Pancake verschwindet die E-M5.2 in der Jackentasche und sieht fast aus wie eine Kompaktkamera. Eine hübsche Handschlaufe dazu und fertig.

einziges Manko bei der Kombination aus E-M5.2 und 12-100mm f4.0 Pro ist das große Stativplatten wie die 200PL von Manfrotto nicht mehr 100% passen - die streifen vorne am Objektiv. Auf Dauer ist das nix.

Zu Sony kann ich nicht viel sagen. Die Marke hat sich für mich erledigt durch den App-Store in der Kamera - da soll man tatsächlich für zusätzliche Funktionen wie Timelapse (Intervalauslöser) zusätzlich zahlen? Und niemand weiß was dann beim nächsten FW Update ist? Wenn die das verbocken kann man die zusätzlich erworbenen Funktionen nochmals berappen.

Außerdem hat Olympus bei der E-M5.2 viele Premium Funktionen dabei. Fokus Stacking im Body wurde beim letzten FW Update hinzugefügt - auch mit den 12-100er Pro. Oder ein FLAT Profil zum Filmen was auch nicht selbstverständlich ist.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Kameras funktionieren beide. Das mZuiko 12-100 ist allerdings teurer, größer, schwerer und besser als das Sony-Superzoom.

Auf einen vergleichbaren Level kämst Du vermutlich eher mit dem mZuiko 14-150.

Ansonsten kann ich mich nur anschliessen:

Dem 12-100 wird in diversen Test´s eine gute Randschärfe bei Offenblende nachgesagt - bei dem Sony Objektiv trifft das eher nicht zu. Wie wichtig das nun für dich in der Praxis ist, kann keiner sagen. Nimm die beiden in die Hand, mach Testbilder und entscheide dann :-)


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die E-M5.2 mit den 12-100mm f4.0 Pro ist schon eine tolle Kombination, mit der man ziemlich alles machen kann. Die beiden Stabis arbeiten prima zusammen und die Abbildungsleistung ist auch hervorragend. Aber als Reisekombi doch ein wenig schwer und unhandlich. Die Kombi aus E-M5.2 und 12-100 Pro versteckt man nicht mehr schnell mal in der Handtasche der Frau

Da muss ich dir rechtgeben, in meine Handtasche würde die E-M5II mit angesetztem 12-100 mm auch nicht mehr reinpassen. Da ist nämlich bereits die E-M1.1. mit dem 12-100 mm drin :) Wobei richtig überlegt, gilt das nur für meine kleinere Handtasche, in die große würden beide passen- andererseits, warum sollte ich dann den Sherpa für meinen Mann spielen?

Christine


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Meine Reisekamera ist eine Olympus OM-D E-M10 III mit dem Pancake 14-42 EZ Kit und LC-37 C Lens Cap. Zusammen ca. 500g Gewicht und super kompakt. Dazu ein Zuiko DIGITAL 45mm 1:1.8 Objektiv und in Kombination mit dem 2x Digitalzoom habe ich einen Bildausschnitt von 90mm in 4 MPix Qualität. Wenn ich die Bildqualität mit den Urlaubsbildern meiner APS-C DSLR vergleiche, sehe ich keine Unterschiede in den Bildabzügen.

Alles andere wäre mir persönlich im Urlaub zu schwer.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du planst, später vielleicht eine Vollformat-Sony zu kaufen, dann die Sony.

Warum? Es gibt ja keinen Aufstiegswege, zumindest ist es wenig sinnvoll ein APS-C Zoom an eine Kleinbildkamera zu hängen. Allgemein ist da Objektiv Angebot von Sony sehr dünn bei der Sensorgröße.

Ich persönlich glaube dass es markenübergreifend kein besseres univalsalzoom gibt, als das 12-100.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da ich die Kombi EM5-II mit dem 12-100 besitze und ebenso eine Sony A 6000 mit einem 10-18, will ich mal meine Meinung äußern:

Die Olympus Kombi wäre für mich aus 3 Hauptgründen der klar bessere Kauf:

- Die Bildqualität des 12-100 ist einfach unglaublich gut, selbst bei Offenblende am Bildrand gut, mein Sony 10-18 muss man bei der Anfangsbrennweite min 2. Stufen abblenden. Olympus Objektive sind durch die Bank besser als die von Sony, was man an Testberichten so liest.

- Olympus hat die deutlich besseren Bildstabilisatoren. Die sind einfach unglaublich effektiv, deutlich besser als alles was ich von Sony kenne.

- Der Brennweitenbereich 12-100 ist für mich, auf Reisen einfach ideal, Ab 24mm auf Kleinbild gerechnet. Bei 18mm APS-C wären das aufs Kleinbild gerechnet: 27mm, also deutlich weniger weitwinklig, ich kenne deine bevorzugten Motive nicht, aber ich müsste dann ein zusätzliches WW mitschleppen.

Auch die Bedienung und Austattung sind bei der EM5-II deutlich besser, als bei meiner A6000, die ist ja auch teurer, die 6500 kenne ich nicht.

Die EM5-II mit dem 12-100 ist genau meine Reisekombi. Zusammen mit dem lichtstarken und kleinen 2.0/12 und dem 1.8/45 passt alles in einen kleinen Rucksack oder Lenkertasche (Rad) Für die Jackentasche nutze ich eine EPL7 mit dem 12-32 von Panasonic- Dabei ist das 12-100 dem 12-32 optisch klar überlegen. Und der Bildstabi der EM5-II in Kombi mit dem 12-100 ist auch deutlich besser. Aber das 12-32 ist optisch besser als die 14-42 Olympus Varianten 14-42 II und 14-42ez), die ich vorher besaß.

Übrigens: Meine A6000 und das 4/10-18 stehen zum Verkauf, Die sind so gut wie ungenutzt, da Olympus für mich einfach besser geeignet ist und ich sie auch lieber in die Hand nehme. Aber was man als besser empfindet, hängt ja stark von der eigenen Arbeitsweise ab. Schlecht sind die Sonys nicht, aber das bessere System ist des guten Feind. Und ich sehe keinen Vorteil des etwas größeren APS-C Sensors, die Olympus Objektive sind aber wie gesagt optisch besser. Außerdem bietet MFT deutlich mehr Objektivauswahl, die Auswahl bei Sony-APS-C ist doch deutlich eingeschränkt. Auch die anderen APS-C Systeme bieten für meine Ansprüche viel zu wenig Zubehör (Fuji, Canon)

Gruß Thorsten


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei der M5-II solltest du für das 12-100 aber noch einen Handgriff einplanen.

Ich bin auf Reisen mit der PEN-F, Pana 3.5-4.6/12-32, 4-5.6/35-100 und dem Oly 1.8/17 unterwegs.

Klar, nicht die beste Bildqualität, aber auf Reisen ist mir anderes wichtiger.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 years later...

Alpinwandern was für Ojektive?
Ich gehe diesen Sommer von Martigny bis Menton.
Ich werde die OM1 599 g (Inklusive Akku und Speicherkarte) brauchen sie wird die E-M1 II ersetzen.

  • Das M.ZUIKO DIGITAL ED 12‑100mm F4 IS PRO 591gr oder das
  • M.ZUIKO DIGITAL ED 12‑45mm F4 PRO 254gr und 
    M.ZUIKO DIGITAL ED 40‑150mm F4.0 PRO 382gr Total 636gr
  • M.ZUIKO DIGITAL ED 7‑14mm F2.8 PRO 534gr
  • Akku BLX-1 200 gr

Die Frage was ist sinnvoller 12‑100mm F4 selten wechseln auf  7‑14mm F2.8 oder 
12‑45mm F4 häufiger wechseln für Tiere wechseln auf 40‑150mm F4 und 7‑14mm F2.8 Landschaft und Nachthimmel ?

Es gibt schon so 2 kg Fotoausrüstung

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb Skitouring:

Die Frage was ist sinnvoller 12‑100mm F4 selten wechseln auf  7‑14mm F2.8 oder 
12‑45mm F4 häufiger wechseln für Tiere wechseln auf 40‑150mm F4 und 7‑14mm F2.8 Landschaft und Nachthimmel ?

Meiner Meinung nach die erste Kombi um möglichst wenig wechseln zu müssen.

bearbeitet von WRDS
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten schrieb Gartenphilosophin:

Im Grunde brauchst Du noch nicht mal das 7-14.

Da würde ich bisschen vorsichtig sein. Wenn oben auf den Bergen eine tolle Wolkenformation gibt oder in den frühen Morgen- oder Abendstunden ein beeindruckendes Schauspiel gibt, ist mehr Weitwinkel mit 114 Grad Blickwinkel wirklich ideal. Da ist mit 12 mm schon schnell zu eng. Aber ansonsten bei Tageswanderungen sind 12-100 mm immer ideal.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung