Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Frage zu Vollautomatik mit Objektiven f2.8


Manzoni

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich benutze diverse Objektive f2.8, manchmal auch gerne in der Vollautomatik.

Nun die Frage:

die Automatik tendiert meist zu Offenblende, auch wenn das weder nötig noch sinnvoll ist (Schärfentiefe mies)

kann ich da bei omd 1 mk1 und omd 10 mk 1 irgendwas im menue umstellen, oder ist die Automatik doof?

danke für ernstgemeinte Antworten.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man eine bestimmte Schärfentiefe will, stellt man das Rad auf A und die dazugehörige Blende ein. Lass dir mal die Bedienungsanleitung vorlesen - da steht das nämlich drin. Und auch wozu man die anderen Buchstaben auf diesem geheimnisvollen Rad verwenden kann.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Frage: iAuto, Szenen-Modus oder P?

Bei iAuto hast du keinen Einfluss auf die Einstellung, die Kamera entscheidet allein, was sie für richtig hält. Das ist für die, die Belichtungsparameter nichts am Hut haben und gleich ein "schönes" Foto machen wollen.

Bei Szenen-Modus richtet sich die optimale Einstellung nach dem, welche Art der Szene du gewählt hast. Beispiel Sport: möglichst offene Blende und kürzeste Belichtungszeit, wenn nötig wird ISO angehoben. Makro-Modus: Blende mehr zu. Musst du halt ausprobieren.

Bei Modus P ist das zwar Vollautomatik, aber du kannst durch Shift (Ps) die Belichtungsparameter Zeit / Blende verschieben (geschieht durch Einstellrad).

Gruß Pit


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

... oder ist die Automatik doof?

Wenn du eine Vorstellung davon hast, wie deine Schärfentiefe aussehen soll, warum benutzt du dann eine Vollautomatik? Du stelltst doch auch deinen MP3-Player nicht auf "Shuffle" und ärgerst dich dann, daß die Stücke nicht genau in der von dir bevozugten Reihenfolge gespielt werden, oder?


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte um ernstgemeinte Antworten gebeten:

Ja, ich kenne die Bedienungsanleitung und die Wagner-Bücher, ja, ich kenne auch die manuelle Bedienung, Blenden-und Zeitautomatik, (auch die Szene-Modi kenne ich),ich kann sogar damit umgehen.

Aber trotzdem erwarte ich mir von einer Vollautomatik (ist ja im lieferumfang enthalten) mehr, als nur maximale Blendenöffnung.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte um ernstgemeinte Antworten gebeten:

Ja, ich kenne die Bedienungsanleitung und die Wagner-Bücher, ja, ich kenne auch die manuelle Bedienung, Blenden-und Zeitautomatik, (auch die Szene-Modi kenne ich),ich kann sogar damit umgehen.

Aber trotzdem erwarte ich mir von einer Vollautomatik (ist ja im lieferumfang enthalten) mehr, als nur maximale Blendenöffnung.

Manfred,

das Problem ist, dass jeder User beim P Modus andere Vorstellungen hat, wie die Kamera reagieren soll.

Du hättest gerne längere Verschlusszeiten oder höhere ISO statt offener Blende.

Mein Mann hat sich letzte Woche bei mir beschwert, weil die Kamera trotz Auto ISO erst auf Offenblende gegangen ist und dann bis 1/30s gewartet hat, ehe sie die ISO hochgesetzt hat. Er möchte höhere ISO und Offenblende statt langen Verschlusszeiten.

Leder gibt es ausser Program Shift keine Möglichkeit, den P-Modus zu beeinflussen und die ISO geht bei Auto ISO immer als letztes hoch. In Deinem Fall wäre das Drehen am Ps Rad aber trotzdem einen Versuch wert, Du kannst damit alle Blenden-Verschlusszeit-Kombinationen abrufen, die eine korrekte Belichtung ergeben würden.

Alternativ wären tatsächlich A oder M mit Auto ISO die bessere Wahl.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sabine,

vielen Dank für deine Einschätzung, das bestätigt mich in meiner Einschätzung.

ich hätte bei I-auto eben ne „funktioniert immer einigermaßen“ Lösung erwartet.

Einfach für wennesschnellgehensoll...nicht perfekt, aber okay

f 2.8 hat halt doch meist ne seeeehr dunne Schärfentiefe


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie schon erwähnt, kannst Du im Modus "P" zwischen Zeit und Blende "shiften".

Besser ist aber in der Tat der Modus "A" zusammen mit der ISO-Automatik, bei der Du je nach Qualitätsanspruch das Maximum auf ISO800...ISO3200 setzen kannst. Leider bei Olympus etwas umständlich, ich ändere das gerne öfters.

Ich finde jetzt auch wirklich nicht, dass bei doch recht "dunklen" f2,8 und MFT die Schärfeebene sonderlich dünn ist. Außer bei Makros und Passfotos. Da gibt es aber den Makro- und Portraitmodus...

Welche Tiefenschärfe Du haben willst, kann die Kamera nur raten... Klar könnte sie aufgrund des Stabis immer 1/30s Sekunde einstellen und mehr abblenden. Aber dann hast Du verwischte Bewegungen und andere Benutzer beschweren sich darüber :-)

Ist die gleiche Diskussion wie bei meiner Sony und Auto-ISO beim Blitzen. Die geht da plötzlich auf ISO6400. Das ist nicht klasse, aber wenn man mal darüber nachdenkt, macht beim Blitzen nur eine feste ISO-Einstellung Sinn. Auch hier: Woher soll die Kamera wissen, was Du haben möchtest?


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung