Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Timeless

Foto Sharing - welche Portale bieten sich an?

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen,

das Thema Foto Sharing ist sicherlich schon mal behandelt worden, aber ich habe noch keine zufriedenstellende Antwort auf mein Problem gefunden.

Bisher war das Portal Flickr mein Favorit, schon allein wegen der Plug In Anbindung zu LR.

Aber in der letzten Zeit kamen mir Zweifel, ob Flickr noch eine seriöse Adresse ist und ich habe den Dienst gelöscht. Liege ich falsch mit meiner Annahme, wie denkt ihr darüber?

Wie haltet ihr das mit dem Teilen und der Darstellung Eurer Fotos auf einer Internetplattform?

Interessant ist für mich auch die Frage, ob es aus LR heraus vernünftige Anbindungen gibt - ich habe wenig Spaß an komplizierten und damit aufwendigen Zwischenlösungen.

Wie arbeitet die Plattform 500px? Viel negatives habe ich über diesen Dienst nicht recherchiert, nur das alles leider in Englisch verfasst ist. Ist dieser Dienst - abgesehen von der fremden Sprache - eine Lösung?

Ich habe einen Teil der Fotos in der iCloud von Apple gespeichert, weiß aber nicht genau, ob die auch von Leuten geteilt werden können, die nicht mit einem Apple Produkt arbeiten?

Ihr seht, ich bin ziemlich unwissend, wie das Problem zu lösen ist und wäre um Rat sehr dankbar.

Freundliche Grüße

Timeless


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guggst du, Onkel Google weiß alles. Zum Beispiel

https://trusted.de/foto-sharing#c-was-ist-foto-sharing

LG


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin selbst nicht bei Instagram, aber da mich jede(r) 2. fragt, ob ich meine Bilder auf Instagram habe, würde ich nur das nehmen.

Ansonsten bin ich immer noch Fan der eigenen Webseite und da bin ich seit dem Sommer Fan von www.photo.gallery , welches ich auf meiner Seite einsetze. LR-Anbindung gibt es aktuell aber nicht.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dawawas find ich gut. dawawas.de

Ansonsten geb ich direkt in Lightromm Classic CC Sammlungen im Internet frei.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, naja, Flickr ist seit der übernahme durch Smugmug wieder deutlich seriöser geworden als es vorher war. Nichts desto trotz liegen die Bilder auf Servern in Uk und USA und damit (bald) alle außerhalb der EU und der geltenden Datenschutz und Copyright Bestimmungen.

Gleiches gilt übrigens auch für 500px, smugmug selbst, 1x, zenfolio, Stern View, ... Anbieter von fertigen Webseiten wie format.com, squarespace, Adobe Portfolio, wix und co. sowie für die Clouds von Apple, Amazon, Microsoft ....

Da kann man sich entweder einfach keinen Kopf machen und einfach das nutzen, was einem gefällt oder man sucht sich einen Anbieter aus der EU der wenn überhaupt dann nur Mutterkonzerne aus der EU hat.

Instagram ist derzeit sicher die meist genutzte Plattform, gehört aber facebook und das Hochladen vom PC/Mac funktioniert nur über extra Plugins. Eines davon ist LRInstagram, kostet ein bisserl was, das Hochladen funktioniert aber ähnlich wie bei Flickr. https://www.lrinstagram.com/

Flickr oder Smugmug und auch 500px sind alle OK aber alle zusammen auf dem absteigenden Ast. Wenn Du was Neues aufsetzt, dann vielleicht lieber bei der guten alten fc (www.fotocomunity.de)

Als Online Visitenkarte und schön präsentiertes Portfolio kann man sich bei den o.g. Anbietern und vielen anderen für eine Monats- bzw. Jahresgebühr eine eigene Domain mit einer Webseite mit einem Template der eigenen Wahl gestalten und muss wenn das einmal eingerichtet ist nur noch Fotos hochladen und zahlen. Viele dieser Dinste bieten auch versteckte Alben an, für die man ein Kennwort vergeben kann. Das ist meiner Meinung nach die einfachste Weise schnell an eine schöne professionell aussehende Webseite mit Bildern zu kommen, die auf allen Anzeigegeräten funktioniert, ohne dass man irgendwelche Technikkenntnisse braucht, es ist aber kein echtes Photosharing, auch wenn es da oft auch likes und sowas gibt.

Neu und lustig ist auch GuruShots, wobei man sich da eher ein Portfolio mit bildern aufbaut, die man bei dort gerade stattfinden Challenges hochläd. Da ist auf jeden Fall viel los.

Ich selbst habe meine Bilder u.a, auf der eigenen Webseite, bei Facebook, Instagram, Flickr, 500px, in der fc und auf Stern View.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich bin da auch immer am zweifeln, welchen Mehrwert bringt mir irgendein Bilderdienst xyz einschließlich der latenten Datensicherheit? Auch muß man betrachten, wieviel Zeitaufwand ich bei mehreren Portalen verplembere, ohne dass was passiert.

Meine Lösung ist die eigene website und fb UND die beste Werbung ist immer noch "Weitersagen", damit wirst du am besten weitergereicht!


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sabine hat es eigentlich recht umfänglich zusammen gefaßt.

Ich bin auch nach wie vor, und aller Kritik zum Trotz, bei der FC. Instagram ist FB, und damit "die dunkle Seite", 500px und flickr sind mir auch zu "massenhaft" und nicht zu durchschauen. Ich bin auch noch bei 1x.com, die gefallen mir eigentlich ganz gut, haben aber deutlich höhere Hürden, da kann man nicht mal so einfach und massenhaft Bilder hochladen.

Die fehlenden Schnittstellen zu LR sind mir übrigens total Banane. Erstens lade ich vergleichsweise wenige Bilder hoch, da gehört die Aufbereitung der Bilder gewissermaßen zum Bearbeitungsprozess dazu, und zweitens nutze ich kein LR (mehr).


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich bin da auch immer am zweifeln, welchen Mehrwert bringt mir irgendein Bilderdienst xyz einschließlich der latenten Datensicherheit?

Und Du bist der Meinung, dass die Bilder auf der eigenen Webseite sicherer sind? Sicher nicht! Wer seine Bilder sicher haben möchte, der schiebt sie nicht ins Netz, egal auf welche Plattform!

Und der Mehrwert? Für mich liegt es in der Natur der Sache, dass ich Bilder zeigen möchte. Einerseits tut Bestätigung gut, andererseits kommt man mit anderen Fotografen über die Diskussion ins Gespräch. Bei mir haben sich darüber schon sehr spannende Kontakte bis hin zu echten Freundschaften entwickelt. Das wäre auf einer rein private Plattform sicher nicht in dem Maße möglich gewesen.

Meine Lösung ist die eigene website und fb UND die beste Werbung ist immer noch "Weitersagen", damit wirst du am besten weitergereicht!

Wie gesagt, meine Erfahrung dazu sagt, dass das eine eher zähe Sache ist. In eine echte Diskussion mit Gleichgesinnten bin ich darüber eigentlich nie gekommen. Das waren immer Freunde und Bekannte, die dann "schöne Bilder" gesagt haben. ;-)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus Deinem Post geht für mich nicht hervor, WAS Du Dir von einer solchen Plattform erwartest.

Ein Portfolio von Dir präsentieren? Bilder verkaufen? Rückmeldung auf Deine Bilder? Regelmäßiger Austausch mit anderen über Deine und deren Bilder? Inspiration? Möglichst viele Betrachter ansprechen?

Die wichtigsten aktuellen Plattformen bzw. Möglichkeiten sind hier angesprochen worden. Jede hat ihre Stärken und Schwächen. Was am Besten zu Dir und Deinen Vorstellungen paßt mußt Du selber herausfinden.

Ich bin seit drei Jahren sehr intensiv (d.h. täglich ein Bild) auf Flickr unterwegs. Dort hat sich mit der Zeit ein Kreis von ~100 Personen herausgestellt mit denen ich mich regelmäßig zu unseren Bildern austausche. Lange nicht so ernsthaft wie das in der FotoCommunity üblich ist; mehr eine Art fotografisch geprägter Smalltalk. Mir gefällt das, und ich bin bereit dafür am Tag ein paar Minuten zu spendieren. Anfang des Jahres habe ich im Zug der allgemeinen Abwanderungswelle nach IG dort auch mal einen Account aufgemacht, diesen aber bald wieder gelöscht. Die "Qualität" des Feedbacks (idR Emoji-Orgien) ist dort noch um Einiges dünner. Genauso wie die Präsentation des Bildmaterials. IG ist für mich visuelles Fastfood.

Einen Grundsatz haben allerdings alle Plattfomen gemeinsam: wer von anderen etwas haben möchte, muß auch zurückgeben. Wenn ich nur poste ohne mich um mein Netzwerk zu kümmern wird das Feedback auf meine Bilder immer nur kümmerlich bleiben. Außer ich habe Kultstatus. Aber wer hat den schon :-)

VG Karsten


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus Deinem Post geht für mich nicht hervor,..

Das unterschreibe ich voll und ganz. Prima Antwort.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich probiere gerade diese community aus: https://www.photocrowd.com/

Mein abschließendes Urteil steht noch aus. Auf dem ersten Blick ähnlich 500px. Interessant aber die vielen Contests aus zwei Gründen:

1. Wenn man sich beteiligt bekommt man eine Ahnung, wo man selbst fotografisch steht.

2. Die unterschiedlichen Themen der Contests geben Inspiration für eigene Projekte.

Bin auf Eure Eindrücke gespannt.

Werner


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

genau, das wäre mal zu klären!

Ansonsten präsentiere ich meine Bilder auf meiner Webseite. Eine einigermaßen gut / professionell aussehende Webseite sollte es aber dann schon sein um einen guten Eindruck zu vermitteln.

meine läuft z.B. bei STRATO (Server stehen in Deutschland)

Sonst bietet z.B. portfoliobox.net auch einen ganz guten Service und einfach zu bedienende Oberfläche.

Facebook und instagram sind für eine gewisse Reichweite notwendig, daher bin ich seit Freitag auch bei fb (bei instagram schon länger), weil eben viel Kommunikation darüber läuft. Ich nutze es aber nur für Fotografie - keine privaten Dinge! (so Inhalte wie: "was habe ich heute zu Mittag gegessen" interessieren mich absolut nicht)

Ganz wichtig finde ich auch, dass die Webseite / der Dienst einfach zu erreichen sind - also so Adressen wie "hierzeigeichmeineBilder.box.link.photo.online" finde ich furchtbar und habe meist schon keine Lust mehr sowas anzuklicken / abzutippen.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich probiere gerade diese community aus: https://www.photocrowd.com/

Mein abschließendes Urteil steht noch aus. Auf dem ersten Blick ähnlich 500px. Interessant aber die vielen Contests aus zwei Gründen:

1. Wenn man sich beteiligt bekommt man eine Ahnung, wo man selbst fotografisch steht.

2. Die unterschiedlichen Themen der Contests geben Inspiration für eigene Projekte.

Bin auf Eure Eindrücke gespannt.

Werner

Bzgl. der Einschätzung wo man steht halte ich Fotoclubs/ persönliche ehrliche Gespräche für sinnvoller - sonst ist es nur die breite Masse die urteilt und die hat nicht immer Rech!

zu 2.: für Inspiration ist das klasse, das stimmt!


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...also, danke für die vielen Antworten und Ratschläge.

Die in der Diskussion aufgekommenen Fragen möchte ich wie folgt beantworten:

Ein Portfolio von Dir präsentieren? ...ja Bilder verkaufen?... habe ich noch nicht versucht, wäre aber eine Idee Rückmeldung auf Deine Bilder?...ja, wenn diese ehrlich gemeint sind, gerne! Regelmäßiger Austausch mit anderen über Deine und deren Bilder? Inspiration?... eigentlich weniger Möglichst viele Betrachter ansprechen? ... kommt darauf an: Wenn Fotos verkauft werden, so sie unter den Millionen von Fotos am Markt überhaupt gefragt sind, dann ist diese Frage wohl zu bejahen.

In allen anderen Fällen, möchte ich meine Fotos nur einem von mir ausgewählten Kreis zugänglich machen.

Beste Grüße und vielen Dank für die Kommentare!

Timeless


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich bin nur Hobbyfotograf und inzwischen ein ausschließlicher Flickr User. Ich habe Flickr auch als Sicherung aller meiner Bilder. Manche sind öffentlich und andere nicht. Die nicht sichtbaren Bilder teile ich bei Bedarf mit Link.

Da es faktisch auch ein Bilder und Video Vollbackup für mich ist, habe ich mir ursprünglich die technische Frage der möglichen Datenmengen gestellt. Damals habe ich meinen Bedarf in kostengünstiger Weise nur dort gefunden.

Natürlich ist Feedback zu den Bildern wichtig und wie schon oben erwähnt eine Arbeit, die auf Gegenseitigkeit aufbaut.

Wenn ich Bilder ins Internet stelle ist mir klar, dass natürlich auch Missbrauch möglich ist. Es gibt aber auch einige Möglichkeiten dies zu erschweren. Ich brauche ja nicht davon zu leben. Aber das kann dir immer passieren, wenn du ein Bild weitergibst.

Ein Problem habe ich vor kurzem festgestellt. Ich stelle Bilder mit deutlich erkennbaren Gesichtern nie öffentlich. Vorigen Winter hat mich jemand gebeten die Bilder von einer Schitour öffentlich zu stellen, zwecks Herzeigen an seine Freunde. Jetzt hat er mich gebeten ein Bild wieder in einen nicht sichtbaren Modus zu verwandeln, was zwar auf flickr auf Anhieb gelingt aber auf hiveminer.com bleibt das Foto trotzdem seit ein paar Wochen.

Grüße

Kurt


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

einerseits hast Du recht. Andererseits sind meine Erfahrungen mit Fotoclubs auch nicht die besten.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin nur "Hobbyfotograf" und fühle mich in einer Fotogemeinschaft gut untergebracht, die hier noch gar nicht erwähnt worden ist: www.ipernity.com. Sie erinnert an das "alte" Flickr, ist technisch jedoch in vielen Details überlegen und läuft auf den High Performance Server von AWS Irland. ipernity ist zensurfrei, was wohl an den französischen Wurzeln der Community liegt. Die Webseite ist siebensprachig. Alle großen Sprachen der westlichen Hemishäre sind vertreten. Zur Erleichterung der Kommunikation (Bildkommentare) ist der derzeit weltbeste Übersetzer Deepl integriert. Von freien Gastzugängen bis hin zu "Plus"-Zugängen für Intensivnutzer ist alles vorhanden, was man sich wünscht.
Das Besondere: ipernity ist kein kommerzielles Angebot. Die Webseite wurde vor zwei Jahren von den Mitgliedern vor der Pleite gerettet. Seitdem wird sie ehrenamtlich geführt und liebevoll auf die Wünsche der 1.400 zahlenden Vereinsmitglieder sowie der 20.000 freien Nutzer optimiert. Die Gemeinschaft dort ist sehr lebendig. Ich fühle mich dort wohl und würde niemals woanders hin wechseln wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Dornberger:

Ich bin nur "Hobbyfotograf" und fühle mich in einer Fotogemeinschaft gut untergebracht, die hier noch gar nicht erwähnt worden ist: www.ipernity.com

Danke für den Tipp, die kannte ich bisher noch nicht.

Da dieses Thema jetzt wieder hoch geholt wurde, möchte ich noch einen sehr jungen Ersteindruck beisteuern - zu 500px.

Ich bin auf diese Seite aufmerksam geworden bei meinen Recherchen zu Treppenhäusern in München (welche und wo). Meine Google-Suchen zu diesem Thema brachten viele Ergebnisse von 500px, die sich häufig durch eine deutliche bessere Qualität (im fotografischen Sinne) von den Fundstellen auf anderen Seiten abhoben. Der Eindruck von insgesamt hochwertigerem Material als zB auf Flickr zieht sich bei 500px überall durch, das war mein spontaner Eindruck.

Auch konnte ich bei 500px eine Reihe von interessanten Fotografen aus dem Raum München ausmachen (die nach einer "Annäherung" vielleicht bereit sind, Info zur ein oder anderen Location preiszugeben ;-)

Also habe ich mich vor 4 Tagen auf 500px angemeldet, und initial mal 12 Bilder hochgeladen, damit ein bißchen Fleisch da ist.

Was dann in der Folge passiert ist, hat mich sehr überrascht:
Bei allen Plattformen die ich kenne, ist die Menge an Rückmeldung (Likes, Kommentare) direkt proportional a) zur Menge der Kontakte, b) zur eigenen Aktivität.
D.h. ein Neueinsteiger startet erstmal mit sehr wenig Rückmeldung, bis er sich ein Netzwerk an Kontakten aufgebaut hat, die dann kommentieren oder liken wenn man es selber bei Ihnen tut.

Die Bilder die ich hochgeladen habe, haben in 4 Tagen folgende Anzahl von Likes erhalten:
97-64-58-27-24-22-13-10-8-7-5-5

Nicht daß ich mir jetzt etwas darauf einbilde, aber ich finde es doch erstaunlich.

Es scheint mir, als ob bei 500px die Chance von der "Community entdeckt" zu werden, höher ist als auf anderen Plattformen (IG mal ausgenommen, das kenn ich zuwenig um das einschätzen zu können). Kann jemand dazu eine Langzeiterfahrung beisteuern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 51 Minuten schrieb Karsten:

Es scheint mir, als ob bei 500px die Chance von der "Community entdeckt" zu werden, höher ist als auf anderen Plattformen (IG mal ausgenommen, das kenn ich zuwenig um das einschätzen zu können). Kann jemand dazu eine Langzeiterfahrung beisteuern?

Hallo Karsten,

so direkt habe ich das dort noch nicht ausprobiert. Das, was Du schilderst, scheint mir symptomatisch zu sein, das beobachte ich auf anderen Plattformen auch. 

Es kommt immer etwas darauf an, was Dir wichtig ist. 500px ist eine internationale Plattform, auf der man sehr schnell sehr viele Lobe aka "Likes" bekommt. Klar, dass das im Lauf der ersten Tage abnimmt, man wird schnell nach hinten durch gereicht, dann wird man kaum mehr gefunden. Und mehr als ein Lob bekommt man auch kaum. Echte Kritik, die einen vielleicht weiter bringt, gibt es dort, wie auch bei den meisten anderen Plattformen, überhaupt nicht. Ok, das ist den meisten nicht wichtig, aber für mich war das damals auf der FC sehr hilfreich.

Ich habe mich wieder von 500px zurück gezogen, weil die ganze Bedienung der Seite für mich nicht passt. Beispiel: wenn ich mir meine "Freundesliste" zusammen stelle, dann möchte ich die Möglichkeit haben, ausschließlich die Bilder der Freunde zu sehen. Das geht auf allen Plattformen, die ich kenne. Nicht so auf 500px, dort findet man immer eine Zeile Bilder von Freunden, dann eine Zeile Bilder, von denen 500px meint, dass sie für mich interessant sein könnten. Immer abwechselnd. Ich habe mit dem Support geschrieben - ist so, kann man nicht ändern. Extrem nervig, dafür muss ich nicht auf dieser Plattform sein.

Mir gefällt 1x.com immer mehr. Dort kann man zwar fleißig Bilder einstellen, diese werden aber "öffentlich" erst dann gesehen, wenn sie von den Mitgliedern, und letztendlich von einer Jury für würdig erachtet werden. Ca. 5%, so sagen die Betreiber, werden veröffentlicht. Die anderen sieht man auch, aber nur, wenn man bei einem Fotografen stöbert. 

Es gibt noch jede Menge Aktionen, Foren etc. Mir gefällt die Plattform, auch wenn sie nicht so "hipp" und überlaufen ist. Oder gerade deshalb.

HG

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann Martin nur unterstreichen. Habe auch vor längerer Zeit dort Bilder eingestellt. Auch anfangs viele Likes (um die 90%) und Kommentare ... na ja sehr dürftig und nur auf "awesome" oder ähnliches beschränkt.

Mir fällt auch auf, dass oft die gleichen sind die ganz vorne sind (Populars). der Account ist kostenlos, wenn man mehr als 20 (war mal, ob es heute noch so ist, weiß ich nicht) in einem Monat einstellen will, muss man zum kostenpflichtigen Account wechseln.

Und dann kommt es, was mir auch dann nach meinem Gefühl auffällt: Hat man den kostenpflichtigen Account, wird höher bewertet und wenn man sehr viele Buddies hat, kommt man viel weiter vorne.

Aber ehrlich gesagt, ist mir das nicht so wichtig.

Allerdings: 500px ist nichts für Freunde natürlicher Bilder. Damit meine ich, dass die Bilder auf 500px meist sehr stark gephotoshopt sind. Der "internationale Geschmack" ist ja halt anders als hier 😉

Seit längerem nutze ich die Seite nicht mehr und habe meine Bilder auch raus genommen. Dauerlikes und Awesome-Kommentare sind für mich nicht halt so konstruktiv.

Ist aber nur meine Meinung zum 500px.

Gruß Pit

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab meine Bilder bei EyeEm (deutsche Firma in Berlin), die auch ausgewählte Bilder vermarktet und auch an Getty Images durchleitet.

Bin seit etwa 1 1/2 Jahren mit etwa 1500 Bildern dabei, aber noch kein monetärer Erfolg. Zu Getty sind weniger als 10% gelangt.

Bernd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Martin Groth:

1x.com

Danke für den Link. Habe mir gerade angesegen. Das sind aber richtig gute Bilder!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb pit-photography:

Ich kann Martin nur unterstreichen. Habe auch vor längerer Zeit dort Bilder eingestellt. Auch anfangs viele Likes (um die 90%) und Kommentare ... na ja sehr dürftig und nur auf "awesome" oder ähnliches beschränkt.

Meine Erfahrung ist, daß "gute" Kommentare zumeist von denen kommen, mit denen man eine "Beziehung" auf der Plattform aufgebaut hat. Ich veröffentliche seit einem dreiviertel Jahr gelegentlich auch bei fotocommunity, aber die Kommentare dort unterschieden sich vom Gehalt  praktisch nicht von denen auf 500px oder denen meiner flüchtigen Flickr-Bekanntschaften. Was mE daran liegt, daß dort von mir kaum oder nichts kommt, also kommt auch nichts zurück. Ich habe weder die Zeit noch die Lust ein zweites Kontaktnetzwerk neben Flickr zu pflegen. Auf Flickr habe ich ca 200 Kontakte, davon ca. 1/4 enge, zum Teil persönliche, und von denen bekomme ich auch nicht-triviales Feedback, konstruktive Kritik. Weil sie das von mir auch bekommen.

Simple Likes bzw. Jubelkommentare auf den anderen Plattformen auf denen ich veröffentliche (Heise, fotocommunity, 43rumors, jetzt 500px) erhöhen für mich den Spaß an der Sache meine Bilder zu zeigen. Für mich hat es schon was, zu sehen wie gut meine Bilder "ankommen". (wahrscheinlich bin ich als Kind zuwenig gelobt worden 😁)

vor 3 Stunden schrieb Martin Groth:

Mir gefällt 1x.com immer mehr. Dort kann man zwar fleißig Bilder einstellen, diese werden aber "öffentlich" erst dann gesehen, wenn sie von den Mitgliedern, und letztendlich von einer Jury für würdig erachtet werden. Ca. 5%, so sagen die Betreiber, werden veröffentlicht. Die anderen sieht man auch, aber nur, wenn man bei einem Fotografen stöbert. 

Danke, Martin! Das hört sich sehr interessant an. Werde ich mir auch mal anschauen.

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erfahrungen aus vielen Jahren auf unterschiedlichen Plattformen wie Chip, Stern Flickr, Heise und auch 500px haben mir persönlich nichts gebracht, ich gestehe aber, das ich nicht aktiv werde, ich zeige nur .

Durch die Fc haben sich einige Publikationen über mehrere Seiten in großen Fotozeitungen ergeben, genau so ist es mit Facebook, allerdings muss man dort seine Fotos in unterschiedliche Gruppen schieben wie z.B. die mit Olympus, nur so hatte ich einen Beitrag im Olympus.Magazin England http://en.olympusmag.co.uk/august2014/ ein Portfolio in der Wild Planet https://wildplanetphotomagazine.com/

Außerdem bescherte mir Facebook Kontakte zu einer eigenen Fotoausstellung mit 13 000 Besuchern, Facebook wird immer wieder verteufelt, aber ich muss doch nicht mehr preis geben als notwendig, und wenn ich gewisse Ängste hege, sollte ich im Netz absolut keine Fotos zeigen. die eigen HP ist auch ganz nett und ich kann mit 350 000 Besuchern in diesem Jahr nicht meckern, aber es ergibt sich nichts, für mich ist Facebook die Seite, wenn man erst einmal einen gewissen Kreis aufgebaut hat, trotzdem ich bei keinem gegenlike und auch sonst bei keinem meiner so zusagenden  Freunden aktiv werde.

HG Frank

bearbeitet von EyeView
  • Gefällt mir 1
  • Danke 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung