Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Heisse Luft / Kalte Luft


HKO

Empfohlene Beiträge

habe mir heute den Großteil der Vorstellungen bei der Photokina in schrecklichem Englisch von Japanern und Koreanern angehört und auch die zusätzlichen Veröffentlichungen gelesen. C & N war ja nicht so spannend, weil alle Eckdaten schon bekannt waren. Die L-mount-Gruppe hat heute zumindest den Vogel abgeschossen, beeindruckende Kameras von Panasonic, wenngleich alles zunächst noch heisse Luft ist, Kameras dürften vor Spätfrühling 2019 nicht vorliegen. Die gute Frage wird auch sein, was deren neu entwickelte Sensoren können, in deren Ankündigungen wird von 100x Dynamik gegenüber jetzigen und voller Globalshutter-Auslesbarkeit gesprochen. Die spannenste Nachveröffentlichung kam vor 1 Stunde. Sigma gibt den SA-Mount endgültig auf und bringt nächstes Jahr eine FF-Kamera mit Foveon, die dürfte dann bei gut 80 Mp liegen. Wundern tue ich mich immer wieder über Fuji- wo die das Geld hernehmen für die große Zahl von Parallel-Enwicklungen sogar in MF kann man kaum glauben. Aber: so Zeugs habe ich lange genug rumgeschleppt in analogen Zeiten, da habe ich nicht die Bohne Bock dazu.

Ansonsten Zeiss ist gar nicht auf der Photokina, Sony hält sich ziemlich bedeckt. Und Olympus ? Als ich die Playground-Hintergründe im Bild sah, durchzuckte mich sofort ein Gedanke: da hat jemand versucht, den Workflow der Firmware der E-M1.2 darzustellen, es ist egal, welchen Knopf man anrührt, irgend was passiert immer. Haben die den Entwicklungs-Chaoten jetzt in die Werbegrafik versetzt ? Ansonsten aber total tote Hose, ganz kalte Luft. Ganz schön enttäuschend finde ich.

Von den Neuvorstellungen wird sicher rasch das Zeugs von C zu haben sein, und die werden an die bisherigen User ordenlich verkaufen und damit zumindest weitere Abwanderung stoppen/bremsen können. Bei den Anderen wird es einfach dauern.

In gewisser Hinsicht ergibt sich für MFT eine paradoxe Situation. Dadurch, daß alle anderen Hersteller ganz klar auf FF setzen, mag das Interesse am einem handlichen, leistungsfähigen System sogar steigen - der Kunde wird es bestimmen.

HK


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im Moment sitzen wohl viele "mFTler" gelähmt herum, hat doch Olympus nicht geliefert.

Ich geh, so ich wieder Zeit habe, fotografieren.

Die Spiegellosen von C und N sind Enttäuschungen, Panasonic könnte ein Sony-Konkurrent werden.

Die interessanteste Neuerscheinung kommt von Fuji, MF für unter 5000 Euro. Leica will für ein paar Pixel mehr wohl min. das 5fache ( richtig teure Obis).

Und sonst? Kauf ich mir ein neues Spektiv. Nur gucken, ohne Foten.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ach, das sehe ich ganz entspannt. Jetzt ist erst mal der ganze Markt in Bewegung, das muss nichts Schlechtes sein. Da werden einige Leute erst einmal abwarten, was sich hier tut, bevor sie in einen Systemwechsel investieren. Gerade das Panasonic Announcement wird auch noch mal einige Leute zurückhalten, und ohnehin zieht sich so etwas doch über x Jahre.

Gerade weil die nächste Photokina bereits im kommenden Mai ist, ist es auch vielleicht ganz gut, dass Olympus sein Pulver etwas trocken hält. Wenn man dort etwas wirlich Neues ankündigt und auch liefern kann, dann hat man auch die Aufmerksamkeit eines ohnehin wechselwilligen Publikums.

Klaus


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wahrscheinlich hat jeder seine Präferenzen, aber ich finde am bemerkenswertesten die beiden MF-Neuerscheinungen von Fuji. Allerdings darf man nicht vergessen, dass die Objektive naturgemäß sehr teuer sind.

Ob Panasonic den Vogel abschießt, wird man sehen, wenn die Kamera raus ist. Sicher wird sie eine gute Bildqualität haben. Irgendwie war ja jetzt auch "nichts" zu erfahren... Wie gehabt ein Modell 24MP und ein großes mit mehr Auflösung. Spannend...

Sigma-Kameras hatten immer eine fortschrittliche Technik, nur gekauft hat sie praktisch niemand. Und Leica findet jeder toll, aber meistens findet man den Schriftzug auf Panasonic-Objektiven oder Handys.

Warum sollte Olympus was Neues bringen? Selbst die hochumjubelte G9 von Panasonic ist technisch kaum/nicht besser als Olympus. Und Sony hat erst vor kurzem ordentlich geliefert. und wird nun nochmal 12 Objektive bringen. Mir gefällt da schon mal das sehr kompakte 24mm/1,4.

Aber ich kann warten. Und will generell nicht mehr so viel Hardware kaufen.

Ich denke auch, dass es eine größere technische Leistung ist, ein Bild aus einem MFT Sensor als aus einem FF-Sensor zu bekommen. Insofern ist ein kleiner Sensor immer innovativer.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Zusammenfassung.

Worauf ich mich wirklich freue ist die angekündigte Sigma KB Kamera mit Foveon Sensor, vermutlich wird man da wieder ein Weilchen warten müssen, bis sie bezahlbar wird aber in Kombination mit Sigma Art Objektiven mit L Bajonett und den angekündigten Sigma und Panasonic Zooms klingt das sehr spannend.

Was mich auch freut ist, dass Panasonic mit dem neuen 10-25/1.7 für mFT ein spannendes Reportage Zoom herausgebracht hat und damit gleichzeitig gezeigt hat, dass mFT nicht nur nicht tot sondern auch weiterhin mit gutem Glas bedient wird.

Olympus wird nächstes Jahr 100 und hat vermutlich deshalb die Neu-Ankündigungen auf das nächste Jahr verschoben, die CP+ ist im Januar, die CES im Februar und die Photokina im Mai. Auf diese Weise geht man nicht in all den vielen Neuigkeiten der anderen Hersteller unter und kann das Jubiläumsjahr besser für sich nutzen.

Hoffentlich füllt sich der Playground noch, ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das NICHT toll geworden ist. Vielleicht kannst Du uns ja ein paar Bilder zeigen.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

FollFormat - egal. Ich habe mir gerade zwei Fotos von meiner E-M10 auf 8 MPix zurecht geschnitten und 45cm große Poster bestellt. Die Qualitätsanzeige stand auf GRÜN beim Bestellportal. 50 MPix gehen mir am A... vorbei.

Was die Kunden kaufen, wissen wir nicht. Für mich sind die Kamera-Marken gesetzt: Pentax APS-C (vielleicht später mal KB) und Olympus mFT.

Ich verstehe nicht, warum die Oly-Jünger jetzt gelähmt gucken. Das System ist doch wirklich gut und ob es sich im Markt halten kann, ist eine ganz andere Sache.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin grundsätzlich ja einfach erleichtert, dass Panasonic nicht verkündet hat, aus MFT auszusteigen. Das war die primäre Info, die ich an diesem Tag haben wollte.

Ob Pana jetzt ne Kleinbildkamera rausbringt und wer da noch so mitspielt, ist mir relativ Wumpe, ich hätte es nur sehr negativ gefunden, wenn Pana sich von MFT verabschiedet hätte und Olympus allein "dagestanden" wäre, wie man so schön sagt.

Hab mich zwar gestern - als diese Infografik mit den 3 beteiligten Firmen zu sehen war - selbst bei dem Gedanken erwischt "Schade, dass Olympus da nicht auch mit dabei ist", hab mir dann aber vor Augen geführt, dass sich für mich ja nichts ändern würde, selbst wenn Olympus bei diesem Entwicklungskonsortium mit an Bord wäre.

ICH würde mir auch dann kein KB-System zulegen, wenn "Olympus" vorne drauf steht. Brauche ich erstens nicht und könnte ich mir außerdem gar nicht leisten.

Ich persönlich freu mich schon auf das Frühjahr, wenn Olympus zeigen wird, wie es weitergeht. Und ob da jetzt Voll-, Mittel-, Quer- oder Hochformat dabei ist, ist mir ziemlich Schnuppe, solang mein geliebtes MFT-System ebenfalls weitergeführt wird ;)

LG, Patrick


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sony hält sich bedeckt?

https://www.photografix-magazin.de/photokina-2018-sony-12-e-mount-objektive/

12 neue Objektive finde ich beachtlich, nachdem man gerade erst 3 Kameras rausgebracht hat, die nun alle anderen mühevoll nachbauen wollen.

Olympus wird sich 2019 zurück melden, und es muss eine Kamera sein, die die G9 übertrumpft. Alles andere wäre schwierig an den Mann oder die Frau zu bringen. Aber wie man liest, gibt es da ja auch Hilfe vom Walkman.

Panasonic ist ja eher ein untreuer Partner und würde die Olympus-Konkurrenz bei MFT sicher gerne loswerden. Ich sehe immer die Gefahr, dass Olympus gekauft wird und nur die erfolgreiche Medizinsparte bestehen bleibt.

Und eine Mittelformatkamera für 4500€ empfinde ich als sehr spannend. Wenn auch ohne Stabilisator. Und by the way, digitales MF ist ja viel kleiner als analoges MF. So viel besser als die A7RIII ist die bisherige Fuji-MF nämlich nicht, sichtbar ist aber eine größere Dynamik in den Lichtern.

Aber die Photokina schaffe ich nicht. Vielleicht gehe ich ja kurz mit dem 150mm/f2 und dem EC-20 den Erdogan fotografieren. Die Merkel habe ich ja schon reichlich aus 2-3m Entfernung. Beide werden sich ja die Hand geben.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und eine Mittelformatkamera für 4500€ empfinde ich als sehr spannend. Wenn auch ohne Stabilisator.

Mal im Ernst, wenn der Body allein 4500 kosten soll und nochmals einige Tausend für die Objektive, wer als Hobbyfotograf ist denn bereit dafür auszugeben (ach, das ist das spannendste ;-) )? Auch abgesehen vom Gewicht ...


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung