Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Lohnt es sich noch in alte FT Schätze zu investieren


turbok

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Digitalkameras wechselt man nach ein paar Jahren, Objektivschätze wechselt man nicht so leicht .

Ich habe in der letzten Zeit ein wenig Geld gespart, weil ich mir ein besonderes Schätzchen, das alte 300mm f 2.8 gönnen wollte. Das ist auch gebraucht in der Regel noch teurer wie ein neues 300mm f4 .

Die ganze Diskussion in Richtung neuer Topmodelle verunsichert mich sehr in diese Richtung. Wie lange wird Olympus an der doch sehr guten Abwärtskompatibilität zu FT festhalten. Mir imponiert die Bildqualität, die Lichtstärke und die Verwendungsmöglichkeit eines 2 Fachkonverteres, was eine Linse von 600mm mit f 5,6 (1200mm KB äquivalent) bei sehr hoher Bildqualität ergibt. Wo findet man noch so eine Linse?

Ich will aber ein derartiges Objektiv nicht mit einem Autofocus-Krücke wie mit einer EM-5 oder EM-10 verwenden, sondern volle Unterstützung wie an der EM1 haben.

Aus meiner Elektonikmarkterfahrung weiß ich, dass 5 bis 10 Jahre nach Auflassen eines Systems die technische Kompatibilitätsunterstützung für Altsysteme beendet wird. Oft zieht man ein bis zwei Modellgenerationen die Kompatibilität mit und dann aus! Wäre nach EM 1 I und EM1 II das Aus für FT mit dem versprochenen neuen Systemen 2019 auch zu erwarten?

Wie schätzt ihr die Entwicklung der neuen Systeme ein?

Wird es in Zukunft noch eine volle Unterstützung für diese alten FT Schätze geben?

Ist eine Investition in FT noch sinnvoll für die nächste Kamerageneration?

Was haltet Ihr von meinen Befürchtungen?

Grüße

Kurt


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bis vor kurzem wurden doch noch FT-Objektive verkauft.

Aber wo steht, dass ein Hersteller 10 Jahre mit irgendwas kompatibel sein muss? Selbst einige Uhrenhersteller halten ihre Ersatzteile "mindestens 2 Jahre" vor. Das ist wenig.

Wenn Ersatzteile alle sind, hast Du Pech gehabt. So habe ich mich mal erkundigen wollen, was das mitgelieferte Einstecklinsen-Set für das FT 300mm/2,8 allein kostet.

Weder bei Olympus noch bei DaVinci gab es die kleine Tasche mit den Einstecklinsen nachzukaufen. Ich hatte noch eine übrig und diese natürlich gut verkaufen können. Sie war übrigens nicht geklaut, wie mir damals hier einige unterstellten.

Das ist locker 5 Jahre her. Also gut aufpassen, dass Dir diese Linsen dann nicht verloren gehen.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nur zur Info: Die "Einstecklinsen" sind in Wahrheit Einsteckfilter (Polfilter, Graufilter ND-4 und ND-8), die gegen den im Objektiv befindlichen Neutralfiltereinsatz getauscht werden können. Die Tasche samt Filtereinsätze gehören zum Lieferumfang des FT 300/2.8.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus meiner persönlichen Sicht ist jetzt ein Kauf von FT Objektiven nicht mehr sinnvoll - sie werden nicht mehr hergestellt und irgendwann wird dann auch die Reparatur etc. schwieriger, weil irgendwann die Teile auslaufen / gar nicht mehr hergestellt werden - auch wenn das alles noch ein paar Jahre dauern wird.

Gerade bei einer hochwertigen Linse würde ich auf Zukunftsfähigkeit setzen - die hat man bei "alten" FT Linsen nicht mehr in dem Maße wie z.B. beim 300/4.

So meine Einschätzung der Situation.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja, „volle Unterstützung“ braucht nur Elektronik, und etwas Software. Echte Rückschritte erwarte ich da nicht.

Solange die Kameras Phasensensoren integrieren, mache ich mir da keine allzu großen Sorgen – und selbst wenn nicht, wird eine Kamera in ein paar Jahren immer noch anständig fokussieren, wie auch immer.

Die vermutlich relevantere Frage wird sein, ob Optiken neuer Bauart die Gewichtsklasse solcher Optiken nicht weiter massiv reduzieren (siehe z.B. das angekündigte Nikon 500/5.6), und man irgendwann die alten Schätze + das dazu nötige Stativ nicht mehr schleppen möchte.

Klaus


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da würde ich mir keine Gedanken machen.

Ob und wann oder hätte der Hund nicht ge.......n hätte er den Hasen bekommen.

Schauen das die Linse in Ordnung und vollständig im Zubehör ist, Kaufen und Genießen.

Sollte das mFT System aufgegeben werden, im Abverkauf noch eine EM-xx holen und weiter machen.

Gruß

Wolfgang


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie von mir nicht anders zu erwarten ein klares JA!

Gerade die beiden Top-Pro-Zooms 14-35 und 35-100 sind durch nichts anderes zu ersetzen, es gibt kein passendes Äquivalent im MFT-Bereich, jedenfalls nicht in durchgehend F2.

Auch das "Tönchen" (150 F2) ist genial. Anders als hier in der Galerie zu sehen eignet es sich nicht nur für Federvieh: https://500px.com/photo/263389317/

Das 300er (nicht mein Brennweitenbereich) ist sicher auch über alle Zweifel erhaben. Ja, das neue hat einen Stabi, aber da wäre mir mehr Offenblende einfach lieber. Ist wie beim Auto, Hubraum oder Turbo — für mich klare Entscheidung, keine Zwangsbelüftung ;)

André


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir dieses Jahr ein gebrauchtes 300mm 2.8 gekauft und die Anschaffung definitiv nicht bereut, im Laufe des Jahres habe ich viele Fotos gemacht, die ich ohne das Monstrum so nicht im Kasten hätte. Je nach Anwendung haben beide 300er ihre Vor- und Nachteile und für mich lohnt es sich auf jeden Fall, beide zu besitzen. Allerdings hatte ich auch schon die Telekonverter und den Adapter.

Neben dem 300er habe ich auch noch ein 150mm 2.0 und ein 50-200mm SWD - alle drei kann ich aus meiner Erfahrung nur empfehlen und habe ehrlich gesagt keine Bedenken bzgl. Fehlinvestition. Die E-M1 II ist so gut, selbst wenn die Nachfolgekamera die alten Objektive nicht mehr unterstützen würde, könnte man damit noch ewig fotografieren. Aber Olympus wird auf keinen Fall die alten Schätze unter den Tisch fallen lassen, das würde zu einem riesigen Shitstorm und sicher nicht wenigen Systemwechseln führen...

Grüße, Michael


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Soweit ich mitbekommen habe, gibt es die Filter seit Jahren nicht als Zubehör/Ersatzteile zu kaufen. Wobei mir nicht bekannt ist, ob es das je wirklich gegeben hat. Ist halt sehr speziell. Beim Gebrauchtkauf muss man einfach darauf achten, dass sie mitgeliefert werden.

Selber habe ich bisher weder ND-Filter noch Polfilter mit dem 300/2.8 verwendet, aber natürlich gebe ich das Täschchen samt Inhalt nicht her ;-)


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach auf jeden Fall!

Die Objektive sind durch die Bank optisch und mechanisch erstklassig und stehen optisch den MFT Objektiven in nichts nach. Allerdings würde ich versuchen sie gebraucht zu erwerben, denn die Preise sind deutlich gesunken. So ein exzellentes Peis/Leistungverhältnis sucht man ansonsten vergebens.

Allerdings würde ich mir kein FT- Objektiv zulegen, wenn es auf sehr gute AF- Performance ankommt. Mein 2.8-3.5/50-200SWD ist MFT- Objektiven auch an meiner EM1-II in der Geschwindigkeit unterlegen, aber wer nicht gerade einen sehr schnellen Nachführ- AF benötigt ist mit dem AF an der EM1-II gut bedient. Für mich jedenfalls völlig ausreichend. Außerdem gibt es im FT- System noch so richtige Schätze, mein 2.0/50 Macro ist z.B. so ein Schätzschen, bei Offenblende im Fernbereich dem neuen 2.8/60 Macro überlegen, aber besonders im schöneren Bokeh, wegen der höheren Lichtstärke.

Weitere FT- Schätze die ich wärmstens empfehlen kann, sind das 11-22 und das 14-54, aber ich verkaufe meine nicht. Das 2.8-3.5/14-54 II ist dem neuen 2.8/12-40 optisch ebenbürtig und man bekommt es gebraucht zu einem lächerlich günstigen Preis. Das 11-22 gefällt mir besonders wegen des Brennweitenbereichs: 22 mm (aufs Vollformat bezogen) bis knapp Normalbrennweite sind für mich ein idealer Bereich. Wegen einer evt Reparatur würde ich mir keine Sorgen machen, auch unabhängige Werstätten können reparieren. Und fehlende Ersatzteile kann man auch "kreativ ersetzen" Ich hatte mit meinen FT- Objektiven noch nie ein Problem, die sind sehr robust.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 months later...

Guten morgen, 

 

mein erster Beitrag sollte eigentlich im Vorstellungs Thread landen, aber da ich überlege mir ein altes FT Schätzchen zu besorgen hätte ich eine Frage :

ich bin besitzer einer EM 5 ii und würde mir gerne das 50-200 mm f 2.8-3.5 zulegen. Ein FT >> Mft Adapter müsste auch noch gekauft werden. 

Ich lese in Kundenrezensionen, Facebook oder Foren meist von Kombination mit der EM 1 oder EM 1 ii was mich fragen lässt ob der AF der 5 ii "ausreicht". Phasen AF hat die kleine Schwester ja  leider nicht mit an Bord. 

Vielleicht kann mir jemand helfen und nutzt die Kombination aus EM 5 und 50-200 mm.

 

 

bearbeitet von Seb
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Seb

An einer EM5-II, so wie an allen Kameras die nicht Olympus EM1 oder EM1-II heißen, ist der AF schlichtweg unbrauchbar. Da nur diese Kameras Phasendetektoren auf den Sensor besitzen, die FT- Objektive benötigen. Es gibt wenige Ausnahmen wie das 14-54 II, das an allen MFT- Kameras AF ermöglicht, allerdings sehr langsam. Wichtig: Gilt nur für die neuere Version mit dem Zusatz II.

Wenn du eh nur manuell fokkussieren möchtest, ist es auch an der EM5-II ein sehr empfehlenswertes Objektiv, mit ansonsten keinerlei Nachteilen, oder Problemen.

LG Thorsten

 

bearbeitet von Libelle103
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb Seb:

Vielleicht kann mir jemand helfen und nutzt die Kombination aus EM 5 und 50-200 mm.

Ich hab die Kombination gelegentlich in der Zeit bis zum Erscheinen der M-1 genutzt, für mehr als statische Motive, und dort auch nur mit viel Geduld ist die Kombination nicht zu empfehlen. Der Einsatz des Objektivs macht erst Sinn mit einer M 1 oder 2.

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich könnte auch fragen: Lohnt es sich, die alten FT-Schätze zu behalten?
Meine Antwort: Ja!

Andere FT-Schätze sind: 11-22/2,8-35, 14-54/2,8-3,5 (V1), 50/2 Makro.
Das FT 70-300/4-5,6 habe ich zusammen mit E-3 + BG meinen Vater zu Weihnachten geschenkt und hat sich sehr darüber gefreut 🙂

Eine Aufnahme mit FT 35-100/2 Blende f/2:

AC290015.thumb.jpg.1411dc9e1c0e76482213016a51f62a9e.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Weit Oerp:

Hier kann ich nur zustimmen, am richtigen Body machen die FTs Spass

Grundsätzlich ja, auf jeden Fall.

Mein 50-200 SWD hab ich nur abgegeben, weil jetzt das Pana/Leica 50-200 da ist, das an MFT trotz minimal geringerer Lichtstärke unter dem Strich doch einige Vorteile hat, die mir wichtig sind – daneben habe ich noch das Olympus 50/2 Macro, das Sigma 50/1.4 (beide hervorragend) und das Olympus 11-22/2.8-3.5.

Letzteres allerdings kann in der Abbildungsleistung selbst mit dem kleinen, preiswerten Panasonic 12-35/3.5-5.6 nicht mehr auch nur ansatzweise mithalten. Früher, bei 5 bis 8 MP, fielen solche Schwächen im Randbereich wohl einfach nicht so auf... 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Stunden schrieb Libelle103:

Hallo Seb

An einer EM5-II, so wie an allen Kameras die nicht Olympus EM1 oder EM1-II heißen, ist der AF schlichtweg unbrauchbar.

 

Vielen Dank Thorsten, 

Beinahe hätte ich blind gekauft. Ein Hoch auf das Forum.

Vielleicht wird die EM 1 ja in ein paar Wochen günstiger 😉

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kommt immer darauf an was man erreichen will, Du bist der Fotograf und entscheidest! 
Jede Optik die Du an Deinen Kamera anflanschst, liefert Ergebnisse. Jede etwas anders. Ob Dir die Ergebnisse gefallen entscheidest Du selbst. Gleiches gilt für die Eigenschaften die ein jedes Objektiv mit sich bringt. Da kann niemand helfen! Also je nachdem für was Du Dich entscheidest kann es sich lohnen oder auch nicht! Glücklich der, der die Objektive vorher ausprobieren kann, das spart eventuell den ein oder anderen Euro 😉

Gruß Thorsten

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Stunden schrieb Seb:

Vielen Dank Thorsten, 

Beinahe hätte ich blind gekauft. Ein Hoch auf das Forum.

Vielleicht wird die EM 1 ja in ein paar Wochen günstiger 😉

 

 

Bei Amazon sehe ich gerade eine gebrauchte EM1 für 449€. Der Vorteil bei Amazon: Du hast ein 2-wöchiges Rückgaberecht, auch für gebrauchte Artikel.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Stunden schrieb Rob. S.:

 

Mein 50-200 SWD hab ich nur abgegeben, weil jetzt das Pana/Leica 50-200 da ist, das an MFT trotz minimal geringerer Lichtstärke unter dem Strich doch einige Vorteile hat, die mir wichtig sind – daneben habe ich noch das Olympus 50/2 Macro, das Sigma 50/1.4 (beide hervorragend) und das Olympus 11-22/2.8-3.5.

Letzteres allerdings kann in der Abbildungsleistung selbst mit dem kleinen, preiswerten Panasonic 12-35/3.5-5.6 nicht mehr auch nur ansatzweise mithalten. Früher, bei 5 bis 8 MP, fielen solche Schwächen im Randbereich wohl einfach nicht so auf... 

Hallo Rob,

das 50-200 SWD besitze ich auch, optisch bin ich mit dem Objektiv sehr zufrieden, der AF funktioniert an der EM1-II zwar recht ordentlich, aber schnell ist anders, z.B. ist er für Flugaufnahmen von Libellen zu deutlich langsam. Auch mit dem TC14 liefert das 50-200swd eine gute Qualität. Mich interessiert die Bildqualität im Vergleich. Nutzt du das Pana 50-200 mit Konverter? Falls ja, wie ist die Bildqualität? Am Pana stört mich aber die fehlende Stativschelle sehr, das spräche für das 40-150 von Olympus, das außerdem mein 50-200 SWD besser ergänzen würde, denn ein Verkauf lohnt ja kaum, die Preise sind für FT- Objektive sind im Keller.

Zum 11-22, das ich auch besitze: Ich bin mit meinem Exemplar sehr zufrieden. Ich besitze seit ein paar Monaten auch das PanaLeica 2.8-4/ 8-18. Das hat bei Offenblende im unteren Bereich bis 14mm die bessere Randschärfe, darüber kehrt es sich um, dann ist das 11-22 besser. 1 Stufe abgeblendet ist mein 11-22 aber ebenso hervorragend. Ich wollte es auch erst verkaufen, aber da ein Verkauf kaum lohnt, nutze ich es als Regen WW- Zoom. Das 8-18 PanaLeica ist zwar auch abgedichtet, ist mit aber zu schade. Der Berennweitenbereich des Panaleica ergänzt viel besser mein 2.8/12-40, es ist diesem Objektiv in der Qualität absolut ebenbürtig und das will etwas heißen.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Stunden schrieb Libelle103:

Auch mit dem TC14 liefert das 50-200swd eine gute Qualität. Mich interessiert die Bildqualität im Vergleich. Nutzt du das Pana 50-200 mit Konverter? Falls ja, wie ist die Bildqualität?

Ja; ich sehe beim Panasonic auch mit 1,4x-Konverter bildqualitativ keine Nachteile, allenfalls minimal am Bildrand. Ich hatte dazu in diesem Thread ja schon ein paar Worte gesagt und zwei Vergleichs-Crops bei 280mm gepostet – komischerweise sind die nicht mehr da!? Was soll's, ich füge sie hier einfach nochmal ein (zuerst Olympus 50-200 SWD + EC-14 bei f/4.9, dann Panasonic 50-200 + DMW-TC14 bei f/5.6):

PA313086.JPG

PA313049.JPG

Der AF (mit der E-M1 II) des Panasonic verhält sich (erwartungsgemäß) ganz anders als beim 50-200 SWD, problematisch ist er vor allem mit Konverter beim AF-C+TR, da klappt gar nichts, aber da hoffe ich noch auf das nächste Kamera-Firmware-Update.

bearbeitet von Rob. S.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung