Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Oly20

Kamera friert ein: EM1-M II

Recommended Posts

Bei mir ist das Display auch fast immer umgeklappt, weil ein Wechsel zwischen ausgeklapptem Display und Sucher ja (warum auch immer) nicht möglich ist.

Edited by Olyoli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte diese Problem mit der alten E-M1 und der 3er Firmware, und das zwar unregelmäßig, aber recht häufig. Manchmal über Wochen nichts, dann 2 oder 3 mal in einer Stunde. Ein- und Ausschalten hat nichts gebracht, nur Akku raus-rein hat gewirkt. Seit die 4er-Version drauf ist ist dieser Fehler nicht mehr aufgetreten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fotografiere mit der M1.1 und mit der PEN-F. SW-Stand ist immer aktualisiert.

Die M1.1 ist vor kurzem während eines Events eingefroren - zum Glück funktionierte Akku rein/raus. Alles gut soweit. Ansonsten kenne ich das Verhalten nach jahrelanger Nutzung. Ich überlege gerade, ob es auch zu FT-Zeiten schon passiert ist. in Summe ist es aber so selten, dass ich damit bis heute leben kann.

Die PEN-F hat dieses Verhalten noch nie gezeigt.

Wer sich informieren möchte: Es gibt seit heute einen Erfahrungsbericht zum Thema bei Reinhard W. auf Pen-and-tell.

Vielleicht hilft es ja jemand.

Gruß Rainer

 

Edited by sprinter105
Korrektur
  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab das auch ab und an mit der MKII  (2-4 mal pro Jahr, müsste mir vielleicht die Mühe machen es nachzuhalten, so kann ich es nur schätzen), Batterie raus und gut war (nutze keinen Batteriegriff, der wars bei mir schon mal nicht). Es war mir bisher zu aufwendig den Service einzuschalten, zumal ich keine Reproduzierbarkeit feststellen konnte und es nicht so häufig vorkommt (welche Software funktioniert heute 100% zuverlässig?), war mit der MK1 aber auch manchmal der Fall. Vielleicht bin ich das zu unsensibel, ich hab das Verhalten akzeptiert und ignoriere es. Würde es bei jedem shooting vorkommen, würde ich natürlich auch den Service bemühen.

Grüße Steve

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte heute zum ersten Mal einen Fehler dieser Art. Mit der neulich aufgespielten Firmware 2.3.

Symptome: Unterschiedliche Funktionsunterbrechungen gleich nach dem Einschalten. AF stockt (obwohl Objektiv richtig angeschlossen und erkannt), Live View in Sucher und Display stockt. Nach Objektivwechsel keine Änderung. Nach Aus- und Einschalten mal keine Änderung, mal bleibt alles dunkel – Kamera komplett ohne Funktion. Nach Entnahme des Akkus und Ersatz durch einen frisch geladenen – keine Änderung.

Erst das Entnehmen und Wiedereinsetzen der SD-Karten hat die normale Funktionalität dann wieder hergestellt – die entscheidende war wohl die UHS-II-Karte.

Ich dachte zuerst an ein Kontaktproblem, zumal bei UHS-II die Zahl der Kontakte ja größer geworden ist und damit natürlich auch die potenzielle Fehleranfälligkeit für Kontaktprobleme, aber nach dem UHS-II-bezogenen Firmware-Update könnte auch ein Zusammenhang damit bestehen; ein Zufall erscheint mir da gerade weniger wahrscheinlich. Womöglich wurde ein Problem behoben und dafür ein neues geschaffen?

Ich werde jedenfalls, wenn das nochmal passiert, wohl erst mal per lightsnowdev.com wieder die 2.2er-Firmware zurückspielen und dann beobachten, ob das Fehlverhalten auch damit nochmal auftritt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe zufällig gestern mit einem OMD E-M1 - Nutzer gesprochen, der  uns erzählt hat, dass er das Problem seit dem letzten Firmwareupdate beobachtet. Er sagte, dass er daraufhin mit dem Support in Tschechien telefoniert hätte, der ihm ein Problem mit dem Update bestätigt hat. 

Ich höre zum ersten Mal davon. Und ein regelmäßiges Auftreten dieses Fehlers konnte ich bisher hier im Forum nicht erkennen. Daher das nur als Ergänzung. Vielleicht kommt ja von Olympus noch etwas dazu. 

Viele Grüße

Martin

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb Martin Groth:

it einem OMD E-M1 - Nutzer gesprochen, der  uns erzählt hat, dass er das Problem seit dem letzten Firmwareupdate beobachtet. Er sagte, dass er daraufhin mit dem Support in Tschechien telefoniert hätte, der ihm ein Problem mit dem Update bestätigt hat

Danke; das ist eine gute Nachricht, dass das Thema dann also bei Olympus bereits bekannt zu sein scheint...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich kann mich nicht erinnern, dass meine E-M1 II jemals "eingefroren" war - das mag aber auch damit zusammenhängen, dass ich mehr oder weniger regelmäßig die elektrischen Kontakte meiner Kamera/Objektive/Akkus reinige...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 37 Minuten schrieb wolfcgn:

Also ich kann mich nicht erinnern, dass meine E-M1 II jemals "eingefroren" war - das mag aber auch damit zusammenhängen, dass ich mehr oder weniger regelmäßig die elektrischen Kontakte meiner Kamera/Objektive/Akkus reinige

Auch die Karten- und Kartenslotkontakte?

Dass du sowas bisher nicht hattest, kann übrigens "auch damit zusammenhängen, dass" speziell deine Kameras von den bestehenden Fehlern nicht betroffen waren. 

Dass eine spezielle Kamera keine Probleme hat, hat noch nie den Schluss erlaubt, dass andere Kameras deswegen auch keine haben können. 

Dafür, dass es solche Fehler gab und dass die NICHT an mangelnder Gerätepflege seitens der User lagen, ist die letzte Firmware ein hinreichender Beweis, die ja nun mal ein Update dafür beinhaltete.

Edited by Rob. S.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb wolfcgn:

Also ich kann mich nicht erinnern, dass meine E-M1 II jemals "eingefroren" war - das mag aber auch damit zusammenhängen, dass ich mehr oder weniger regelmäßig die elektrischen Kontakte meiner Kamera/Objektive/Akkus reinige... 

Also ich hatte das Phänomen wenige Male - es war in meiner Erinnerung meist ein nicht korrekt verriegeltes Objektiv oder Adapter. Habe dann den Akku entfernt und wieder eingesetzt, wenn ich am Objektiv keinen Fehler finden konnte und der Fehler war behoben.

Aber: Ich habe noch nie - und ich meine das so - Kontakte geputzt! Allerdings bin ich mit den Objektiv- und Batterie-Kontakten pingelig. Sie werden nie angefaßt, die leeren/vollen Akkus verschwinden sofort im Schutzbehälter und dann in einer wasserdichten Plastiktüte. Objektive und Kamera bleiben nur so kurz wie möglich ungeschützt und schon garnicht im laufenden Betrieb ... Batteriegriff verwende ich nie. Ich mußte noch nie einen Werksreset machen. Ich fotografiere meist täglich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

 

Auch die Karten- und Kartenslotkontakte?

Dass du sowas bisher nicht hattest, kann übrigens "auch damit zusammenhängen, dass" speziell deine Kameras von den bestehenden Fehlern nicht betroffen waren. 

Dass eine spezielle Kamera keine Probleme hat, hat noch nie den Schluss erlaubt, dass andere Kameras deswegen auch keine haben können. 

 

Also ich weiß nicht, was das soll, dass hier in einem leicht aggresssiven Ton nachgefragt wird.

Aber ich möchte darauf hinweisen, dass ich lediglich von meiner E-M1 II geschrieben habe; bisher hatte ich selber in den gut 2 Jahren Nutzung mit ihr keine Probleme der geschilderten Art gehabt. Nur darauf habe ich hingewiesen. Auf die Kameras anderer Nutzer habe ich keinen Bezug genommen.

Zitat

Dafür, dass es solche Fehler gab und dass die NICHT an mangelnder Gerätepflege seitens der User lagen, ist die letzte Firmware ein hinreichender Beweis, die ja nun mal ein Update dafür beinhaltete.

Auch habe ich in keiner Weise dargelegt oder gar indirekt vorgeworfen, dass irgend jemand mangelnde Gerätepflege betreibt. Nirgendwo (weder Anleitung noch sonstwo bei Olympus) steht geschrieben, dass man die elektrischen Kontakte behandeln soll. Aus Erlebnissen mit meiner E-M1 und auch aus Beiträgen in diesem Forum habe ich vor gut 3 Jahren für mich die Erkenntnis gewonnen, dass es einfach nicht schadet, die erreichbaren elektrischen Kontakte anlasslos von Zeit zu Zeit zu reinigen; auch die an den SD-Karten (in den Slot hinein komme ich natürlich nicht). Und seitdem erlebe ich keine putzigen oder lästigen Überraschungen mehr mit meinen Kameras.

Den Hinweis auf das letzte Firmware (s.o.) als Beweis - den verstehe ich nicht, denn a) ist es Hörensagen und b) betrifft - wenn überhaupt - die E-M1. Und falls Du die FW 2.3 für die E-M1 II meinst, da ist mir bisher nichts zu Ohren gekommen, dass es da tatsächlich Abstürze bei der Kamerasoftware gekommen ist. Natürlich kann das sein, es gab früher vielfache Berichte über Unverträglichkeiten z.B. zwischen E-M1 II und diversen 2000x-Karten von Lexar. Mit meinen Lexar-Karten 64GB 2000x konnte ich selber aber weder anfangs (bei Markteinführung der E-M1 II) noch bis jetzt Probleme erkennen. Aber: Das betrifft nur meine Kamera und meine Karten... 🙂

Edited by wolfcgn

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb wolfcgn:

Auch habe ich in keiner Weise dargelegt oder gar indirekt vorgeworfen, dass irgend jemand mangelnde Gerätepflege betreibt

Sorry, wenn ich überreagiert habe – ich frage mich dennoch, was dein Text denn zum Thema beitragen soll, wenn nicht einen solchen impliziten Vorwurf. Dass sehr viele, ja die meisten E-M1 II ohne nennenswerte Störungen funktionieren, das bezweifelt hier, soweit ich sehe, niemand.

vor einer Stunde schrieb wolfcgn:

Den Hinweis auf das letzte Firmware (s.o.) als Beweis - den verstehe ich nicht, denn a) ist es Hörensagen und b) betrifft - wenn überhaupt - die E-M1

Nein, kein Hörensagen, und nicht E-M1. In den letzten Firmwareupdates für die E-M1 II (v2.3), die E-M5 II (v4.1) und die PEN-F (v3.1) lautete jeweils ein Punkt "Stability of operation when using SD card (UHS-II) has been improved" – also gab es bei mindestens diesen drei Modellen schon vorher Fälle, in denen Kameras mit UHS-II-Karten nicht stabil funktionierten. Und jetzt mehren sich die Hinweise, dass mindestens bei der E-M1 II auch nach dem Update solche Instabilitäten vorkommen – anscheinend sogar bei Kameras, die bisher nicht betroffen waren.

Edited by Rob. S.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na, dann schauen wir mal. Vielleicht werde ich irgendwann ja auch mal mit meiner E-M1 II von diesem "Gefrierschock" betroffen sein... 😉

Viele Grüße

Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb cuatro:

Das überzeugt mich überhaupt nicht. Laut diesem Blogbeitrag ist der I-Kontakt am Akku schuld am Einfrieren. Dort würden bei verschmutzten Kontakten manchmal wirre Daten übertragen, die die Kamera zum Absturz brächten.

Was sollen das denn für Daten sein, die vom Akku zur Kamera übertragen werden? Vielleicht ein System, um die Echtheit der Akkus zu überprüfen? Schon möglich, aber warum funktionieren dann die Patona-Akkus, deren I-Kontakt nicht beschaltet ist:
https://pen-and-tell.blogspot.com/2016/08/fremdakkus-diesmal-von-patona.html

Das passt für mich nicht zusammen und deshalb bleibe ich dabei: Es riecht nach einem Software-Problem in Zusammenhang mit UHS-II-Karten, das Olympus auch beim aktuellen Update nicht in den Griff bekommen hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 28.10.2018 um 09:54 schrieb pit-photography:

Kommt aber leider bei allen Herstellern vor

Ich hatte über die Jahre einige Kameras (Canon, Panasonic, Sony) im intensiven Gebrauch und habe derart gravierende Abstürze noch nicht erlebt. Allerdings waren in den anderen Kameras auch keine UHS-II-Slots verbaut. Wahrscheinlich ist das Timing bei den höheren Übertragungsraten überproportional diffiziler. Wie auch immer, Olympus sollte das Problem dringend aus der Welt schaffen. Eine Kamera, die sporadisch so abschmiert, dass sie minutenlang nicht benutzbar ist, wird bei den olympischen Spielen sicher keine gute Figur machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb Olyoli:

Das überzeugt mich überhaupt nicht. Laut diesem Blogbeitrag ist der I-Kontakt am Akku schuld am Einfrieren. Dort würden bei verschmutzten Kontakten manchmal wirre Daten übertragen, die die Kamera zum Absturz brächten [...]

Das passt für mich nicht zusammen und deshalb bleibe ich dabei: Es riecht nach einem Software-Problem in Zusammenhang mit UHS-II-Karten, das Olympus auch beim aktuellen Update nicht in den Griff bekommen hat.

Sehe ich auch so; wenn die Schilderung des R. Wagner zutrifft, handelt es sich bei ihm um einen anderen Sachverhalt. Dass in meinem Fall ein Batterietausch nichts verändert hat, das Entnehmen und Wiedereinsetzen der SD-Karte dagegen schon, scheint mir doch ein Indiz dafür zu sein, dass es auch nach dem letzten Firmwareupdate für die UHS-II-Stabilität vermutlich doch immer noch genau da hakt... 

Edited by Rob. S.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Olyoli:

Eine Kamera, die sporadisch so abschmiert, dass sie minutenlang nicht benutzbar ist,

Ohne Batteriegriff ist das nach dem ersten Mal, wo man erst mal überrascht ist, eine Sache von 15s.

Finde ich nicht toll, aber mich haben Bedienungsprobleme schon mehr Schüsse gekostet als das…

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich weiß nicht mehr wann das mal war, aber meine E-M1 II war auch mal eingefroren und das war auch die Firmware vor 2.3-
PEN-F auch mal ...
E-M1.1 auch ...
E-3 auch ...
E-1 ...

Und Akku raus und dann weiter fotografieren. Die Kamerasoftware und die Technik darin ist auch sehr komplex und da kann man irgendwelche Bits oder Taktzyklen stolpern. Ist so und Menschen stolpern auch mal beispielsweise auf der Treppe ...

Klar ist das ärgerlich, wenn wichtige Momente verpasst werden.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Kabe:
vor 9 Stunden schrieb Olyoli:

Eine Kamera, die sporadisch so abschmiert, dass sie minutenlang nicht benutzbar ist,

Ohne Batteriegriff ist das nach dem ersten Mal, wo man erst mal überrascht ist, eine Sache von 15s.

Wenn's denn mit Akku raus/rein getan ist. Ist ja offensichtlich nicht bei jedem der Fall. War's bei mir auch nicht. Und ob's das nächste Mal wieder mit Karte raus/rein getan ist?

Mir scheint jedenfalls, dass es nicht schaden kann, Ersatzkarten (auch nicht-UHS-II) dabei zu haben...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Olyoli:

Was sollen das denn für Daten sein, die vom Akku zur Kamera übertragen werden? Vielleicht ein System, um die Echtheit der Akkus zu überprüfen? Schon möglich, aber warum funktionieren dann die Patona-Akkus, deren I-Kontakt nicht beschaltet ist:

https://pen-and-tell.blogspot.com/2016/08/fremdakkus-diesmal-von-patona.html

Das passt für mich nicht zusammen und deshalb bleibe ich dabei: Es riecht nach einem Software-Problem in Zusammenhang mit UHS-II-Karten, das Olympus auch beim aktuellen Update nicht in den Griff bekommen hat. 

Ja, das Phänomen könnte das Ergebnis eines Deadlock- oder Racing-Problems bei parallel laufenden Prozessen sein, die synchron Zugriff auf Ressourcen wollen. Wäre dann ein Programmierfehler, der bei unterschiedlichen HW-Komponenten in einer Kamera und vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten ein entsprechend komplexes Erscheinungsbild zeigt, je nachdem, in welchen Komponenten die Störung gerade auftritt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leider kann ich mich in diese Reihe mit einreihen. Ich hatte innerhalb von 12 Monaten zwei Ausfälle dieser Art. Beim ersten Mal bei sehr nebligen Wetter quittierte die Kamera nach einer Stunde den Dienst. Ich fotografiere immer mit Griff und 2 Akkus. Das Display ist eingeklappt und fokusiere nur durch den Sucher. Aus und Einschalten brachte nichts. Akkus entfern ausgeschaltet, Akkus eingelegt eingeschaltet einzeln und beide Akkus gleichzeitig, die Kamera machte nichts mehr. Ich musste den Job beenden. Meine Frau hat ebenfalls eine E-M1M2 hatte keinerlei Problem, was natürlich besonders ärgerlich war. Das Sucherbild war übrigens aus, Display ging nicht mehr, keinerlei Funktion.

Ca. 4 Stunden später waren wir zu Hause und die Kamera ging wieder tadellos. 

Reinhard hat hierzu auch etwas veröffentlicht: https://pen-and-tell.de/2019/02/e-m1ii-freeze/

Ob das jetzt bei mir auch der Falls war denke ich nicht da ich bei beiden Akkus den Effekt hatte. Da dieses Problem relative selten auftaucht ist es für den Service auch schwierig dies nachzustellen. 

Peter

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb pj2ok:

Leider kann ich mich in diese Reihe mit einreihen. Ich hatte innerhalb von 12 Monaten zwei Ausfälle dieser Art. Beim ersten Mal bei sehr nebligen Wetter quittierte die Kamera nach einer Stunde den Dienst. Ich fotografiere immer mit Griff und 2 Akkus. Das Display ist eingeklappt und fokusiere nur durch den Sucher. Aus und Einschalten brachte nichts. Akkus entfern ausgeschaltet, Akkus eingelegt eingeschaltet einzeln und beide Akkus gleichzeitig, die Kamera machte nichts mehr. Ich musste den Job beenden. Meine Frau hat ebenfalls eine E-M1M2 hatte keinerlei Problem, was natürlich besonders ärgerlich war. Das Sucherbild war übrigens aus, Display ging nicht mehr, keinerlei Funktion.

Ich kann halt nur empfehlen, sollte das nochmal passieren, auch mal zu versuchen, die SD-Karte zu entnehmen und wieder einzusetzen, insbesondere wenn's eine UHS-II-Karte ist, und als Ersatz ggf. eine UHS-I-Karte dabei zu haben...

Ich glaube nicht, dass die Probleme am Akku liegen.

Edited by Rob. S.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.