Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Schleifspuren auf Objektiv - Was ist tolerierbar?


Toll

Empfohlene Beiträge

Hallo,

könnt ihr mir bitte weiterhelfen. Ich suche ein gebrauchtes Objektiv - mft 9-18mm.

Ein höherpreisiges Angebot fällt aus. Ein preislich attraktiveres Angebot macht folgende Einschränkung: Technisch einwandfrei, auf der Frontlinse sind Schleifspuren zu erkennen, diese haben aber keinen Einfluss auf die Bildqualität.

Wie ist das in der Praxis zu bewerten? Wo sind die Grenzen für so eine schwammige Aussage?

Das Objektiv kann ich testen. Falls ein Test in Frage kommt:

Worauf müsste ich achten bei der Bewertung der Schleifspuren ob tolerabel oder nicht? Und wie sollte ich testen? Lassen sich eigentlich, unter Annahme die Schleifspuren sind gering, diese in irgendeiner Weise reduzieren durch polieren? Falls ja, wie geht so was?

Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Gruß

Sven


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sven,

lass dir mal am besten mal ein Foto davon schicken. Generell sehe ich da aber nicht unbedingt ein großes Problem. Meist macht sich das nur bei Gegenlicht bemerkbar und auch da muss es nicht immer der Fall sein. Habe selber ein 50-200 SWD mit mehreren Macken in der Frontlinse. Die Abbildung ist aber super. Mein 17er hat auch einen längeren Kratzer auf der Linse. Auch damit habe ich bisher kaum Probleme gehabt.

Das musst du selber abwägen. Wenn du eher pingelig bist und höchste Ansprüche hast, wirst du dich evtl. in der einen oder anderen Situation mal ärgern. Ansonsten, wenn der Preis entsprechend gut ist und ich das Objektiv vorher testen könnte, würde ich mich davon nicht abschrecken lassen.

Es gibt auch irgendwo im Netz einen Beitrag, wo bewusst sehr, sehr stark beschädigte Linsen getestet wurden und da war ich auch erstaunt, was da geht. Leider finde ich den Link gerade nicht mehr.

Beste Grüße

Thomas


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke Pit und Thomas für eure schnellen Antworten.

Vom Bauch heraus sehe ich es eigentlich so wie du Thomas. Pingelig wäre ich nicht allzusehr, so wie ich es einsetzen würde. Wenn es nur unter Situationen auftritt, die ich nach meinen Ermessen (Ausschussquote bei bestimmten Situationen die selten sind für meine Einsatzsituationen) vernachlässigbar sind, kann ich mir einen Praxistest vorstellen.

Gegenlichtaufnahmen sind testenswert, nehme ich schon mal auf.

Gruß

Sven

Übrigens war ich hier zwar lange für euch sichtbar inaktiv, aber immer mehr oder weniger still bei der Sache.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Johannes,

so habe ich das auch gesehen, bevor ich den Beitrag gepostet habe. Es fehlt mir nur noch die Antwort des Verkäufers um aktiv zu werden.

Trotzdem bin ich für Wissen zu dem Thema sehr dankbar um keinen Fehlkauf zu tätigen.

Gruß

Sven


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eine beschädigte Vergütung der Frontlinse, verursacht durch zum Beispiel unsachgemäße Reinigung jeglicher Art, ist nach meinen eigenen Kriterien nicht tolerierbar.

Hast du jetzt schon bedenken, macht es dir auf Dauer keine Freude mit dem Objektiv zu arbeiten.

Im Unterbewusstsein bleibt dieser Schaden immer hängen.

Sind die Fehler als Bildfehler nach dem Kauf sichtbar, ärgerst du dich über den Kauf um so mehr.

Soll das Objektiv wieder verkauft werden, mindert es den Preis nicht unerheblich. Egal wer für Schäden aller Art verantwortlich war oder nicht.

Führe ich selbst diese Beschädigung zu, fällt mir etwas herunter, was auch immer.

Muss ich es mit mir ausmachen und ich kenne einige Kampfspuren am Gehäuse oder Linsenkörper.

Grüße

Wolfgang


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zum Testen wie bereits gesagt wirklich gegen einzelne möglichst punktförmige Lichtquelle probieren, Fokus eher kurz halten (9mm am kurzen Ende haben nicht so wahnsinnig viel Reserve).

Polieren kannste jedenfalls knicken, damit wirst Du in aller Regel den Schaden vergrößern.

Unbedingt fragen, wie die Schleifspur da überhaupt reinkommt… soo schnell geht das nämlich nicht.

Deine Frage kannst am Ende nur Du selbst beantworten, da ist jeder Jeck anders. Für mich müsste der Nachlass schon massiv sein, damit ich mich darauf einlassen würde.

Hoffe es hilft!

Klaus


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anschauen, reden, ausprobieren.

Den Preis klären. Da Du den Kratzer nicht gemacht hast, willst Du es ohne gravierende Einbußen wiederverkaufen können. Es gibt Leute die nur mit fabrikneu aussehendem Gerät fotografieren mögen, und welche denen das äussere ihres Geräts nicht so wichtig ist.

Das musst Du selbst mit Dir ausmachen. Wenn der Preis stimmt, sehe ich da kein generelles Problem.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im Unterbewusstsein bleibt dieser Schaden immer hängen.

So denke ich auch. Das 9-18 mm gebraucht ist nach heutigen Massstäben generell ein niedrig-preisiges Objektiv. Der Nachlass im Angebot kann gar nicht so gravierend sein, dass Du nicht für eine Handvoll Euros mehr, ggfls. nach ein paar Wochen Warte- und Weiterspar-Zeit, Du Dir ein gutes Gefühl auf Dauer schaffen könntest/solltest. Gruß, Hermann


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Hermann,

Im Unterbewusstsein bleibt dieser Schaden immer hängen.

So denke ich auch. Das 9-18 mm gebraucht ist nach heutigen Massstäben generell ein niedrig-preisiges Objektiv. Der Nachlass im Angebot kann gar nicht so gravierend sein, dass Du nicht für eine Handvoll Euros mehr, ggfls. nach ein paar Wochen Warte- und Weiterspar-Zeit, Du Dir ein gutes Gefühl auf Dauer schaffen könntest/solltest.

Das hast Du super auf den Punkt gebracht!


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank an alle, die geantwortet haben.

Natürlich fühle ich mich auch nicht wohl, aber ich würde bei der Möglichkeit eines ausführlichen Tests und Begutachtung einen Kauf nicht von vornherein ausschließen. Test positiv, die Kratzer wirklich gering und der Preisabschlag zu einwandfreien Objektiven wirklich relevant, dann wäre die Sache verhandelbar.

Da es bis 15.01.2019 die Cashback-Aktion (100 €) gibt, kostet es neu ca. 430 €. Es bleibt also noch genug Zeit um zu suchen.

Auf alle Fälle will ich dieses Objektiv, weil mir beim fotografieren viel zu oft der Bildwinkel am unteren Ende zu gering ist. Bei mir geht es bei 12mm (Zuiko 12-50) los.

Gruß an euch alle

Sven


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Micha,

durchaus beeindruckend ! Aber, wie der Amerikaner sagen würde: "Don't try this at home !"

Solange man ein Weichzeichner-Objektiv will, das man obendrein niemals abblendet...

Werde also demnächst zur Frontlinsen-Reinigung auch 220-er Schleifpapier und 000-er Stahlwolle einkaufen. Das Zeug ist deutlich billiger als die üblichen Reinigungs-Sets. Da lässt sich Geld sparen :-)


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Fehler an Linsen sind für mich nicht tolerierbar.

In meiner frühen Zeit, als ich noch mit Nikon fotografiert habe, hat sich auf einer Radtour ein Objektiv in der Tasche selbstständig gemacht und ist mit der Frontlinse längere Zeit immer wieder gegen ein anderes Ausrüstungsteil geschlagen: Folge: Auf der Frontlinse war die Vergütung zerkratzt. Folgen hatte das bei Gegenlichtaufnahmen in Form von stellenweisem Kontrastverlust und leichten Reflexen je nach Gegenlichtstand.

Seit dem befinden sich auf all meinen Objektiven Schutzfilter. Und ich verwende bessere Taschen. Wenn ein Objektiv solche Mängel aufweist heißt es doch, dass der Besitzer nicht sehr sorgsam damit umgegangen ist, evt. hat es dann noch andere versteckte Mängel, weil es evt. im Regen genutzt wurde oder auch mal aus der Hand gefallen ist. Gebraucht kaufe ich keine Objektive die sich nicht in einem neuwertigen Zustand befinden, das Risiko wäre mir zu hoch.

Nachtrag: Tip: Nachdem ich bei ebay auch schon einmal reingefallen bin, kaufe ich gebrauchte Objektive bei Amazon, dort bekommt man ein 2 wöchiges Rückgaberecht, auch bei einem Privatverkauf, also das Risiko ist gering. Amazon verlangt vom Verkäufer aber saftige Gebühren, so das die Preise höher liegen, aber das ist mir die Sicherheit wert. Falls ich Objektive verkaufe biete ich sie auch meist bei Amazon an, da die Erfolgsquote dort am höchsten ist, die Gebühr wird einfach draufgeschlagen.

2. Nachtrag: Das oben beschiebene Nikkor Objektiv habe ich nach der Beschädigung natürlich nicht verkauft, obwohl es kaum auffiel, das wäre in meinen Augen Betrug. Es diente mir viele Jahre als Lupe. Später habe ich es zerlegt, da ich für den Umbau eines Trioplans das Bajonett gebrauchen konnte. Eigentlich schade, denn es war kein Billigobjektiv, sondern ein teures hochwertiges Normalzoom.- Aus Schaden wird man klug...

Gruß


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

"Seit ich den Kratzer auf meinem Objektiv entdeckt habe sind meine Bilder nur noch schlecht. Als ich noch nicht von dem Kratzer wuste waren sie viel besser"

So Psychologisch oder ähnlich wird es wohl in der Regel sein . Ich denke diese Entscheidung wird dir hier niemand abnehmen können.

Auf der sichersten Seite wärst du wenn das Objektiv sagen wir beim Foto Sauter München im Schaufenster liegt . Schlecht wäre Ebay ohne Rückgaberecht.

Ich für meinen Teil bin da auch etwas pingelig und habe Olympus PRF-DZ__ PRO Schutzfilter auf meine Gläsern.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auf alle Fälle will ich dieses Objektiv, weil mir beim fotografieren viel zu oft der Bildwinkel am unteren Ende zu gering ist. Bei mir geht es bei 12mm (Zuiko 12-50) los.

Du schreibst, "viel zu oft".

Dann ist für mich die klare Entscheidung: neu mit Cashback oder einen gebrauchten mit kaum sichtbaren Kratzer am Objektiv und einfandfreie Frontlinse und ganz wichtig einfandfreie Hinterlinse.

Also vom Kauf absehen und weitersparen.

Bei Weitwinkel bist du oft mit Gegenlicht ausgesetzt.

Gruß Pit


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auf alle Fälle will ich dieses Objektiv, weil mir beim fotografieren viel zu oft der Bildwinkel am unteren Ende zu gering ist. Bei mir geht es bei 12mm (Zuiko 12-50) los.

Du schreibst, "viel zu oft".

Dann ist für mich die klare Entscheidung: neu mit Cashback oder einen gebrauchten mit kaum sichtbaren Kratzer am Objektiv und einfandfreie Frontlinse und ganz wichtig einfandfreie Hinterlinse.

Also vom Kauf absehen und weitersparen.

Bei Weitwinkel bist du oft mit Gegenlicht ausgesetzt.

Angesichts der erst kürzlich wieder aufgeflammten Diskussionen über Flare-Anfälligkeit div. WW-Objektive kann man Pit nur zustimmen. Ein WW ist mit Sicherheit sehr viel empfindlicher für optische Mängel.

Entweder du kannst das Glas testen oder du lässt die Finger davon. IdR hast du bei Gebrauchtgeräten kein Rückgaberecht, es sei denn, es ist ein gewerblicher Anbieter. Aber selbst dann: der Ärger über den Mangel, das Gerenne zur Post, evtl. Rücksendekosten, Probleme mit der Rückerstattung...

Kurz: warte auf ein günstiges Neu-Angebot.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank an euch allen, die mir ihre Zeit geopfert habenum mit einer Menge an wertvollen Informationen. Diese haben mich sensibilisiert folgende Entscheidung zu treffen. Ich werde voraussichtlich ein neues Objektiv kaufen.

Hier nun zum Ergebnis.

Ein ausführliches und ehrliches Telefonat mit dem Verkäufer ergibt folgende Situation. Der Verkäufer hat das Objektiv ohne Objektivdeckel zwar in einem Beutel transportiert, aber der Schaden ist trotzdem eingetreten. Ein leichter(?) Kratzer über fast die gesamte Breite ist das Resultat. Ich meine herausgehört zu haben, daß er seine Bilder nicht so kritisch betrachtet bezüglich der Bildqualität, wie es euer und auch mein Anspruch ist. Einen Test werde ich gar nicht mehr durchführen, da er aus Zeitgründen nicht einwilligen wollte einen Kauf auf Probe zu ermöglichen. Die Skepsis ist zu groß.

Die Meinung von Dieter, fasst es irgendwie passend zusammen.

Ich habe mir angewöhnt nie mehr etwas, von dem ich nicht 100% überzeugt bin zu kaufen, weder gebraucht noch neu.

Erlaubt mir bitte auch, mich einmal über folgenden Sachverhalt "auszukotzen". Die unehrlichen Verkäufer, die Gebrauchtartikel als einwandfrei verkaufen, sich eines Makels bewusst sind und sich hinter der Floskel "Privatverkauf - keine Rückgabe" verstecken, machen den Gebrauchtkauf so schwer. Für mich ist das Betrug. Der Klageweg ist bei Artikeln in solchen Preisklassen so aufwändig, daß der Schaden und Ärger oft beim Käufer bleibt. Was bleibt ist einen Aufpreis für Umtauschgarantien zu bezahlen, der eigentlich nicht notwendig ist.

Bis bald in diesem Forum und herzliche Grüße

Sven


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine Rückmeldung und deine Entscheidung ist mehr als vernünftig. Zwar gibt es einwandfreie Objektive als Gebrauchtkauf, dann allerdings müsste es die Möglichkeit bestehen, dass man diese vor dem Kauf begutachtet.

Gruß Pit

Möglichkeit bei einen Händler der Gewährleistung gibt kaufen. Meiner gibt 12 Monate Gewährleistung auf Gebrauchtware, zwar teurer als von Privat kaufen aber ich kann das Teil testen, auch mal mit auf die Straße nehmen und bin auf der sicheren Seite.

LG


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sven,

danke für Deine Rückmeldung. So etwas würde ich mir von anderen, die vergleichbare Fragen stellen, in gleichem Maße wünschen.

PS: Vor Leuten, die im technischen Bereich "Dinge nicht so genau nehmen" (Transport des Objektivs generell ohne Objektiv-Deckel) hat es mir immer schon gegraust.

Zum Glück bauen die meisten von denen (zumindest vermutlich) keine Flugzeuge. Andernfalls würde es tagsüber Schrott vom Himmel regnen. Aber zum Glück haben wir ja Nachtflug-Verbot.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du wirst das Objektiv nicht aussagekräftig testen können, denn du brauchst den Vergleich. Das 9-18 ist nämlich sowieso nicht toll bei Gegenlicht und auch seitens Kontrast kein Brüller und auch so eher mittelmäßig.

Wenn du natürlich auf ein Schnäppchen angewiesen bist, nimm es, aber vergleiche vorher mit dem Kit. Der Schaden klingt nicht so dramatisch.

Gruß, K.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung