Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

vor 4 Minuten schrieb Vaterfreuden:

also wenn ich die Dinge von Sony lese hört sich prinzipiell gut an. Wie es umgesetzt ist, muss man abwarten.

 

Alte Weisheit und immer übertragbar: Wenn du wirklich die Stärken oder Schwächen eines Produktes schnell erfahren möchtest, einfach mal den Wettbewerber fragen, klappt immer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Vaterfreuden:

Habt ihr für mich, gerne auch per PN, Links dazu? Kenne mich mit Sony so gar nicht aus. 

es gibt ein update, das den AFC verbessert. Zu finden in der neuen A6400 und dann eben in der A9
vgl. zB den guten Tony https://www.youtube.com/watch?v=T1TpyRRQBWU 

und das hier

https://www.youtube.com/watch?time_continue=63&v=08d1lbZJEvc 

solche Videos gibts mehrere, alle sind schwer beeindruckt vom C-AF, der Augen- und Objektverfolgung, sieht auch wirklich gut aus.
Aber die A9 wird auch ohne das update schon durchweg für ihren AFC gelobt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten schrieb cimfine:

Ich denke nicht, das bei den Sensoren noch viel kommen wird, was das Rauschen angeht, da passiert in den letzten Jahren nicht mehr viel, egal welche Größe man sich ansieht. Besser wird es erst wenn man anfängt zu tricksen, siehe Google Pixel 3 oder eben Olympus: die High Res Aufnahmen haben nicht nur eine höhere Auflösung und keine Farbartefakte sondern auch geringeres Rauschen. Wenn die also praxistauglicher werden, haben wirs auch ein besseres Rauschverhalten in vielen (aber nicht allen) Situtationen des wirklichem Lebens. 

>>>...keine Farbartefakte sondern auch geringeres Rauschen.<<<

Diese positiven "Nebeneffekte" der High Res Aufnahmen wurden (nicht nur bezüglich der E-M1X) bisher selten erwähnt bzw. diskutiert. Besonders in dominanten Farbflächen ist der Gewinn deutlich sichtbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb OhWeh:

So schlecht scheint dann die Berechnung gar nicht zu sein, irgendwo zwischen Blende 5,6 und 8 fällt die Auflösung, danke Dir für die links 🙂 Ich schaue ja immer gerne bei Lenstip bezüglich der Astrotauglichkeit von Objektiven, vor allem wegen Koma.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Geschütteltnichtgerührt:

Das glaube ich nicht so ganz. Ich habe noch Messungen der FT-Objektive an einer E-330 mit 7,5MP im Kopf. Die Kurven einer aktuellen Kamera mit 16 oder 20MP sind bei f8 meiner Meinung nach nicht schlechter. Jedenfalls nicht so sichtbar schlechter, wie es der Rechner suggeriert. Egal mit welchen Olympus-System, außer bei WW und Makro habe ich mir meistens die f8 als Obergrenze gesetzt.

IMHO hängt das eher vom Objektiv und seiner Offenblende ab. In aller Regel 2-faches Abblenden ist ideal, aber nicht immer.

Ich denke ein bisschen kann man evtl. mit der Software tricksen, das ist aber nur eine Vermutung.

Hier finde ich ist die Beugung recht gut erklärt: https://www.pc-magazin.de/ratgeber/beugungsunschaerfe-beugung-begrenzt-die-aufloesung-1165925.html

Ein Auszug wegen der Pixelgröße: Dies lässt sich einfach durch die Beugung erklären: Die Pixel sind so klein, dass die Optik bei kurzer Brennweite und damit höherer Lichtstärke (z.B. 1:2,8) gerade noch ausreichend Auflösung bringt, um diese getrennt zu belichten. Beim Wechsel zur längeren Brennweite und durch die damit oft verbundene geringere Lichtstärke (z.B. 1:5,6), wird das Airy-Scheibchen so groß, dass nicht mehr ein einzelnes Pixel belichtet werden kann, die Auflösung geht runter. "

Laut dem Rechner könnte die Beugung ab f8 bei 7,5 Megapixeln am 4/3 Sensor sichtbar werden, bei 16 Megapixeln ab f5,9 sichtbar und bei 20 Megapixeln ab f5,2. WAs mir nicht so ganz klar ist was " Diffraction Limits Extinction Resolution" bedeutet, mit der Übersetzung "Aussterben" kann ich wenig anfangen 😉  Aber vielleicht ist diese Zeile auch die Ausschlaggebende. Was ich mit dem Rechner nur zeigen wollte war ja eigentlich nur, daß die Beugung immer früher einsetzt, wenn die Megapixel immer weiter nach oben gehen.

VG

Christian

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb cimfine:

Ich denke nicht, das bei den Sensoren noch viel kommen wird, was das Rauschen angeht, da passiert in den letzten Jahren nicht mehr viel, egal welche Größe man sich ansieht. Besser wird es erst wenn man anfängt zu tricksen, siehe Google Pixel 3 oder eben Olympus: die High Res Aufnahmen haben nicht nur eine höhere Auflösung und keine Farbartefakte sondern auch geringeres Rauschen. Wenn die also praxistauglicher werden, haben wirs auch ein besseres Rauschverhalten in vielen (aber nicht allen) Situtationen des wirklichem Lebens. 

Ob da bei den Smartphones getrickst wird oder nicht, ist ja im Endeffekt egal, solange das Ergebnis passt. Bei Oly wird da eigentlich nicht getrickst, das ist ein Nebeneffekt, den man gar nicht verhindern kann. Bei der Astrofotografie wird das schon lange so gemacht, daß die Aufnahmen gestackt werden, dadurch werden diese rauschärmer.

Bis jetzt sind diese neuen Sensoren ja auch noch nicht auf dem Markt, von demher kann man auch noch keine großen Veränderungen sehen. Ob das nun BSI Sensoren sind oder die Oly Live MOS Sensoren, im Endeffekt sind das alles CMOS Sensoren. Hier kannst Du über 3D Stacked Sensoren nachlesen: https://pdfs.semanticscholar.org/bfd1/95f2d8c88bd01cf9da27fc02928edb4a7d81.pdf und hier über organische Sensoren https://www.experience.panasonic.de/foto-film/organischer-sensor-revolution-der-kamera-technik oder https://www.agitano.com/organischer-bildsensor-guenstiger-und-dreimal-lichtempfindlicher/46772

Die organischen Sensoren sollen wohl noch Wärmeprobleme haben, weiß aber nicht mehr wo ich das gelesen habe.

Ich denke also durchaus, daß hier noch gut Luft nach oben ist.

VG Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb mindtrust:

Was ich mit dem Rechner nur zeigen wollte war ja eigentlich nur, daß die Beugung immer früher einsetzt, wenn die Megapixel immer weiter nach oben gehen.

Das gilt auch für jeden anderen Bildfehler, ob Bewegungsunschärfe & Verwacklung, Aberration, Rauschen etc.

Am Ende entscheidet die Qualität des Glases davor, was die Kamera kann. Ich halte es durchaus für möglich, ein 600/8 fürs Kleinbildformat zu bauen, dass den 300/4 ebenbürtig ist. Ist nur am Ende in jeder Hinsicht äquivalent…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb mindtrust:

Ein Auszug wegen der Pixelgröße: "Dies läßt sich einfach durch die Beugung erklären: Die Pixel sind so klein, daß die Optik bei kurzer Brennweite und damit höherer Lichtstärke (z. B. 1:2,8) gerade noch ausreichend Auflösung bringt, um diese getrennt zu belichten. Beim Wechsel zur längeren Brennweite und durch die damit oft verbundene geringere Lichtstärke (z. B. 1:5,6), wird das Airy-Scheibchen so groß, daß nicht mehr ein einzelnes Pixel belichtet werden kann, die Auflösung geht runter."

Arrrgghh! :classic_angry:

Ich kann diesen Schwachsinn echt nicht mehr hören! Nein, die Auflösung geht nicht deswegen runter, weil die Pixel nicht mehr einzeln belichtet werden. Sondern sie geht deswegen runter, weil die Beugung zunimmt. Mit der Pixelgröße hat das gar nichts zu tun. Die Auflösung geht immer runter, wenn die Beugung zunimmt – einerlei, ob die Pixel größer, gleich groß oder kleiner sind als die Airy-Scheibchen ... und auch dann, wenn gar keine Pixel im Spiel sind, also auf Film.

.

vor 32 Minuten schrieb mindtrust:

Was ich mit dem Rechner nur zeigen wollte war ja eigentlich nur, daß die Beugung immer früher einsetzt, wenn die Megapixel immer weiter nach oben gehen.

Nein, das tut sie nicht. :classic_rolleyes:

bearbeitet von Omzu Iko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Vaterfreuden:

also wenn ich die Dinge von Sony lese hört sich prinzipiell gut an. Wie es umgesetzt ist, muss man abwarten.

 

Mal ganz grundsätzlich, weils hier grade so schön passt, auch wenn es etwas Off-Topic is:

 

Hab auch nicht viele, persönliche Erfahrungswerte mit Sony, deshalb würde mich mal interessieren, warum man so oft liest, dass der Eye-AF von Sony so unglaublich toll sei und so unfassbar neuartig und überhaupt...?

 

Der funktioniert sogar in meiner ollen M5 von 2012 schon dermaßen gut, dass ich bei der Verwendung fast 100% Trefferquote habe. Was soll da am "neuen" Eye-AF von Sony noch so viel besser und bahnbrechender sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb cuatro:

Mal ganz grundsätzlich, weils hier grade so schön passt, auch wenn es etwas Off-Topic is:

 

Hab auch nicht viele, persönliche Erfahrungswerte mit Sony, deshalb würde mich mal interessieren, warum man so oft liest, dass der Eye-AF von Sony so unglaublich toll sei und so unfassbar neuartig und überhaupt...?

 

Der funktioniert sogar in meiner ollen M5 von 2012 schon dermaßen gut, dass ich bei der Verwendung fast 100% Trefferquote habe. Was soll da am "neuen" Eye-AF von Sony noch so viel besser und bahnbrechender sein?

na, das bezweifle ich... selbst die neue Fuji X-T3 ist gegenüber dem AF-Eye von Sony extrem unterlegen. Wenn man natürlich kaum Bewegung im Spiel hat, dann kann auch ein Single-AF fast 100% Trefferqoute ergeben 😉 ... schau Dir einfach mal die Videos an - und die M5 hatte gar nicht die Rechenpower, um so komplexe und schnelle Verfolgung zu ermöglichen. Für einen einzelnen AF vielleicht, aber bestimmt nicht für permanente Umgebungsänderungen.

  • Gefällt mir 1
  • Danke 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Uli´s Oly:

Wenn das so wäre, ist das auch für Olympus nicht gut.

Natürlich müssen die Energien bei mehreren Produktpaletten gesplittet und priorisiert werden. Mehrere Marktpartner stärken eher die Existenz und Wirtschaftlichkeit von MFT. 

so ist es, Konkurrenz belebt das Geschäft und die Synergien waren bisher mit das Fundament für den großen Erfolg.  Das Panasonic seine MFT-Linie auf Kosten der neuen VF Kameras einstampft wäre mir neu. Im Moment ist die G9 auf Augenhöhe und relativ neu.  Man wird sehen was ihr nachfolgt.

VG Bernhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb MoPet:

>>>...keine Farbartefakte sondern auch geringeres Rauschen.<<<

Diese positiven "Nebeneffekte" der High Res Aufnahmen wurden (nicht nur bezüglich der E-M1X) bisher selten erwähnt bzw. diskutiert. Besonders in dominanten Farbflächen ist der Gewinn deutlich sichtbar.

High-Res ist sicher eine feine Sache, aber bist dato auch nicht mehr als ein nettes Feature, dass für bestimmte Motive und Anwendungen eine geeignete Lösung bietet. Das Glas muss liefern, der Sensor dieses bestmöglich aufnehmen und verarbeiten und die Software den Feinschliff vornehmen. Das optimale Zusammenspiel dieser Kette entscheidet über die Qualität und alles andere sind "Krücken". 

VG Bernhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Omzu Iko:

Arrrgghh! :classic_angry:

Ich kann diesen Schwachsinn echt nicht mehr hören! Nein, die Auflösung geht nicht deswegen runter, weil die Pixel nicht mehr einzeln belichtet werden. Sondern sie geht deswegen runter, weil die Beugung zunimmt. Mit der Pixelgröße hat das gar nichts zu tun. Die Auflösung geht immer runter, wenn die Beugung zunimmt – einerlei, ob die Pixel größer, gleich groß oder kleiner sind als die Airy-Scheibchen ... und auch dann, wenn gar keine Pixel im Spiel sind, also auf Film.

.

Nein, das tut sie nicht. :classic_rolleyes:

Ich wollte Dich nicht verärgern :classic_happy:  Da ich in Physik noch nie gut war, verlasse ich mich schon zu einem gewissen Teil darauf, was in diversen Artikeln im Internet steht. Ich will es jetzt einfach mal verstehen. Von was hängt es denn ab, ab welcher Blende die Beugung einsetzt bzw. sichtbar wird?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...und für Sony auch gleich :classic_biggrin:

Jetzt haben wir schon zwei Aufpasser, grad so als ob sich immer jeder fein säuberlich an das Ausgangsthema halten würde.

Bleibt doch ein wenig entspannt. Es wird jetzt wirklich Zeit das diese Kamera nun endlich enthüllt wird.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Train-Shooter:

Du hast uns schon mehrfach wissenlassen, was du von der E-M1X und Olympus hältst. Irgendwann ist es auch mal genug ...

 

och, einer geht noch 😀

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb Train-Shooter:

Du hast uns schon mehrfach wissenlassen, was du von der E-M1X und Olympus hältst. Irgendwann ist es auch mal genug ...

 

über die anderen Marken hier darf man ja nicht meckern, dann würde man ja sofort wieder als eingekaufte Werbung dieser Marken abgestempelt werden, weil man sie erwähnt hat (Negativ-Werbung ist ja auch Werbung) 😉

Aber da die E-M1x nun mal sich auch anderen Marken und Kamera(-systemen) stellen muß (Preis/Leistung), finde ich das völlig legitim, als zum 20ten mal darüber zu diskutieren, ob der 3. Button von oben links nun frei belegbar ist oder ob ein Top-Display der Kamera nicht mehr sexipeal verleiht hätte. In ein paar Stunden wissen wir mehr und dann können sich alle wieder die Köpfe stoßen.

Mich interessiert eigentlich nur, ob und wie sie die Bedienung (Menü) verändert haben, die Bildqualität widererwarten doch verbessert ist und was dPreview zu dieser Kamera schreibt :classic_biggrin:

bearbeitet von olaf242

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum muß sie sich denn stellen ?

Ich habe ein System, Olympus, wenn da ein besseres Modell kommt, wäge ich nur ab ob ich es mir leisten will. Wenn nicht dann nicht. Deshalb wechsle ich doch nicht die Marke. Ist ja nur Hobby. Da ich mehr wie das eine habe, kann ich dort halt mehr investieren.

Ich und wahrscheinlich auch andere werden bei gefallen zuschlagen oder auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Train-Shooter:

Warum muß sie sich denn stellen ?

Ich habe ein System, Olympus, wenn da ein besseres Modell kommt, wäge ich nur ab ob ich es mir leisten will. Wenn nicht dann nicht. Deshalb wechsle ich doch nicht die Marke. Ist ja nur Hobby. Da ich mehr wie das eine habe, kann ich dort halt mehr investieren.

Ich und wahrscheinlich auch andere werden bei gefallen zuschlagen oder auch nicht.

ja, das siehst Du aber nur für DICH PERSÖNLICH - dann erlaube anderen ebenfalls ihre Standpunkte darzustellen...ich glaube aber, dass Olympus andere Absichten hat, also "nur" ein potenzielle Upgrade Kamera für bereits vorhandene Olympus Objektiv-Besitzer anzubieten. D.h. die E-M1x und Olympus muß sich sehr wohl mit den anderen Kameras und Herstellern messen lassen. Bei jeder neuen Kamera wird ein Vergleich zu gleichgestellen Kameras von anderen Systemen aufgestellt, sei es eine Z7 oder eine A9 usw...und gerade, weil das hier DAS Topmodell sein wird (auch preislich), darf man schon diese Überlegungen (und das gerade in diesem Thread hier) äußern. 
 

bearbeitet von olaf242

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Train-Shooter:

Warum muß sie sich denn stellen ?

Ich habe ein System, Olympus, wenn da ein besseres Modell kommt, wäge ich nur ab ob ich es mir leisten will. Wenn nicht dann nicht. Deshalb wechsle ich doch nicht die Marke. Ist ja nur Hobby. Da ich mehr wie das eine habe, kann ich dort halt mehr investieren.

Ich und wahrscheinlich auch andere werden bei gefallen zuschlagen oder auch nicht.

Verstehe ich, geht mir ähnlich. Aber Olympus hat ja die X als Profikamera konzipiert und will sich nach eigener Aussage mit den Dickschiffen von Canon und Nikon und wohl auch mit der A9 messen. 

Da ist es doch nicht ganz falsch, die Kamera im Kontext der Mitbewerber zu beurteilen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von AlbertBarnes
      E-M1X  - groß ist der Unterschied nicht, aber man kann ihn erkennen.
      Gestern hab ich mal 2 Motive jeweils aus der Hand einmal mit HandHeld HiRes und einmal OHNE gemacht.
      Also das ERSTE mit RAW normal, das ZWEITE ist HandHeld HiRes,

      Unterschied ist vor allem im Wasser und bei den Nadeln der linken Lärche

      Viel Spaß beim Pixelpeepen!
       
    • Von Te Ka
      Ich benutze seit dem Erscheinen eine E-M1 MKII und schätze die Kompaktheit, das geringe Gewicht und den guten Wetterschutz. Ich fotografiere auch Radsport (Straßenrennen, MTB, Cyclocross). Leider war der C-AF immer problematisch, das C-AF Tracking unbrauchbar - es gab zu viele unscharfe Bilder.
      Das Erscheinen der E-M1X machte dann Hoffnung, gerade auch weil sie explizit als Kamera für Sportfotografen annonciert wurde. Leider ist aber der C-AF und das Tracking auch bei der E-M1X weiter nicht befriedigend und zuverlässig. Das Subject Tracking funktioniert etwas besser. Allerdings ist auch hier die Quote an scharfen Bildern nicht ausreichend. Das subject tracking "Motorsport" funktioniert von der Objekterkennung auch zuverlässig mit einem Radrennfahrer, das Objekt wird über den weißen Zielrahmen erkannt der nach Scharfstellung in einen grünen Rahmen wechselt. Bei Annäherung des Fahrers wechselt der Fokus auch auf den Helm / Kopf. Bei einer einfachen Aufnahmesituation (Objekt bewegt sich mit ca. 20Km/h an der Kamera vorbei -Mitzieher-, der Objektabstand ändert sich also nicht schlagartig und schnell, auch die Bewegungsrichtung ist konstant), gibt es bei einer solchen Serie dann oft 50 - 70 % unscharfen Ausschuss. Kurioserweise ist das erste Bild einer Serie oft perfekt scharf und dann verliert die Kamera für die nächsten 4-5 frames den Fokus und stellt dann wieder scharf. Ich finde leider keine Erklärung dafür und kann dies aber immer wieder reproduzieren.Das ganze passiert unabhängig von der Verschlussgeschwindigkeit, die ab 1/100sec. aufwärts liegt. Es sind also keine Bewegungsunschärfen oder "Verwackler".
      Objektive: 300 f4.0, 40-150 f2.8, 25 f1.2, 45 f1.2, 7-14 f2.8
      Einstellungen: Continuous low 10-18fps, S-IS Auto, S-IS 2, C-AF Sensivity 0 - +2
      Hat jemand Erfahrungen und Tips zu ähnlichen Situationen die ich vielleicht ausprobieren kann? Ansonsten hoffe ich auf eine deutliche Verbesserung des Trackings mit der nächsten Firmware . Allerdings haben sich diese Hoffnungen in der Vergangenheit bezüglich der E-M1 MKII nie erfüllt.
      Eine Sony A9 mit GM24-70 f2.8 und GM70-200 f2.8 die mir mein Händler für ein Wochenende ausleihen konnte, hatte Trefferquoten von über 90% und das Tracking funktionierte extrem gut.
       
    • Von TorstenGraf
      Hi,
      ich scheitere am Wifi Tethering mit der E-M1X. Ich habe ein Windows 10 Desktop Rechner.
      Mit Usb Kabel klappt es prima. Leider vermisse ich eine gute Anleitung bzw. Infos wie es geht.
      Es wird mir nicht klar ob der Rechner auch per WLAN an den Router angeschlossen werden muss, oder ob es da auch per Netzwerkkabel funktioniert.
      Die Kamera ist mit meinem WLAN verbunden und taucht auch in der Liste der Fritzbox auf.
      Ich habe auch die Windows Firewall mal ausgeschaltet um die ausschließen zu können.
      Über USB verbunden wird mir mein Rechner auch in der Liste angezeigt...
      Gibt es mehr Info wie die Kamera gesucht wird und welche Ports benutzt werden?
      Lauscht der Rechner nur passiv oder sucht er im Netzwerk?
      Wenn ich die IP der Kamera im Browser auswähle, bekomme ich einen 403 Fehler...
      Fällt irgendjemand etwas zu dem Thema ein?
      LL&P Torsten 

    • Von dpa
      Panorama aus 4 Einzelbildern 25mm 1.2
  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung