Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

M.Zuiko ED 14-42 defekt


RoBop

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe meine allererste PEN E-P3 mit dem 14-42, mit der ich immer noch sehr gerne fotografiere.

Leider hat gestern mein kleiner Sohn gebockt und hat meine Kameratasche samt Gerät in die Luft geschleudert.

Unglücklicherweise ist sie auf den harten Laminatboden geknallt. Durch den Aufprall ist die Gegenlichtblende vom Objektiv gefallen, jedoch nichts daran gebrochen. Glück gehabt dachte ich. Beim näheren Betrachten ist mir aufgefallen, dass das Objektiv im Bereich der Verriegelung zur Kamera einen größeren Spalt hat, wie auf der anderen Seite. Konnte auch ein leichtes Spiel beim Andrücken feststellen.

Habe dann die 4 Schrauben der schwarzen Bajonettplatte am Objektiv gelöst, wobei mir ein Stück einer Schraubenöse entgegenkam. Die konnte ich dann erfolgreich mit Flüssigmetall an der Platte ankleben. Nach dem Zusammenbau war das Objektiv wieder fester an der Kamera, aber immer noch krumm.

Also nochmal genau angeschaut, die schwarze Platte am Rundsitz einen Riss. Das wird sicher nie mehr halten, wenn ich das klebe.

Somit bräuchte ich so eine schwarze Platte fürs Objektiv. Möglicherweise wars vorher schon angeknackst. Gibt es das als Ersatzteil oder muss ein neues Objektiv her? Ein defektes Objektiv zum Ausschlachten würde mir auch genügen.

Ich wollte mir eigentlich ein 2. Objektiv dazu kaufen - evtl. Fisheye. Ich fotografiere immer mehr, überwiegend Lost Places, wo ich mit diesem Objektiv nicht alles im Raum drauf bekomme.

Jedoch finde ich dieses Objektiv für andere Sachen super. Weiter überlege ich, ob nicht eine andere Kamera besser wäre, falls diese Reparatur nicht rentabel wäre.

Ich vermisse bei dieser Kamera einen Sucher, bzw. oder wenigstens ein schwenkbares Display. Oft fotografiere ich vom Boden aus, wo ich mich nicht immer in den Dreck legen möchte. Jedoch finde ich diese Größe vom Gerät gerade für solche Lost-Geschichten super und auf Retro-Design stehe ich sowieso. Den Blitz benutze ich eher selten. Mit einer großen Nikon/Canon käme ich sicher nicht so klar.

Eigentlich habe ich mir die Kamera 2014 gebraucht nur wegen dem Hochzeitsurlaub gekauft. Mit Fotografie hatte ich nichts am Hut. Es wird aber immer mehr mit den Fotos und ein Leben ohne Fotos kann ich mir kaum vorstellen.

Hier 2 Detailbilder:


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank, den Service in Hamburg hatte ich noch nicht auf dem Schrim. Kann ja mal anfragen bzw. auch ob sie Ersatzteile versenden.

Falls es sich wirklich nicht lohnt, ist die Frage, ob ich mich nicht nach einer OM-D umsehe. EM-1 wäre natürlich der Wunsch :-) Müsste mich dann aber eher nach einem Gebrauchtgerät umsehen.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Falls es sich wirklich nicht lohnt, ist die Frage, ob ich mich nicht nach einer OM-D umsehe. EM-1 wäre natürlich der Wunsch :-) Müsste mich dann aber eher nach einem Gebrauchtgerät umsehen.

Schau dir doch auch mal die Panasonic GX9 an. Die ist klein, hat ein Klappdisplay und auch der Sucher kann 90° nach oben geschwenkt werden. Für deine Einsatzzwecke ideal.

Ohne Optik ist die neu schon für 610€, mit 12-60mm Objektiv für 830€ zu bekommen.

Viele Grüße
Christian

P.S.: Fototasche nächstes Mal höher lagern ;-)


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jedoch finde ich dieses Objektiv für andere Sachen super. Weiter überlege ich, ob nicht eine andere Kamera besser wäre, falls diese Reparatur nicht rentabel wäre.

Ich vermisse bei dieser Kamera einen Sucher, bzw. oder wenigstens ein schwenkbares Display. Oft fotografiere ich vom Boden aus, wo ich mich nicht immer in den Dreck legen möchte. Jedoch finde ich diese Größe vom Gerät gerade für solche Lost-Geschichten super

(...)

Falls es sich wirklich nicht lohnt, ist die Frage, ob ich mich nicht nach einer OM-D umsehe. EM-1 wäre natürlich der Wunsch :-) Müsste mich dann aber eher nach einem Gebrauchtgerät umsehen.

Hallo,

es lohnt sich vermutlich nicht. Ein Kitobjektiv kriegst du gebraucht für einen zweistelligen Preis.

Eine alte P3 und eine EM1 sind zwei Extreme. Ich würde erst einmal in ein paar gute Objektive investieren, bevor ich ein Gehäuse anschaffe, dessen Eigenschaften ich nicht annähernd nutze. Als zweites Gehäuse böte sich eine gebrauchte EM10 (am Besten mindestens II) an, da passen auch deine jetzigen Akkus im Gegensatz zur EM1. Wenn dir ein Klappdisplay reicht, wäre auch eine PL7-9 eine Überlegung wert.

Schon der 16-er Sensor wird dich sicher begeistern, der ist schon deutlich besser als der 12-er. Auch eine lichtstarke Festbrennweite ist kein Fehler.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Olympus kam im Herbst 2011 auf den Markt.

Stand der Dinge: November 2018

Wird gebraucht im Schnitt für 40 Euro gehandelt.

Repariert wird nach Kostenvoranschlag.

Das Objektiv wird gebraucht für ca. 40 Euro gehandelt.

Olympus Reparaturpauschale 92,82 Euro

Gruß

Wolfgang


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte mir eigentlich ein 2. Objektiv dazu kaufen - evtl. Fisheye. Ich fotografiere immer mehr, überwiegend Lost Places, wo ich mit diesem Objektiv nicht alles im Raum drauf bekomme.

Da kann ich dir die Body Cap Lens 9mm Fisheye empfehlen. Das Teil ist billig und wird oft unterschätzt, bis man herausgefunden hat, was für tolle Möglichkeiten es einem eröffnet. Gerade für Lost Places ist das Teil super geeignet.

Ansonsten sieh dir mal die aktuellen PENs an (E-PL 7 bis E-PL 9), die sind sehr kompakt, passen je nach Objektiv locker in die Jackentasche, bieten eine tolle Bildqualität und haben ein schwenkbares Display.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ansonsten sieh dir mal die aktuellen PENs an (E-PL 7 bis E-PL 9), (...) haben ein schwenkbares Display.

Wenn eh ein Neukauf ansteht, würde ich jetzt nicht mehr in eine sucherlose Kamera investieren. Die Dinger sind zwar klein und handlich, aber mit Aufstecksucher wird's leicht sperrig. Wenn es nur um Größe geht, ist eine E-M10II durchaus eine Alternative, vlt auch eine III, obwohl die mir aufgrund der stark eingeschränkten Konfigurationsmöglichkeiten nicht so zusagen würde.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn eh ein Neukauf ansteht, würde ich jetzt nicht mehr in eine sucherlose Kamera investieren. Die Dinger sind zwar klein und handlich, aber mit Aufstecksucher wird's leicht sperrig. Wenn es nur um Größe geht, ist eine E-M10II durchaus eine Alternative, vlt auch eine III, obwohl die mir aufgrund der stark eingeschränkten Konfigurationsmöglichkeiten nicht so zusagen würde.

Das kommt mal wieder drauf an. ;)

Mit Aufstecksucher wird eine Pen sperrig. Viele fotografieren aber ganz gern ohne Sucher, ich habe seit 2012 keinen und vermisse keinen. Klappbar sollte der Bildschirm aber schon sein.

(Lieber Threaderöffner, falls du dir die Option offenhalten willst, einen Klappsucher anzuschließen: Das geht bei Pens bis zur PL8, aber bei der PL9 nicht mehr!)

Und die EM10III wurde gegenüber der EM10II eingeschränkt. Allerdings wurden einige schlimme Einschränkungen durch ein Update wieder zugefügt, und bei den übrigen eingeschränkten Funktionen könnte es sein, dass man sie niemals braucht. Auf der anderen Seite soll die III einen deutlich verbesserten Stabi und Bildprozessor haben.

Gebraucht wird man zzt. natürlich die EM10II viel günstiger kriegen als die EM10III.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Laut der aktuellen Reparaturpreisliste von Olympus ( https://www.olympus.de/site/media/downloads/Price_list_v1r27_EUR_Germany.pdf )
würde die Reparatur 92,86€ kosten. Für den Preis und teilweise deutlich darunter gibt es u.a. bei Ebay Kleinanzeigen genügend Angebote, welche man da natürlich bei Abholung überprüfen kann.
Ich würde also sagen, dass sich ein Reparatur auf keinen Fall lohnt.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 weeks later...

So, ich wollte nur mal kurz berichten, dass ich mein kaputtes Objektiv weiter verwende.

Und zwar kam mir eine Idee aus der Bastelecke.

Ich habe versucht, die Stelle mit Flüssigmetall zu festigen und bis jetzt hält es wunderbar. Falls das Teil wirklich endgültig den Geist aufgibt, hole mir mir ein anderes.

Einen Versuch ist es wert. Zumindest habe ich damit schon viele gebrochene Plastikteile geklebt und alles hält heute noch.

Viele Grüße

Robert

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 weeks later...
Am 20.12.2018 um 15:20 schrieb RoBop:

So, ich wollte nur mal kurz berichten, dass ich mein kaputtes Objektiv weiter verwende.

Gute Entscheidung, wenn es funktioniert. Bist Du sicher, dass durch den Aufprall sich das Kamera-Bajonett mit der Frontseite nicht lokal verzogen hat? Gruß, Hermann

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung