Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Nachdem es mir nun endlich gelungen ist einen Adapter für die WERRA-Optiken von Carl Zeiss Jena in "Eigenbau"-Maßnahme herzustellen bin ich total begeistert von dem CARDINAR 4/100

Flieder Cardinar.jpg

drei Tulpen Cardinar.jpg

weiße Tulpe Cardinar - 1.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe diese Tage auch 2.thumb.jpg.59195ee08128409114f7ec6178fcf804.jpgzwei der Adapter gemacht. Auch das Flektogon lohnt sich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb fotomann:

Habe diese Tage auch 2.thumb.jpg.59195ee08128409114f7ec6178fcf804.jpgzwei der Adapter gemacht. Auch das Flektogon lohnt sich.

So sieht es bei mir aus:

Gruß Jürgen

 

Fertig2.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Sodele. Bin der neue mit ner Oly M10 Mark III. Hab sie mir gebraucht gekauft, weil ich spottbillig ein Panasonic Leica 8-18 kaufen durfte.

Da ich sowieso zuviele Altgläser habe ( Olympus OM , Canon FD , Minolta MD-MC ) habe ich mir Adapter besorgt.

Hier ein Beispielfoto mit dem OM 90 F2 Macro.FliegeOlympusOM90MacroF2.thumb.jpg.cc75553bab3a73a0bcdf64b914e560aa.jpg

 

bearbeitet von Olystarbuck69
Grammatik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

large.hahnenfuss_205174021.jpg.1d83659116620d0c0e1227ed877f2c9e.jpg

„Hahnenfuß #4021” – Olympus E-3 mit dem Zuiko OM 50 mm f/1.4 @ 1/2500, ISO 125 (Blende leider nicht bekannt); Ausarbeitung in Lightroom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Olystarbuck69:

Sodele.

Hier ein Beispielfoto mit dem OM 90 F2 Macro.FliegeOlympusOM90MacroF2.thumb.jpg.cc75553bab3a73a0bcdf64b914e560aa.jpg

 

Hallo Olystarbuck69,

falls du das OM 90/f2.0 "entsorgen" möchtest.....

Bei mir käme es in gute Hände😉.

Ein sehr schönes Beispielfoto.

LG Rainer

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb sprinter105:

Hallo Olystarbuck69,

falls du das OM 90/f2.0 "entsorgen" möchtest.....

Bei mir käme es in gute Hände😉.

Ein sehr schönes Beispielfoto.

LG Rainer

Sorry. Meine OM-Sammlung möchte ich behalten samt dem 90er. Hab von 18mm bis 400mm ziemlich viel finden können. Es fehlen nur noch wenige Objektive: Die sind schwer zu finden und kosten ein wenig zuviel.😏

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Olystarbuck69:

Meine OM-Sammlung möchte ich behalten samt dem 90er.

Das kann ich verstehen, mein "Angebot" war auch nicht so ernst gemeint.

Gruß Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Subhash:

large.hahnenfuss_205174021.jpg.1d83659116620d0c0e1227ed877f2c9e.jpg

„Hahnenfuß #4021” – Olympus E-3 mit dem Zuiko OM 50 mm f/1.4 @ 1/2500, ISO 125 (Blende leider nicht bekannt); Ausarbeitung in Lightroom

Wieder ein tolles Bild von Subhash. Ich bin neugierig geworden und bin auf die Website von ihm gegangen. Seine Bilder sind wirklich Kunst - Fotografiekunst. Diese anzuschauen ist eine Wonne für Augen und Geist. Danke.

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

P5160005-2.thumb.jpg.b00a0a24c623fb520e7e40f84a547abd.jpg

OM-D E-M1 II, Olympus OM Zuiko Macro 2/90, 1/125 sek, f/2.8, ISO 200

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb Hasenvater:

P5160005-2.thumb.jpg.b00a0a24c623fb520e7e40f84a547abd.jpg

OM-D E-M1 II, Olympus OM Zuiko Macro 2/90, 1/125 sek, f/2.8, ISO 200

Das zeigt mir wieder daß meine Suche nach einem Zuiko 2/90 berechtigt ist!

Gruß Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Prakticer:

Ich bin neugierig geworden und bin auf die Website von ihm gegangen. Seine Bilder sind wirklich Kunst - Fotografiekunst. Diese anzuschauen ist eine Wonne für Augen und Geist. Danke

Danke für dein freundliches Feedback!

Darf ich noch fragen, auf welcher Seite du warst? – Ich betreibe Jahr seit etwa 8 Jahren ein Fotoblog, das ist eher eine Arbeitsbuch, ein Sammelsurium, und andrerseits habe ich eine künstlerische Website, fineart-fotografie.at, die meine Ausstellungen wiedergibt und dadurch auch die ausgefeilteren Serien, die ich im Laufe der Jahre gemacht habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb Subhash:

Danke für dein freundliches Feedback!

Darf ich noch fragen, auf welcher Seite du warst? – Ich betreibe Jahr seit etwa 8 Jahren ein Fotoblog, das ist eher eine Arbeitsbuch, ein Sammelsurium, und andrerseits habe ich eine künstlerische Website, fineart-fotografie.at, die meine Ausstellungen wiedergibt und dadurch auch die ausgefeilteren Serien, die ich im Laufe der Jahre gemacht habe.

Zuerst auf subhash.at, dann Galerie chromata apo ton kriti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

«Chromata apo tin Kriti» („Farben aus Kreta“) aus dem Jahr 2011 geht ja schon stark ins Abstrakte und Gestische. Es wurden in dieser Serie keine „Altgläser“ verwendet, daher zeige ich kein Beispiel in diesem Thread. Die Abstraktion entsteht durch Langzeitbelichtungen mit bewegter Kamera (und vielleicht auch bewegtem Motiv) und durch selbstgemachte „Filter“.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Eröffnungsrede von "Welt und Anschauung" ist sehr tiefgründig. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch zwei mit dem hervorragenden Zuiko 2/90:

P5210007.thumb.jpg.83096e7436c9106f0399d9d8783fa723.jpg

OM-D E-M1 II, Olympus OM Zuiko Macro 2/90, 1/800 sek, f/4.0, ISO 200

P5210013.thumb.jpg.70b2161bf541b775860ee3f1d39f6f69.jpg

OM-D E-M1 II, Olympus OM Zuiko Macro 2/90, 1/100 sek, f/2.8, ISO 500

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sibirische Schwertlilie aufgenommen mit dem Pentacon 135mm f2,8

Sibirische Schwertlilie

HG Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr gutes Foto mit der Schwertlilie. Och, so ein Objektiv habe ich auch im Arsenal, nutze es nur nicht. Jetzt muss ich das auch mal rausholen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

large.wiesenglockenblume_205214077.jpg.0c727d9d1787920a2ab211758780232b.jpg

„Wiesenglockenblume #4077” – Olympus E-3 mit dem Zuiko OM 50 mm f/1.4 @ 1/640, ISO 200 (Blende leider nicht bekannt, aber < f/5.6); Ausarbeitung in Lightroom

bearbeitet von Subhash
Selbes Bild wieder eingebaut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Minolta 50mm F 1,4 beeindruckt mich immer wieder. Hier ein Ausschnitt in 100% aus einem Blütenbild. Ich entdeckte den roten Käfer, also statt Blüte nun Nahaufnahme. 
Blende 8, 1/250 Sek, ISO 200, freihand.

Wegen dem Crop-Faktor 2 bei MFT sind diese alten 50mm bei Blende 2 prima geeignet als Porträt-Objektiv mit Eigenschaften wie ein 100mm bei Vollformat.

 

01-rose & käfer.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb mccs:

Mein Minolta 50mm F 1,4 beeindruckt mich immer wieder.

Hallo....., sehr schöne Aufnahme mit diesem Objeketiv.

Welchen Adapter kannst du hierfür empfehlen. denn ein Bekannter hat noch dieses und andere Minoltaobjektive rumliegen. Mal schauen ob ich ihm diese  abschwatzen kann. Oder preislich müßte ich ihm für dieses eine Objektiv wieviel bieten?

HG Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb mccs:

Mein Minolta 50mm F 1,4 beeindruckt mich immer wieder. Hier ein Ausschnitt in 100% aus einem Blütenbild. Ich entdeckte den roten Käfer, also statt Blüte nun Nahaufnahme. 
Blende 8, 1/250 Sek, ISO 200, freihand.

Wegen dem Crop-Faktor 2 bei MFT sind diese alten 50mm bei Blende 2 prima geeignet als Porträt-Objektiv mit Eigenschaften wie ein 100mm bei Vollformat.

 

 

 Zottiger Bienenkäfer, den hast du mit dem Alt-Glas abgelichtet. LG Roland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb mccs:

Mein Minolta 1:1,4/50 mm beeindruckt mich immer wieder.

Welches? Es gibt fünf oder sechs verschiedene ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich antworte am Stück...

@ Jürgen1950: Wahl Adapter. Aus meiner analogen Minolta-Zeit hatte ich noch einige Objektive übrig. Vor etwa 3 Jahren kaufte ich mir gebraucht eine OMD-M5. Um nun selber auszuprobieren, wie die Minolta-Objektive sich digital verhalten, musste ein Adapter her. Das Internet sagt: die Novoflex-Adapter sind der Massstab. Aber sehr teuer. Kurzerhand habe ich mir direkt in China Adapter bestellt; die kommen nach 3-5 Wochen portofrei(!) mit der Post. Vorab wichtig: beide Adapter können unendlich. Einer nennt sich Fotga, ist voll aus Aluminium und einigen Hebeln und Federn aus Stahl und anderen Teilen aus verchromten Messing, kostet  um die 7€ - (mal ein paar Cent weniger oder mehr - je nach Kurs der Währung). Ein zweiter ist von K&F, den ich mal als Beifang bekommen habe. Letzerer ist höherwertiger, rastet satter ein und fühlt sich insgesamt besser an. Der kostet wohl um die 20-25€. Natürlich sind die Novoflex in allen Belangen klar besser. Aber die Fotga sind nun seit 2.5 Jahren im häufigen Einsatz, funktionieren immer noch wie am 1. Tag und das Bajonet sitzt fest. Wie immer gilt: Objektive sind hochfeine Geräte, die man mit Gefühl bedienen muss. Zum ausprobieren würde ich erst mal wenig Geld investieren. Man braucht nämlich Zeit, um analog zu arbeiten zu lernen. Nicht jeder schafft das und bleibt dann dabei... :classic_blush:

@ Ausmeinersicht: Danke für die Bestimmung! Das ist das Tolle in diesem Forum: unbekannte Insekten ablichten und uppen, das Bestimmen leisten dann zuständig die Fachleute! Für Laien ist bestimmen nach Bestimmungschlüsseln nicht einfach - Bilder ins Forum aber schon. Und am Ende kommt die Bildung ja nicht zu kurz. Denn ich kenne nun den Gemeinen Bienenkäfer (Trichodes apiarius) aus der Familie der Buntkäfer (Cleridae)... :classic_rolleyes:

@ Omzu Iko: die genaue Bezeichnung ist Minolta Rokkor MD 1,4 50mm und 55mm Filtergewinde. Der Gummiring hatte mal 2 Reihen Riffelung (es gibt auch Objektive mit 5 bzw. 6 Reihen). Nach meiner Kenntnis ist es die letzte Bauweise. Laut Internet die eher schärfere Version, aber leider ohne dem bekannten Bokeh der älteren Versionen.

Leider hatte sich der geriffelte Gummi gelöst, ist nun zu lang und ich kenne keinen Kleber, der Gummi und lackiertes Metall dauerhaft klebt (Pattex Kraftkleber ging nicht). Egal. es ist eines meiner Lieblingsobjetive. Blende 1,4 ist selten im Einsatz , aber ab Blende 2 zeigt es seine Stärken. Im Vergleich mit einem Pentax Takumar 50mm 1,4 ist das Rokkor in allen Belangen besser. Aber: man muss sehr genau den Fokus bestimmen, sonst bekommt man Ärger mit CA's. Beruhigend: das gibt es dann auch bei den digitalen Zuiko 12-40mm und 40-150mm beide F2,8 - trotz Korrektur beim RAW-Entwickeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung