Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Am 4.9.2019 um 19:22 schrieb Maibenrai:

Hallo in die Runde,

vielleicht bin ich hier ja falsch, dann bitte Bescheid sagen.

Kann mir bitte jemand sagen was ich hier verbockt habe?

Schaut Euch mal die Augen an.

 

MfG

Achim

Ich versteh' die Frage nicht ganz, was stört dich an den Augen?

Gru

Uli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb ulipl:

was stört dich an den Augen?

Dass der Hintergrund durchscheint.

Ich habe mit Helicon Focus gestackt. Methode C und Radius 4. Ist nicht perfekt, aber für den Anfang nicht schlecht, für mich. Nur dass eben die Augen durchsichtig erscheinen. Lässt sich aber gut Retuschieren, was ich auch gemacht habe.

Mit den Methoden A und B bekomme ich keine durchscheinenden Augen, alles in Ordnung. Nur habe ich dann um die „Haare“ Halos, die ich nicht weg bekomme egal mit welcher Einstellung. Also unbrauchbar.

Meine Frage wäre, mit welcher Einstellung stacke ich solche Motive?

 

MfG

Achim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Maibenrai:

 Lässt sich aber gut Retuschieren, was ich auch gemacht habe.

Würde es Dir was ausmachen, auch das unretuschierte Bild einzustellen? So könnten wir das Phänomen, falls es denn eines ist, besser beurteilen.

Gruß

Uli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb ulipl:

Würde es Dir was ausmachen, auch das unretuschierte Bild einzustellen?

Das vor eingestellte Bild ist das unretuschierte Bild. Da sieht man ja den Hintergrund durch die Augen scheinen.

Das retuschierte ist dieses hier.

MfG

Achim

k-Kopf 2.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mann war ich blind, na klar, jetzt fällt's mir auf!

Ich würde nicht so tief stacken und bereits die weiter hinten liegenden Bildteile (eben diese Haare) in der Unschärfe  verlaufen lassen. Das sieht auch etwas "natürlicher" aus. Dann sollte es auch nicht zu diesen Artefakten kommen.

Denn idealerweise sollst Du beim Stacken keine scharfen Bildpunkte haben, welche sich in verschiedenen Ebenen befinden und sich dabei überlappen. Denn dann kann es eben zu solchen Phänomenen kommen. Eigentlich sollten die Augen ja die dahinterliegenden Haare "abdecken", aber durch die Fokusverschiebung verschwimmen die Augen in der Unschärfe und die dahinterliegenden Haare werden abgebildet. Dann findet die Software an identischen Bildpunkten scharfe Gegenstände in verschiedenen Ebenen und dann kommt so was dabei raus. Interessant, hatte ich bisher noch nicht. Aber, wie gesagt, ich stacke in der Regel nicht so tief, sondern versuche nur die wirklich bildwichtigen Teile in die Schärfe zu holen.

Danke für's zeigen!

Gruß

Uli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb ulipl:

Ich würde nicht so tief stacken...

Nun ja, ich wollte aber die Behaarung auch mit drauf haben, finde ich interessanter. Aber gut, jeder hat seine eigenen Vorlieben.

 

Ich habe heute mal nicht Fokus Bracketing der Kamera sondern den StackShot benutzt. Und hier habe ich bessere Ergebnisse erhalten.

 

Warum und weshalb, ich weiß es nicht. Bei nicht so diffizilen Objekten wie der Fliege hatte ich auch mit FB der Kamera gute Ergebnisse erreicht.

 

Konnte aber heute nicht weiter an meiner Fliege testen, sie hat den Kopf verkoren L

 

Mit den Ergebnissen bin ich heute aber soweit zufrieden.

 

MfG

Achim

Blüte.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

Ich habe eine Frage zum Focus Bracketing in der Kamera.

Mit Welchen Einstellungen arbeitet Ihr?

Welche Schrittweite bei welcher Blende?

Das Bild hier ist mit Blende 5 und Schrittweite 5 gemacht.

MfG Achim

002-A,Radius25,Smoothing1.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.9.2019 um 10:15 schrieb Maibenrai:

Mit Welchen Einstellungen arbeitet Ihr?

 

Welche Schrittweite bei welcher Blende?

Ich stelle die Schrittweite meist auf 2 und mit 60er Makro-Objektiv auf Offenblende. Selten mache ich mit interner Stack in der Kamera und dann stelle ich meist aus Bauch heraus 10-12 Bilder (E-M1 Mark II mit aktueller Firmware und E-M1 X).

Wenn ich den Stack am PC mache: 400 oder 500 Bilder, Schrittweite 2 und die Focus-Ebene etwas vor dem ersten Punkt und lasse solange durchlaufen bis die Schärfeebenen nach hinten gewandert sind und beende die Aufnahmen.

Dann am PC suche ich die Bilder vom Startpunkt bis zum Endpunkt heraus und stacke mit Helicon Focus (es geht auch mit anderer Software) zusammen.

Schönes Wespenbild, wobei unten am Stiel etwas verwackelt ist.

Viele Grüße Pit

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rote Taubnessel

bearbeitet mit DxO PhotoLap 3.2, das darüber auch ...

4F6B8059-6CB3-4788-95A7-99F01E068A18.thumb.jpeg.49e2b55c6db1bce7f7f7d99445084a9a.jpeg

bearbeitet von tax4546

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung