Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
WolfgangS

Andreas Uschold und mFt vs APS-C vs FF

Empfohlene Beiträge

Ein, wie ich meine, interessantes und aufschlussreiches Video zum Thema mFt vs APS-C vs FF.
Ich finde diese neu aufgegriffene Serie HOCH INTERESSANT! 
LG WOLF

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade diese Folge ist eine der schlechteren aus der Objektivreihe. Ein einziges Gestottere, vor allem am Anfang. Anders Uschold, den ich sehr schätze, ist da deutlich außer Form. Die Informationen sind korrekt aber seit 100 Jahren bekannt. (Zumindest für diejenigen, die sich im 10-Jahre-Anwesenheitsthread gemeldet haben 😉 )

Wolfgang

bearbeitet von wteichler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Entschuldigung. Aber ist wieder einmal ein Sack Reis in Kambotscha umgefallen???? :classic_blush:

Was sollen diese Infos? Ich habe eine Olympus mft Dingens und fange damit Bilder ein - wenn ich eine Vollformatdingens hätte, würde ich damit Bilder einfangen und wenn ich eine HalbVollFormatKamera hätte, dann halt damit.. Aber die habe ich nicht und somit is es mir egal was andere fürbessere, vergleichbare, andere,  .... Dingens haben, meinen zu haben. 

Und ja, das meine ich echt so wie ich es schreibe. Ich habe eine mftOlympusdingens und bin zufrieden, stolz und dingens damit. Warum sollte ich mir Gedanken über  ... ja da musst nun mal den Faktor y nehmen und da musst du mit den Fakltor x dividieren und die Hypotenuse aus Pi einrechnen um .... :classic_wacko:

 

Nachtgetragen: Entweder kannst du mit deinem System, von dir gewählten System,  geile Bilder einfangen oder eben nicht .... aber, dann, ja dann musst halt zu dem System wechseln womit die geilere Bilder einfangen kannst. :classic_blink:

bearbeitet von Gotti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Gotti:

Was sollen diese Infos? Ich habe eine Olympus mft Dingens und fange damit Bilder ein - wenn ich eine Vollformatdingens hätte, würde ich damit Bilder einfangen und wenn ich eine HalbVollFormatKamera hätte, dann halt damit.. Aber die habe ich nicht und somit is es mir egal was andere fürbessere, vergleichbare, andere,  .... Dingens haben, meinen zu haben. 

Schön geschrieben Gotti!

Mit C-F-N-S Kameras würde ich auch Bilder einfangen können...nur, ich habe mich für Olympus entschieden und bin mehr als zufrieden.

Die kreativen Möglichkeiten meiner Olys habe ich bisher nicht ansatzweise ausgeschöpft. Und ich habe nur die M1.1. und M10.1.

HG Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Gotti:

Entweder kannst du mit deinem System, von dir gewählten System,  geile Bilder einfangen oder eben nicht .... aber, dann, ja dann musst halt zu dem System wechseln womit die geilere Bilder einfangen kannst. :classic_blink:

Wahrlich, so sehe ich es auch. Ich der ich gerade von der ISO6400-Session mit ollem FT-Altglas zurückkomme :classic_rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Link,

kannte ich zwar schon, aber für diejenigen die es noch nicht kannten bestimmt interessant-

Ich schätze Anders Uschold sehr, ein wirklicher Fachmann auf dem Gebiet und kein Dummschwätzer der nur nachplappert was andere, mit Halbwissen oft so behaupten, auch in sogenannten Fachzeitungen. Auch die übrigen Folgen der Reihe sind sehenswert, sogar noch besser in meinen Augen.

Er versucht ja immer, sich bei Aussagen zu Herstellern zurück zu halten. Aber auf die Frage nach seinen Lieblingsobjektiven, antwortete er in einer anderen Folge: " Ich bin ja ein großer Olympus- Fan"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da scheinen die Interessen etwas zu kollidieren! Auch ich bin von meinem System überzeugt und dankbar, dass mir Olympus ermöglicht, mit relativ leichtem Equipment und hervorragender Teechnik, sowohl in den Kameras als auch Objektiven, mein Hobby weiter zu führen. Trotzdem ist es FÜR MICH interessant, so manche Hintergrüde zu erkennen und verstehen,, auch wenn ich es für´s fotografieren selbst nicht benötige. Andere juckt es halt nicht, ist ja auch ok. Dass man dabei private Mail´s erhält die einem "ein erhellendes Handbuch wünschen", spricht für das Niveau des Schreibers, dessen "Optik" anscheinend überfordert wurde. Ist das hier so üblich geworden inzwischen? Ich denk mir halt meinen Teil dazu...

LG WOLF

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb WolfgangS:

Dass man dabei private Mail´s erhält die einem "ein erhellendes Handbuch wünschen", spricht für das Niveau des Schreibers, dessen "Optik" anscheinend überfordert wurde. Ist das hier so üblich geworden inzwischen?

Nein, meines Wissens war das schon immer so. animiertes-haarig-smilies-bild-0028.gif

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer meint, MFT benutzen zu müssen, soll das tun.

Wer meint, Kleinbild einsetzen zu müssen, soll das tun.

Wer meint, dieses Gestammel zu ertragen, den bewundere ich um seine buddhistische Geduld oder um seinen weihnachtlichen Alkoholpegel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

manchmal frage ich mich ernsthaft warum mFt-Fotografen immer gleich so dünnhäutig reagieren? Ich fotografiere 

ebenfalls zufrieden mit Olympus und fand den Beitrag eigentlich ganz interessant aber bei dem einem oder anderen

Kommentar musste ich echt grinsen......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb DerDet:

manchmal frage ich mich ernsthaft warum mFt-Fotografen immer gleich so dünnhäutig reagieren? Ich fotografiere 

ebenfalls zufrieden mit Olympus und fand den Beitrag eigentlich ganz interessant aber bei dem einem oder anderen

Kommentar musste ich echt grinsen......

Oooch, das ist hier doch schon fast normal zu nennen.

Diese Reaktionen haben mich ehrlich gesagt nicht überrascht.

  • Danke 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mal ehrlich Jungs, mag ja sein dass das für alte Hasen (die mit den zehn Jahren) uninteressant und hinreichend bekannt ist, Dennoch melden sich fast jeden Tag immer wieder neue Anfänger in der Fotografie hier an und wollen etwas dazu lernen. Da finde ich solche Hinweise schon recht hilfreich. Auch ich habe dieses Video vor mehreren Monaten schon gesehen und hätte so ein Link wahrscheinlich auch gesetzt - unwissend wie ich bin. Tipp für die älteren unter uns vielleicht einfach nicht antworten oder ignorieren.

Nur so Nebenbei:  Krolo&Gerst haben auch eine wunderschöne Serie gezeigt „Das perfekte Urlaubsfoto“ und mit MFT gearbeitet. Auch diese Serie ist nicht für die Wissenden unter uns geeignet… Für Beginnen wie mich schon.

Frohe Festtage wünscht euch

Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Entschuldigung, wenn es nicht gut rüberkam... 

 Aber es erinnert mich immer irgendwie an den Autokäufer, der seit Jahren immer die gleiche Automarke, zufrieden, fährt und immer wieder erklärt bekommt was Autos anderer Marken so anders/besser/schlechter.... macht. Irgendwie so in der Art halt. 

FestHalteDingens:... Und auch wenn es sich so lesend hier so zeigen mag - ich sende keine PN solch "tiefer Dingens" aus. Wenn ich was sagen will, sage ich es öffentlich.

In diesem Dingens: Frohe Feiertage wünsche ich euch und immer ein  freies Platzerl für ein Bild auf der Karte.... 

IMG_20181224_164029-01.jpeg

bearbeitet von Gotti
Bild eingebaut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oooch, ich fand das Video super interessant und bedanke mich sehr dafür. Jeder hat beim Fotografieren andere Ziele. Das ist doch das Schöne an unserem Hobby, oder nicht? Der Eine kauft sich eine Kamera, ist glücklich damit und vergleicht nicht lang - braucht er ja auch gar nicht.

Und dann gibt es andere. Die fotografieren schon ganz lange, nutzten bisher eine andere Marke und vielleicht eine SLR Vollformat, wie ich zum Beispiel. früher habe ich Landschaften, Menschen, Pflanzen fotografiert. Dann wurde es mehr und mehr Tierfotografie. Und damit wurden die Objektive länger und schwerer. Bei alpinen Bergwanderungen ist das Gewicht für mich fast nicht mehr stemmbar.

Und nun stieg ich um auf Olympus OMD EM 1 Mk 2 und div. Objektive. Da denkt man dann halt schon: Herrje, was, wenn die Kamera das Niveau nicht bringt, das ich von meiner EOS 5 D Mk III kenne (bei dem vielen Geld, was ich grad ausgegeben habe) ? Andere sagen: Dass Du umsteigst auf einen so kleinen Sensor! Das kann doch nicht gut gehen. Dass mein 300er an der Olympus dem Bildausschnitt des 600er an der Vollvormat entspricht, habe ich ja verstanden. Aber wie war das doch gleich mit der Lichtstärke, wie begründen sich die Zerstreuungskreise? Für mich war es jedenfalls toll, dass mir das jemand so anschaulich und gut verständlich erklärt hat. Ich bin jedenfalls  froh, dass ich meine Olympus-Ausrüstung bei Bergtouren habe, denn das beste Objektiv und die beste Kamera sind halt immer die, die man dabei hat, weil man sie tragen kann. Und dass ich in diesem Forum gelandet bin, freut mich auch.

Viele Grüße

Gabi

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.12.2018 um 07:48 schrieb WolfgangS:

Da scheinen die Interessen etwas zu kollidieren! Auch ich bin von meinem System überzeugt und dankbar, dass mir Olympus ermöglicht, mit relativ leichtem Equipment und hervorragender Teechnik, sowohl in den Kameras als auch Objektiven, mein Hobby weiter zu führen. Trotzdem ist es FÜR MICH interessant, so manche Hintergrüde zu erkennen und verstehen,, auch wenn ich es für´s fotografieren selbst nicht benötige. Andere juckt es halt nicht, ist ja auch ok. Dass man dabei private Mail´s erhält die einem "ein erhellendes Handbuch wünschen", spricht für das Niveau des Schreibers, dessen "Optik" anscheinend überfordert wurde. Ist das hier so üblich geworden inzwischen? Ich denk mir halt meinen Teil dazu...

LG WOLF

Lieber Wolfgang,

mach dir da mal nicht zu viele Gedanken, denn du hast hier sicher nichts falsch gemacht, ganz im Gegenteil. Du bist beim stöbern im www auf einen für dich interessanten Artikel/Video gestoßen und hast dir gedacht, "mensch das könnte ja vielleicht den einen oder anderen Fotofreund im Forum auch interessieren", dass poste ich mal ganz wertfrei. Wer es gut oder lehrreich findet kann es dann gerne kund tun, wer nicht ignoriert es einfach, man kann natürlich auch eine höflich formulierte Kritik anbringen, auch das muss ein Forum ertragen können. Ich sage immer, der Ton macht die Musik und so mancher ist halt leider nicht musikalisch 😁. Und wehe du erdreist dich selber mal ein Geschütz gegen selbige aufzufahren, huch da fallen die komplett in ihre Einzelteile auseinander.

Wenn du eine PN mit derlei "Ratschlägen" bekommst, dann kann ich dir nur den Tipp geben wie ich es schon mal gemacht habe, einfach diese Nachricht öffentlich posten. Ist zwar auch nicht die feine englische Art, aber die Wirkung ist enorm und in so einem Fall die genau richtige Antwort auf einen derart feige Denunziation per Mail. Sowas ärgert einem richtig heftig, stellt der Verfasser dich ja letztlich als einen "Deppen" hin wie man es bei uns in Bayern sagen würde.

SG Bernhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Gabi:

Da denkt man dann halt schon: Herrje, was, wenn die Kamera das Niveau nicht bringt, das ich von meiner EOS 5 D Mk III kenne (bei dem vielen Geld, was ich grad ausgegeben habe) ?

Das Nivea (oder wie das heisst) der Kamera ist meistens vernachlässigbar. Betriebsblindheit ist das, was mir oft zu schaffen macht!

Holzer.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erst mal Danke für die vielen Beiträge. Es ist ja nicht so, dass ich ein Neuling wäre in dem Bereich, ich fotografiere seit meiner frühesten Jugend und war im größten Versanndhaus Österreichs auch für den Fotobereich mit verantwortlich. Und auch HIER bin ich schon seit 2013, dem Jahr in dem ich, krankheitsbedingt,  von meiner geliebten 5D MKII auf die OMD E-M 5 umsattelte. Trotzdem bin ich der Meinung, man kann immer was dazu lernen und meist wächst mit dem Verständnis auch die Geschicklichkeit in der Anwendung und selbst wenn man es NICHT in Anwendung bringen kann (oder will), es ist doch interessant, wie sich die Objektive an unterschiedlichen Sensorgrößen verhalten und daher auch verschieden konstruiert werden können (oder müssen). Die Objektiv-Serie von Krolop&Gerst fand und finde ich höchst interessant, auch wenn ich Martin Krolop eher als den Flaschenhals der Firma und deren Beiträge sehe. Sowohl als Moderator als auch als Fotograf. Aber egal, nobody is perfekt. Und der Inhalt spricht eh für sich und macht Spaß, wenn man will. 😉

Guat´s Nächtle! 
WOLF

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten schrieb WolfgangS:

Die Objektiv-Serie von Krolop&Gerst fand und finde ich höchst interessant, auch wenn ich Martin Krolop eher als den Flaschenhals der Firma und deren Beiträge sehe. Sowohl als Moderator als auch als Fotograf. Aber egal, nobody is perfekt. Und der Inhalt spricht eh für sich und macht Spaß, wenn man will. 😉

Guat´s Nächtle! 
WOLF

Ich kenne den Martin schon seit seinen ersten zaghaften Geheversuchen bei YouTube und habe die Entwicklung hin zum "Unternehmen Korolop-Gerst" seither mitverfolgt und auch viel gelernt dabei. Von daher sehe ich den Martin auch nicht als Flaschenhals der Firma, ganz im Gegenteil. Von seinem Format auch was den Erfolg angeht gibt es vielleicht eine Handvoll im deutschsprachigen Raum. Gerne erinnere ich mich an den Workshop in einer Penthouse-Suite im  Münchner Hilton Hotel, welchen ich damals von meiner Frau zu Weihnachten geschenkt bekommen habe. Das war ein derart tolles Erlebnis und positive Erfahrung für mich,  was man da für 175€ an Gegenwert inkl. Erlebnisfaktor bekommen hat war schon der Hammer und er samt Team und Model waren mega sympatisch ohne jegliche Allüren, dass hat einfach gepasst und nach 15 Minuten hatte man das Gefühl sich schon ewig zu kennen.

Man muss sich nur mal anschauen wie viel kostenlosen Input aus allen möglichen Bereichen der Fotografie man von ihm bekommt auch inhaltlich, dass hat in der heutigen Zeit eher Seltenheitswert. Das man dann halt auch Produktwerbung platziert oder mit Affiliate-Links arbeitet, Workshops anbietet, Bücher schreibt und DVD´s an den Mann bringen möchte, Blogger wie er leben halt nun mal davon. Aber das ist wiederum schon wieder für viele Anlass zum Shitstorm wenn man sich die Kommentare auf YouTube teilweise ansieht.  Ist halt so in Zeiten wie diesen. 

😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.