Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Chrigi

PEN E-PL9 Pancake-Kit Aktion, passt das Opjektiv auf OM-D1

Empfohlene Beiträge

Guten Abend,

ich habe keine Ahnung von Fotografie darum habe ich mit ja eine Kamera gekauft die alles für mich löst.

Meine Frage

habe die OMD E-M1Kamera Objektiv 12-40 1:2.8 pro, für Innen aufnahmen finde ich bin ich sehr eingeschränkt, dass viel mir auf meiner Russlandreise auf.

war zum Teil sehr eingeschränkt, auf jeden fall musste ich oft das Handy zücken um mehr auf das Bild zubekommen.

nun gibt es ja diese Aktion von der PEN E-PL9, mir ist die OMD manchmal zu gross für die Handtasche oder aufs Motorrad od.Rucksack und dachte mir das die Pen nicht schlecht währe.

da der Preis sehr stolz ist habe ich mich gefragt ob den das Objektiv auf auf die OMD passen würde... oder ob ich mir noch ein anderes Opjektiv zur OMD kaufen sollte das aber die Grösse der Kamera nicht löst.

 

hast jemand von euch eine Ahnung das mir weiter hilf 

 

herzlichen Dank schon mal

 

Chigi

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb watzingerb:

Sind alles Mft-Kameras und somit sind auch die Objektive kompatibel.

Gruß Bernhard

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Gehäuse ändert nicht den Bildwinkel und das Pancake hat 14-42mm. Das bedeutet, mit dem ist der Bildwinkel kleiner als mit dem 12-40mm. Oder einfach ausgedrückt Du bekommst noch weniger aufs Bild. Was Du suchst ist ein Weitwinkel wie das 7-14mm F2.8 oder 9-18mm F4.0-5.6. Wenn es das Budget hergibt wähle das F2.8 wenn es Dir um Innenaufnahmen geht. Höhere Lichtstärke ermöglicht kürzere Verschlusszeiten. Blitzen mit diesen Brennweiten ist wieder ein anderes Thema. 

Nachtrag:

Wenn es schlicht um die Größe geht, bleibt eigentlich nur das 9-18mm Zoom zusätzlich zu dem von Dir genannten Angebot, um Dein Problem zu lösen. 

bearbeitet von Piesepampel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Piesepampel:

Ein Gehäuse ändert nicht den Bildwinkel und das Pancake hat 14-42mm. Das bedeutet, mit dem ist der Bildwinkel kleiner als mit dem 12-40mm. Oder einfach ausgedrückt Du bekommst noch weniger aufs Bild. Was Du suchst ist ein Weitwinkel wie das 7-14mm F2.8 oder 9-18mm F4.0-5.6. Wenn es das Budget hergibt wähle das F2.8 wenn es Dir um Innenaufnahmen geht. Höhere Lichtstärke ermöglicht kürzere Verschlusszeiten. Blitzen mit diesen Brennweiten ist wieder ein anderes Thema. 

Nachtrag:

Wenn es schlicht um die Größe geht, bleibt eigentlich nur das 9-18mm Zoom zusätzlich zu dem von Dir genannten Angebot, um Dein Problem zu lösen. 

Also wenn ich das richtig verstehe hätte ich 2 Identische Objektive, und das ED 30mm 1:3.5 wäre dann auch nicht für Innen Aufnahme ( würde mir in diesem Bereich nichts bringen)

 

so müsste ich mir noch ein Weitwinkel dazu Kaufen.

 

Dankeschön 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Chrigi:

Also wenn ich das richtig verstehe hätte ich 2 Identische Objektive, und das ED 30mm 1:3.5 wäre dann auch nicht für Innen Aufnahme ( würde mir in diesem Bereich nichts bringen)

 

so müsste ich mir noch ein Weitwinkel dazu Kaufen. 

Ja genau.

Die Pen ist halt einfach eine einere Kamera.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier fehlt es ein wenig am grundlegenden Verständnis solch elementarer Dinge wie Brennweite, Lichtstärke etc. Da solltest du erst einmal ansetzen, bevor du wahllos Kameras und Objektive zusammenkaufst.

Das 12-40/2.8 entspricht, bezogen auf Kleinbild („Vollformat“) am unteren Ende einem formidablen Weitwinkelobjektiv, das sicher für die allermeisten Einsätze ausreicht. Wenn du es noch weiter treiben willst - und das Budget es hergibt - kauf das 7-14/2.8. Allerdings will der Umgang mit diesem Objektiv gelernt sein. Bei deinem Wissensstand scheint mir das aber eher herausgeworfenes Geld zu sein. Vielleicht machst du besser einen Schritt zurück, kaufst eine Bridge mit einem „Superzoom“ und übst erst einmal. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb TheSeeker:

Hier fehlt es ein wenig am grundlegenden Verständnis solch elementarer Dinge wie Brennweite, Lichtstärke etc. Da solltest du erst einmal ansetzen, bevor du wahllos Kameras und Objektive zusammenkaufst.

Das 12-40/2.8 entspricht, bezogen auf Kleinbild („Vollformat“) am unteren Ende einem formidablen Weitwinkelobjektiv, das sicher für die allermeisten Einsätze ausreicht. Wenn du es noch weiter treiben willst - und das Budget es hergibt - kauf das 7-14/2.8. Allerdings will der Umgang mit diesem Objektiv gelernt sein. Bei deinem Wissensstand scheint mir das aber eher herausgeworfenes Geld zu sein. Vielleicht machst du besser einen Schritt zurück, kaufst eine Bridge mit einem „Superzoom“ und übst erst einmal. 

Möchte kein Geld rauswerfen, darum frage ich ja...da ich eine kleinere Kamara möchte dachte ich das die PEN. mir gleich in 2 Punkte weiter hilft... schöne Fotos mit Schnapschuss und das Objekt in Weiteinkel...

dankeschön

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine PEN unterscheidet sich nicht in der Handhabung und Bedienung von einer E-M10-5-1. Menüstruktur und Möglichkeiten sind nahezu identisch. Das ist auch kein „Point-and-shoot“-Gerät. Schau dich nach einer kleinen Kompakten oder Bridge um, die dir das Einstellen abnimmt. Oder stell deine E-M1 auf iAuto. Dafür ist die aber fast zu schade.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du wirklich Fotografie-Laie/Anfänger bist:

- verkaufe die E-M1

- nimm die E-PL9

- deren Pancake-Zoom 14-42 reicht Dir fürs "normale"

- nimm das 9-18 Zoom dazu, damit hast Du ein einfach zu handhabendes, kompaktes Ultra-Weitwinkel

- evtl. nimm bei Bedarf später z.B. das 40-150 Tele-Zoom dazu, das ist auch einfach und kompakt

Es könnte sein, daß Du die E-PL9 im Kit mit dem 14-42 und das 9-18 und evtl. sogar noch das 40-150 vom Preis her für den Erlös der E-M1 bekommst.

Statt der E-PL9 könntest Du auch die E-M10-III nehmen, die ist auch noch recht kompakt/leicht und bietet Dir im Vergleich zur E-PL9 auch einen richtigen eingebauten Sucher (die E-PL9 hat nur das Display).

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt ! An die E-M10.3 habe ich nicht gedacht. Die könnte die Lösung sein. Ganz oben in die Aufzählung von Wuesten_fuchs würde ich noch einfügen:

- besuche einen Foto(Grund-)kurs !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb TheSeeker:

Stimmt ! An die E-M10.3 habe ich nicht gedacht. Die könnte die Lösung sein. Ganz oben in die Aufzählung von Wuesten_fuchs würde ich noch einfügen:

- besuche einen Foto(Grund-)kurs !

Ja an einen Kurs habe ich auch schon gedacht...aber wo ⁉️ Migros wäre das was...!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb wuesten_fuchs:

Wenn Du wirklich Fotografie-Laie/Anfänger bist:

- verkaufe die E-M1

- nimm die E-PL9

- deren Pancake-Zoom 14-42 reicht Dir fürs "normale"

- nimm das 9-18 Zoom dazu, damit hast Du ein einfach zu handhabendes, kompaktes Ultra-Weitwinkel

- evtl. nimm bei Bedarf später z.B. das 40-150 Tele-Zoom dazu, das ist auch einfach und kompakt

Es könnte sein, daß Du die E-PL9 im Kit mit dem 14-42 und das 9-18 und evtl. sogar noch das 40-150 vom Preis her für den Erlös der E-M1 bekommst.

Statt der E-PL9 könntest Du auch die E-M10-III nehmen, die ist auch noch recht kompakt/leicht und bietet Dir im Vergleich zur E-PL9 auch einen richtigen eingebauten Sucher (die E-PL9 hat nur das Display).

 

Dankeschön, 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Chrigi:

Ja an einen Kurs habe ich auch schon gedacht...aber wo ⁉️ Migros wäre das was...!

Ich dachte eher an einen grösseren, lokalen Fotohändler. Die haben so was üblicherweise im Angebot. Tante Google hilft weiter...

Viel Erfolg !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb wuesten_fuchs:

Wenn Du wirklich Fotografie-Laie/Anfänger bist:

- verkaufe die E-M1

- nimm die E-PL9

- deren Pancake-Zoom 14-42 reicht Dir fürs "normale"

- nimm das 9-18 Zoom dazu, damit hast Du ein einfach zu handhabendes, kompaktes Ultra-Weitwinkel

- evtl. nimm bei Bedarf später z.B. das 40-150 Tele-Zoom dazu, das ist auch einfach und kompakt

Es könnte sein, daß Du die E-PL9 im Kit mit dem 14-42 und das 9-18 und evtl. sogar noch das 40-150 vom Preis her für den Erlös der E-M1 bekommst.

Statt der E-PL9 könntest Du auch die E-M10-III nehmen, die ist auch noch recht kompakt/leicht und bietet Dir im Vergleich zur E-PL9 auch einen richtigen eingebauten Sucher (die E-PL9 hat nur das Display).

 

Danke für die Ausführliche Erklärung, muss noch mal über die Bücher;

Ps. So ein Teleobjektiv habe ich.,,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb TheSeeker:

Hier fehlt es ein wenig am grundlegenden Verständnis solch elementarer Dinge wie Brennweite, Lichtstärke etc. Da solltest du erst einmal ansetzen, bevor du wahllos Kameras und Objektive zusammenkaufst.

Das 12-40/2.8 entspricht, bezogen auf Kleinbild („Vollformat“) am unteren Ende einem formidablen Weitwinkelobjektiv, das sicher für die allermeisten Einsätze ausreicht. Wenn du es noch weiter treiben willst - und das Budget es hergibt - kauf das 7-14/2.8. Allerdings will der Umgang mit diesem Objektiv gelernt sein. Bei deinem Wissensstand scheint mir das aber eher herausgeworfenes Geld zu sein. Vielleicht machst du besser einen Schritt zurück, kaufst eine Bridge mit einem „Superzoom“ und übst erst einmal. 

Möchte kein Geld rauswerfen, darum frage ich ja...da ich eine kleinere Kamara möchte dachte ich das die PEN. mir gleich in 2 Punkte weiter hilft... schöne Fotos mit Schnapschuss und das Objekt in Weiteinkel...

dankeschön

9F0AE4FB-846B-4823-B6FA-47B9E5BFC166.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welche Einstellungen muss ich machen damit die Wassertropfen scharf werden....hätte wider nicht die OMD dabei...aber morgen werde ich sie mitnehmen 

danke 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit Verlaub, Respekt gegenüber dem Verkäufer. Jemandem ohne Ahnung von Fotografie eine EM1 plus das 12-40 aufzudrücken, war schon eine Leistung. Zumal es reichlich kleinere, leichtere, kompaktere und vor allem günstigere Kombis gibt. Natürlich werden alle von der Bildqualität und der Handhabung her ein Rückschritt sein - die perfekte eierlegende Wollmilchsau ist eben noch nicht erfunden. Vielleicht würde eine EM10-2 mit pancake 14-42 den Wunsch nach Kompaktheit ohne zu große Abstriche bei der Bildqualität am besten erfüllen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Glenfarclas15:

Mit Verlaub, Respekt gegenüber dem Verkäufer. Jemandem ohne Ahnung von Fotografie eine EM1 plus das 12-40 aufzudrücken, war schon eine Leistung. Zumal es reichlich kleinere, leichtere, kompaktere und vor allem günstigere Kombis gibt. Natürlich werden alle von der Bildqualität und der Handhabung her ein Rückschritt sein - die perfekte eierlegende Wollmilchsau ist eben noch nicht erfunden. Vielleicht würde eine EM10-2 mit pancake 14-42 den Wunsch nach Kompaktheit ohne zu große Abstriche bei der Bildqualität am besten erfüllen.

Dankeschön, werde im Neuen Jahr mich umschauen... möchte aber bei der Marke bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Glenfarclas15:

Vielleicht würde eine EM10-2 mit pancake 14-42 den Wunsch nach Kompaktheit ohne zu große Abstriche bei der Bildqualität am besten erfüllen.

Klar, das wäre die billigere Alternative zur E-M1 + 12-40 aber das ist auch schon alles. Auch dazu würde Chrigi sich fotografische Grundkenntnisse aneignen müssen.
Mein  Rat zu dem Thema:
Wenn das Equipment denn schon mal da ist, einen Grundlagen Fotokurs belegen oder ein entsprechendes Buch kaufen und sich langsam in die Materie einarbeiten. Weiteres Equipment würde ich dann erst kaufen, wenn ich auf Basis der erlernten und erfahrenenen Kenntnisse zielgerichtete Bedürfnisse verspüre.
Erste Kenntnisse kann man sich z.B. hier aneignen: --> https://www.fotolehrgang.de/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Stimmt schon, habe mich nun an einen Grundkurs angemeldet....nehme eure Kommentare zu Herzen... Danke dafür...Hatte mal ein Buch gekauft griff voll daneben...als Leihe passiert das...

der Link werde ich sehr gerne anschauen...aber erst im neuen Jahr, sobald es mehr Schnee hat muss ich auf die Suche nach einem schönen Winterbild für die nächste Weihnachtskarte...

 

Dankeschön 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

E-PL9 ohne Sucher, eine OMD E-M10 II oder III mit Sucher sind Kameras, die alles bieten. Von Automatik bis anspruchsvolle Fotografie. Die E-M10 II bietet umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten, die E-M10 III eine einfachere Bedienung und bessere Video-Eigenschaften.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 29.12.2018 um 20:59 schrieb Chrigi:

Welche Einstellungen muss ich machen damit die Wassertropfen scharf werden....hätte wider nicht die OMD dabei...aber morgen werde ich sie mitnehmen 

danke 

Ääääh, die Wassertropfen erscheinen mir auf meinem Bildschirm schon ausreichend scharf, zumal ich nicht weiter vergrößern kann. Ich kann nicht lesen was eingestellt war bei der Aufnahme, aber ich würde für reproduzierbare Ergebnisse vorschlagen: Blende weit auf, um etwas Freistellung vor dem Hintergrund zu erhalten, auf den Auslauf des Wasserrohrs (manuell) scharfstellen (evtl. Stativ) und die Zeit so halten, dass mindestens 1/500 besser noch kürzer eingehalten werden. Beim "Einfrieren" der Wassertropfen kann auch ein richtig eingesetzter Blitz äusserst hilfreich sein, aber das setzt Übung und einiges an Grundverständnis voraus. Und ob OMD-EM1 oder EPL 9, Aufnahmen wie sie dir vorschweben sind mit beiden Kameras möglich- nur - ohne ein gewisses Maß an Kenntnis der Grundlagen wirst du immer nur zufällig schöne Bilder erhalten. Aber das lässt sich ja durch lesen, Kurs belegen, ausprobieren und vor allen Dingen üben und machen, leicht ändern. Fang doch heute Nacht gleich mit Feuerwerksbildern an 😉

Viel Spaß mit deinem tollen Equipment und einen guten Rutsch

wünscht aus HH

Achim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit der EPL9 kann ich von allen Olys am wenigsten anfangen. Ich fotografiere zwar gerne speziell im Weitwinkligen Bereich über das Display. Aber sobald die Brennweiten länger werden, oder oder viel Sonne da ist, bevorzuge ich einen Sucher. Und das man hier nichtmal einen Aufstecksucher anbietet find ich von Olympus echt ungeschickt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.