Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

OI Share Speicherort ändern?


Grek-1

Empfohlene Beiträge

Hallo,

gibt es eine Möglichkeit, in OI Share den Speicherort der importierten Fotos unter Android zu ändern?

Bei mir landen die Fotos immer in einem Ordner Olympus im internen Speicher. Der ist dadurch aber zu schnell voll. Ich möchte die Fotos standardmäßig auf der SD-Karte speichern lassen. Bisher habe ich keine entsprechende Möglichkeit zur Einstellung gefunden.

Klar kann ich die Bilder nach dem Import verschieben, aber komfortabler wäre es, wenn sie direkt dort landen. Auf der Olympus Homepage findet sich auch nichts zu dem Thema.

Danke schon mal und Gruß

Rolf

bearbeitet von Grek-1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Halo Rolf,

sorry, leider auch nur eine negative Bestätigung. Weder ist die App auf meinem Samsung Tab dazu zu bewegen auf die externe Speicherkarte zuzugreifen, noch ist irgendwo im Web ein Hinweis darauf zu finden, dass man auf external storage umschalten könnte.

Interessanterweise steht bei den geforderten permissions auf dem APKMonk "write to external storage". Ich habe die app über den PlayStore von Google installiert, was passiert wenn man das APK herunterlädt und selbst installiert weiss ich nicht. Oder der Hinweis bei APKMonk ist nur eine fehlerhafte Angabe. Dort liegt das APK in der aktuellen version (4.0.2), aber um das auszuprobieren fehlt mir grad die Zeit, muss ich gestehen. 🙂

Beste Grüße,
Leo

bearbeitet von Leo Cernitori
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rolf,

man kann Apps für Android nicht nur über den PlayStore laden, sondern auch von einer per Browser heruntergeladenen Datei aus. Das nennt sich dann APK (Android Package Kit). Der zitierte APKmonk ist eine Internetseite, die solche APKs zur Verfügung stellt. Dort findet sich auch die OIShare von Olympus und bei den gelisteten, von der Applikation geforderten, Zugriffsgenehmigungen auf dem Android Gerät steht dort "schreiben auf externen Speicher".

Zwei Möglichkeiten: das ist ein Tippfehler, oder das dort verfügbare APK erlaubt mehr als die App die man aus dem PlayStore herunterladen kann. Müsste man testen ... wie gesagt Zeit. 🙂

Aber Du hast absolut Recht: angesichts der möglichen Größe externer Speicher, gegenüber dem üblichen internen, in Android Geräten, ist das blöd bis peinlich, dass die Olympus App den Zugriff darauf nicht gestattet.

Beste Grüße
Leo

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anscheinend hängt das Verhalten von der Android-Version ab, was habt ihr denn da?

Ich habe hier ein Motorola-Smartphone mit Android 8.0, da existiert das Problem nicht, weil die SD-Karte als Teil des Gerätespeichers eingebunden ist.

Dann hab ich hier noch ein altes Lenovo-Tablet mit Android 5.0, da speichert die App die Bilder von selbst auf der (als separater Speicher eingebundenen) SD-Karte.

Schöne Grüße
Robert

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Robert,

dann hast Du auf Deinem Smartphone die externe Speicherkarte als adoptable Storage konfiguriert?

Das wollte ich auf meiner hier (Samsung S3 Tab mit Android 8.0) vermeiden um die Karte flexibel in alle mögliche HW wechseln zu können.

Aber das ist natürlich eine Möglichkeit, die ich in der Diskussion bisher nicht beachtet hatte. Wenn man sicher ist die externe SD Karte nur ausschliesslich auf dem genutzten Android Device nutzen zu wollen, und der Hersteller des Device das unterstützt, kann man natürlich so den "internen" Speicherplatz massiv erweitern. Mn muss nur vor dem Einrichten die Daten die vielleicht schon auf der Karte sind vorab sichern. Android formattiert die Karte beim Einrichten als adoptable Speicher dann meines Wissens erneut.

Es gibt aber genügend Apps die gesplittetes Speicherhandling zulassen, App auf internal und Daten auf SD Karte oder sogar beides auf externe SD, das wäre angesichts der Größe der Dateien die die Olympus App handhabt einfach netter. Interessant ist, dass die INstaltion auf Deinem Lenovo Tablet mit der alten Android Version das offensichtlich so anbietet.

Beste Grüße
Leo

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das nannte sich einfach "als internen Speicher formatieren". Ich sehe eben, das geht wohl ab Android 6. Ich hab das so gemacht, weil ich auch vorher nie eine Smartphone-SD-Karte als Wechseldatenträger benutzt habe, und mir vorbehalten wollte, den Speicher für Apps nutzen zu können.

Die Daten auf der Karte sind in diesem Modus so sicher verschlüsselt, dass man selber keine Chance mehr hat, nochmal dranzukommen, sobald man die Karte aushängt...

Klar, dass die Anwendung auf Geräten, bei denen das nicht so ist, die "externe" Karte nicht wenigstens als Datenspeicher anbietet/nutzt, ist auch nach meinem Dafürhalten schlicht ein Fehler.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr beiden,

Ich habe meine Karte tatsächlich als externer Speicher im Gerät. Dass es auch anders geht, wusste ich nicht.

Ich werde es trotzdem so lassen und die Dateien nach dem Import manuell verschieben.

Danke nochmal für die Antworten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Gruß Rolf

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 month later...

Hallo Rolf,

komisch! Also ich habe auch die Version 4.1.0.

Damit ihr mich nicht für bescheuert haltet, hier mal die Screenshots von meinem Handy.

1.thumb.png.31175f868e391db0513f73aa4fc78d29.png2.thumb.png.5234196ec3ddb41811ce5f1ba4294edf.png3.thumb.png.1eec0e585950b1a25c0ac63d36312264.png

Ich schaue heute Abend mal auf dem anderen Handy unserer Family nach, ob das da genauso ist wie bei mir...

Viele Grüße, Susanne.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Susanne,

 

den Punkt habe ich auf meine Handy (Sony Xperia) jetzt auch gefunden. Nur auf meinem Galaxy TAB A ist der nicht da. Obwohl in beiden eine Speicherkarte drin ist und beide die Version 4.1.0 haben. Das Icon der App auf meinem Handy sieht auch anders aus als auf dem Tablet. Komisch. :classic_sad:

Ich muss heute abend nochmal genauer forschen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 22 Minuten schrieb Grek-1:

Hallo Susanne,

 

den Punkt habe ich auf meine Handy (Sony Xperia) jetzt auch gefunden. Nur auf meinem Galaxy TAB A ist der nicht da. Obwohl in beiden eine Speicherkarte drin ist und beide die Version 4.1.0 haben. Das Icon der App auf meinem Handy sieht auch anders aus als auf dem Tablet. Komisch. :classic_sad:

Ich muss heute abend nochmal genauer forschen.

Deine beiden App Versionen von Oylmpus sind gleich. Sind deine beiden Android Systeme auf gleichen Stand?

Das könnte noch sein warum du es auf deinen TAB nicht siehst.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Petra Sauerbrei
      Hallo,
      vielleicht hat jemand von euch darauf eine Antwort: Ich möchte an meiner M1MarkII mit dem EZ 14-42 mm Pancake mit der OI Share App den Zoomfaktor es Objektivs ändern während sie filmt. Heran/Herauszoomen also. In der App kann ich zwar den Zoomfaktor einstellen, aber sobald ich die Kamera per OI Share App auf Record stelle, ist das Control links in der IO Share App für den Zoomregler tot. Es ist zwar sichtbar, läßt sich aber nicht antippen. Stoppe ich die Aufnahme kann ich den Zoomregler wieder bedienen. Das ist schade, denn das wäre ja der Sinn einer Fernbedienungsapp. Mache ich etwas falsch? Muss ich an der MarkII noch etwas anders einstellen? 
      Gruß
      Petra
    • Gast
      Von Gast
      Hallo, habe grade begonnen zu fotografieren. Meine Fotos speichere ich mit Apple Foto, habe zusätzlich Photoshop Elements und dort ebenfalls die Fotos hochgeladen. Ich bin noch unsicher, welches Programm ich nutzen will, Foto ist mit der iCloud sehr komfortabel aber wohl nicht gut genug für die Bearbeitung.
      Nun stellte ich fest, dass sehr viel Speicher wegschmolz - ich vermute, dass die Bilder in beiden Programmen - also doppelt - gespeichert sind? Kann das sein? Ich ging eigentlich davon aus, dass sie nur einmal auf der Festplatte gespeichert werden und zur Bearbeitung/Ansicht jeweils nur aufgerufen werden. Wie geht Ihr mit dem Speicherbedarf auf dem Rechner bei schnell wachsenden Fotosammlungen um? Bin für Tipps an den noch unbedarften Laien dankbar.
    • Von ErwinW
      [url=http://www.koer.or.at/cgi-bin/page.pl?id=269;lang=de]Hier weitere Info[/url]
  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung