Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

vor 1 Stunde schrieb focusfahrer:

o.k. dann war das mit dem Salzwasser wohl eine Fehlermeldung...

wieder was Gelernt😀

Alu ist bei Salzwasser besonders kritisch, wenn die Eloxalschicht beschädigt ist und da drauf ein anderes Metall montiert ist, das edler als Alu ist (Stahl und Eisen ist in der elektrochemischen Spannungsreihe edler als Aluminium). Metalle werden gegenüber edleren Metalle zuerst „angefressen“ bevor die selbst korridieren. 

Gruß Pit 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.2.2019 um 10:32 schrieb Kabe:

Ich hätte ja mit Alu größere Sorgen am Meer als mit Carbon…

Deswegen gehe ich lieber in die Berge statt ans Meer ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Nieweg:

Deswegen gehe ich lieber in die Berge statt ans Meer ...

So lange du keinen Höhenangst und keine Angst vor UV-Bestrahlung hast 😉

Ich bin da breiter ausgelegt: 0 bis 2700 mm über NN :classic_biggrin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 29.1.2019 um 21:32 schrieb Haunebu:

Ich nutze seit Jahren ein Novoflex TrioPod mit 4 Segmenten...und bin sehr zufrieden.

Ich hab das mit 3 Segmenten und bin auch sehr zufrieden. Darauf ein Classicball 3 II auch von Novoflex. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb pit-photography:

So lange du keine Angst vor UV-Bestrahlung hast ... Ich bin da breiter ausgelegt: 0 bis 2700 mm über NN

UV-Filter werden überbewertet :classic_cool: und wo legts Du denn Dein NormalNull hin?

bearbeitet von Nieweg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.1.2019 um 13:58 schrieb Thoraxtrauma:

Da ich gerne Langzeitbelichtungen mache und mit Graufilter arbeite, habe ich mir ein Carbonstativ ( leichter und schwingungsarmer als Alu, aber teurer ) der Marke Sirui erworben. ( 1204X Traveler Carbon TX - Serie ). 

Der Vorteil dieses Statives ist: Sehr leicht und integrierte Spikes in den Beinen.

Desweiteren werden zum Stativ wahrscheinlich noch andere Ausgaben dazu kommen, wie ein guter Kugelkopf und eine Fernsteuerung ( Kabel- oder Funk ).

Da ich schon einige Stative hatte und auch am Anfang auf den Preis geschaut hatte ( was ein Fehler war! ), rate ich dir zum Carbon-Stativ.

Der Markt bietet viele Stative an, ich wünsche dir viel Erfolg bei der Suche.

Allzeit gutes Licht.

Leicht und schwingungsarm geht leider nicht. Das Material spielt nicht so eine Rolle, wichtig ist dass es möglichst wenig Auszüge hat, besser zwei als vier, das macht ein Stativ Stabil. Das Berlebach Ministativ mit Nivellierung ist absolut Genial.

Allzeit schwingungsarme Grüsse

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ab und zu muss ich mal was nivellieren. Manchmal nutze ich ein Nivellier, das die Firma schon aufgebaut hat: meist Metallstative. Meins hat ganz bewusst ein Holzstativ, berührt man da mal versehentlich das Messgerät, hat sich das sofort wieder beruhigt. Metall schluckt einfach keine Mini-Erschütterungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für unterwegs ein Sirui 1005 in schwarz, ist klein, günstig, für die Größe stabil und hat ein kleines Packmaß. Hab' die Alu-Version, denn der Aufpreis für 15 dag weniger war's mir nicht wert. Bin sehr zufrieden damit.

Für indoor oder wenn ich weiß, dass ich's intensiv brauch und/oder nicht weit schleppen muss ein Manfrotto 055, ist super genial und gut und standhaft! Ein Werkzeug für den Rest meines Lebens 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab ein Rollei C50i (Baugleich C5i mit zwei Klemmplatten) und bin mit meinem MFT Geraffel sehr zufrieden damit. 

Verarbeitung geht voll in Ordnung. Noch hab ich kein Verlangen bach was anderem. Aber man weiß ja nie. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb tintifax:

15 dag

Was ist denn das für eine Währung...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Letztendlich ist es nun das C6i Carbon geworden.  Das C5i hätte sicher auch gereicht. Aber das C6i ist nicht so viel schwerer und das größere Packmaß ist auch OK. Es passt wirklich gerade so in meinen Handgepäck-Trollykoffer) Ich ziehe bei den meisten Anwendungen die letzen Beinsegmente nicht aus und  nehme dafür wenn nötig ein bisschen von der ausziehbaren Mittelsäule. Die Mittelsäule empfinde ich als stabilere Alternative zum Höhe gewinnen im vergleich zu den letzten dünneren Beinsegmenten.

Ich hatte das Stativ letzte  Woche in Island dabei bei Regen, Schnee und Wind. Es ist super in der Handhabung, fasst sich gut an, lässt sich gut mit Handschuhen bedienen. Auch Wind war in meinen Einsätzen kein Problem. Sicher gibt es bessere und stabilere Stative. Und bei starkem Wind ist eben Gewicht gefordert. Aber für meinen Hobbyeinsatz ist die gebotene Qualität und Funktion zu diesem Preis absolut ausreichend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Rolf-M:

Was ist denn das für eine Währung...?

dag ist österreichisch für Dekagramm, 15 dag sind also 150g.

Habe ich damals im Burgenland lernen müssen beim Einkaufen 😉

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Timo:

Letztendlich ist es nun das C6i Carbon geworden.  Das C5i hätte sicher auch gereicht. Aber das C6i ist nicht so viel schwerer und das größere Packmaß ist auch OK. Es passt wirklich gerade so in meinen Handgepäck-Trollykoffer) Ich ziehe bei den meisten Anwendungen die letzen Beinsegmente nicht aus und  nehme dafür wenn nötig ein bisschen von der ausziehbaren Mittelsäule. Die Mittelsäule empfinde ich als stabilere Alternative zum Höhe gewinnen im vergleich zu den letzten dünneren Beinsegmenten.

Ich hatte das Stativ letzte  Woche in Island dabei bei Regen, Schnee und Wind. Es ist super in der Handhabung, fasst sich gut an, lässt sich gut mit Handschuhen bedienen. Auch Wind war in meinen Einsätzen kein Problem. Sicher gibt es bessere und stabilere Stative. Und bei starkem Wind ist eben Gewicht gefordert. Aber für meinen Hobbyeinsatz ist die gebotene Qualität und Funktion zu diesem Preis absolut ausreichend.

Glückwunsch Timo,

sicher keine schlechte Entscheidung. 

Ich würde statt "es gibt bessere Stative" lieber schreiben, es gibt für jeden das passende Stativ und das definiert sich nicht alleine nur durch Qualität bzw. Preis. Selber habe ich mittlerweile 5 verschiedene Stative, das teuerste ist das Gitzo GT3542 LS. Sicher ein Hammer Teil, kommt aber auch nur in wenigen bestimmten Situationen zum Einsatz.

Was ich damit sagen wollte, der erste Aufschlag ist mit dem C6i gemacht, ein weiterer Bedarf ergibt sich im Tagesgeschäft und das beste Stativ ist das, welches man unterwegs dabei hat.

Gruß Bernhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb watzingerb:

Ich würde statt "es gibt bessere Stative" lieber schreiben, es gibt für jeden das passende Stativ und das definiert sich nicht alleine nur durch Qualität bzw. Preis.

Das trifft es auf den Punkt. Und es passt nicht nur in dieser Diskussion.

Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.2.2019 um 13:01 schrieb focusfahrer:

Ich meine gelesen zu haben dass Carbon wegen dem Kleber den Kontakt mit Salzwasser nicht mag. Das muss aber nicht stimmen, vielleicht wisst ihr mehr?

ist es ist weniger das Carbon, welches nicht gegen Salzwasser resistent ist, sondern die mechanischen Bauteile wie Stativschulter, Verschlüsse etc.

Siehe Ocean Linie von Gitzo

 

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 50 Minuten schrieb Dominique:

ist es ist weniger das Carbon, welches nicht gegen Salzwasser resistent ist, sondern die mechanischen Bauteile wie Stativschulter, Verschlüsse etc.

Siehe Ocean Linie von Gitzo

 

Guter Hinweis 😉

Was das Salzwasser überhaupt nicht mag ist Alu vor allem wenn es nicht oberflächenbehandelt ist. Ansonsten ist es ratsam selbst bei der Ocean-Linie von Gitzo, immer gleich im Anschluss nach Salzwasserkontakt so schnell wie möglich eine gründliche Reinigung durchzuführen, denn auch der feine Sand kommt in jede Ritze. Mein 190`er Manfrotto  wie auch das kleine Siriu-Carbon Stativ standen schon mehrfach am Strand im Meerwasser und haben bisher keinerlei Schaden genommen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb watzingerb:

Was das Salzwasser überhaupt nicht mag ist Alu vor allem wenn es nicht oberflächenbehandelt ist.

hm,....ja,........ nicht gaaanz richtig. EN AW-AlMg4,5Mn0,7 oder EN AW-AlMg3 sind fast "handelsübliche" Sorten die wir z.B. in unseren Produkten einsetzen. Die Korrobeständigkeit der Legierungen ist nicht sehr unterschiedlich aber das Schweißverhalten ist ein anderes. Also, die Beschichtung muss nicht zwingend sein, aber die Legierung.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Dominique:

hm,....ja,........ nicht gaaanz richtig. EN AW-AlMg4,5Mn0,7 oder EN AW-AlMg3 sind fast "handelsübliche" Sorten die wir z.B. in unseren Produkten einsetzen. Die Korrobeständigkeit der Legierungen ist nicht sehr unterschiedlich aber das Schweißverhalten ist ein anderes. Also, die Beschichtung muss nicht zwingend sein, aber die Legierung.

 

Danke für die genauere Beschreibung bzw. Richtigstellung, ich bin kein Metaller daher schmeißt man Legierung und Beschichtung schnell in einen gemeinsamen Topf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.1.2019 um 01:01 schrieb Relax:

Das Rollei C6i habe ich auch, wobei ich den Kopf durch einen Cullman Magnesit MB6.4 ausgetauscht habe.

Preis-Leistung ist da einfach unschlagbar. 

Da will ich mich mal mit einer Frage einschalten:

Wie nutzt man die Libelle in der Fixierschraube der Schnellwechselplatte bei den Rollei-Stativen? Ich bin noch nicht dahinter gekommen, wie die einzusetzen sein soll. Die Anleitung schweigt sich da aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Wie nutzt man die Libelle in der Fixierschraube der Schnellwechselplatte bei den Rollei-Stativen?

Aktuelle Produkte von Rollei nutze ich selber nicht, aber Du wirst diese Libelle halbwegs vernünftig nutzen können, wenn Du sozusagen Hochformataufnahmen mit Deiner Kamera machen möchtest und den Kopf so kippst, dass die Schraube nach oben zeigt... 😉 

Viele Grüße

Wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb wolfcgn:

Aktuelle Produkte von Rollei nutze ich selber nicht, aber Du wirst diese Libelle halbwegs vernünftig nutzen können, wenn Du sozusagen Hochformataufnahmen mit Deiner Kamera machen möchtest und den Kopf so kippst, dass die Schraube nach oben zeigt... 😉 

Viele Grüße

Wolfgang

Danke, das könnte es sein. Eventuell ist das dann auch die einzig sinnvolle Nutzung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich gibt es nur eine Marke und die heißt Manfrotto.

Ich kann nicht verstehen, das man ein Paar Tausend Euro auf einen Stativkopf setzt und dann anfängt am Stativ und Kopf zu sparen.

Wer jemals ein Stativ an einem Ufer, Bach o.ä. aufgestellt hat weiß wovon ich rede.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da gibt es nun wiederum andere Meinungen, die sagen  Berlebach, Berlebach sagte die Tante, die alle Stative kannte :classic_cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb pfotenstudio:

Für mich gibt es nur eine Marke und die heißt Manfrotto.

Ich kann nicht verstehen, das man ein Paar Tausend Euro auf einen Stativkopf setzt und dann anfängt am Stativ und Kopf zu sparen.

Wer jemals ein Stativ an einem Ufer, Bach o.ä. aufgestellt hat weiß wovon ich rede.

Stimmt, Manfrotto baut auch richtig gute Stative. Und damit man die auch gut erkennen kann zwischen dem vielen eher mittelmäßigen Zeug, das sie auch bauen,  kennzeichnen sie die, indem sie "Gitzo" drauf schreiben.

Gruß 

Hans

  • Gefällt mir 1
  • Haha 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb pfotenstudio:

Ich kann nicht verstehen, das man ein Paar Tausend Euro auf einen Stativkopf setzt und dann anfängt am Stativ und Kopf zu sparen.

Für meine Billigkamera reicht ein Chinese 😉

Um Unklarheiten auszuräumen: Das ganz oben ist der Fotoapparat.

IMG_0464.JPG.129acccd20dcf8dfe13b86435d585ec2.JPG

bearbeitet von Bluescreen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.