Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

Ist es richtig, dass mit über Adapter verwendete Objektiven (OM, Nikon, …)

  • es keine Fokusunterstützung gibt (grüner Punkt wenn scharf)
  • die Lupe nicht verwendet werden kann?

Reinhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mit Adaptern (ohne elektrische Übertragung) verbundenen "Fremdobjektiven" kann die Kamera nicht erkennen, ob Du mit dem manuellen Fokussieren beschäftigt bist... Daher musst Du die Lupe manuell aktivieren. Dafür kannst Du bei Bedarf z.B. eine Taste als "Lupenaktivierungstaste" per Menü definieren...

Autofokus ohne elektrische Verbindung zu Objektiven ist leider nicht möglich. Bei den von Dir genannten Objektiven an mFT ist somit leider generell manuelles Fokussieren angesagt...

Viele Grüße

Wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ja der Anlass für meine Frage:

Ich habe "MF Assistent/Vergrössern" auf "an" gestellt, aber mit einem manuellen Objektiv tut sich da nichts.

Ein mft-Objektiv, auf MF gestellt, am Fokusring gedreht - und die Lupe ist da!

Reinhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Kamera kann ja nicht wissen, wann du bei einem manuellen Objektiv fokussierst. Daher musst du die Lupe bzw. das Focus Peaking auf eine Funktionstaste legen und damit bei Bedarf aktivieren.

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Peter Herth - das wars!

Die Kamera weiß schon, dass ich mit dem manuellen Objektiv fokussiere - am Monitor ändert sich die Schärfe. Aber sie kann natürlich nicht wissen, das ich ein Detail genauer einstellen will. Jetzt sag ich es ihr.

Nochmals danke!

Reinhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du überschätzt die Intelligenz der Kamera – um das zu "wissen", müsste die Kamera ja unterscheiden können, ob sich die Schärfe ändert, weil du am Objektiv drehst, oder ob sie sich ändert, weil sich beispielsweise die Entfernung zum Motiv ändert 😉 ... Wäre heutzutage sicher auch nicht mehr unmöglich, aber die dafür quasi permanent benötigte Rechenleistung möchte man einer Kamera nur für diesen Zweck wohl nicht abverlangen, selbst wenn man den Aufwand für die Implementation nicht scheute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von Michael R.
      Altglas-Test, Carl Zeiss Jena Sonnar 4.0/135 an der OM-D E-M5, Blende 4.0
    • Von Michael R.
      Blatt auf einem Waldweg, Froschperspektive, Blende 2.5, manueller Fokus, Altglas, Canon FD 135mm 1:2.5 S.C.
    • Von Horst Jetter
      Diese Zebraspinne habe ich mit dem Sigma Makro 2,8 / 150 mm fotografiert. Natürlich vom Stativ aus mit Folienaufhellung und selbstverständlich MANUELL fokusiert.
    • Von Horst Jetter
      Tulpenblüte mit Sigma Makro 2,8, 150 mm AUS DER HAND fotografiert unter Einsatz des Novoflex AUTO-ART-FLASH Flächenblitzes. Natürlich manuell fokussiert.
  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.