Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Hallo allerseits!

Mich plagt mal wieder die Neugier … bzw. daß ich immer alles ganz genau wissen muß. 😉

Bisher bin ich immer davon ausgegangen, daß die Einstellung "Blitz" beim Weißabgleich diesen auf einen gespeicherten Wert festnagelt. Aber kann es sein, daß das nur solange gilt, wie ein "dummer" nicht-TTL-Blitz drauf ist? Und daß der Original FL-600 eine eigene Messung durchführt?

André

bearbeitet von AK77

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Andre,

Mein Kenntnisstand ist der, ist die Kamera auf einen Weißabgleich "Blitz" eingestellt, macht sie diesen auch und der ist Blitz außen vor .

TTL , bedeutet ja nur durch die Linse gemessen. Egal ob eine Nahlinse oder ein Zwischenring , etc. am Objektiv befestigt ist.

Die Blitzgeräte haben laut  Anbieter im Schnitt Zwischen 5000K - 5500 K.

Eine gealterte Blitzröhre irgendwo dazwischen.

Grüße

Wolfgang

 

bearbeitet von blitz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Andre!

Du hast recht, ist ein fixer Wert! Jeder Blitz der Welt sollte die gleiche Farbtemperatur haben. Ist aber leider nicht so, auch (billige) Softboxen, usw. verändern die FTemp. Da bleibt nur genaue Nachbearbeitung.

LG Franz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man es ganz genau haben will, gibt es natürlich die gute alte Graukarte für einen präziesen Weissabgleich 🙂

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb blitz:

Mein Kenntnisstand ist der, ist die Kamera auf einen Weißabgleich "Blitz" eingestellt, macht sie diesen auch und der ist Blitz außen vor .

So war auch mein Kenntnisstand Wolfgang!

Aber anscheinend bedeutet die Einstellung "Blitz" daß trotzdem eine Automatik arbeitet. Vielleicht mit anderen Parametern?

Ich bin mal einige Shootings in Lightroom durchgegangen die ich mit den Yongnuos (also nur Mittelkontakt) gemacht habe, da ist es ziemlich konstant, schwankt aber auch mal um 100 bis 200k. Ich habe in meinem MySet für Blitz definitiv keinen AUTO-WB, extra nochmal nachgesehen.

Also muß man, wenn man es festgenagelt haben will, tatsächlich einen Wert von Hand eintragen, interessant. Das wusste ich bisher nicht, und auch die Anleitung sagt dazu nicht viel, bzw. ich verstehe es so wie einen Festwert.

André

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war bisher ebenfalls davon ausgegangen, dass Blitze – auch Systemblitze – den Weißabgleich immer auf Tageslicht schalten. Dann war mir aber auch schon gelegentlich aufgefallen, dass es in der Praxis nicht, zumindest nicht immer, der Fall war. ich weiß nicht mehr, mit welcher Kamera mir's das erste Mal auffiel, aber ich denke, das war schon nach FT. Ich hab das aber nicht weiter analysiert, ich dachte mir dann, ok, vielleicht weil's im Aufhellmodus geblitzt war und deswegen das Umgebungslicht herangezogen wurde? War mir nicht wichtig genug, um's weiter zu analysieren; ich klicke im Raw-Konverter halt im Abweichungsfall auf 5500K und gut ist. Habe jetzt nochmal die E-M1 II mit dem FL-50R daraufhin durchgecheckt und siehe da, ich kann tun und lassen, was ich will, ich kriege in der Regel irgendwas anderes eingestellt, es sei denn, es ist wirklich so dunkel, dass der Blitz die einzige Lichtquelle ist, dann sehe ich nachher irgendwas um 5500K...

 

bearbeitet von Rob. S.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb Rob. S.:

Habe jetzt nochmal die E-M1 II mit dem FL-50R daraufhin durchgecheckt und siehe da, ich kann tun und lassen, was ich will, ich kriege in der Regel irgendwas anderes eingestellt, es sei denn, es ist wirklich so dunkel, dass der Blitz die einzige Lichtquelle ist, dann sehe ich nachher irgendwas um 5500K...

Danke für die Bestätigung … zum Glück lässt sich das im RAW ja auch nachträglich beheben, aber gut zu wissen ist es dennoch.

Ich mutmaße mal, daß sich die anderen Presets dann wohl auch so verhalten, daß sie eine Form von AUTO-WB mit anderen, wahrscheinlich enger gefassten Parametern sind.

André

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

So etwas läßt mir keine Ruhe; das wäre doch gar nicht gut, wenn der Weißableich manuell (auf "Blitz") eingestellt würde, aber eine AUTOmatik mitwerkelte. Wie war Euer Workflow?  Ich habe in verschiedenen rötlichen bis bläulichen Lichtverhältnissen Bitzaufnahmen ("Aufhellen") von ganz schwach, Mischlicht, bis nur Blitz, meiner Farbkarte gemacht. Weißabgleich auf Bitz gestellt. In allen Bildern finden sich in den Metadaten die Einträge "Manuell", "Weißabgleich Blitz" und "5500K". Obwohl selbstverständlich die korrekten Farbtemperaturen abweichen!

OMD-E1.2 FL50R

Liebe Grüße, Franz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm.... Ich bin gerade etwas irritiert – ich hab den Weißabgleich normalerweise auf AUTO, so auch bei meinen Beobachtungen hier. Von früheren Kameras her war ich gewohnt, dass beim Blitzen – abgesehen vom reinen Aufhellen – immer automatisch ein für den Blitz passender Weißabgleich gewählt würde, was aktuell mit der E-M1 II nicht mehr der Fall ist. 

Dabei war ich jetzt einfach davon ausgegangen, dass die Kamera einen manuellen Weißableich beim Blitzen in jedem Fall honorieren würde – doch weit gefehlt. Es ist anscheinend völlig egal, was ich an der Kamera einstelle (Blitzmodus, Belichtungsmodus, Weißabgleich), die Kamera stellt den Weißabgleich willkürlich selbst ein. Auch dann, wenn der manuell gewählte Weißabgleich "Blitz" ist. Zumindest sobald vorhandenes Licht deutlich in die Aufnahme mit reinspielt, sei es Lampen- (um 3000K) oder Tageslicht bei bewölktem Himmel (um 6000K), verwendet meine E-M1 II einen entsprechenden Wert (die EXIF-Daten zeigen für den Weißabgleich "Auto" trotz Einstellung auf "Blitz"; Silkypix zeigt, und die Farbstimmung der Aufnahmen bestätigt das, entsprechende Werte)...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb Rob. S.:

Dabei war ich jetzt einfach davon ausgegangen, dass die Kamera einen manuellen Weißableich beim Blitzen in jedem Fall honorieren würde – doch weit gefehlt. Es ist anscheinend völlig egal, was ich an der Kamera einstelle (Blitzmodus, Belichtungsmodus, Weißabgleich), die Kamera stellt den Weißabgleich willkürlich selbst ein. Auch dann, wenn der manuell gewählte Weißabgleich "Blitz" ist. Zumindest sobald vorhandenes Licht deutlich in die Aufnahme mit reinspielt, sei es Lampen- (um 3000K) oder Tageslicht bei bewölktem Himmel (um 6000K), verwendet meine E-M1 II einen entsprechenden Wert (die EXIF-Daten zeigen für den Weißabgleich "Auto" trotz Einstellung auf "Blitz"; Silkypix zeigt, und die Farbstimmung der Aufnahmen bestätigt das, entsprechende Werte)...

Das kann ich so nicht bestätigen. Wenn ich im Zahnradmenü F (Verknüpfung Blitz und Weißabgleich) statt "WB Auto" die Option "Aus" wähle, dann arbeitet meine E-M1. 2 auch mit dem Blitz in jedem Fall mit dem von mir ausgewählten CWB, z. B. 2800K bei Kunstlicht. Das Problem ist dann allerdings, dass auch das Licht des Blitzes durch CTO-Folien entsprechend angepasst werden muss, weil ansonsten die Bereiche des Bildes, die stärker vom Blitz als vom Umgebungslicht ausgeleuchtet werden, blaustichig würden, da die Blitzröhre natürlich unabhängig vom ausgewählten CWB immer mit ca. 5400-5500K leuchtet, sofern nicht durch farbige Bouncer oder Folien eingegriffen wird.

Gruß
AchimF

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb AchimF:

Wenn ich im Zahnradmenü F (Verknüpfung Blitz und Weißabgleich) statt "WB Auto" die Option "Aus" wähle, dann arbeitet meine E-M1. 2 auch mit dem Blitz in jedem Fall mit dem von mir ausgewählten CWB

Menno! Du hast natürlich Recht; die Menüoption kannte ich überhaupt nicht, stand bei mir auf "WB Auto"... Gab's die eigentlich schon bei der alten E-M1? 

Fakt ist wohl, dass ich jetzt mit der E-M1 II den Überblick übers Menü verloren habe, obwohl Olympus das übersichtlicher zu gestalten versucht hat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Rob. S.:

Gab's die eigentlich schon bei der alten E-M1?

Ja, allerdings an anderer Stelle - Zahnradmenü G.

Gruß
AchimF

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tsss... Vermutlich einmal passend eingestellt und dann vergessen, dass es den Punkt gab 🙂

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

grundsätzlich ist der Standard-Wert beim Weißabglich "auto", bei allen Kameras. Das kann man natürlich verstellen wenn man will, aber die Kameras der letzten 10 Jahre - egal welche ich benutzt habe (Nikon, Fuji, Canon oder mittlerweile Oly MFT) machen das sehr zuverlässig.

Was passiert beim Weißabgleich? Die Kamera stellt sich auf eine Situation mit einer bestimmten Lichtfrequenz (Grundfärbung) ein, also Sonne, Bewölkung, Blitz etc. und versucht, diese zu korrigieren auf "neutral", also "farbrichtig" mit neutralem Weiß-/Graupunkt.

Gerade beim Blitzen ist es aber selten sinnvoll, die Automatik zu verlassen: erstens, weil diese wirklich gut arbeitet und zweitens, selbst wenn die Kamera die absolut richtige Frequenz des Blitzes eingestellt hat, so wird das Ergebnis doch durch die Reflexionen bzw. die Flächen, die das Blitzlicht reflektieren, verändert - es bleibt also wieder nur übrig, entweder einen WB-Abgleich im Nachhinein durchzuführen oder das Bild mit dem der jeweiligen Situation entsprechenden Farbstich zu lassen.

Hab' in 100 % aller Fälle die WB auf Auto - auch beim Blitzen.

Korrekturen führe ich lieber im LR durch.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von ReiMar
      Hallo Fotofreunde,
      ich habe mir einen Blitz FL-900R gekauft und der soll auch die Entfernungen anzeigen - Distance - aber das zeig der Blitz nicht an. Habe die Oly m1m2 mit Pro Objektiven. Weiß jemand eine Lösung, was mache ich falsch???
      Gruß
      Reinhard
    • Von pit-photography
      Kleine Spielerei mit Kaffee
      Objektiv: mFT 45/1,2
    • Von pit-photography
      Kleine Spielerei mit Kaffee
      Objektiv: mFT 45/1,2
    • Von acahaya
      Fashion with a Fisheye oder so - irgendwo auf Lanzarote kurz bevor wir uns vor einem aufziehenden Gewitter ins Auto verdrücken mussten.
      PEN-F Beispielbild für Vera
    • Von OlegS
      Ich dachte mir, ich stelle als erstes Bild gleich mal einen richtigen "Kracher" ein :-)
      Die Einstellung "Livecomp" der Olympus lässt ja so einige Spielereien zu, hier habe ich diese das erste Mal benutzt und hatte gleich das Glück, diesen wunderschönen Blitz zu erwischen.
  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.