Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Es wird ja stark beworben, dass man Oly Cameras mit Pana Objektiven und umgekehrt betreiben kann. 

Leider sehe/lese ich nie entsprechende Erfahrungsberichte.

Wer weiss etwas konkretes und fachlich fundiertes darüber?

MfG H.Thoma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb Herbert Thoma:

Hallo,

Es wird ja stark beworben, dass man Oly Cameras mit Pana Objektiven und umgekehrt betreiben kann. 

 

Vom Bajonett her ja, ansonsten stehen aber alle Funktionalitäten nur dann zur Verfügung, wenn man Oly mit Oly und Panasonic mit Panasonic kombiniert.

Betrifft insbesondere die zusammen wirkenden Bildstabilisatoren (Gehäuse/Objektive) und den AF, hier trennen sich die Gemeinsamkeiten des MFT.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Herbert,

nicht nur vom Bajonet her, sondern in allen wichtigen Funktionen, mit wenigen Ausnahmen.

Übertragung der Daten und AF funktionieren problemlos, auch Belichtssteuerungen.

MFT ist ein System bei dem man Panasonic und Olympus Gerätschaften untereinander beliebig tauschen kann. Ich besitze selbst 2 Panasonic- Kameras und 4 von Olympus und ebenso Objektive von Panasonic wie Olympus, alles untereinander (fast) voll kompatibel

Ausnahmen sind:

- Die Dual- Bildstatilisierung (also, das die Bildstailisatoren  von Objektiv und Kamera für eine noch effektivere Stabilisierung zusammen arbeiten) funktioniert nur zwische Oly-Oly und Pan-Pan, das ist aber nicht weiter tragisch, da nur die Effektivität der Stabilsatoren nur ca 1 Blende besser wird. Die Stabilisatoren funktionieren nach wie vor. Bei Olympus- Kameras gibt es sogar einen Extra- Menuepunkt für diesen Fall, dort kann man wählen, ob man den Stabi im Objektiv, oder in der Kamera als Prio nutzen möchte.

- Wenige Panasonic- Objektive haben einen Blendenring am Objektiv, der an Olympus- Kameras nicht funktioniert, das ist mir persöhnlich wurscht, da ich die Blende wie gewohnt immer am hinteren Rad der Kamera wähle.

- Panasonic verwendet einen aufgebohrtes AF- System, DFD genannt. Dabei weiß die Kamera aus der Unschärfe des Objektivs bei Fehlfokussierung in welche Richtung fokussiert werden muss, dadurch wird der AF minnimal schneller, der Vorteil ist aber so gering, das es in der Praxis kaum auffällt. Pana- Objektive lassen sich an jeder Olympus Kamera ohne Nachteile perfekt scharf stellen, als wenn es ein Oly- Objektiv wäre. Umgekeht, also bei Oly-Objektiven an Pana- Kameras ist der Vorteil wie gesagt kaum zu bemerken. Die Oly EM1 und EM1-II haben Phasendetektoren auf dem Bildsensor, die auch die Richtung erkennen können in der fokussiert werden muss. Das funktioniert auch mit Pana- Objektiven. Und ist ein echter Mehrwert für den Verfolgungs- AF.

Da ich beides nebeneinander seit Jahren nutze, mein Rat: Kauf dir an Kameras und Objektiven was dir gefällt, alles untereinander kompatibel, nicht nur das Bajonet. Das ist ja einer der große Vorteile von MFT in meinen Augen: 2 unabhängige Hersteller mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Lösungen, die sich innerhalb des Systems Konkurrenz machen und ales, bis auf wie gesagt unbedeutende Kleinigkeiten, voll Kompatibel!

LG Thorsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, danke. Das nenne ich umfassende und kompetente Auskunft. Ich hab noch eine omd m5 und wollte diese durch eine neuere Kamera ersetzen. Vielleicht die G81 hab ich mir gedacht. 

Danke nochmal für die umfangreiche Stellungnahme. 

Herbert 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb Herbert Thoma:

Danke, danke. Das nenne ich umfassende und kompetente Auskunft. Ich hab noch eine omd m5 und wollte diese durch eine neuere Kamera ersetzen. Vielleicht die G81 hab ich mir gedacht. 

Danke nochmal für die umfangreiche Stellungnahme. 

Herbert 

Hallo Herbert,

die G81 ist eine gute Kamera, auf dem Niveau der EM5-II mit Vor- und Nachteilen.

Vorteile gegenüber der EM5-II

- Handling und Bedienung. Das Gehäuse liegt auch ohne zusätzlichen Batteriegriff deutlich besser in der Hand. Die ganze Bedienung ist nach meinem Geschmack klar besser, vor allem ist das Menue viel übersichtlicher.

- Der AF ist auch mit Olympus- Objektiven, bei schwachem Licht oder schwachem Kontrast, deutlich treffsicherer und schneller. Die EM5-II neigt dann zum Pumpen, wie die PenF.

- Der Sucher der EM5-II ist gut, der Sucher der G81 aber klar besser. Die Farben sind besser und er ist noch klarer. Er entspricht in der Qualität ca. dem EM1-II Sucher.

- 4K Fotofuntion für Bewegungsaufnahmen, das war der Hauptgrund meines Kaufs, neben der guten Handhabung. Die Funktion funktioniert gut, die EM1-II ist bei Bewegungsaufnahmen aber klar besser.

Nachteile gegenüber der EM5-II

- Die EM5-II hat den etwas effektiveren internen Bildstabi (ca 1/2 bis 1 Blende besser), aber auch der Bildstabi der G81 ist sehr gut.

- Es gibt einen sehr guten und praktikablen 2-teiligen Batteriehandgriff für die EM5-II, als Zubehör, der ist wirklich sehr gut gemacht. Den Batteriegriff der G81 kenne ich nicht. Dieser Batteriegriff ist für eine gute Handhabung aber auch nötig, bei der G81 kommt man gut ohne zus. Batteriegriff aus, wegen des gut geformten Gehäuses.

- Die Sucherlupentaste ist einer festen Taste vorbehalten und lässt sich nicht auf eine beliebige Taste legen, bei der EM5-II schon. Mich stört es, andere nicht.

- Die rote Video- Taste lässt sich nur abschalten, nicht umkonfigurieren.

- Kürzeste Biltzsyncronzeit 1/160, statt 1/250 bei der EM5-II, hat mich persöhnlich noch nie gestört.

Für mich ergibt sich ein Patt, ich kann nicht sagen welche mir lieber ist, haben beide so ihre Vor- und Nachteile, deswegen habe ich sie auch beide gekauft. Seit ich aber die EM1-II besitze, sind beide für mich überflüssig geworden und ich würde sie gern verkaufen. Beide habe ich sehr selten genutzt. Zahl der Auslösungen kann ich dir mitteilen, falls du Interesse hast. Die EM5-II kann ich dir mit dem originalen Batteriehandgriff anbieten und einer Arca Swiss kompatiblen L- Schiene. Die G81 mit dem guten Kit Zoom: 3.5-5.6/12-60 von Panasonic. Beide sind wirklich fast neuwertig und selten genutzt. Bei Interesse melde dich. Falls du sie als Universalkamera nutzen möchtest, ohne besondere Motivschwerpunkte, würde ich dir die G81 empfehlen, eben wegen der besseren Handhabung.

LG Thorsten

 

bearbeitet von Libelle103

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Herbert,

2 evt. für dich wichtige Punkte im Vergleich sind mir noch eingefallen.

- Die EM5 hat eine High-Res Funktion, die G81 nicht. Sie ermöglicht hochauflösende Aufnahmen vom Stativ, die habe ich mal ausprobiert, nutze ich aber nicht. 16Mpix reichen locker für Fine-Art Ausdrucke in A2.

- Das AF-Infrarot- Hilfslicht sitzt bei der G81 sehr ungünstig, und wird bei mir größtenteils von der Hand am Griff verdeckt, was sich die Konstrukteure dabei gedacht haben, ist mir ein Rätsel. Stört mich aber nicht, da ich die Funktion so gut wie nie benötige.

Übrigens habe ich mich entschlossen, beide Kameras doch nicht zu verkaufen.

Beide sind empfehlenswert, aber recht unterschiedlich. Wichtig finde ich nicht nur die Features, sondern die Kamera muß dir gefallen, ein ganz wichtiger Punkt und das ist sehr individuell und kann man auch nicht immer rational begründen.

LG Thorsten

bearbeitet von Libelle103

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ergänzend: Es gibt mindestens eine Pana-Linse, deren AF zumindest an der OM-D M5 verhältnismäßig langsam ist: Das 20/1.7 Pancake. Keine Ahnung, wieso, da sie an den Panas ordentlich arbeitet, aber war so. Ist jetzt nicht so ein Verlust, da die Linse zwar klein und scharf ist, aber ein ziemlich heftiges Coma und eine unschöne Schärfezeichnung, aber ist so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb Kabe:

Ergänzend: Es gibt mindestens eine Pana-Linse, deren AF zumindest an der OM-D M5 verhältnismäßig langsam ist: Das 20/1.7 Pancake. Keine Ahnung, wieso, da sie an den Panas ordentlich arbeitet, aber war so. Ist jetzt nicht so ein Verlust, da die Linse zwar klein und scharf ist, aber ein ziemlich heftiges Coma und eine unschöne Schärfezeichnung, aber ist so.

Ja das kann ich bestätigen, der AF des 1.7/20 ist langsam, aber ob das am Zusammenspiel Kamera- Objektiv liegt?  Ich habe das 1.7/20 auch gegen das 1.8/25 von Olympus getauscht, das ist auch in der Randschärfe besser. Ich habe es, da sehr klein, an meiner EPL7 genutzt, das der AF an meiner G81 besser war, kann ich gar nicht sagen, ich glaube das mit dem langsamen AF, trifft auch an Panasonic- Kameras zu. Es lag am Antriebsmotor im Objektiv, der in der 2. neuen Version von Panasonic verbessert wurde.

All meine Panasonic Linsen haben an meinen Olympus Kameras den gleich guten AF wie an meinen Panasonic Kameras, genauso umgekehrt. Ich nutze aber den AF-C Tracking nicht. Meine Pana- Linsen: 1.7/15, 2.8-4/8-18, 2.8/30 Macro, 5.6/12-32, 2.8/35-100, 5.6/100-300II, 5.6/12-60

Neulich habe ich auf You- Tube einen AF- Vergleich mit der Panasonic G9 gesehen:

Die G9 mit den PanaLeica- Objektiven 2.8-4/12-60 und dem 2.8-4/50-200,  verglichen mit den jeweiligen Konkurrenzobjektiven von Olympus: 2.8/12-40Pro und 2.8/40-150Pro. Ergebnis AFS und AF-C: In der Praxis kein Unterschied, obwohl Panasonic behauptet der DFD AF mit Panasonic- Objektiven wäre an ihren Kameras schneller als mit Olympus Linsen. Meinung des Autors: Das ist wohl nur ein Marketingschachzug. Er kann in der Praxis keinerlei Nachteile von Olympus Linsen an der G9 erkennen. Mag sein, das sie bei Messungen um 1/10 ms schneller sind, das ist in der Praxis aber unerheblich, auch für Bewegungsaufnahmen mit dem AF-C.

Panasonic behauptet ja auch, das ihre Bildstabis in den Gehäusen inzwischen ebenso effektiv sind, wie die in den Olympus Gehäusen, was nach meiner Erfahrung nicht stimmt. Die Stabilisierung  in meinen Olympus Gehäusen ist ca. 1 Bl effektiver. (EM5-II vs G81; PenF vs GX9) Neulich sah ich einen Vergleich bei You- Tune mit der neuen G9, (AkiGrafie) auch dort kam der Autor zu dem Ergebnis, das die Olympus Stabilisatoren immer noch  besser sind. Die von Panasonic sind aber zweifellos sehr gut. Olympus hat beim Bildstabi aber nach wie vor die Nase vorn, dafür hat Panasonic beim AF unter schwachem Licht die Nase vorn, von der EM1-II abgesehen, bei der ist der AF mindestens ebenbürtig, wenn nicht besser, nach meiner Erfahrung.

LG Thorsten

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Libelle103:

Ja das kann ich bestätigen, der AF des 1.7/20 ist langsam, aber ob das am Zusammenspiel Kamera- Objektiv liegt?

Ja, damals hatte ich noch eine GH1, die fokussierte mit der Linse gefühlt doppelt so schnell. Persönlich glaube ich ja, dass das mit hohen Kontrasten in Unschärfebereichen zusammenhing. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.